Die Laufmasche

von Kerstin Gier 
3,8 Sterne bei143 Bewertungen
Die Laufmasche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (89):
alexandra_barteks avatar

witzig und unterhaltsam

Kritisch (13):
Michaela11s avatar

Leichte Lektüre für Zwischendurch.

Alle 143 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Laufmasche"

"Habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?!", fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschreitet.Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. Sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Warum, zum Teufel, kann sich ihre Freundin damit brüsten, schon ein Paradeexemplar von Ehemann eingefangen zu haben?

Als sie Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat Erik ihre Beine gesehen – und das lässt Felicitas hoffen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404161782
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:269 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:29.09.1998
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.11.2016 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne38
  • 4 Sterne51
  • 3 Sterne41
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    alexandra_barteks avatar
    alexandra_bartekvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: witzig und unterhaltsam
    Traummann verpasst?

    Das Buch ist sehr witzig und unterhaltsam. Außerdem liest es sich einfach. Felicitas: Eine Frau, die Singel ist, eine zeitlang ohne Job bzw. einen neue Arbeit, die sich ebenfalls als miserabel ergibt und ohne Wohnung. Tja, das nennt man Pech. Aber da gibt es paar Begegnungen mit einem Kerl, der ihr von Anfang an auffällt. Sympatisch und gutaussehend, aber den Namen kennt sie nicht. Was macht man unter diesen Umständen? Das Leben ist kein Zuckerschlecken Das Buch ist empfehlenswert!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Julia_x3s avatar
    Julia_x3vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch voller humor
    Es gibt viele Gelegenheiten, den traummann zu verpassen...

    ...und Kerstin Gier schafft es uns ein paar davon humorvoll vor Augen zu führen. So viel Pech auf einen Haufen kann man gar nicht haben aber Felicitas hat dies. Es geht alles schief, was nur schief gehen kann und zusätzlich verpasst sie jedes mal erneut ihren Traummann, obwohl dieser immer wieder wie durch Zauberhand in ihrer Nähe auftaucht. Am Ende finden Sie sich doch und aus all den Pech wurde nach und nach Glück. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    66jojos avatar
    66jojovor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach humorvoll, unterhaltsam und wunderbar geschrieben, wie ich es bei Kerstin Gier liebe!
    Wieder ein unterhaltsames Buch von Kerstin Gier!

    Rezension
    Wer meinen Blog liest, stolpert früher oder später über die Bücher von Kerstin Gier. Ich lese diese Bücher nicht nur sehr gerne, die Hörbücher höre ich auch immer wieder. «Die Laufmasche» hörte ich zum ersten Mal und ich habe es zuvor auch noch nicht gelesen.

    Auf Humorvolle Weise wird einem das schreckliche Leben von Felicitas zu Beginn nähergebracht. Als sie auf ein Klassentreffen geht, ist sie die einzige, welche bisher noch nicht eine ernsthafte Beziehung oder Ehe hat. Das muss geändert werden. Doch ihr Plan funktioniert nicht. Eine Laufmasche funkt ihr dazwischen und sie kommt nicht dazu mit dem hübschen Erik zu flirten. Zusätzlich dazu kommt ein Kettenbrief, zugesteckt von einer alten Bekannten, sollte sie ihn an zehn weitere Personen verteilen. Wie Felicitas nun mal ist, vergisst sie es und plötzlich geht alles schief. Sie verliert ihren Job, muss sich eine neue Wohnung suchen und trotz ihren Bemühungen will es einfach nicht funktionieren. Liegt alles nur am Brief? Sie begegnet Erik noch einige Male, findet eine neue Stelle und schliesst Freundschaften.
    Die Geschichte unterhält von Beginn weg. Die humorvolle Erzählweise, die Sympathie für Felicitas und die witzige Story geben dem Buch den typischen Kerstin Gier Hauch. Aber trotzdem bleibt die Handlung auf ihre Art eigen. Die Beziehung zwischen Felicitas und Till ist von Beginn weg zum scheitern verurteilt. Die beiden empfinden nichts mehr füreinander, aber aufgeben will Felicitas es auch erst nicht. Dadurch entstehen Situationen mit ganz viel Fremdschäm-Potential und Momente, in denen laut und herzlich gelacht werden kann. Für mich ebenfalls typisch Kerstin Gier sind die vielen Nebencharaktere, welche meist ziemlich überzeichnet, aber trotzdem glaubwürdig dargestellt sind. Egal ob es Felicitas neues Chef ist, eine Mitarbeiterin oder bloss der eventuelle zukünftige Mitbewohner ist, diese Personen geben der Handlung ihren besonderen Charme.

    Hörbuchstimme: Gelesen wird das Buch von Irina von Bentheim. Sie liest einige Bücher von Kerstin Gier und auch dieses Mal hat sie mich überzeugen können. Ihre Stimme ist angenehm und die humorvolle, ironische oder emotionale Stimmung im Buch bringt sie sehr gut, aber niemals übertrieben rüber. Ich mag ihre Stimme immer noch sehr gerne und bin mir sicher, dass ich mir noch öfters ein Hörbuch mit ihr anhören werde.

    Fazit

    «Die Laufmasche» von Weltbestseller-Autorin Kerstin Gier hat mir wieder einmal gezeigt, warum ich so ein Fan von ihr bin. Eine ganz alltägliche Geschichte wird von ihr auf humorvollste, teilweise übertriebene Weise zu einem unterhaltsamen Buch gewandelt. Felicitas ist eine tollpatschige Protagonistin, welche das Buch noch witziger macht. Das Buch kann nicht allzu ernst genommen werden. Ich finde es trotzdem sehr schön, wie Kerstin Gier hier die negativen und positiven Aspekte einer Firma darstellt, welche von einem Chef geführt wird, welcher immer allen alles recht machen will. Was muss sich eine Angestellte bieten lassen und wie kann ein Geschäft sich weiterentwickeln, wenn die Leitung, das gar nicht wünscht. Felicitas beweist sich als überaus professionelle Geschäftsfrau, aber wird sie auch ernstgenommen? Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich wüsste nicht, was ich negatives daran auszusetzen hätte. Dementsprechend gibt es von mir ein weiteres Mal ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sterne für ein Kerstin Gier Buch.


    Hier gibt es mehr Rezensionen: https://josiajourdan.ch/wordpress/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    66jojos avatar
    66jojovor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach humorvoll, unterhaltsam und wunderbar geschrieben, wie ich es bei Kerstin Gier liebe!
    Wieder ein unterhaltsames Buch von Kerstin Gier!

    Rezension
    Wer meinen Blog liest, stolpert früher oder später über die Bücher von Kerstin Gier. Ich lese diese Bücher nicht nur sehr gerne, die Hörbücher höre ich auch immer wieder. «Die Laufmasche» hörte ich zum ersten Mal und ich habe es zuvor auch noch nicht gelesen.

    Auf Humorvolle Weise wird einem das schreckliche Leben von Felicitas zu Beginn nähergebracht. Als sie auf ein Klassentreffen geht, ist sie die einzige, welche bisher noch nicht eine ernsthafte Beziehung oder Ehe hat. Das muss geändert werden. Doch ihr Plan funktioniert nicht. Eine Laufmasche funkt ihr dazwischen und sie kommt nicht dazu mit dem hübschen Erik zu flirten. Zusätzlich dazu kommt ein Kettenbrief, zugesteckt von einer alten Bekannten, sollte sie ihn an zehn weitere Personen verteilen. Wie Felicitas nun mal ist, vergisst sie es und plötzlich geht alles schief. Sie verliert ihren Job, muss sich eine neue Wohnung suchen und trotz ihren Bemühungen will es einfach nicht funktionieren. Liegt alles nur am Brief? Sie begegnet Erik noch einige Male, findet eine neue Stelle und schliesst Freundschaften.
    Die Geschichte unterhält von Beginn weg. Die humorvolle Erzählweise, die Sympathie für Felicitas und die witzige Story geben dem Buch den typischen Kerstin Gier Hauch. Aber trotzdem bleibt die Handlung auf ihre Art eigen. Die Beziehung zwischen Felicitas und Till ist von Beginn weg zum scheitern verurteilt. Die beiden empfinden nichts mehr füreinander, aber aufgeben will Felicitas es auch erst nicht. Dadurch entstehen Situationen mit ganz viel Fremdschäm-Potential und Momente, in denen laut und herzlich gelacht werden kann. Für mich ebenfalls typisch Kerstin Gier sind die vielen Nebencharaktere, welche meist ziemlich überzeichnet, aber trotzdem glaubwürdig dargestellt sind. Egal ob es Felicitas neues Chef ist, eine Mitarbeiterin oder bloss der eventuelle zukünftige Mitbewohner ist, diese Personen geben der Handlung ihren besonderen Charme.

    Hörbuchstimme: Gelesen wird das Buch von Irina von Bentheim. Sie liest einige Bücher von Kerstin Gier und auch dieses Mal hat sie mich überzeugen können. Ihre Stimme ist angenehm und die humorvolle, ironische oder emotionale Stimmung im Buch bringt sie sehr gut, aber niemals übertrieben rüber. Ich mag ihre Stimme immer noch sehr gerne und bin mir sicher, dass ich mir noch öfters ein Hörbuch mit ihr anhören werde.

    Fazit

    «Die Laufmasche» von Weltbestseller-Autorin Kerstin Gier hat mir wieder einmal gezeigt, warum ich so ein Fan von ihr bin. Eine ganz alltägliche Geschichte wird von ihr auf humorvollste, teilweise übertriebene Weise zu einem unterhaltsamen Buch gewandelt. Felicitas ist eine tollpatschige Protagonistin, welche das Buch noch witziger macht. Das Buch kann nicht allzu ernst genommen werden. Ich finde es trotzdem sehr schön, wie Kerstin Gier hier die negativen und positiven Aspekte einer Firma darstellt, welche von einem Chef geführt wird, welcher immer allen alles recht machen will. Was muss sich eine Angestellte bieten lassen und wie kann ein Geschäft sich weiterentwickeln, wenn die Leitung, das gar nicht wünscht. Felicitas beweist sich als überaus professionelle Geschäftsfrau, aber wird sie auch ernstgenommen? Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich wüsste nicht, was ich negatives daran auszusetzen hätte. Dementsprechend gibt es von mir ein weiteres Mal ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sterne für ein Kerstin Gier Buch.


    Hier gibt es mehr Rezensionen: https://josiajourdan.ch/wordpress/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Dada-Kiaras avatar
    Dada-Kiaravor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach nur ein tolles Buch für uns Frauen :)
    Super geschrieben und klasse Geschichte

    Ich fand das Buch klasse
    ...amüsant...spannend...und total gut zu lesen.
    Einmal angefangen, kann man gar nicht mehr aufhören. Man möchte immerzu wissen,
    ob sie ihren Traummann doch noch abbekommt, oder wieder eine Gelegenheit verpasst...
    einfach nur passend für ein verregnetes Wochenende im Bett...

    Kommentare: 1
    44
    Teilen
    joletas avatar
    joletavor 5 Jahren
    Die Zauberkraft der Kettenbriefe

    Klappentext:

    "Habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?!", fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschreitet. Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. Sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Warum, zum Teufel, kann sich ihre Freundin damit brüsten, schon ein Paradeexemplar von Ehemann eingefangen zu haben? Als sie Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat Erik ihre Beine gesehen - und das lässt Felicitas hoffen ...



    Ich meine dazu:

    Unterhaltsam aber nicht gerade der Brüller.

    Felizitas muß durch verschiedene erzwungene Umstände (Verlust von Freund, Arbeit, Wohnung) ihr Leben recht massiv umkrämpeln.
    Dazu stellt sich ihr die Frage, ob das schon alles gewesen sein kann und warum ausgerechnet sie so benachteiligt zu sein scheint...

    Durch den unkomplizierten, durchweg flüssigen Schreibstil der Autorin läßt sich das Buch herrlich leicht weglesen. Allerdings ist die Story recht oberflächlich gehalten und es fehlt der Biß, den man nach Lesen der Mütter-Mafia-Bücher von Kerstin Gier kennt, ja fast schon erwartet (und vielleicht liegt hier auch der Fehler...)
    Wenn die Geschichte auch kein Reißer war – sie ist rund, in sich schlüssig und ich fühlte mich gut unterhalten. 

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Die Laufmasche" von Kerstin Gier

    Lustig, witzig, erfrischend..noch Fragen?

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Nils avatar
    Nilvor 7 Jahren
    Rezension zu "Die Laufmasche" von Kerstin Gier

    Ein klassischer Frauenroman, aber mit Biss und Humor!
    Kerstin Gier hat mit "Die Laufmasche" Ende der 90er ein Stück gute Unterhaltung hingelegt. Man merkt dem Roman an, dass er aus einer "anderen Zeit“ stammt mit DM und Analogfotografie, aber das ist auch mal wieder sehr nett. wo es doch gar nicht soooo lange her ist.
    Die Protagonistin Felicitas verliert bzw. verabschiedet sich von vielem in ihrem Leben: Job, langjähriger Freund und Wohnung und ist nun auf der Suche nach besserem Ersatz. Dabei schliddert sie von einem Erlebnis in das nächste. Manch unerwartetes und manch erwartetes kommt vor, laßt Euch überraschen.
    Wunderbar geeignet für den Herbst/Winter, denn es spielt mehr in der kalten Jahreszeit als in der warmen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Rosalies avatar
    Rosalievor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Laufmasche" von Kerstin Gier

    Wieder mal eine amüsante Geschichte von K. G. :-) Das Buch war leicht zu lesen und zu verstehen - also leichte Kost für zwischendurch. Die Spannung hat mir etwas gefehlt, d. h. das gewise "Etwas" ... zwar nicht das beste von der Autoren, aber für zwichen durch ganz okay ;-) ...

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ayaneas avatar
    Ayaneavor 8 Jahren
    Kurzmeinung: Ein mir zu flaches Buch..hätte mir etwas mehr Tiefe gewünscht! Humor war auch etwas zu sehr durch gekaut.
    Rezension zu "Die Laufmasche" von Kerstin Gier

    17 gute Gelegenheiten, den Traummann zu verpassen

    Also mit diesem Buch habe ich mich recht schwer getan. Ich habe es zwar relativ schnell durch gelesen, aber ich wurde einfach nicht richtig warm mit der Thematik, mit den Hauptprotagonisten. Es geht darin um die 30 jährige Felicitas, die das Gefühl hat noch nichts bewegendes in ihrem Leben zu Stande gebracht zu haben. Sie ist noch auf der Suche nach ihrem Traummann, verliert ihren Job, ihre Wohnung und ist gezwungen bei ihren Eltern wieder einzuziehen. Doch nachdem sie dem grünäugigen Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch auch dieser Auftritt wird ihr durch eine Laufmasche in der Strumpfhose ruiniert. Macht nichts, denkt sie, denn so hat er wenigstens ihre Beine sehen können und das ist ja auch schon mal etwas.
    Sicherlich war mir von vornherein klar das es sich bei diesem Roman um ein eher kurzweiligen Frauenroman handeln wird, aber er konnte mich nicht wirklich fesseln. Zu Klischeehaft wirkten die Nebencharaktere, alles schon einmal da gewesen. Der Roman hatte so gar nichts neues. Ich hatte bisher nur einen Erwachsenenroman von Frau Gier gelesen und hatte daher etwas mehr erwartet. Zudem erschien er bereits in den 90`iger, was man zum Teil auch an der Währung (Dm) oder an Anspielungen auf Stars erkennt, von denen man heutzutage jedoch keinen blassen Schimmer mehr hat. Wenn man dieses Buch nicht liest, hat man nicht wirklich etwas verpasst. Wenn man jedoch ein unglaublicher Fan von Kerstin Giers Humor ist, wird man eventuell seine Freude daran haben.

    Kommentieren0
    44
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks