Kerstin Duken

 3.3 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Jahrhundertsommer, Mehr als du siehst und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kerstin Duken

Kerstin Duken, geboren 1966, lebt und arbeitet als selbständige Werbetexterin in Berlin. 2004 gründete sie die Firma "sailormade yachting" mit. Ein Unternehmen, das sich mit Design, Bau und Vertrieb von Segelyachten befasst."Jahrhundertsommer" ist ihr literarisches Debüt, das von der Jury des BRIGITTE-Romanpreises (darunter die Schriftstellerinnen und Schriftsteller Juli Zeh, Brigit Vanderbeke und Wladimir Kaminer) mit dem BRIGITTE-Romanpreis 2007 ausgezeichnet wurde. Mit ihrer Erzählsammlung "Mehr als Du siehst" legt sie nun ihr zweites Buch vor.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kerstin Duken

Cover des Buches Jahrhundertsommer (ISBN:9783442469871)

Jahrhundertsommer

 (16)
Erschienen am 20.04.2009
Cover des Buches Mehr als du siehst (ISBN:9783442311880)

Mehr als du siehst

 (6)
Erschienen am 16.02.2009
Cover des Buches Mehr als du siehst (ISBN:9783641025052)

Mehr als du siehst

 (0)
Erschienen am 11.03.2009
Cover des Buches Jahrhundertsommer (ISBN:9783866047273)

Jahrhundertsommer

 (3)
Erschienen am 24.09.2007
Cover des Buches Jahrhundertsommer (ISBN:9783837174618)

Jahrhundertsommer

 (0)
Erschienen am 27.09.2007

Neue Rezensionen zu Kerstin Duken

Neu

Rezension zu "Mehr als du siehst" von Kerstin Duken

Seelenlandschaften, die unter die Haut gehen...
pardenvor 7 Monaten

SEELENLANDSCHAFTEN, DIE UNTER DIE HAUT GEHEN...

Sie stromern durch die nachtleeren Straßen, sie bauen sich in ihren Altbauwohnungen eine eigene Welt, sie reizen die Kreditkarte ihres Lebens bis ans Limit aus, sie spielen ihr Spiel. Sie? Es sind die Anführer, die Angepassten und die Ausgestoßenen. All die Menschen eben, denen man täglich begegnet. Denn der Abgrund wohnt überall. Hinter Designerbrillen genauso wie unter geblümten Kleidern. Er sitzt in der U-Bahn, steht hinter dem Bankschalter oder surft im Internet. Der Abgrund hat viele Gesichter. Denen man nichts ansieht...

"Mehr als du siehst" ist eine beeindruckende Sammlung literarischer Kurzgeschichten, in denen Kerstin Duken mit großer Sensibilität von Menschen erzählt , deren Leben plötzlich aus den Fugen gerät, und dabei Seelenlandschaften zeichnet, die unter die Haut gehen.

11 Geschichten präsentiert die Autorin hier, oft geschrieben in der namenlosen Ich-Perspektive der Person, um die es jeweils geht. Der Leser wird stets mitten hinein geworfen in den Strudel der Gedanken, die sich zuweilen zu überschlagen drohen, die durchweg immer erst ganz allmählich preisgeben, welcher Art der Abgrund ist, auf den diese Person zusteuert. Sei es die Bulimie-Kranke, die kurz davor ist, alles zu verlieren, sei es der Stalker, der es nicht erträgt, sitzengelassen worden zu sein oder auch die über 90Jährige, die die Alzheimer-Erkrankung zunehmend in die Knie zwingt. 

Beeindruckende, erschreckende, abstoßende und berührende Einblicke in das Seelenleben von Grenzgängern gewährt Kerstin Duken hier. Der Schreibstil ist klar und direkt, ungeschönt und häufig rau, oftmals sprunghaft wie Gedanken eben sind. Besonders berührend fand ich die Geschichte über die 90Jährige von Alzheimer Betroffene, denn deren zunehmende Verwirrung und Verzweiflung war nahezu greifbar. Sehenden Auges ins Vergessen zu taumeln - ein harter Schlag. Aber auch die anderen Geschichten konnten mich größtenteils erreichen und beeindrucken.

Kleine Geschichten, die zum Nachdenken anregen, die oft mehr unter die Haut gehen als man zunächst vermutet und die verraten, welch gute Beobachterin die Autorin ist.

Empfehlenswert!


© Parden

Kommentare: 2
19
Teilen
K

Rezension zu "Jahrhundertsommer" von Kerstin Duken

Berlin, Werbeagentur, Burn-Out...gähn
Kattrovor 7 Jahren

Ich sag nur: Berlin, Werbeagentur, Burn-out, Alkohol. Ich kann es nicht mehr hören - bzw. lesen. Dennoch kein schlechter Schreibstil.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mehr als du siehst" von Kerstin Duken

Über das zweifelhafte Arrangement zwischen Mensch und Leben
Babschavor 7 Jahren

Die 92-jährige Frau mit Alzheimer, die einen letzten Blick zurück ins Leben wirft, bevor sich ihr Geist vollständig schließt. Die Bulimiekranke in der Zerreißprobe zwischen ihrer Krankheit und dem Zwang, diese rund um die Uhr zu verheimlichen. Der kriminelle Vergewaltiger ohne Schuldgefühl im Ausleben seiner Exzesse. Der Stalker, den die Trennung von seiner Lebensgefährtin nicht zur Ruhe kommen lässt. Der Middleager, den die überraschende Konfrontation mit seinen Jugendbekannten aus der Bahn wirft. Sie alle und weitere Protagonisten kommen in diesem Buch in verschiedenen Essays zu Wort, zumeist erzählt aus der unmittelbaren Perspektive der Betroffenen. Der Leser wirft einen mal beeindruckenden, mal schaudernden Blick in seelische Abgründe und menschliche Unvollkommenheit, die die Autorin hier sehr intensiv, gut lesbar und, wo angebracht, auch in drastischer, roher Sprache ausbreitet. Geschichten aus dem Leben, hautnah und glaubhaft geschrieben. Laden zum Nachdenken ein. 

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks