Kerstin Gier Ein unmoralisches Sonderangebot

(558)

Lovelybooks Bewertung

  • 497 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 5 Leser
  • 55 Rezensionen
(180)
(243)
(114)
(19)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein unmoralisches Sonderangebot“ von Kerstin Gier

Fritz, verwitwet, tyrannisch und außerordentlich geizig, ist eine Plage für die Schwiegertöchter. Er will endlich Enkelkinder! Und damit die Söhne endlich begreifen, was sie an ihren Frauen haben und wie gut sie zueinander passen, sollen sie ein halbes Jahr die Partner tauschen. Die verträumte Olivia zieht einfach mal zu Oliver ins schicke Stadtappartment, die ehrgeizige Conny zu Stephan in die alte Gärtnerei. - Damit alle bei diesem absurden Spiel mitmachen, winkt Fritz mit Geld. Mit viel Geld ...

Ausgezeichnet mit dem DeLiA-Literaturpreis

Humorvolle Lektüre für zwischendurch

— Cora19

Gut und leicht zu lesen, Unterhaltsam und stellenweise lustig. Gut für zwischendurch wenn man nichts anstrengendes Lesen will.

— Eulchen96

Wer schon andere Bücher von Kerstin Gier gelesen hat, wird vom Inhalt nicht sonderlich überrascht. Trotzdem eine unterhaltsame Geschichte.

— Knorke

Sehr außergewöhnliche Story. Es gibt viel zu lachen und bleibt interessant.

— Lebensamateurin

Leider das schwächste Buch von Kerstin Gier.

— Mika_Schulze

Ein typisches Kerstin Gier Buch spannend, witzig, unterhaltsam.

— aga2010

Habs in zwei Tagen durchgelesen... Nicht sehr anspruchsvolle Geschichte aber ziemlich witzig

— BOBOBOBO

Eine lustige Story , die sich auch gut mal zwischendurch lesen lässt.

— ankemi09

Lustig und unterhaltsam

— sriegler

Super zum Zwischendurchlesen geeignet. Jedoch keine großen Gefühle... .

— Mimi1206

Stöbern in Romane

Die Herzen der Männer

Ein sehr guter Roman, der verschiedene Männertypen in den Fokus rückt ohne dabei aufdringlich zu sein.

MrsAmy

Als die Träume in den Himmel stiegen

Atemberaubend erzählt! Hat mich mit Gänsehaut Lachen und einer ganzen Menge Tränen 100% überzeugt!

Alina97

Kleine große Schritte

Mittelmäßiger Schreibstil, aber dafür wird ein sehr wichtiges Thema aufgegriffen! Das Lesen wert!

Buecherimherz

Mr. Widows Katzenverleih

Schön schräg und liebenswert, ich denke jeder von uns hätte gern einen Mr.Widow und einen Katzenverleih!

drmellnick

Das Leuchten der Erinnerung

Spannender Reisebericht mit Hindernissen

Diana182

Underground Railroad

An sich ist die Idee nicht schlecht und das Thema sehr wichtig, allerdings hat mich die Umsetzung kaum berührt.

MilaW

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Moderner Frauentausch

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Cora19

    28. October 2017 um 10:43

    Die leicht naive Olivia hat sich mit ihrem Mann Stephan wegen ihrer Gärtnerei hoch verschuldet. Auch Stephans Bruder Oliver und seine Frau Evelyn sind wegen ihres Luxuslebens pleite. Der fast schon despotisch anmutende Fritz, Vater der beiden Brüder, unterbreitet ihnen ein äußerst unmoralisches Angebot: Die beiden Ehepaare sollen für ein halbes Jahr die Frauen tauschen. Wenn sie das halbe Jahr ohne einander gut überstehen, zahlt er jedem Paar eine Million Euro. Kerstin Gier ist auch in diesem Roman wieder in Hochform. Ihr flüssiger und frecher Schreibstil unterhält den Leser auf sehr humorvolle Weise. Einige Passagen sorgen für ein herzhaftes Lachen. Die Protagonisten sind individuell und jeder hat auf seine Weise eine „kleine Macke“: Vater Fritz und seine drei Rentnerfreunde, die sich die „Wette“ ausdenken, sind aus ganz besonderem Holz geschnitzt. Olivia ist eine leidenschaftliche Gärtnerin, die im Laufe des Plots endlich den nötigen Durchblick erhält. Stephan der verkappte Brad Pitt, zeigt sein wahres Gesicht. Der smarte Oliver hat nicht nur Fernsehqualitäten. Businessfrau Evelyn ist nicht nur in ihrem Job top. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe des Buches weiter und es macht große Freude, wie die Autorin stets mit einem Augenzwinkern so manches Klischee ins Spiel bringt. Eine kleine Parallele zum Film „Ein unmoralisches Angebot“ mit Robert Redford wird ebenfalls abgehandelt. Fazit: Leser, die Kerstin Gier mögen und gerne humorvolle Lektüre lesen, werden hier sehr gut bedient. Ein sehr witziger und kurzweiliger Roman, einfach mal für zwischendurch, der allerdings auch dazu anregt darüber nachzudenken, was man selbst für eine Million Euro tun würde.

    Mehr
  • Unterhaltsam und mit Herz

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    sriegler

    20. November 2016 um 15:24

    Ein tolles Buch um dem stressigen Alltag zu entfliehen. Es liest sich super und war mega unterhaltsam. Ich habe viel gelacht.

  • Herrlich schräg

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Buderballa

    19. October 2016 um 09:58

    Ein wunderschönes Buch, bleibt bis zur letzten Sekunde spannend & man will gar nicht das es zu Ende geht!Es gibt ziemlich viele Verwicklungen, wie man es ja anders nicht erwarten konnte bei diesem "Frauentausch". Alles ist superwitzig geschrieben, mit Abstand das witzigste Buch was ich je gelesen habe, voller schwarzem Humor. Das Ende bleibt in keiner Hinsicht offen was mir besonders gut gefällt. Im Epilog wird das wunderschöne Happy-End sehr ausführlich geschrieben, was ich bei den meisten Büchern bis jetzt vermisst habe. "Ein unmoralisches Sonderangebot" war das zweite Buch was ich von Kerstin Gier gelesen habe und bestimmt nicht das letzte! Ich kann es wirklich nur empfehlen!!!

    Mehr
  • enthält ein paar gute Lacher

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Mimi1206

    09. June 2016 um 14:34

    „Ein unmoralisches Sonderangebot“ von Kerstin Gier erschien im März 2003 als Erstausgabe im Bastei Lübbe Verlag.Inhalt:Fritz wünscht sich vergeblich seit Jahren von beiden seiner Söhne Enkelkinder, da aber beide keine Anstalten dazu machen ihm diesen Wunsch in nächster Zeit zu erfüllen, nimmt er sein Glück selbst in die Hand.Er winkt mit jeweils einer Millionen Euro, wenn sich beide Paare auf einen halbjährigen Frauentausch einlassen.Olivia, die sich mit Stephan vor Kurzem eine zerfallene Gärtnerei gekauft hat, tauscht den Platz mit Evelyn, die sich mit Oliver gemeinsam ein luxuriöses Penthouse geleistet hat.Gegensätzlicher könnten die Paare nicht sein, die sich nur wegen des Geldes und der Aussicht auf Schuldenabbau darauf einlassen.Ein halbes Jahr zu leben wie ein Anderer geht nicht an allen spurlos vorbei und so entwickelt jeder seine eigenen Träume und Ziele zur Selbstverwirklichung.Meine Meinung:Die Geschichte ist sehr einfallsreich, jedoch ist sie ausbaufähig, denn ich hatte ab und an das Gefühl, dass mir der persönliche Kontakt zu den Protagonisten fehlt.Das machte sich schon daran bemerkbar, dass der Leser in diesem Buch mit „Sie“ angesprochen wird.Die Anrede hatte für mich immer etwas distanziertes und hat es mir teilweise schwer gemacht mitzufühlen.Das Buch liest sich sehr flüssig, was vorallem an der einfachen Wortwahl und den einfachen Satzbau liegt.Mein Fazit:Ein tolles Buch für zwischendurch zum Lesen, welches mich ab und an zum Schmunzeln gebracht hat.Wer hier die großen Gefühle erwartet, ist jedoch fehl am Platz, denn hier wird einem das Gefühl vermittelt, dass jeder ohne großen Aufwand und ohne großes Trauma ersetzbar ist.

    Mehr
  • gelungenes buch

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    romanasylvia

    03. April 2016 um 08:45

    fand das buch sehr gut, und hat mich sehr gut unterhalten :-) für zwischendurch auf jeden fall lesenswert

  • Unkonventionelle Geschichte

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    MyFiyana

    27. March 2016 um 12:25

    Ich liebe dieses Buch einfach. Der Stil von Kerstin Gier ist einfach unvergleichlich. Diese Mischung aus Unwahrscheinlichkeit und "Was wäre, wenn" in Kombination mit absolut natürlich Figuren haut mich jedes Mal aufs Neue um. Ich habe dieses Buch bereits zweimal gelesen und würde es auch jedem empfehlen, der mal einen etwas anderen, sehr humorvollen Liebesroman lesen will. 

  • Konnte mich leider nicht begeistern ...

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    LadyMoonlight2012

    Ich nehme mir schon seit Ewigkeiten vor, einen Roman von Kerstin Gier zu lesen, da man fast nur positives über ihre Bücher hört. Leider muss ich sagen, dass mich "Ein unmoralisches Sonderangebot" so gar nicht begeistern kann. Ich finde die Geschichte ehrlich gesagt ziemlich langweilig, unrealistisch und auch nicht besonders witzig. Vielleicht habe ich mir aber auch einfach nur zu viel von diesem Buch erwartet. Auf den ersten Seiten weiß man schon, wie alles endet. Das alleine stört mich normalerweise nicht, wenn mich der Inhalt einer Geschichte fesseln kann. Leider ist der Schreibstil ziemlich eintönig, ab und zu sind mir beim Lesen sogar die Augen zugefallen - das passiert mir wirklich selten! Die Geschichte erzählt Protagonistin Olivia. Bedauerlicherweise ist mir diese nicht sonderlich sympathisch, ihre Figur ist ziemlich blass gezeichnet. Die anderen Charaktere berühren mich aber auch nicht, sie besitzen wenig Tiefgang. Außerdem ist die ganze Geschichte recht oberflächlich, Emotionen kommen beinahe keine auf. Macht euch aber bitte selbst ein Bild von diesem Buch. Man kann es zumindest relativ schnell auslesen, muss dabei auch nicht viel nachdenken. Vermutlich ist es daher sogar ein ideales Urlaubsbuch für den Strand. Frauenromane sind vielleicht auch einfach nicht so mein Ding. Dennoch werde ich es eventuell noch mit einem anderen Buch von Kerstin Gier versuchen. Vielleicht habe ich ja Glück und es klappt beim zweiten Versuch besser.

    Mehr
    • 6
  • Eine Geschichte mit viel Charme und Humor

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. September 2015 um 12:37

    INHALT: Fritz, das Oberhaupt der Familie Gaertner, ist unzufrieden mit seinen Söhnen Oliver und Stephan. Beide sind verheiratet, bekommen aber weder beruflich noch privat etwas auf die Reihe. Fritz will endlich Erfolge sehen – und Enkelkinder! Also schließt er mit ihnen eine Wette ab, die es in sich hat. Seine Söhne sollen ein halbes Jahr ihre Ehefrauen tauschen, damit sie endlich sehen, was sie aneinander haben. Schaffen es die vier, dieses halbe Jahr unter seinen Bedingungen zu meistern, bekommen beide paare jeweils eine Millionen Euro. Also zieht die Gärtnerin Olivia zu ihrem Schwager Oliver, die ehrgeizige Evelyn wiederum zu Stephan. Das Chaos beginnt … AUFBAU: Das Buch wird aus der Sicht von Olivia Gaertner erzählt. MEINE MEINUNG: Mein erstes Buch von Kerstin Gier und garantiert nicht das letzte! Eine erfrischende Story mit sympathischen Charakteren, viel Humor und jeder Menge Charme. Zu Beginn hatte ich Angst, dass es zu kitschig werden könnte (denn das ist so gar nicht mein Fall), aber das war zum Glück niemals der Fall. FAZIT: Rundum gelungenes Buch, welches mich sehr unterhalten hat! Ich würde es auf jeden Fall empfehlen!

    Mehr
  • Ein unmoralisches Sonderngebot von Kerstin Gier

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Nachtfalter89

    10. March 2015 um 07:35

    Ein unmoralisches Sonderngebot von Kerstin Gier Kerstin Gier versteht einfach ihr Handwerk. Ihre Geschichten sind voller schwarzem, herrlich pointiertem Humor, und die teilweise wunderbar skurril gezeichneten Darsteller erleben Geschichten, wie sie manchmal das Leben schreibt. Ein Ehefrauentausch wie in "Ein unmoralisches Sonderangebot" ist sicher nicht ganz alltäglich, doch der Gedanke, dass ein alter Mann Schicksal spielt und das Ganze als eine Art Wettstreit aufzieht, ist wunderbar originell. Unbedingte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Sehr flüssig, doch nur ein Buch für zwischen durch.

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Paradise

    07. December 2014 um 13:05

    Also ich finde das Buch ist etwas für langeweile und freie Donnerstagabende. Man darf hierbei kein sehr detailiertes und tiefgründiges Buch erwarten. Solche, die auf der Suche nach einem sehr romantischen Buch sind, sind hier fehl am Platz. Dennoch lohnt es sich das Buch zu lesen, den man wird von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und gefesselt.

    Deswegen 4 von 5 Sternen

  • Ein unmoralisches Sonderangebot

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    martina400

    02. October 2014 um 22:53

    "Er ist immerhin unser lieber Schwiegerpapa."     S. 65 Inhalt: Fritz hat drei verheiratete Töchter. Leider hat nur eine Kinder. Damit endlich mal ein bisschen Schwung in die Beziehungen kommt, verfolgt Fritz einen Plan. Seine Söhne sollen begreifen, was sie an ihren Frauen haben und deshalb ein halbes Jahr die Partner tauschen. Das Leben der anderen scheint für beide Paare eine 180 Grad Wendung zu sein. Doch wozu ist man nicht alles bereit, wenn 1 Million Euro für jedes Paar raus schaut. Cover: Das Cover ist typisch Kerstin Gier. Man weiß sofort, dass man es mit einem leichten, lustigen Frauenroman zu tun hat. Die Vögel sind ganz witzig, wie sich die beiden zusammendrücken und einer abseits skeptisch schaut - passt zu der Geschichte. Meine persönliche Meinung: ich musste mich anfangs ein bisschen daran gewöhnen, was mich wunderte, da ich sehr gerne Bücher von Kerstin Gier lese. Doch schon bald fand ich gefallen an der Geschichte und konnte immer mehr über die verqueren Ideen schmunzeln. Von Anfang an ist klar, worauf es hinaus laufen wird, aber das stört gar nicht. Es ist ein leichter Roman für zwischendurch, bei dem man sich prima entspannen kann. Fazit: Eine lockere und lustige Geschichte mit den ganz "normalen" Familienproblemen.

    Mehr
  • Was würdest du für eine Million tun?

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    Karin_Kehrer

    23. August 2014 um 17:47

    Fritz Gaertner, Millionär und Geizhals hat ein Problem: Obwohl seine Tochter Katinka Nachwuchs am laufenden Band produziert, scheint es bei seinen Söhnen Oliver und Stephan einfach nicht mit dem Familienzuwachs zu klappen. Die Lösung, die Fritz findet, ist seiner Denkweise angepasst: Alles lässt sich mit Geld lösen.  Also bietet er den beiden Männern und ihren Ehefrauen einen Deal an. Wenn sie ihre Frauen für einen Monat lang tauschen, bekommen die beiden Paare jeweils eine Million Euro. Daraufhin zieht die erfolglose Gärtnerin Olivia zu Oliver in das Luxusappartement in der Stadt und die ehrgeizige Karrierefrau Evelyn zu Stephan in die Bruchbude auf dem Land.  Olivia muss sich bald fragen, ob die tüchtige Evelyn, die sich sofort ans Renovieren macht, nicht auch Stephan ein wenig zu sehr unter ihre Fittiche nimmt.  Locker leichte Sommerlektüre zum Schmunzeln. Natürlich ist bald absehbar, wie die Story ausgeht, aber der eine oder andere Überraschungseffekt gelingt doch.  Ein wenig klischeehaft die Figuren: Die etwas pummelige und chaotische Olivia, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, der attraktive Stephan mit dem Brad-Pitt-Lächeln, die tüchtige Karrierefrau Evelyn, der sympathische Oliver, die doofe Verkäuferin, die jeden Mann becirct.  Aber man bekommt durchaus, was man erwartet und einem kurzweiligen Lesevergnügen steht damit nichts im Wege. 

    Mehr
  • Ungewöhnliche Idee, toller Humor und eine gute Umsetzung

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    NiJo

    09. May 2014 um 11:28

    Der Schreibstil von Kerstin Gier ist wieder klasse. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen - herrlich! Das buch wird aus der Sicht von Olivia erzählt. Sie ist seit 10 Jahren mit stephan verheiratet, hat eine Gärtnerei, die mehr schlecht wie recht läuft und eine bruchbude als Haus. Stephan ist der 2. Sohn von Fritz. Sein ältester Sohn heißt Oliver. dieser ist mit Evelyn verheiratet. Oliver arbeitet für den runfunk und macht Bereichterstattung. Sie haben auch noch eine jüngere Schwester, weil verheiratet ist und das 4. Kind erwartet. Fritz schlägt den Frauentausch vor. Für 6 Monate soll olivia zu Oliver ziehen und Evelyn zu Stephan. Dafür winken beiden Paaren hinterh ein Million netto. Da beide Paare Geldsorgen haben, gehen sie auf den Deal ein. Die Jüngste Tochter von Fritz soll aber nicht leer ausgehen, deshalb will Fritz in ihr Reihenhaus einziehen und sein Haus (was ca 2 millionen wert ist) an Tochter und deren Familie abgeben. So weit so gut. nach anfänglichen Bedenken gehen Stephen, Oliver, Evelyn und Olivia auf den deal ein, denn alle 4 brauchen dringend Geld und somit nimmt das schiksal seinen Lauf. Insgesamt hat mir die Geschichte, welche auf einer wirklich außergewöhnlichen Idee bassiert sehr gut gefallen. Es gab viel zu lachen und auch ale Bekannte tauchen wieder auf (Elisabeht auf "Die Braut sagt leider nein). Mir hat das buch wirklich gut gefallen und ich fand es schade, das es so schnell ausgelesen war.

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Liebe oder Geld? Das ist hier die Frage...

    Ein unmoralisches Sonderangebot

    constantine

    17. January 2014 um 21:06

    Ein Megareicher alter Mann hat 3 Söhne. Einer davon hat 3 Kinder, erwartet sein 4tes, ist glücklich verheiratet und hat Geld. Die anderen sind zwar auch verheiratet, aber beide haben kein Händchen für Geld. Der Eine lebt über seine Verhältnisse und der Andere hat mit seiner Frau eine Gärtnerei gekauft, die ebenfalls nicht leistbar für sie ist. Beide Söhne sind kinderlos, obwohl sie auch schon 10 Jahre verheiratet sind mit ihren Frauen. Eines abends bei einem gemütlichen Gläschen mit seinen alten, reichen Freunden, schließen die alten Herren Wette darüber ab, ob denn für 1 Million die beiden Söhne ihre Frauen für ein halbes Jahr tauschen würden. Die Söhne sind empört, die Frauen beschließen aber dann auf den Handel einzugehen. Ab dann werden die Frauen getauscht und es ergibt sich einiges an Gefühlschaos und lustigen Zufällen. Mir hat das Buch richtig gut gefallen, weil die Grundidee sensationell ist. Für wieviel würden Sie Ihren Stolz oder Ihre Liebe verkaufen? Da gibt es soviele Hochs und Tiefs und Verdachtsmomente, die dann ganz unbegründet sind oder auch nicht ;) Und gerade wenn man meint, man wüsste was jetzt kommt, passiert irgendwas völlig Unerwartetes. Teilweise kommen dann sehr witzige Momente. Ich möchte aber hier nicht genauer darauf eingehen, da man sich die Spannung in diesem Buch auf jedem Fall bewahren sollte. Mein Fazit: Kaufempfehlung für alle, die auch mal etwas zum Lachen brauchen und die gerne Bücher lesen, die immer mal wieder für eine Überraschung gut sind. Leser die nach einer richtig romantischen Liebesgeschichte suchen, sind hiermit weniger gut beraten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks