Kerstin Ekman Am schwarzen Wasser

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am schwarzen Wasser“ von Kerstin Ekman

Mutig faßt die junge Hebamme Hillevi Klarin den Entschluß, ihrem heimlichen Verlobten Edvard nach Nordschweden zu folgen, wo er eine Pfarrstelle in einer kleinen Gemeinde antreten soll. In der kargen Landschaft der schwarzen Seen und dunklen Wälder scheint die Zeit stehengeblieben: Die alten Mythen und der Aberglaube der Menschen sind noch lebendig. Und wird Edvard sie überhaupt zur Frau nehmen, wie Hillevi es sich erträumt? Eine spannungsreiche Erzählung von Schuld und Vergebung und vom Kampf zwischen Vernunft und Leidenschaft. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am schwarzen Wasser" von Kerstin Ekman

    Am schwarzen Wasser
    ElinHirvi

    ElinHirvi

    09. August 2011 um 20:09

    Ich liebe alle Bücher von Kerstin Ekman, aber dieses ganz besonders und ich kann überhaupt nicht genau sagen, warum. Die Autorin hat allgemein eine wunderbare Art, mit Sprache umzugehen. Es ist nicht ganz leicht, sich einzufinden, aber ich habe selten ein Buch gelesen, das einen so umfassend mit in die beschriebene Welt nimmt. Es ist schon ein bisschen her, dass ich es zuletzt gelesen habe, aber die Bilder sind noch immer klar in meinem Kopf. Ich kann bei der Lektüre sehen, schmecken, riechen, wie das die Protagonisten tun. Kerstin Ekman hat das Talent, die Essenz eines Menschen oder einer Landschaft in (teilweise sehr einfache) Worte zu packen, wie ich es noch bei keinem anderen Buch gespürt habe.

    Mehr