Kerstin Duken Mehr als du siehst

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mehr als du siehst“ von Kerstin Duken

In jedem Leben gibt es etwas, das einen für immer verfolgt Großartige literarische Erzählungen über Menschen, deren Leben plötzlich aus den Fugen gerät - Seelenlandschaften, die unter die Haut gehen. Sie stromern durch die nachtleeren Straßen, sie bauen sich in ihren Altbauwohnungen eine eigene Welt, sie reizen die Kreditkarte ihres Lebens bis ans Limit aus, sie spielen ihr Spiel. Sie? Es sind die Anführer, die Angepassten und die Ausgestoßenen. All die Menschen eben, denen man täglich begegnet. Denn der Abgrund wohnt überall. Hinter Designerbrillen genauso wie unter geblümten Kleidern. Er sitzt in der U-Bahn, steht hinter dem Bankschalter oder surft im Internet. Der Abgrund hat viele Gesichter. Denen man nichts ansieht. Denn darum geht es: den Schein zu wahren und nicht in der eigenen Hölle zu verbrennen. Und wenn doch, dann so, dass es möglichst niemand bemerkt. Möglichst. "Mehr als du siehst" ist eine beeindruckende Sammlung literarischer Kurzgeschichten, in denen Kerstin Duken einmal mehr ihre große erzählerische Kraft unter Beweis stellt. Und wie in ihrem Roman "Jahrhundertsommer" geht es um die Fragilität des Seins. Mit großer Sensibilität erzählt Kerstin Duken von Menschen auf Messers Schneide; und sie zeichnet dabei Seelenlandschaften, die unter die Haut gehen.

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

Luisa und die Stunde der Kraniche

Ein faszinierender Roman mit vielen Facetten und mit einer sehr wankelmütigen Protagonistin.

Klusi

Der Sandmaler

Eine Reise wert...

LeenChavette

Die Hauptstadt

Eine Herzlungenmassage für Europa ... so empfand ich das lesen

Gwenliest

Engel sprechen Russisch

10 Jahre kommunistische Sowjetunion.- 10 Jahre kapitalistisches Russland. 10 Jahre Deutschland.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über das zweifelhafte Arrangement zwischen Mensch und Leben

    Mehr als du siehst

    Babscha

    16. April 2013 um 20:18

    Die 92-jährige Frau mit Alzheimer, die einen letzten Blick zurück ins Leben wirft, bevor sich ihr Geist vollständig schließt. Die Bulimiekranke in der Zerreißprobe zwischen ihrer Krankheit und dem Zwang, diese rund um die Uhr zu verheimlichen. Der kriminelle Vergewaltiger ohne Schuldgefühl im Ausleben seiner Exzesse. Der Stalker, den die Trennung von seiner Lebensgefährtin nicht zur Ruhe kommen lässt. Der Middleager, den die überraschende Konfrontation mit seinen Jugendbekannten aus der Bahn wirft. Sie alle und weitere Protagonisten kommen in diesem Buch in verschiedenen Essays zu Wort, zumeist erzählt aus der unmittelbaren Perspektive der Betroffenen. Der Leser wirft einen mal beeindruckenden, mal schaudernden Blick in seelische Abgründe und menschliche Unvollkommenheit, die die Autorin hier sehr intensiv, gut lesbar und, wo angebracht, auch in drastischer, roher Sprache ausbreitet. Geschichten aus dem Leben, hautnah und glaubhaft geschrieben. Laden zum Nachdenken ein. 

    Mehr
  • Rezension zu "Mehr als du siehst" von Kerstin Duken

    Mehr als du siehst

    Elle77

    09. November 2009 um 21:51

    Klappentext: Sie stromern durch die nachtleeren Straßen, sie bauen sich in ihren Altbauwohnungen eine eigene Welt, sie reizen die Kreditkarte ihres Lebens bis ans Limit aus, sie spielen ihr Spiel. Sie? Es sind die Anführer, die Angepassten und die Ausgestoßenen. All die Menschen eben, denen man täglich begegnet. Denn der Abgrund wohnt überall. Hinter Designerbrillen genauso wie unter geblümten Kleidern. Er sitzt in der U-Bahn, steht hinter dem Bankschalter oder surft im Internet. Der Abgrund hat viele Gesichter. Denen man nichts ansieht. Meine Meinung: Dieser Gesellschaftsroman taucht elfmal in die Gedankenwelt unterschiedlicher Menschen ein. Von jetzt auf gleich wird man hineingestossen in verwirrende, verstörende, wütende, verzweifelte Gedanken verlorener Seelen. Dieses Buch erscheint oberflächlich betrachtet als angenehme Unterhaltung, der man gerne folgt, in regelmässigen Abständen verständnisvoll nickt und man sich eventuell auch selbst findet. Aber meines Erachtens werden hier Abgründe gezeigt, die einen einfach nur erschüttern. Ich habe mir dieses Buch gut eingeteilt. Elf Kapitel habe ich in elf Tagen gelesen. Denn mehr mochte ich mir pro Tag nicht antun.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks