Wo du auch bist

von Kerstin Bätz 
4,3 Sterne bei31 Bewertungen
Wo du auch bist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Inibinis avatar

Nicht zu empfehlen, wenn man abends/nachts alleine zu Hause ist und Angst vor Geistern und ähnlichen hat! GRUSELIG + SPANNEND HOCH 100

Antje_Melanie_Schneiders avatar

Toller Sprachstil und eine mystische Kulisse! Doch das Grusel-Potential wurde leider nicht vollständig in die Beelitzer Heilstätten gelegt..

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wo du auch bist"

Die Historikerin Sonja ist auf der Flucht. Vor ihrem alten Leben und ihrem gewalttätigen Mann Kai. Mit Hilfe eines alten Freundes reist sie in die Beelitz-Heilstätten südlich von Berlin, um dort als Archivarin ein neues Leben anzufangen. Sie schöpft neue Hoffnung, als sie den Fotografen Jan kennenlernt. Doch mit jedem Tag werden ihr die Ruinen der ehemaligen Lungenheilanstalt unheimlicher. Um sie herum werden die Schatten tiefer und die Tage dunkler. Sonja fühlt sich beobachtet. Weil sie weiß, dass jemand sie verfolgt. Jemand, der sie gut zu kennen scheint … aber kann sie ihrem Verstand noch trauen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503950016
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:418 Seiten
Verlag:Edition M
Erscheinungsdatum:18.08.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Vibies avatar
    Vibievor 8 Monaten
    Ein Thriller mit alter deutscher Kriegsgeschichte und Hintergrund Thematik Missbrauch und Gewalt


    Die Beelitz-Heilstätten auch Lungenheilanstalt genannt ist ein Teil alter deutscher Kriegsgeschichte.
    Es ist ein riesen Arsenal auf 200 Hektar mit über 60 Gebäuden. Erbaut wurde dies anfangs für an Tuberkulose erkrankte Arbeiter.
    Im ersten und zweiten Weltkrieg diente es für erkrankte und verwundete Soldaten,Später wurde es von der roten Armee besetzt und da beging dann auch der Zerfall und die Zerstörung!
    Auch unzählige Gruselgeschichten und Storys drehen sich um die Heilstätten und dieses Arsenal ist ein Lieblingsplatz von Geisterjägern,alleine auch weil eben schon mehrere seltsame Dinge dort geschehen sein sollen. Zudem gab es auf den Grundstücken einen Doppelmord von dem sogenannten "Rosa Riesen"-ein Mann der ein Fetisch für Frauenkleidung hatte.


    Für mich ist dies mein erster Psychothriller den ich gelesen habe und mein bester. Denn hier ist Kriegsgeschichte verflochten mit einer Hintergrundthematik des Missbrauchs und Gewalt, mit dem Hauch Gruselatmosphäre.


    Meine Inhaltswiedergabe:
    Die Protagonistin Sonja ist verheiratet und flüchtet von ihrem gewalttätigen Ehemann von Nürnberg zu den Beelitz-Heilstätten wo sie dank ihren neuen Job auch ein neues Leben anfangen möchte.
    Sie Plagen düstere Albträume in der Nacht und am Tag verfolgen sie seltsame Geschehnisse, und oft weis sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden und zweifelt oftmals an sich und ihren Gefühlen.
    Auch wenn sie dort Freunde findet wie auch die Gruppe der Geisterjäger die sich auf den Gelände rum trieben fällt es ihr schwer den Leuten zu vertrauen und sich Ihnen anzuvertrauen!
    Den Platz und Ihre Flucht ermöglichten ihr.Ihr Jugendfreund Freund Gero und Ihre Freundin Yvonne,doch mit der Zeit plagen sie auch Zweifel ob sie Ihren freund Gero trauen kann,den dieser hat noch immer eine Schwäche für sie doch sie entschied sich damals,vor Jahren für Ihren Ehemann Kai.
    Jan tritt in Ihr Leben und es ensteht eine Liebelei doch durch Ihre Ängste und Zweifel fällt es Sonja immer schwerer sich Ihm an zu vertrauen,Ihm zu Vertrauen und sich in seiner Gegenwart fallen zu lassen. Denn durch ihre Schrecklichen Erlebnisse in der Ehe fällt es ihr nicht leicht sich Jan zu öffnen,denn sie denkt das sie sich auch in Ihm täuscht und er auch nur ein Spiel mit Ihr spielt!

    Dies ist nur ein kleiner Teil dessen was in der Geschichte passiert.

    Mein Fazit:
    Hier wurde alte Geschichte und Thriller Feeling wirklich gut verpackt hasst. Hatte die ganze Zeit beim Lesen immer so ein beklemmendes Gefühl-nicht negativ denn ich fühlte mit Sonja und mit diesem besonderen gruseligen Platz so arg mit -auch was das Geschichtliche und erlebte anging . Und immer dachte ich OMG was kommt als nächstes!?
    Ich fühlte mich immer als wäre ich beim Geschehen mittendrin, und so möchte ich mich bei jeder gelungenen Geschichte fühlen und hier ist alles aufgegangen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Melody80s avatar
    Melody80vor 2 Jahren
    Wo du auch bist

    Kerstin Bätz versteht es, zügig Spannung aufzubauen. Nach einer kleinen Vorstellung der Protagonistin Sonja Talbot als Archivarin wird man an ihrer Seite in die Beelitzer Heilstätten mitgenommen. Als es abendlich zu spuken beginnt und immer mysteriöse Vorfälle eintreffen, bekommt es Sonja und auch der Leser, also ich, mit der Angst zu tun. Den Grusel und den Schrecken konnte ich manchmal fast selbst als Gänsehaut spüren, ich konnte mir sehr gut die verlassene Heilanstalt und die Schatten vorstellen, die für reichlich Angst sorgen.

    Trotz allem "Lost Place-Feeling" muss ich sagen, dass ich ab etwa der Hälfte immer enttäuschter beim Lesen wurde, da dem Buch streckenweise die Luft ausging. Viele Schreckmomente wiederholten sich und wurden zu Phrasen. Die Protagonistin entwickelte sich zu einer unsicheren, teils auch naiven Person, die zunehmend anstrengender wurde. Zum Ende hin entfernte sich dann das Buch vom Mystery-Genre und entwickelte sich zu einem Psychothriller, mit einer überraschenden, aber klischeehaften Wendung.

    Mein Fazit

    Ein Buch, welches zur einen Hälfte mit gruseligen Momenten aus der Heilanstalt Beelitz überzeugen kann, dann aber leider zunehmend langatmiger wird und eine ganz andere Genre-Richtung einschlägt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Inibinis avatar
    Inibinivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Nicht zu empfehlen, wenn man abends/nachts alleine zu Hause ist und Angst vor Geistern und ähnlichen hat! GRUSELIG + SPANNEND HOCH 100
    GRUSEL PUR

    Inhalt: 
    Die Historikerin Sonja ist auf der Flucht. Vor ihrem alten Leben und ihrem gewalttätigen Mann Kai. Mit Hilfe eines alten Freundes reist sie in die Beelitz-Heilstätten südlich von Berlin, um dort als Archivarin ein neues Leben anzufangen. Sie schöpft neue Hoffnung, als sie den Fotografen Jan kennenlernt. Doch mit jedem Tag werden ihr die Ruinen der ehemaligen Lungenheilanstalt unheimlicher. Um sie herum werden die Schatten tiefer und die Tage dunkler. Sonja fühlt sich beobachtet. Weil sie weiß, dass jemand sie verfolgt. Jemand, der sie gut zu kennen scheint … aber kann sie ihrem Verstand noch trauen? (Quelle: LB)

    Meine Meinung:

    Ich hätte echt nieeemals gedacht, dass mich dieses Buch so gruseln kann!

    Sonja war mir sehr sympathisch und ich konnte ihre Gefühle und Gedanken super nachvollziehen! Ihr Charakter wurde sehr gut ausgearbeitet.


    Was ich von den anderen Protagonisten denken sollte, wusste ich eine lange Zeit nicht, da schon alles sehr mysteriös war. Deswegen sage ich jetzt mal wieder nichts zu den anderen Figuren ^^

    Der Schreibstil ist sehr bildlich und flüssig zu lesen. Das Buch lief wie ein Film vor meinen Augen ab und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite total gefesselt :) 

    Es war durchgehend spannend bzw. gruselig! Meistens habe ich so in dem Zeitraum von 23 Uhr bis 00:30 Uhr gelesen und jaaaaa… es haben alle geschlafen… es war Nacht… da hab ich echt auf jedes Geräusch gehört! Die Story war mega gruselig, womit ich echt nicht gerechnet hätte!!! Das Gruselfeeling war echt nicht mehr zu toppen! Ich weiß nicht, ob andere Menschen das auch so gruselig finden aber ich hab schon Angst vor gruseligen Begebenheiten… ich glaube nicht direkt an Geister aber während des Lesens hab ich mir da wirklich Gedanken drüber gemacht :D Ich konnte dann auch nicht lange am Stück lesen, weil ich einfach zu sehr Angst hatte nicht mehr gut schlafen zu können :o ^^ 

    Meine zwei einzigen Kritikpunkte sind, dass ich teilweise das Gefühl hatte, dass sich am Anfang alles in irgendeiner Art wiederholt. Die ‚Handlungen‘ waren zwar verschieden aber trotzdem auch gleich. Ich weiß jetzt nicht, ob ihr wisst was ich meine aber ich kann da auch nicht mehr zu erklären, da ich nicht spoilern will. Auch wird noch eine zweite Geschichte aus der Vergangenheit erzählt, wo ich mir doch noch ein paar mehr Zusatzinfos gewünscht hätte. 

    Das Ende war auch nochmal actiongeladen und für mich nicht vorhersehbar!

    Mein Fazit:
    Die Autorin überzeugte mich mit den ganzen gruseligen Sachen, ihrem (vielleicht zu ^^) bildlichen Schreibstil und den überraschenden Wendungen! Toll war, dass man nie genau wusste, was die anderen Personen jetzt genau mit der Sache zu tun haben. Sind sie gut oder böse? Aufgrund der teilweise eintönigen Handlung (ich nenn es jetzt mal so) und dass ich gerne noch etwas mehr über die ‚zweite Geschichte‘ erfahren hätte, ziehe ich 0,5 Sterne ab. 

    Das Buch wird mir aber auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben, da es das erste Buch seit langem wieder war, was mich unglaublich gruseln konnte! :)

    4,5/5 Thrillersternchen von mir

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    Antje_Melanie_Schneiders avatar
    Antje_Melanie_Schneidervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Toller Sprachstil und eine mystische Kulisse! Doch das Grusel-Potential wurde leider nicht vollständig in die Beelitzer Heilstätten gelegt..
    Tolle Kulisse und super Sprachstil, aber das Potential ging in falsche Richtung..

    Die Story: die unheimlichen Beelitzer Heilstätten und eine Protagonistin mit Verfolgungswahn

    Sonja Talbot heißt die vierzigjährige Protagonistin, die als Archivarin in den Beelitzer Heilstätten für Ordnung sorgen soll. Dabei flüchtet sie vor ihrer eigenen Vergangenheit in Nürnberg: vor ihrem Mann Kai, der sie geschlagen hat. Immer wieder hört Sonja Talbot Geräusche, liest eine rätselhafte Liebesgeschichte aus dem zweiten Weltkrieg und hat das Gefühl, verfolgt zu werden. Bildet sie sich das alles nur ein, oder könnte sogar Kai ihr bis nach Berlin gefolgt sein?

    Eine mysteriöse Kulisse, die Gänsehaut verursacht

    Von Anfang an hat es die Autorin Kerstin Bätz geschafft, eine Szenerie vor dem geistigen Auge zu erschaffen, die Gänsehaut verursacht. Es ist mystisch, unheimlich und man weiß nicht, ob das Buch vielleicht sogar paranormale Züge annehmen wird. Türen, die sich über Nacht wieder öffnen, Gegenstände, die sich bewegen. Gruselig! Besonders gelungen finde ich auch die Spannung, die sich gleich zu Beginn ergibt, da der Protagonistin gesagt wird, sie dürfe nicht in den Keller gehen. So etwas macht den Leser natürlich neugierig.

    Die anfängliche Spannung hat bei mir zwischenzeitlich ein wenig nachgelassen, da die Protagonistin Sonja immer wieder nur „fast“ in den Keller geht und immer und immer wieder das Gefühl hat verfolgt zu werden und es sich eine Weile lang ein bisschen im Kreis dreht. Zudem wusste ich manchmal nicht hin mit meinen Eindrücken, da eine alte Liebesgeschiebe aus dem zweiten Weltkrieg für eine verzauberte, romantische Nostalgie sorgte, während das Gefühl der Protagonistin verfolgt zu werden, nachdenkliches Unwohlsein verursachte.

    Der fabelhafte Schreibstil hat mich verzaubert

    Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr lebendig und faszinierend. Die Wortfindung, die Vergleiche und die Metaphern haben mich sehr beeindruckt, sodass ich das ein oder andere Mal richtig dachte: wow, was für eine geniale Wortfindung. Super! Das hat mir tatsächlich am Besten an dem Buch gefallen. Dafür also Hut ab!

    Die Figuren und deren Motive

    Obwohl die Protagonistin 40 Jahre alt ist, hatte ich damit so meine Probleme. Ich habe immer den Eindruck gehabt, sie wäre jünger. Vielleicht lag es daran, dass gleich am Anfang ihre Mutter angerufen hat und sich um ihr Mädchen Gedanken gemacht hat, oder daran, dass sowohl der Hausmeister als auch der Hauswirt »junge Frau« zu ihr sagten.

    Sowohl die Handlungen von Sonja Talbot, aber insbesondere auch der Nebendarsteller waren mir nicht immer ganz klar, was mich im Grunde nicht weiter gestört hat. Schließlich kann man auch im realen Leben viele Handlungen von Menschen nicht nachvollziehen, da man sie immer zu sehr mit sich selbst vergleicht. Das Einzige was ich mir gewünscht hätte, wäre noch ein Stück weit mehr Erklärungen und Ursachen für die Aktionen zu erläutern.

    Zudem spielt der Roman 2013 und dennoch hatte ich besonders zu Beginn lange Zeit das Gefühl, als wären es vergangene Zeiten. Vielleicht lag das an der zerbröckelten Kulisse der Beelitzer Heilstätten… Es hatte auf jeden Fall etwas nostalgisches, was sicherlich von der Autorin auch so beabsichtigt war.

    Fazit: Nostalgischer Liebesroman und Thriller in einem Paket

    Die Geschichte beinhaltet letztendlich zwei Geschichten, was nicht schlecht ist, aber mich ein bisschen gestört hat. Die Kulisse der Beelitzer Heilstätten und die Art der mystischen Wortfindung hatten für mich sehr hohes Potential. Allerdings hat die Autorin dann mehr oder minder zwei unabhängige Geschichten in eine gepackt. Mir wäre es lieber gewesen, hätte die Autorin noch mehr aus der Mystik der Heilstätten eine Gruselgeschichte geschmiedet, anstatt dann doch, mit einem meiner Meinung nach recht durchschnittlichen Ende abzuschließen. Aber das ist Geschmacksache.

    Das Buch hat mich trotzdem nett unterhalten und aufgrund der tollen Sprache, kann ich es dennoch weiterempfehlen.


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    sweety90s avatar
    sweety90vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr spannendes und fesselndes Buch mit einem toll gewähltem Schauplatz und einer guten Grundstimmung.
    Ein toller und spannender Thriller mit düsterer Atmosphäre

    Inhalt
    Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann nimmt die Historikerin Sonja einen Job in den Archiven der Beelitzer Heilstätten an. Doch ihr Mann hat er geschworen sie immer und überall zu finden. Schon nach ein paar Tagen hat Sonja das Gefühl beobachtet zu werden und hört leise Stimmen. Hat ihr Mann sie gefunden und versucht ihr Angst einzujagen oder geht etwas ganz anderes in den alten Mauern der Heilstätten vor sich?


    Eigene Meinung
    „Wo du auch bist“ hat mich vom ersten Moment an angesprochen, sowohl vom Cover her, als auch vom Klappentext. Schon hier war ich von den Schauplätzen rund um die Beelitzer Heilstätten begeistert, die Grundvoraussetzungen schienen also schon mal super zu sein.
    Gleich im Prolog wird man von der Autorin gefesselt, auch wenn es erst einmal „nur“ um einen flüchtigen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg geht.
    Kurz darauf lernt man die Protagonistin Sonja kennen, die einen Job in den Archiven der Heilstätten angenommen hat und so, mit der Hilfe ihrer Freunde, vor ihrem gewalttätigen Ehemann flieht. Doch dieser hat geschworen sie zu finden.
    Von Anfang an war Sonja mit sympathisch, auch wenn sie immer sehr blass rüberkam. Manchmal hat sie mich mit ihrer Naivität genervt, allerdings erklärt das auch, warum sie bis zu diesem Job bbei ihrem Mann geblieben ist.
    Leider erfährt man nur nach und nach und sehr schleppend was wirklich vorgefallen ist.
    Die anderen Personen, zum Beispiel Jan, sind an sich auch sehr interessant, allerdings bleiben sie genauso blass wie die Protagonistin. Auch hier hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht.
    Die Handlung ist spannend und temporeich und hat mich das Buch stellenweise nicht aus der Hand legen lassen. Wie anfangs schon vermutet haben sich die Heilstätten als perfekten Schauplatz herausgestellt. Mit ihren alten Gewölbekellern, halb verfallenen und einsturzgefährdeten Gebäuden geben sie der ganzen Atmosphäre einen düsteren Touch. Im Laufe der Geschichte wird diese Atmosphäre durch diverse Geschehnisse noch verstärkt.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen. Ihre Ideen sind gut umgesetzt und man hat nicht wirklich das Gefühl, dass es ihr erster Roman ist. Ein Profi hätte es kaum besser machen können. Wenn sie den Personen noch ein bisschen mehr Farbe und Tiefe verliehen hätte, dann wäre es perfekt gewesen.

    Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und durch die verschiedenen dunklen Töne, im Zusammenspiel mit dem vergitterten Fenster und dem Titel wird die düstere Atmosphäre auf das Cover übertragen. Auch der Titel ist toll gewählt, denn wo sie auch ist, er wird sie finden.


    Fazit
    Ein sehr spannendes und fesselndes Buch mit einem toll gewähltem Schauplatz und einer guten Grundstimmung. Wären die Personen mit noch etwas mehr Tiefe versehen, dann wäre es perfekt. Definitiv wird dies nicht mein letzter Thriller von Kerstin Bätz gewesen sein, sofern noch weitere folgen (was ich doch sehr hoffe).


    Empfehlung
    Jeder Thrillerfan, der düstere Atmosphären und eine spannende Handlung mag, wird hier sein nächstes Buch finden. Traut euch, auch wenn es ein Erstling ist, es lohnt sich!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    mullemaus7584s avatar
    mullemaus7584vor 3 Jahren
    Wow....Gänsehaut pur

    Meine Meinung: Der Klappentext von "Wo du auch bist" hat mich sehr neugierig gemacht, nicht nur, weil er sich sehr spannend angehört hat, sondern auch weil ich in der Nähe der Beelitzer-Heilstätten aufgewachsen bin. Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft und sie hat eine ganz besondere Art und Weise, dem Leser dadurch einen Schauer nach dem anderen über dem Rücken zu jagen. Die Geschichte hat sich sehr flüssig lesen lassen und der Spannungsbogen wurde mit jedem weiteren Kapitel mehr gespannt. Etwa in der Mitte des Buches hatte ich für mich beschlossen, dieses Buch nicht mehr nachts zu lesen, sondern nur noch tagsüber, wenn ich meine Umgebung auch ja im Blick hatte. Die Story war sehr gut durchdacht und ausgearbeitet. Vergeblich hatte ich beim Lesen Stellen im Buch gesucht, in der ich durchatmen konnte. Meine Fingernägel haben sehr gelitten. Gänsehaut war Dauerzustand. Beim kleinsten Geräusch fing ich an, ganz untypisch für mich, zusammen zu zucken. Die Protagonisten waren sehr authentisch. Jeder hatte seine Schwächen und Stärken. Bis zum Schluss stellte ich mir immer wieder die Fragen: Wer verdammt nochmal ist es? Hast du auch keinen Hinweis überlesen? Fazit: Für mich ist dieser Psychothriller ein wahres Highlight gewesen. Ein sehr guter Spannungsbogen, viel Gänsehaut und Fingernägel knabbern. Bis zum Ende keine Ahnung, wer dahinter steckt und ein wahrhaft bildlicher Schreibstil. Für Psychothriller-Fans ein klares Muss im Bücherregal. Folgt dem Ruf der Beelitzer-Heilstätten und lasst euch überraschen, was dort alles vor sich geht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    abendsternchens avatar
    abendsternchenvor 3 Jahren
    Spannende Story

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, welches mir mit Widmung der Autorin geschickt wurde. Darüber habe ich mich bereits gefreut da ich somit ein weiteres signiertes Buch im Regal stehen habe.

    In Wo du auch bist begleiten wir Sonja die in Beelitz Heilstätten ein neues Leben beginnen möchte. Auf der Flucht vor ihrem Ehemann Kai, wird ihr durch Gero eine Unterkunft und ein neuer Job organisiert. Es sind nur 2 Personen eingeweiht, welche wirklich wissen wo Sonja sich aufhält. Selbst ihre Mutter weiß den genauen Ort nicht.

    Sonja geht in ihrem neuen Job im Archiv der Heilstätten auf. Doch schon bald fühlt sie sich beobachtet und hört und sieht Dinge. Die Ruinen wirken immer mysteriöser und unheimlicher. Dann kreuzt auch noch Jan auf, ein Fotograf und „Fremdenführer“ der Heilstätten. Jan kreuzt immer wieder ihren Weg und ist meist in Situationen auftaucht in denen Sonja nicht mit ihm rechnet.

    Wenn ihr mehr wissen möchtet, dann solltet ihr Wo du auch bist selbst lesen.

    Was mir an dem Buch gefallen hat, das es mal in einer Gegend spielte, die man selbst kennt. Beelitz liegt in Brandenburg und ich selbst wohne auch in Brandenburg. Selbst die Heilstätten sind mir nicht unbekannt. Auch soll man dort wirklich die Stimmen der alten Patienten dort hören. Ob es wirklich so ist, kann ich euch jedoch nicht sagen, da ich die Ruinen selbst nicht besucht habe und man dort so auch nicht mehr ran kommt. Kerstin Bätz hat im Buch jedoch alles sehr anschaulich beschrieben, dass man die Ruinen vor seinen Augen sehen konnte.

    Das Cover vom Buch ist auch sehr schön gestaltet, man sieht hier ein Teil einer Ruine. Durch die dunklen Töne wirkt das Ganze auch gleich noch etwas mysteriöser bzw. aufregender.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls gefallen. Man ist super schnell ins Buch gekommen. Es ließ sich locker und ohne Probleme lesen. Die Protagonistin Sonja ist in meinen Augen sehr gut ausgearbeitet worden. Ihre Gefühle und Empfingen kamen authentisch rüber. Selbst die Nebenpersonen waren gut ausgearbeitet.

    Mit Wo du auch bist hatte ich angenehme und spannende Lesestunden. Ich kann dieses Buch an Thriller Liebhaber weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leneorys avatar
    Leneoryvor 3 Jahren
    Begleitet Sonja auf Ihren Weg in ein besseres Leben:

    +++ Buchinhalt +++

    Sonja hat es endlich geschafft und den Schritt in ein neues Leben gewagt. Weit weg von ihrem Ehemann Kai, der sie jahrelang unterdrückt, erniedrigt und gepeinigt hat. Durch die Hilfe ihres alten Freundes Gero ist sie auf die Stelle der Archivarin in den Beelitz-Heilstätten aufmerksam geworden und als sie den Job bekommt, ist die Freude groß. Nur Ihre Mutter und ihre beste Freundin wissen, wo sie ab sofort leben wird, denn sie möchte auf keinen Fall von Kai gefunden werden. Sonja wohnt ab sofort in einer kleinen Pension bei einem netten Mann am Rande der Beelitz-Heilstätten. Sie fühlt sich dort wohl, doch von Anfang an wird sie das Gefühl nicht los, beobachtet zu werden. Als sie diese Angst nicht los lässt, bahnt sich das ungute Gefühl an, dass der Ex ihr auf die Schliche gekommen ist. Außerdem vertieft sie sich in eine Liebesgeschichte, auf die sie bei ihrer Arbeit als Archivarin stößt und stellt eigenständig Nachforschungen diesbezüglich an, da ihr die Story keine Ruhe lässt und doch gleichzeitig so fasziniert. Während Ihrer Zeit in den Heilstätten trifft Sie auf Jan und fühlt sich von ihm angezogen, doch sie kann sich nur sehr langsam auf ihn einlassen. Der Schmerz an Ihre Ehe mit Kai ist noch zu groß. Wird Kai sie dort finden? Kann sie Jan vertrauen? Spuckt es in den Beelitz-Heilstätten? Doch es kommt alles anders als geplant…


    +++ Buchfazit +++

    Da der Buchrücken verlockend und spannend klang, habe ich mich für ein Rezensionsexemplar beworben und hatte Glück. Ich bekam das Taschenbuch mit Widmung und einem Lesezeichen zur Verfügung gestellt. Und darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut.

    Der Einstieg in die Geschichte verläuft recht flott und startet bereits mit einigen Wirrungen und dem ständigen Gefühl, beobachtet zu werden. Zwischenzeitlich fragt man sich wirklich, ob Sonja reif für die Anstalt ist oder ob ihr da jemand Streiche spielt, um sie um den Verstand zu bringen und in den Wahnsinn zu treiben. Für mich liest sich die Geschichte auf jeden Fall realistisch und ich kann mir gut vorstellen, dass es so passiert sein könnte. Durch viele Verwirrungen und Details, die sich am Ende zusammen fügen und ein klares Bild ergeben, bleibt es durchweg spannend und man fragt sich immer wieder, liegt es an Sonja oder wer steckt hinter dem ganzen Dilemma. Das Buch wird dem Genre auf jeden Fall gerecht. Es bleibt stets spannend und bei den Wendungen fängt man stets von vorn an zu grübeln, wer hier nun der Übeltäter ist oder ob es an Sonjas Psyche liegt.

    Das Ende war für mich doch sehr überraschend, im positiven Sinne. Das habe ich so nicht erwartet aber dadurch ergab alles am Ende einen Sinn – so sollte es in jedem guten Buch sein. Auch wenn bei mir am Ende noch ein paar Fragen offen geblieben sind. Aber es bleibt bei Büchern eben immer viel Platz für Spekulationen und die Frage, wie es denn weiter gehen könnte…

    Das Cover finde ich passend und sehr ansprechend – im Buchladen wäre es mir definitiv entgegen gehüpft. Der Preis ist auf jeden Fall angemessen und die Story es wert.

    Das einzig negative was mir hier aufgefallen ist: das Buchmaterial. Das Cover wellt sich nach dem Lesen unschön und auch an den Ecken löst sich das Cover. Im Buchregal fällt das dann jedoch nicht mehr so auf - zum Glück.

    Mich hat das Buch mit der Geschichte überzeugt und mir ein paar tolle Lesestunden beschert und mich bereichert. Von mir gibt es eine klare Lesempfehlung.

    Kommentieren0
    81
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor 3 Jahren
    Ein Psychothriller, der erst nachhaltig versteht zu beeindrucken

    Sonja flieht vor ihrem Leben mit ihrem gewalttätigem Mann Kai.
    Sie ist tief geprägt und von Schmerz durchzogen. Bis jetzt haben Leid und Qualen ihr Leben bestimmt.
    Zuflucht findet sie in den Heilstätten Beelitz.
    Dort beginnt sie ein neues Leben als Archivarin.
    Doch lassen sich die Dämonen ihres Lebens vertreiben oder folgen sie ihr auf Schritt und Tritt?
    Als sie in den Heilstätten ihrer Arbeit nachgeht stößt sie auf die Geschichte von Alexander und Karla.
    Sie muss wissen wie diese ausging.
    Als sie Jan kennenlernt schöpft sie Hoffnung auf ein besseres Leben.
    Aber ist es das wirklich oder hat auch er ein Geheimnis vor ihr?
    Aber auch in den Heilstätten treiben sich die Dämonen der Vergangenheit herum.
    Denn nicht immer war es eine Lungenheilanstalt.
    Seltsame Dinge geschehen und Sonja muss sich irgendwann fragen ob sie verrückt ist oder ob es jemand auf sie abgesehen hat.
    Wem kann sie dabei überhaupt noch trauen?
    Wird sie dem Wahnsinn entkommen?

    Der Einstieg in das Buch gelang mir nur recht mühsam.
    Anfangs war mir alles viel zu verwirrend.
    Aber Sonja mochte ich sofort. Ihr Schicksal hat mich berührt, dennoch muss ich sagen, hatte auch ich meine Zweifel, was ihre Person anging.
    Man konnte schlecht unterscheiden wo die Realität anfängt und der Schein lauert.
    Sie trägt so viel Schmerz und Leid in sich, daß es mit jeder Faser des Herzens zu spüren ist.
    Ich  hab einfach nur gehofft, daß es wieder besser für sie wird.
    Ja, das sie einfach auch mal Glück erleben darf.
    Im Laufe des Buches erhält man viele Erinnerungen aus ihrem Leben, dadurch lernt man sie auch recht gut kennen. Auch wenn ich gern noch mehr von ihr erfahren hätte.
    Jan gegenüber war ich recht zwiespältig eingestellt , er erschien mir oft zu undurchsichtig. Ich wusste an keiner Stelle ob ihm zu trauen ist.
    Ja und Kai , ihn mochte ich überhaupt nicht. Was natürlich nachvollziehbar ist. Ein Psychopath wie er im Buche steht. Abgrundtief böse und natürlich ist er nie Schuld.
    Schnell hat man auch von der Geschichte von Karla und Alexander erfahren, diese fand ich überaus imteressant gestaltet. Sie hat mich tief berührt und keine Ruhe gelassen.
    Ich wollte ubedingt mehr darüber erfahren, allerdings hat das etwas gedauert und ich wurde ziemlich ungeduldig.
    Die Auflösung hat mich persönlich nicht sehr zufriedengestellt. Ich hätte mir gewünscht , daß dieser Geschichte mehr Raum geschenkt worden wäre.
    Die Heilstätte und ihre Geschichte wurde sehr gut dargestellt, darüber hinaus hat es die Autorin geschafft mit einer drückenden, dunklen und mysteriösen Atmosphäre aufzuwarten, die das Ganze nochmal sehr gut unterstrichen hat.
    Die Beschreibungen haben dazu beigetragen, daß ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.
    Es hat mir die Kehle zugeschnürt, da auch ich Ängste und Qualen gespürt habe.
    Sehr beängstgend, aber auch faszinierend.
    Die Story an sich war sehr abwechlungsreich und komplex gestaltet. Mit der Zeit wurde es auch immer spannender und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Es zog sich ein Strudel aus Angst, Ausweglosigkeit und Grauen durch das Buch.
    Durch einige Wendungen hat es die Autorin geschafft mich immer wieder zu überraschen. das hat dem ganzen noch mehr Auftrieb gegeben.
    Ich war fassungslos, geschockt und einfach sprachlos.
    Der Showdown war dann nochmal richtig explosiv und adrenalingeladen.
    Die Emotionen brachen dabei ihren Bahn und ich habe alles in mich aufgesogen.
    Der Abschluss hat mir gut gefallen.

    Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sonja, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
    Aber auch die Nebencharaktere verstehen zu bezaubern, sie sind athentisch und geradeheraus und verstehen es für sich einzunehmen.
    Was mir besonders gut gefallen hat. es wurden ganz besondere Momente eingefangen und diese zum Leben erweckt. So das man dies sehr gut spüren konnte.
    Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet.
    Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.,
    Der Schreibstil ist fließend und mitreißend, aber auch bildgewaltig gehalten.
    Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.

    Fazit:
    Was ist Schein, was ist Sein?
    Das muss man sich immer wieder fragen.
    Eine Geschichte die das pure Grauen und Ausweglosigkeit zu Tage fördert.
    Abgründig, komplex und ziemlich emotional.
    Ein Psychothriller, der erst nachhaltig versteht zu beeindrucken.
    Eine klare Leseempfehlung.
    ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    lenars avatar
    lenarvor 3 Jahren
    Wo du auch bist - sehr spannend

    Mir hat das Cover des Buches unheimlich gut gefallen. Als ich mir den Klappentext auch noch näher angeschaut habe, stand für mich fest, dass ich es lesen möchte. Ich war sehr gespannt auf das Buch und es hat meine Erwartungen nicht enttäuscht.

    Der Anfang des Buches ist schon sehr rasant. Man wird in die Geschichte gezogen und lernt Sonja und ihren Mann kennen.

    Von Anfang erzeugt die Autorin eine düstere Stimmung. Gerade für die kalten dunklen Tage ist das Buch super. Es hat aber nicht nur eine düstere Stimmung, sondern auch einige gruselige Elemente, die ich so gar nicht erwartet hatte. Das Buch ist denke ich nichts für schwache Nerven, da einige Stellen schon sehr gruselig waren, vor allem wenn man sie abends im Bett liest. Aber ich meine, welcher Ort hat noch mehr Gruselpotential als eine Heilanstaltt?

    Man könnte sagen, dass mir das Buch durchweg gut gefallen hat, wenn nicht die Protagonistin Sonja gewesen wäre. Mit ihr hatte ich so ein paar Probleme. Zum einen war sie mir etwas  zu flach gestaltet, zum anderen war sie zu Paranoia. Ich kann schon verstehen hat das sie Angst hat, aber an manchen Stellen war es mir einfach zu übertrieben und zu viel. Außerdem hatte ich ein Problem mit der Liebesgeschichte. Sonja hat in meinen Augen nicht authentisch auf den neuen Mann reagiert. Ich glaube jemand, der so schlimme Dinge mit einem Mann erlebt hat, kann sich nicht so schnell auf einen neuen einlassen.

     

    Fazit:

    Das Buch „Wo du auch bist“ geschrieben von Kerstin Bätz konnte mich durch die Spannung und die düstere Atmosphäre überzeugen. Außerdem findet man einige Gruselelemente, die das ganze abrunden. Lediglich mit der Protagonistin hatte ich so meine Probleme. Dennoch eine klare Leseempfehlung von mir, an alle die Lust auf einen spannenden Thriller haben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________ 
    Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können!

    ________________________________________________________________ 

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt.

    Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren.

    'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman.

    Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä.

    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin.

    Weitere Informationen

    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-)
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-)
    ________________________________________________________________ 

    Für Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    ________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen. 
    ________________________________________________________________ 

    Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen:
    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

    Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts)
    Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016
    - 73california 0 von 15 Debüts
    - Alchemilla 0 von 15 Debüts
    - Allegra2014 0 von 15 Debüts
    - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - annabchzk 0 von 15 Debüts
    - Annabel 0 von 15 Debüts
    - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Arizona 3 von 15 Debüts
    - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts
    - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts
    - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Biest 10 von 15 Debüts
    - birdsong 0 von 15 Debüts
    - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts
    - Bookflower 1 von 15 Debüts
    - Brilli 11 von 15 Debüts
    - Buchblume 3 von 15 Debüts
    - Bücherwurm 0 von 15 Debüts
    - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts
    - CaptainSwan 0 von 15 Debüts
    - Caroas 3 von 15 Debüts
    - Cellissima 2 von 15 Debüts
    - ChAoT89 0 von 15 Debüts
    - chatty68 7 von 15 Debüts
    - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts
    - Chirise 1 von 15 Debüts
    - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Condessadelanit 0 von 15 Debüts
    - Corpus 3 von 15 Debüts
    - Corsicana 8 von 15 Debüts
    - Curin 0 von 15 Debüts
    - DaniB83 0 von 15 Debüts
    - darkshadowroses 3 von 15 Debüts
    - DieBerta 2 von 15 Debüts
    - dieFlo 13 von 15 Debüts
    - dirk67 1 von 15 Debüts
    - Donauland 5 von 15 Debüts
    - dorli 12 von 15 Debüts
    - dorothea84 0 von 15 Debüts
    - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts
    - elane_eodain 12 von 15 Debüts
    - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Engel1974 2 von 15 Debüts
    - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts
    - fabulanta 0 von 15 Debüts
    - Fluse 0 von 15 Debüts
    - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER!
    - Gela_HK 4 von 15 Debüts
    - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Gelsche 0 von 15 Debüts
    - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts
    - Gruenente 4 von 15 Debüts
    - gsimak 1 von 15 Debüts
    - hannelore259 10 von 15 Debüts
    - hansemann 0 von 15 Debüts
    - heidi_59 9 von 15 Debüts
    - herminefan 6 von 15 Debüts
    - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - INA80 0 von 15 Debüts
    - Insider2199 4 von 15 Debüts
    - Iphigenie34 11 von 15 Debüts
    - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts
    - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - janni_aroha 0 von 15 Debüts
    - JennyReads 0 von 15 Debüts
    - Judith1704 2 von 15 Debüts
    - Karin_Welters 0 von 15 Debüts
    - Katja_Oe 0 von 15 Debüts
    - kepplingerbi 1 von 15 Debüts
    - Kerst 0 von 15 Debüts
    - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts
    - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Kuisawa 1 von 15 Debüts
    - LaDragonia 0 von 15 Debüts
    - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Lalarissa 0 von 15 Debüts
    - laraundluca 10 von 15 Debüts
    - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts
    - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - leselea 7 von 15 Debüts
    - Lesesumm 7 von 15 Debüts
    - Letanna 9 von 15 Debüts
    - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts
    - Lighthous23 0 von 15 Debüts
    - Lilli33 7 von 15 Debüts
    - LimaKatze 6 von 15 Debüts
    - LimitLess 2 von 15 Debüts
    - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts
    - littleblueberry 0 von 15 Debüts
    - Looony 0 von 15 Debüts
    - Lotta22 11 von 15 Debüts
    - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Marion22 0 von 15 Debüts
    - martina400 1 von 15 Debüts
    - mary789 0 von 15 Debüts
    - Marysol14 3 von 15 Debüts
    - Mausezahn 0 von 15 Debüts
    - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - merlin78 7 von 15 Debüts
    - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts
    - MimiSoot 0 von 15 Debüts
    - Mini-Dee 0 von 15 Debüts
    - MiniMixi 0 von 15 Debüts
    - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Mone97 0 von 15 Debüts
    - moorlicht 0 von 15 Debüts
    - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts
    - Nele75 11 von 15 Debüts
    - Neytiri888 0 von 15 Debüts
    - Nicol74 0 von 15 Debüts
    - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Piddi2385 0 von 15 Debüts
    - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts
    - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts
    - Ramazoddl 3 von 15 Debüts
    - Resaa 0 von 15 Debüts
    - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Saruja 0 von 15 Debüts
    - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts
    - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts
    - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Sick 10 von 15 Debüts
    - Smberge 0 von 15 Debüts
    - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts
    - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Soulreader 0 von 15 Debüts
    - Starlet 1 von 15 Debüts
    - Stinsome 2 von 15 Debüts
    - sunnessa 0 von 15 Debüts
    - sursulapitschi 4 von 15 Debüts
    - Thaliomee 2 von 15 Debüts
    - The_Reader15 4 von 15 Debüts
    - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - thoresan 1 von 15 Debüts
    - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - tierklink 0 von 15 Debüts
    - Tinkers 0 von 15 Debüts
    - tizisalazar 0 von 15 Debüts
    - Topica 0 von 15 Debüts
    - ubirkel 0 von 15 Debüts
    - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Wayland 0 von 15 Debüts
    - Wortbluete 0 von 15 Debüts
    - Wortteufel 8 von 15 Debüts
    - xxxxxx 1 von 15 Debüts
    - Yaalbo 0 von 15 Debüts
    - Yvi33 0 von 15 Debüts
    - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts
    - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts
    - Zwinkerling 0 von 15 Debüts

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden!

    Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015 
    Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 
    Zum Thema
    Kerstin_Baetzs avatar


    Wie in Zeitlupe erhob ich mich und sah den Korridor entlang. Dorthin, wo das Licht des Schachtes den dunklen Tunnel etwas erhellte. Im fahlen Schimmer befand sich eine Gestalt. Ganz in Finsternis gekleidet, als wäre es die personifizierte Dunkelheit. Mit schreckgeweiteten Augen starrte ich auf die Stelle, wo sich das Gesicht befinden musste. Aber auch da befand sich nichts als konturlose Schwärze.
    Ich drehte mich langsam um in Richtung Treppe. Aus den Augenwinkeln konnte ich genau sehen, wie die unheimliche Figur auf mich zueilte. Die Hände wie Klauen aus Nichts nach mir ausgestreckt, um mich für immer in ihr lichtloses Reich zu ziehen.


    Man kann fliehen, wohin man will. Niemals wird man sich selbst entkommen.

    Die Historikerin Sonja will ihr altes Leben hinter sich lassen. Vor allem aber ihren brutalen Mann Kai. Deshalb tritt sie eine Stelle als Archivarin in den Beelitz-Heilstätten südlich von Berlin an. Weil sie einen Neuanfang braucht. Als sie dann auch noch neue Freunde findet und dem Fotografen Jan begegnet, scheint anfangs alles gut zu werden für Sonja.

    Doch dann werden die Schatten um sie herum immer tiefer in den Ruinen der ehemaligen Lungenheilanstalt. Sie fühlt sich beobachtet. Und sie findet unheimliche Spuren. Hinweise darauf, dass jemand sie verfolgt. Jemand, der sie gut zu kennen scheint … aber kann sie ihrem Verstand noch trauen?


    Am 18. August ist mein Psychothriller Wo du auch bist bei Amazon Publishing erschienen. Deshalb würde ich gerne mit Euch eine Leserunde veranstalten. Interessiert?

    Dann findest du die Leseprobe hier: Link.

    Wer möchte diesen Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, sich darüber austauschen, und am Ende eine Rezension schreiben? Bewerbt euch bis zum 01.09. über den "Jetzt bewerben"-Button für eins der 15 e-Books (Format Kindle)* von Wo du auch bist. Dafür müsst ihr auch eine Frage beantworten:

    Was würdest du tun, wenn du alleine in einem alten Haus bist und bei Nacht in den halbverfallenen Keller gehen musst?

    Auf eure Antworten bin ich jetzt schon sehr gespannt!

    Ich wünsche euch viel Glück!
    Kerstin Bätz

    Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 5 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

    * Hinweis: bei den Rezensionsexemplaren handelt es sich um e-books im Kindle-Format. Hierzu wird entweder ein Kindle oder ein KindleApp-fähiges Gerät benötigt (Kindle Cloud Reader für PC wird nicht unterstützt).

    Kerstin_Baetzs avatar
    Letzter Beitrag von  Kerstin_Baetzvor 3 Jahren
    Merci! Ich sag dir dann Bescheid ;-)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks