Neuer Beitrag

Kerstin_Baetz

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen


Wie in Zeitlupe erhob ich mich und sah den Korridor entlang. Dorthin, wo das Licht des Schachtes den dunklen Tunnel etwas erhellte. Im fahlen Schimmer befand sich eine Gestalt. Ganz in Finsternis gekleidet, als wäre es die personifizierte Dunkelheit. Mit schreckgeweiteten Augen starrte ich auf die Stelle, wo sich das Gesicht befinden musste. Aber auch da befand sich nichts als konturlose Schwärze.
Ich drehte mich langsam um in Richtung Treppe. Aus den Augenwinkeln konnte ich genau sehen, wie die unheimliche Figur auf mich zueilte. Die Hände wie Klauen aus Nichts nach mir ausgestreckt, um mich für immer in ihr lichtloses Reich zu ziehen.


Man kann fliehen, wohin man will. Niemals wird man sich selbst entkommen.

Die Historikerin Sonja will ihr altes Leben hinter sich lassen. Vor allem aber ihren brutalen Mann Kai. Deshalb tritt sie eine Stelle als Archivarin in den Beelitz-Heilstätten südlich von Berlin an. Weil sie einen Neuanfang braucht. Als sie dann auch noch neue Freunde findet und dem Fotografen Jan begegnet, scheint anfangs alles gut zu werden für Sonja.

Doch dann werden die Schatten um sie herum immer tiefer in den Ruinen der ehemaligen Lungenheilanstalt. Sie fühlt sich beobachtet. Und sie findet unheimliche Spuren. Hinweise darauf, dass jemand sie verfolgt. Jemand, der sie gut zu kennen scheint … aber kann sie ihrem Verstand noch trauen?


Am 18. August ist mein Psychothriller Wo du auch bist bei Amazon Publishing erschienen. Deshalb würde ich gerne mit Euch eine Leserunde veranstalten. Interessiert?

Dann findest du die Leseprobe hier: Link.

Wer möchte diesen Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, sich darüber austauschen, und am Ende eine Rezension schreiben? Bewerbt euch bis zum 01.09. über den "Jetzt bewerben"-Button für eins der 15 e-Books (Format Kindle)* von Wo du auch bist. Dafür müsst ihr auch eine Frage beantworten:

Was würdest du tun, wenn du alleine in einem alten Haus bist und bei Nacht in den halbverfallenen Keller gehen musst?

Auf eure Antworten bin ich jetzt schon sehr gespannt!

Ich wünsche euch viel Glück!
Kerstin Bätz

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 5 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

* Hinweis: bei den Rezensionsexemplaren handelt es sich um e-books im Kindle-Format. Hierzu wird entweder ein Kindle oder ein KindleApp-fähiges Gerät benötigt (Kindle Cloud Reader für PC wird nicht unterstützt).

Autor: Kerstin Bätz
Buch: Wo du auch bist

SallysAngel

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt doch gut, da hüpfe ich als Erste in den Lostopf.

Wenn ich bei Nacht in einen halbverfallenen Keller müsste:
Ich würde mir sicherlich eine, oder am besten gleich 2 Taschenlampen mitnehmen. Dann würde ich probieren jemanden anzurufen und wenn das nicht geht ganz laut Musik anmachen und mitsingen um die Angst zu vertreiben.
Und wahrscheinlich würde ich beim ersten Anzeichen von Gesellschaft dann das Weite suchen. Ich bin in der Hinsicht nicht sehr mutig :S

Lesen tue ich sowas jedoch gerne und deshalb hoffe ich das die Glücksfee mir wohl gesonnen ist :)

Patno

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Auch ich würde sehr gern mitlesen und bewerbe mich um ein Exemplar. Bin ein großer Thrillerfan und beschäftige mich gern mit Psychologie. Das Buch dürfte also meinen Lesegeschmack treffen.

Was würde ich also tun, wenn ich in diesen verfallenen Keller müsste?

Muss ich wirklich? Kann ich nicht stattdessen etwas anderes machen...nein....ich muss ....Gut dann bin ich ganz mutig und gehe einfach hinunter. Ist der Keller dunkel, oder kann ich einfach den Lichtschalter betätigen? ...o.k. Dunkel. Ich habe keine Angst, nein. Ich nehme meine Taschenlampe und vielleicht noch Papas Golfschläger und trau mich. Was soll schon schiefgehen. einfach cool bleiben.

Beiträge danach
229 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SteffiR30

vor 2 Jahren

Die Dunkelheit Kapitel 15 - Ende
Beitrag einblenden

Kerstin_Baetz schreibt:
He, das klingt, als hättest du echt Spaß gehabt ;-) Ganz im Ernst? Baceks Schicksal hat zu einigen Diskussionen geführt mit meinem männlichen Sparringspartner ... am Ende habe ich mich durchgesetzt :-)

Und wie ich Spaß hatte :-) Wobei es schon teilweise sehr gruselig war und ich dann auch bei mir zu Hause in allen Schatten etwas mysteriöses huschen sah und alles mögliche gehört hab *lol*
Aber das Buch hat mir gut gefallen, ich brauch noch etwas für die Rezi, aber es werden auf alle Fälle 4 Sterne :-) Schade, dass es keine halben Sterne gibt, würde nämlich gerne 4,5 vergeben...

SallysAngel

vor 2 Jahren

Die Suche Kapitel 8 - 14
@Kerstin_Baetz

Naja, ich konnte nicht schlafen, hatte Lust auf ein Buch und da hat mich deins so angelacht ^^ Danach war an Schlaf allerdings auch nicht mehr zu denken :D

SallysAngel

vor 2 Jahren

Die Dunkelheit Kapitel 15 - Ende
Beitrag einblenden

Oh Gott, es gab so viele Wendungen, das ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll, aber habe mir zum Glück zwischendurch Notizen gemacht (meistens wenn es so spannend wurde, das ich nicht weiterlesen konnte und mich erstmal beruhigen musste :D)
Ich arbeite die Stichpunkte einfach mal ab ^^
Kai ist also doch nicht Kai? Jedenfalls auf ihrem Handy? Irgendeine dritte Person muss ja die Finger im Spiel haben, weil Kai ist ja trotzdem da und ziemlich, sehr böse.
Aber angeblich bildet sie sich ja alles nur ein und hat Wahnvorstellung, kurz habe ich mich gefragt ob dieser psychische Druck das alles nur verursacht, aber es schnell wieder verworfen, da Bacék und Herr Erber das ja auch mitkriegen, was da so läuft. Es wurde verwirrend und sehr spannend.
Jan wurde mir dann ein wenig unheimlich, genauso wie ich langsam Yvonne ziemlich komisch fand und mich gefragt habe ob sie da ihre Finger im Spiel hat, schließlich bekam Sonja die Tabletten ja von ihr.
Von daher war ich nicht ganz so überrascht das sie tatsächlich die Täterin ist.
Was ich echt gut fand war, das Kai trotzdem auch seine Spielchen mit Sonja gespielt hat und ebenfalls was damit zu tun hatte. Nur Yvonne und Kai aus völlig gegeteiligen Gründen. Das fand ich echt gut.
Gut das Bacék das überlebt hat, denn so einen Tod hätte er nicht verdient gehabt!
Yvonne ist eine mega schlechte "Freundin", sehr manipulativ und eine falsche Schlange. Wer solche Freunde hat, braucht echt keine Feinde..
Manchmal fand ich Sonja ein wenig naiv, das hat das Buch jetzt aber nicht so gestört, fand ich..
Auf jeden Fall ein spooky Psychothriller, der mich sehr mitgerissen hat!
Vielen Dank das ich (trotz einiger Komplikationen) mitlesen durfte, mein Rezi folgt :)

SteffiR30

vor 2 Jahren

Die Dunkelheit Kapitel 15 - Ende
Beitrag einblenden

So liebe Kerstin, nun habe ich es auch endlich geschafft meine Rezension zu schreiben:

http://www.lovelybooks.de/autor/Kerstin-B%C3%A4tz/Wo-du-auch-bist-1178645464-w/rezension/1201547864/

Nochmal vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

SallysAngel

vor 2 Jahren

Die Dunkelheit Kapitel 15 - Ende

Vielen Dank das ich mitlesen durfte, Kerstin :) Solltest du nochmal eine Leserunde veranstalten, werde ich auf jeden Fall wieder meine Bewerbung in den Lostopf werfen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Kerstin-B%C3%A4tz/Wo-du-auch-bist-1178645464-w/rezension/1201567871/

Ein wunderbar gelungenes Buch, vielen vielen Dank dafür :)

Kerstin_Baetz

vor 2 Jahren

Die Dunkelheit Kapitel 15 - Ende
@SteffiR30

Vielen Dank, Steffi! Sehr gerne...

Kerstin_Baetz

vor 2 Jahren

Die Dunkelheit Kapitel 15 - Ende
@SallysAngel

Merci! Ich sag dir dann Bescheid ;-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks