Kerstin Ekman Geschehnisse am Wasser

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(10)
(5)
(9)
(3)

Inhaltsangabe zu „Geschehnisse am Wasser“ von Kerstin Ekman

Mittsommer 1974: Eigentlich wollte Dan seine Freundin Annie Raft vom Bus abholen. Doch er taucht nicht auf. Allein irrt die junge Lehrerin mit ihrer Tochter durch die Gegend auf der Suche nach dem Mann, mit dem sie ein neues Leben beginnen wollte. Auf dem Weg bemerkt sie einen fremdländisch aussehenden Mann, und wenig später macht sie in den nordschwedischen Wäldern einen grausigen Fund: ein Zelt mit den Leichen zweier junger Menschen. 18 Jahre später sieht Annie ihre mittlerweile erwachsene Tochter in den Armen eines dunkelhaarigen Mannes, der ihr merkwürdig bekannt vorkommt. Kurz darauf ist Annie verschwunden.

Ein erschütternder Roman, der es zurecht auf die Bestsellerlisten geschafft hat!

— kassandra1010
kassandra1010

Das erste Buch, das ich von ihr las - sprachlich packend, starke Bilder, hohe Spannung!

— Briggs
Briggs

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Lyle Bowmann's Geist hilft bei der Klärung der Familiengeheimnisse. Ein wahrlicher Lesegenuss.

oztrail

Der Sandmaler

Afrika ist nicht das, was den Touristen gezeigt wird. Mankell richtet einen schonungslosen, aber liebevollen Blick hinter die Fassaden.

Leserin3

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verdacht und Vermutung!

    Geschehnisse am Wasser
    kassandra1010

    kassandra1010

    16. July 2017 um 10:36

    Alles beginnt mit einer Suche nach Dan. Als Annie mit ihrer kleinen Tochter nach Nordschweden reist um dort ihren Liebhaber aufzutreiben, stolpert sie über einen indischen Guru und über ein Zelt mit übel zugerichteten Leichen.Für Annie beginnt ein Alptraum, der sich zwei jahrzehte lang versteckt hat und nun erneut ausbricht, als ausgerechnet Mia, ihre jetzt erwachsene Tochter mit dem Guru trifft.Wer auf schwedische Leichtsamkeit steht, ist für diesen Roman nicht geschaffen. Die Morde sind grausam, die Geschichte von Annie verwirrend und die ständige Suche nach einem Heim und der Ruhe im Leben treibt die kleine Familie um.Ein erschütternder Roman, der es zurecht auf die Bestsellerlisten geschafft hat, aber sich für den Leser nicht als klassischer Krimi oder Roman herausstellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Geschehnisse am Wasser" von Kerstin Ekman

    Geschehnisse am Wasser
    leserin

    leserin

    05. May 2010 um 21:18

    Der Krimi war eigentlich ziemlich verwirrend für mich.Manche Personen waren sehr gut dargestellt und diese Kapitel dann interessant zu lesen. Aber teilweise sehr langatmig, sodaß ich gegen Ende des Buches sogar Kapitel groß überlesen habe.

  • Rezension zu "Geschehnisse am Wasser" von Kerstin Ekman

    Geschehnisse am Wasser
    evalitera

    evalitera

    09. September 2008 um 22:00

    Ein Krimi, eher ein Roman, unheimlich da er im Moor spielt, zwei Tote zum Anfang breitezogene Handlung auch sehr die Lesegeduld fordernd, lesenswert.

  • Rezension zu "Geschehnisse am Wasser" von Kerstin Ekman

    Geschehnisse am Wasser
    legolas

    legolas

    12. June 2008 um 12:17

    Dieses Buch hat mir in keinster Weise gefallen,da die ersten 180 Seiten mir schon alle Geduld abverlangt haben.Man wartet sehnsüchtig darauf zu erkennen was die Autorin denn nun möchte.
    Das Wechseln zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart macht das Buch weder spannender noch leichter....für mich eine absolut unnötige Verschwendung meiner Zeit.