Kerstin Gier Lügen, die von Herzen kommen

(535)

Lovelybooks Bewertung

  • 484 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 6 Leser
  • 65 Rezensionen
(154)
(246)
(121)
(13)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lügen, die von Herzen kommen“ von Kerstin Gier

Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich ins Internet hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten "Boris" kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Beim Online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. Einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich viel charmanter als vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann ...

Wenn ich ein Buch von Gier lese, weiß ich, dass es eine leichte Lektüre ist, bei der ich viel lachen muss. Dieses war da nicht anders!

— moongirl99
moongirl99

Das Buch hätte Potenzial für mehr gehabt, auch wenn es insgesamt eine gute Lektüre war.

— FranziDieBuechertante
FranziDieBuechertante

=)

— Naddel212
Naddel212

Witzig, skurril, kurzweilig.

— Gwendolyn22
Gwendolyn22

Lustig geschrieben, schnell gelesen.

— deidree
deidree

Eine zuckersüße Geschichte, zwar vorhersehbar, aber ich hab es echt genossen - und ICH persönlich war dennoch überrascht! :D

— m0na1991
m0na1991

Was für ein toller Liebesroman vor allem ein überraschendes Happyend aber soooo romantisch...

— aga2010
aga2010

Super witziges Buch!

— magenta88
magenta88

Chaotisch, Witzig, Süß

— Janinezachariae
Janinezachariae

Einfach toll!

— Knihomol
Knihomol

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Locker, leichte Lektüre

    Lügen, die von Herzen kommen
    FranziDieBuechertante

    FranziDieBuechertante

    08. September 2017 um 10:25

    Hannah ist Journalistin bei einer Zeitschrift. Ihr neuer Chef ist mit der Tochter des obersten Chefs, nach der die Zeitschrift benannt wurde, liiert. Viele finden ihn schmierig und unhöflich. Ihr wird die Recherche fürs Onlinedating auferlegt und so begibt sie sich in einen Testchat. Dort lernt sie Boris kennen und fängt an mit ihm intensiver zu kommunizieren. Obwohl sie im Testchat falsche Angaben über sich gemacht hat, erklärt sie während des Schreibens nach und nach auf, wie es wirklich ist. Bis auf ihr Gewicht. Boris will sich plötzlich mit ihr treffen und sie versucht in hinzuhalten, denn sie will erst abnehmen. Natürlich mit der Unterstützung ihrer Freundinnen. Ich kann es gleich mal vorweg nehmen Ich fand das Buch okay. Für mich war das Ende irgendwie zu wenig. Ich dachte mir so: "das wars jetzt?". Es war irgendwann vorhersehbar, wie es enden würde. Es ist eine locker, leichte Lektüre, aber für mich wäre noch Luft nach oben gewesen. 

    Mehr
  • ...lustig...

    Lügen, die von Herzen kommen
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    01. July 2017 um 15:38

    Wie alle Bücher von Kerstin Gier ist auch dieses hier sehr witzig zu lesen. Kaum eine Seite, wo man nicht lachen muss!!

  • Ein sehr süßes, lustiges und sehr schnelles Buch

    Lügen, die von Herzen kommen
    m0na1991

    m0na1991

    29. December 2016 um 23:08

    Ich hab es genossen, kommt nicht an die Silber-Reihe heran, aber es ist wundervoll um auf Neues von Fr. Gier zu warten!
    (ausführliches Review HIER)

  • Wundervoll spritzig und amüsant

    Lügen, die von Herzen kommen
    Kammerhexe

    Kammerhexe

    25. October 2016 um 09:58

    Wieder einmal habe ich mich köstlich amüsiert beim Lesen eines Buches von Kerstin Gier. Herrlich erfrischend und witzig geschrieben. Ich hab's in einem Rutsch durchgelesen und konnte mich gar nicht mehr lösen. Klare Kaufempfehlung!

  • I wanna be somebody else

    Lügen, die von Herzen kommen
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    14. September 2016 um 15:18

    Sie ist ein bisschen aus der Art geschlagen, schaut man sich den Rest ihrer Familie so an. Hanna hat das was man klassisch eine Sanduhrfigur bezeichnet, einen Studienabschluss, ist glücklicher Single und arbeitet seit kurzem für das Magazin ANNIKA. Außerdem ist sie die erste Anlaufstelle wenn es darum geht, ihren Bruder fürs Abitur zu motivieren, ihrer Schwester eine Auszeit von den drei Kindern zu verschaffen, ihre beste Freundin zum Job zu coachen und sonntags die mangelnden Backkünste ihrer Mutter auszugleichen. Dann aber bittet der neue Chefredakteur sie im Internet eine Liebesgeschichte zu recherchieren und was sie nie für möglich gehalten hat, geschieht sie findet ihren absoluten Traummann. Doch der denkt noch immer sie sei eine Fee in Größe 38. Also nichts als abgenommen, dadurch versinkt aber ihr Alltag im Chaos und bald schon stellt Hanna fest, dass echte Frauen Rundungen haben und echte Männer das zu schätzen wissen, ganz besonders ihr neuer Chefredakteur. Kerstin Giers Liebesgeschichten sind ein kleiner literarischer Snack für Zwischendurch. Nicht anspruchsvoll, ohne ausgefeilten Plot, aber unterhaltsam. Und auch solche Bücher braucht man hin und wieder. Sie sind wie eine kleine Auszeit vom Alltag. Ich habe sogar an manchen Stellen schmunzeln müssen, obwohl der Humor hier nicht so der meine war. Und da wohl jede Frau in ihrem Leben an den Punkt kommt wo sie sich zu dick fühlt, ist man beim Lesen mit dem Herzen bei der Hauptfigur. Der ganz alltägliche Diätwahnsinn wird durch Hannahs Versuch sich in Rekordzeit schlank zu bekommen ins Lächerliche gezogen und so manchem Diätjunky ein Spiegel vorgehalten. Auch ich war ganz bei der Sache und fühlte mich auch schon fast überfahren, bei den ganzen Verhaltensregeln, die Hannahs Freundinnen aufstellen, um sie zur Größe 38 zu coachen. Ich konnte das so gut nachvollziehen, dass ich dem Buch vier Sterne verpasse, obwohl solche Geschichten nicht zu meinen Favoriten zählen.Und die Moral von der Geschichte: Liebe dich selbst dann können die anderen dich gern haben.

    Mehr
  • Erinnert an einen wunderschönen Film aus den 90ern ...

    Lügen, die von Herzen kommen
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    22. June 2016 um 08:59

    ... mit Meg Ryan und Tom Hanks ;-) Erneut hat es Kerstin Gier geschafft, mich mit ihrem Charm und Witz zum Lachen zu bringen und zu verzaubern. Ich liebe zudem Büchern, in denen man sich eMail hin und her schreibt. Worum geht es? Hanna soll für ihren neuen Chef eine Kolumne über das Online-Dating schreiben. Als Hanna wäre das gar nicht so leicht, aber als Fairy33a macht es ihr dann doch Spaß und sie lernt direkt einen anderen Chat-Teilnehmer kennen, der ihr sofort sympathisch ist und mit dem sie von da an regelmäßig eMails schreibt. Doch vergisst Hanna dabei nicht ihren Auftrag und möchte das ihre neue Bekanntschaft ein Persönlichkeitsfragebogen ausfüllt. Das Ergebnis überrascht sie dann aber doch ganz schön. Boris68 will sich mit ihr treffen, da aber Hanna nicht ganz die Wahrheit gesagt hat, vertröstet sie ihn immer wieder und fängt eine Diät an, die sogar ihrem Chef nicht ganz so gefällt. Doch nicht nur in ihrem Leben passiert einiges, auch bei ihrer Familie überschlagen sich viele Dinge. Eine liebenswerte Geschichte über wirklich wundervolle Zufälle, die an ein kleines Märchen erinnern. Schlagfertig und liebenswert.

    Mehr
  • Nicht ganz so witzig, wie andere Kerstin Gier-Bücher, aber doch unterhaltsam

    Lügen, die von Herzen kommen
    JHeer

    JHeer

    25. May 2016 um 21:25

    Inhalt:Eigentlich hat Hanna sich nur aus Recherchegründen in diesem Chatroom verirrrt, doch was dabei herauskommt sind 397 von 400 Punkten im ultimativen Liebestest. Boris heißt ihr vermeintlicher Mr Right und er schreibt tolle E-Mails. Sicher, ihr neuer Chef ist auch nicht zu verachten, aber gegen Boris kann er doch nicht ankommen. Oder?Meinung:Kerstin Gier versteht es immer aufs Neue (oder auch aufs Alte, denn das Buch stammt ja nicht gerade aus den letzten fünf Jahren :D) mir völlig kitschfrei eine Liebesgeschichte zu erzählen, und mich dabei noch regelmäßig zum Schmunzeln und Lachen zu bringen.Hier nicht anders.In "Lügen, die von Herzen kommen" erwartet den Leser eine sympathische Protagonisten, die versucht es ihren Mitmenschen leichter zu machen - es sich selbst dabei aber gelegentlich schwerer macht. Außerdem eine Familie, die man leicht liebgewinnt, auch wenn sie ein wenig verrückt ist und die Freundin eines Bruders, die mehr als nur verrückt ist, geradezu unheimlich.Auch mit den Arbeitskollegen von Hanna, die nicht alle eine Auszeichnung in Sachen Nettigkeit verdient hätten, entstehen ein paar witzige Situationen. Aber nicht nur unterhaltsam ist es, sondern zum Schluss auch romantisch, was aber natürlich weiterhin auf humorvolle Art vermittelt wird.Fazit:Zwar hatte ich hier ein wenig Probleme mit dem Einstieg und es gab nicht so viele Stellen, die mich laut haben lachen lassen, wie in anderen Büchern der Autorin, doch es hat mir immer noch sehr gut gefallen, weshalb ich es auch nur weiter empfehlen kann :).

    Mehr
  • Schöne Geschichte

    Lügen, die von Herzen kommen
    Knihomol

    Knihomol

    22. March 2016 um 18:34

    Unterhaltsam und rührend zugleich!

  • Sehr vorhersehbar und viel Gejammer...

    Lügen, die von Herzen kommen
    line91blog

    line91blog

    18. November 2015 um 19:58

    Ich wollte mich für "Silber - Das dritte Buch der Träume" in Stimmung bringen und dachte mir, les doch mal einen Einzel-Roman von Kerstin Gier! In der Onleihe war dieser Roman frei, also die perfekte Gelegenheit! Aber irgendwie... Ich weiß nicht... Mir hat es nicht gut gefallen... Es war sehr vorhersehbar, nach wenigen Seiten wusste ich bereits wer dieser Boris in Wirklichkeit ist und ich habe noch gehofft, dass ich mich täusche, aber es war genau so vorhersehbar wie ich annahm... Zwischendrin dann ein wenig Dramatik rund um Hannas Bruder, das war wirklich ziemlich crazy und ganz und gar nicht lustig... Und das ständige Gejammer von Hanna ging mir auch schnell auf den Zeiger. Entweder man liebt sich so wie man ist, oder man nimmt ab, aber dann bitte ohne dieses ständige Gejammer nach Essen und Alkohol... Somit kamen nicht wirklich Sympathien auf und deswegen hat mir dieser Kerstin Gier - Roman leider nicht gefallen.

    Mehr
  • Schnecken und Schönheitswickel

    Lügen, die von Herzen kommen
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    15. November 2015 um 10:40

    Johanna, eloquente und witzige Jungjournalistin der etwas angestaubten Frauenzeitschrift Annika hat mit vielen Dingen zu kämpfen:  Ihre esoterisch angehauchte Künstlermama unterstützt leider überhaupt nicht die Lernmotivation des kurz vor dem Abitur stehenden jüngeren Bruders, der lieber mit seiner seltsam gruftigen Freundin abhängt, ihre Schwester Toni ist mit ihren drei Kindern völlig überfordert,leidet ständig unter Schlafmangel und wird von ihrem Ehemann überhaupt nicht unterstützt. Überall soll Johanna mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch ihre Freundinnen scheinen sich stets auf den kompetenten Rat und die Hilfe Johannas zu verlassen. Der neue Chefredakteur der Annika, Adam Birnbaum, verlangt von der Redaktion neue Ideen und viel mehr Elan und vor allem Modernität. Also soll sich Johanna, die ja eigentlich für die witzigen Kolumnen zuständig ist,  sich mit dem Thema "Partnersuche im Internet" vertraut machen. Gleich am ersten Abend wagt sich Johanna in einen Testchat und trifft sofort auf den geheimnisvollen Boris, der sich gleich mal mit ihr Treffen will. Doch das wird ein Problem, denn Johanna, von Natur aus gesegnet mit üppigen Rundungen, die eigentlich noch nie ein Problem für sie waren, hat bei der Angabe der persönlichen Daten ziemlich geschummelt und sich in ein blondes Elfchen verwandelt. Ihre Freundinnen starten sofort ein konsequentes Diät- und Bewegungsprogramm, um Johanna auf das Treffen mit Boris zu ermöglichen. Doch will das Johanna überhaupt? Und was soll eigentlich dieses komische Verhalten ihres Chefredakteurs, den sie immer wieder (zufällig?) beim anstrenden Joggen trifft? Ich habe mich beim Lesen dieser leichten, aber nicht seichten Frauenkomödie sehr amüsiert. Kerstin Gier schreibt witzig, ironisch und schafft mit Johanna einen patenten, sympathischen Frauentyp, mit dem sich wohl viele Leserinnen identifizieren können - vor allem, weil sie NICHT die seltsamerweise angestrebten Modelmaße aufweisen kann. Kritik muss ich allerdings an der Ausarbeitung des tragischen Höhepunktes mit Johannas Bruder und dessen seltsamer Freundin anbringen. Das war mir dann doch nicht dramatisch genug dargestellt und deswegen das Verhalten Johannas auch nicht gaaanz nachvollziehbar. Das Ende ist seufz, genauso wie es denn auch sein soll :-)

    Mehr
  • Liebe im world-wide-web?

    Lügen, die von Herzen kommen
    peedee

    peedee

    06. September 2015 um 14:44

    Johanna „Hanna“ Rübenstrunck, 26, ist Redakteurin beim Magazin „ANNIKA“ und Single. Der neue Chefredakteur, Adam Birnbaum, will frischen Wind in das Magazin bringen und verlangt moderne, junge Artikel, die dem Zielpublikum entsprechen. Hanna soll einen Bericht über Onlinedating schreiben. Na gut, Hanna setzt sich sofort an den Rechner, erstellt ein Profil als „fairy33a“ und lernt gleich „Boris68“ kennen. Bei einem Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten – wow! Das muss er doch sein, die Nadel im Heuhaufen, oder? Aber wie ist „Boris68“ im realen Leben? Und wenn da nur nicht der attraktive Chefredakteur wäre, der aber offenbar ein Verhältnis mit der Tochter des Verlegers hat… Erster Eindruck: Ein absolut süsses Cover; der Titel gefällt mir gut. Hanna hat zwei Schwestern, Verena und Antonia „Toni“ sowie einen Bruder, Philipp. Weiter zur Familie gehören Mutter Irmgard, ein Alt-Hippie, und Jost, ihr Mann (und Adoptivvater der Mädchen). Mir haben die Nebendarsteller Toni, die mit dem Juristen Justus verheiratet ist und in vier Jahren drei Kinder bekommen hat, sowie Jost, der ein starker Gegenpol zu seiner flippigen Frau darstellt, am besten gefallen. Ein Thema, das ziemlich viel Platz einnimmt (und mir nicht so gut gefallen hat), ist das vermeintliche Übergewicht von Hanna. Eigentlich hatte Hanna nicht wirklich Probleme mit ihrer Eieruhrfigur, aber als plötzlich ein Treffen mit „Boris68“ bevorsteht, meint sie, abnehmen zu müssen. Ihre Freundinnen und auch ihre Mutter, allesamt schlanke Frauen, pflichten ihr da bei und erstellen einen strengen Abnehmplan. Doch nur weil Hanna nicht in die Grösse 36 passt, sondern Kleider zwischen 38 und 42 trägt, ist sie noch lange kein Schwergewicht. Für mich ist es das erste Buch von Kerstin Gier, aber ich denke, es wird nicht das letzte sein. Mir hat der Schreibstil gut gefallen, so dass das Buch sehr schnell ausgelesen war. Nach ca. zwei Dritteln des Buches gibt es eine Änderung für die Protagonisten, was mir sehr gut gefallen hat.

    Mehr
  • Rezension: Lügen, die von Herzen kommen von Kerstin Gier

    Lügen, die von Herzen kommen
    Vannii

    Vannii

    09. August 2015 um 22:18

    Klappentext: Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich ins Internet hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten "Boris" kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Beim Online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. Einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich viel charmanter als vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann ... Meinung: Kerstin Gier ist bekannt für ihre angenehmen und fließenden Schreibstil, mit welchem sie auch hier überzeugen konnte. Die 26-jährige Hanna ist die Protagonistin dieser Geschichte, welche man aus ihrer Perspektive verfolgt. Hanna war mir sofort sympathisch, da sie keinsfalls, wie manch anderer weibliche Protagonist, als perfekt beschrieben wurde. Denn momentan hat Anna keinen Freund und ist zudem nicht gerade die dünnste. Doch Hanna kann durch Selbstbewusstsein überzeugen, was sie gerade so liebenswert macht. Sie ist diejenige, die versucht ihrer Familie unter die Arme zu greifen und in Konfliktsituationen zu helfen. Im Verlauf der Geschichte macht Hanna viele Wandlungen durch, um doch am Ende wieder zu sich selbst zu finden. So weit so gut. Ich musste an diesem Buch leider auch ein paar negative Aspekte entdecken, worüber ich doch schon ein bisschen enttäuscht war. Schon am Anfang hatte ich eine Vermutung, wie diese Geschichte ausgehen sollte und leider sollte sich diese auch bewahrheiten. So gesehen war die Geschichte also sehr vorhersehbar und wurde dementsprechend schnell langweilig. Am Klappentext des Buches merkt man spätestens, dass es sich hier um eine "romantische" Liebesgeschichte handelt. Nur stellt sich mir jetzt die Frage: "Wo war diese Liebesgeschichte?". Die Romanze wurde hier er kläglich beschrieben und wurde von mir fast als Hintergrundstory wahrgenommen. Stattdessen hatte man das Gefühl ein Buch in der Hand zu halten, welches einem den schwierigen Prozess des Abnehmens näher bringen sollte. Cover: (zu meiner Auflage) Das Cover ist nichts besonderes, aber doch passend zu der Story gewählt. Wenn die Frau (wie ich annehme) Hanna darstellen soll, finde ich aber ehrlich gesagt nicht, dass sie die klassische Eieruhrfigur hat. Fazit: Wenn man ein Buch für zwischendurch sucht, welches man aufgrund der Seitenanzahl schnell ausgelesen hat ist man hier gut bedient. Sucht man allerdings eine tiefgreifende Geschichte mit einer atemberaubenden Liebesgeschichte, dann würde ich empfehlen die Finger von diesem Buch zu lassen. Ich gebe dem Buch 2,5 von 5 Sternen. Vanessa :)

    Mehr
  • Kurzweilige, lustige Chick-Lit-Geschichte

    Lügen, die von Herzen kommen
    AnnaBerlin

    AnnaBerlin

    Inhalt: Hanna ist jemand, der zu sich selbst steht: Egal ob es die Tatsache ist, dass sie keinen Freund hat oder eben die klassische Eieruhrfigur. Dann lernt sie beim Chatten Boris kennen und denkt, endlich den Mann gefunden zu haben, der perfekt ist. Schließlich erreicht er in einem Partnerschaftstest 397 von 400 möglichen Punkten! Eigentlich steht einem echten Date nichts mehr im Weg… außer der neue Chef und ihre Figur, die sie im Chat etwas angepasst hat…    Der Story-Stapel Die Geschichte ist einfach gestrickt und wurde von mir recht schnell durchschaut. Dennoch macht es Spaß, sie zu verfolgen und Hanna in ihrem Leben zu begleiten. Es gibt einige Fäden, die gekonnt zusammengesponnen wurden, so dass die Geschichte auf ihre humorvolle Art zwar überzogen, aber dennoch auch mit dem Körnchen Wahrheit zu unterhalten wusste. Der Charakter-Stapel Hanna ist ein sehr interessanter und fast schon vorbildlicher Charakter. Sie ruht sehr in sich selbst und ist clever und empathisch. Sie weiß, wann sie den Mund aufmachen soll und wann nicht. Selbst das Thema eigene Körperwahrnehmung wird sehr gut dargestellt und authentisch aufbereitet. Außerdem tummeln sich in dem Buch viele weitere interessante Charaktere. Diese wurden meist so überzogen dargestellt, dass es nie beleidigend wurde, sondern einfach Spaß gemacht hat. Zumal ich denke, dass viele Charaktereigenschaften einem regelmäßig im wahren Leben begegnen. Der Stil-Stapel Locker-Leicht und gewohnt Gier-Lustig – das ist die passende Beschreibung. Hier erwarten euch keine hochtrabenden Sätze, dafür aber viel Humor und eine leichte Unterhaltung für Zwischendurch, die auf ihre eigene Art gekonnt den Chick-Lit auf den Arm nimmt, ohne sich selbst aus diesem Genre zu entfernen. Der Kritik-Stapel Sehr seicht und mit einer mir etwas zu flachen Geschichte. Hier hätte man deutlich mehr draus machen können. Stattdessen war recht schnell klar, wo alles hinführen wird und auch die Liebesgeschichte konnte mich leider nicht berühren. Sie war recht oberflächlich und passte nicht zu diesen besonderen Charakteren.   Auf den Lesen-Stapel? Ja, wer gerne Chick-Lit liest, darf hier zugreifen und kann sich auf ein paar gemütliche Lesestunden freuen. Jedoch darf hier weder ein hoher Anspruch bei der Geschichte noch bei den Gefühlen liegen, da diese beide zu kurz kommen. Es hat mich gut unterhalten und mich mit tollen Charakteren überzeugt – ich habe es gerne gelesen und deswegen gibt es von mir 4 Sterne.  

    Mehr
    • 6
  • Lügen, die von Herzen kommen

    Lügen, die von Herzen kommen
    Flocke09

    Flocke09

    17. October 2014 um 20:22

    Hanna ist 26 Jahre und hat die typische Eieruhrenfigur. Doch bis dato störte sie das nicht. Als sie denn aus Recherchezwecken für die Arbeit sich in einem Lovechat einloggt, lernt sie Boris kennen. Sie versteht sich sehr gut mit ihm und denkt auch sie liebt ihn. Als es dann zu einem Treffen kommen soll, bekommt sie Panik, da sie bei Gewicht und Aussehen etwas geschummelt hat. So beginnt sie mit der Hilfe ihrer Mädchenclique eine Diät und fängt mit Sport an. Bei ihren täglichen Laufrunden trifft sie immer öfter ihren neuen Chef und unterhält und amüsiert sich zusehends mit ihm. Das Treffen mit Boris hingegen zögert sie immer weiter hinaus. Auf einem Mal steht sie vor dem Problem, dass sich zwei Männer sich in sie verliebt haben. Sie muss eine Entscheidung treffen.   Ein sehr unterhaltsamer Roman und leichte Kost für zwischendurch.

    Mehr
  • Gute Unterhaltung mit Witz und Herz

    Lügen, die von Herzen kommen
    Flutterby

    Flutterby

    17. August 2014 um 12:35

    Johanna Rübenstrunk, kurz Hanna, Single mit Figurproblemen und einem Job bei einem ziemlich verstaubten Frauenmagazin, bekommt einen neuen Chef vor die Nase gesetzt, der das altbackene Blatt ordentlich aufmöbeln und modernisieren möchte. Die Redaktion meutert, aber insgeheim muss Johanna zugeben, dass die eingeführten Veränderungen dem Magazin tatsächlich gut tun und gar nicht so dumm sind. Nebenbei schlägt sich Hanna mit ihrer durchgeknallten Mutter (typisch Kerstin Gier), einem Bruder im Abi-Stress, dessen Psycho-Freundin und ihrem neuen Auftrag herum. Sie soll nämlich über Online-Liebe schreiben. Während ihrer Recherche lernt sie im Chat einen Mann kennen, der allem Anschein nach der perfekte Partner für Johanna wäre. Aber auch Chef Birnbaum lässt Hanna nicht ganz kalt. Schon steckt sie mitten im Chaos. Eigentlich bietet der Roman nicht viel Neues, schon gar nicht, wenn man schon mehr von Kerstin Gier gelesen hat. Alte Muster in neuer Kombination. Trotzdem fand ich ihn - aufgrund des Stils und der witzigen Schreibe - unterhaltsam und kurzweilig. An die Müttermafia kommt er natürlich nicht heran. Das Ende ist auch abzusehen - allerdings ist das bei Liebesromanen und Liebesfilmen dieser Art eigentlich immer so. Die Auflösung kommt daher nicht besonders überraschend, ist aber trotzdem schön. Solche Bücher sind eben einfach Wohlfühl-Bücher, bei denen man weitgehend den Kopf ausschalten kann. Aber warum nicht? Kleiner Abzug für die etwas baukastenartige Verwendung der bewährten Elemente und dafür, dass einiges doch leicht überzeichnet wirkte. Dennoch: Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • weitere