Kerstin Davidsen Und dann erinnerte ich mich...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und dann erinnerte ich mich...“ von Kerstin Davidsen

In ihrem vierten Buch durchleben wir, mit dieser doch recht vielseitigen Jungautorin, einen Großteil ihres bisherigen Lebens. Sie erzählt ihre Geschichte sehr offen und direkt, lässt den Leser dazu in den Zeiten wandern und immer wieder auf's neue überrascht sein, was ein Kind alles ertragen kann, bis es ins Erwachsenenleben stolpert. Liebevoll und doch ironisch ernst, wie auch schon ihre drei vorherigen Gedicht Bücher, fesselt sie den Leser mit ihrem Leben.

Das Buch habe ich geschrieben, weil mir mein Therapeut drei mal sagte, ich solle ein Buch schreiben. Es ist mir recht gut gelungen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Der Sommer der Inselschwestern

Ein leichter Roman, der einen verzaubert.

Sarah_Knorr

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen