Kerstin Gier Rubinrot

(12.931)

Lovelybooks Bewertung

  • 5260 Bibliotheken
  • 291 Follower
  • 106 Leser
  • 853 Rezensionen
(7838)
(3418)
(1329)
(249)
(97)

Inhaltsangabe zu „Rubinrot“ von Kerstin Gier

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!§rubinrotlesen.de§

Bereit wenn du es bist!

— buecherfee_ella

Absolutes Lieblingsbuch! Die Thematik ist echt spannend :)

— MissBookworm00

Es war fantastisch!

— Alicia_Kastel

Ganz nett, aber richtig umgehauen hat es mich nicht.

— AhernRowlingAusten

Ich finde es toll, wie durch die Zeit gereist wird. Man wird mitgezogen und kann an die Geschichte eintauchen.

— Luzia

Ich bin einfach nur hin und weg!!! Was ein grandioser erste Teil!!!

— federmaedchensfederland

Rubinrot ist wahrhaftig herzzerreißend. Kerstin Gier hat wiedre einmal ein wahres Meisterwerk erschaffen.

— HannahS

Immer noch verliebt in diese Trilogie 😍

— Sony507

Dies ist ein perfektes Buch für Jugentliche! Es hat ein einfaches Schreibstil und wer Fantasy und Romantic liebt sollte es umbedingt lesen.

— _barbara_

Ein wunderschönes Buch von einer wunderbaren Autorin. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen...

— kapitelherz

Stöbern in Jugendbücher

Im Zweifel tue nichts

Vorsicht ist das oberste Gebot.

Calipa

Herrscherin der tausend Sonnen

Ich fand die Geschichte sehr schön zu lesen mit den Planeten und ihre Kulturen. Wie Raye stark geblieben ist in ihrer schwirigen Zeit.

michelle-books

Die Gabe der Auserwählten

Besonders viel Neues passiert nicht, aufgrund der Halbierung des 3. Bandes, aber dennoch gefühlsmäßig sehr intensiv und spannend

Artemis_25

Wolkenschloss

Eine schöne aber leider etwas langweilige Geschichte

Emmy29

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Eine unglaublich tolle Geschichte mit einer Protagonistin, die sehr echt wirkt und der man ihre Probleme abkauft. Tolles Buch!

MiniMixi

Illuminae

Kino in Buchform, ein bislang einzigartiges und absolut großartiges Leseerlebnis! - 5/5 Sternen

AmiLee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub

    Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub

    Marina_Nordbreze

    Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub Herzlich willkommen bei unserem Lesewochenende im November! Vom 17. bis 19.11.2017 möchten wir gemeinsam die Gelegenheit nutzen, um uns zum Jahresende noch einmal intensiv mit den Büchern aus dem FISCHER Leseclub auseinanderzusetzen.Beim Lesen, Austauschen und Plaudern könnt ihr so sicherlich das ein oder andere Highlight aus dem FISCHER Leseclub entdecken, welches vielleicht ansonsten verborgen geblieben ist! Und das ist noch nicht alles! Ihr könnt zusätzlich ein ganz besonderes "Buch des Monat"-Abzeichen erhalten.Was ihr dafür tun müsst?Schreibt Rezensionen zu den FISCHER-Büchern, die ihr während des Wochenendes gelesen habt und löst die drei Aufgaben, die wir euch während des Lesewochenendes stellen bis zum 30.11.2017!Bitte beachtet, dass nur Rezensionen zu Büchern aus dem Stöberbereich des FISCHER Leseclubs gelten, das heißt, die Bücher müssen 2017 erschienen sein! Unter allen Usern, die das Abzeichen erspielen, verlosen wir 50 Wunschbücher aus den FISCHER-Verlagen!

    Mehr
    • 511
  • Tolles Buch

    Rubinrot

    Julla92

    10. November 2017 um 10:54

    Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen die das erste Buch der Trilogie erst jetzt gelesen und auch noch keine Verfilmung dazu gesehen haben.Die Meinung die ich des öfteren gelesen habe, dass das Buch eher etwas für Kinder bzw. Jugendliche sein soll kann ich absolut nicht teilen. Mir hat die Geschichte super gefallen und ich hatte Schwierigkeiten das Buch weg zu legen. Kerstin Gier hat einen ganz besonderen und eigenen Schreibstil den ich sehr ansprechend finde und der mich auch des öfteren mal schmunzeln lassen hat.Die Protagonisten und die verschiedenen Situationen bzw. Epochen sind ausdrucksstark beschrieben, was mir gut gefallen hat. Alles in allem würde ich sagen ist das Buch eine schöne und leichte Lektüre für zwischendurch. Man könnte sagen es geht im großen und ganzen um die erste große Liebe mit einem Hauch von Fantasie.

    Mehr
  • Im Edelsteinfieber, etwas verspätet aber besser als nie!!

    Rubinrot

    federmaedchensfederland

    28. October 2017 um 20:28

    Oh mein Gott!!! Genau mit diesem Satz werde ich diese Rezension beginnen, denn Oh mein Gott, warum habe ich erst jetzt Rubinrot [Liebe geht durch alle Zeiten] gelesen und nicht schon vor Jahren?! Ich bin gerade vollkommen geflasht und auch vollkommen verständnislos, dass dieses wundervolle Buch so an mir vorbeigegangen ist. Vermutlich lag es an meiner stark ausgeprägten Leseflaute, die mich ja die letzten Jahre verfolgt hat. Es hat mich wirklich ein paar so grandiose Buchreihen gekostet. Aber jetzt kann ich endlich mitreden und endlich endlich mitreden.Zu meiner Schande muss ich ja gestehen, dass ich vor kurzem im Anflug von Langeweile während meiner AU die drei Filme mir angeschaut habe und danach völlig angefixt war! Nach einer erneuten Runde der Edelsteintrilogie als laufende Bilder musste ich also kurzerhand mich auch der geschriebenen Version widmen und habe mir direkt eine wunderschöne Sonderausgabe im Schuber zugelegt. Ich liebe diese Bücher allein schon vom Aussehen her.Das Cover des ersten Teils ist in einem wunderschönen Zartrosa gehalten auf dessen Vorderseite Gwendolyn und Gideon im schwarzen Scherenschnitt dargestellt sind. An den Rändern sind diverse schwarze Blumenranken und Tiere abgebildet, ich bin mir nicht sicher ob es sich dabei vielleicht um Wölfe und Drachen handelt, auf jedenfall aber wirkt es irgendwie düster aber dann irgendwie auch nicht! Ich liebe das Cover aufjedenfall sehr, allein schon wegen der Farbe und der gesamten Aufmachung.Worum geht es denn nun in dem Buch?!Die Geschichte spielt in einem Teil von London, in dem die sechszehnjährige Gwendolyn Sheppherd mit ihrer Familie, bestehend aus diversen Mitgliedern der Familie Montrose, lebt. In ihrer Familie ist nicht alles so normal, wie es vielleicht auf den ersten Blick scheint, denn ein merkwürdiges Gen soll von Generation zu Generation weitergegeben werden und dem Träger ermöglichen durch die Zeit zu reisen. Als Gwendolyn Cousine und mutmaßliche Genträgerin Charlotte beginnt die typischen Symptome bei sich zu bemerken sind alle in heller Aufruhr. Niemand bemerkt, dass eben diese Symptome auch Gwendolyn bei sich feststellt und sich aufeinmal im London um die Jahrhundertwende wiederfindet. Nachdem sie eher unabsichtlich zwei weitere Male solche unkontrollierten Zeitsprünge unternimmt, vertraut sie sich endlich ihrer Mutter an. Und dann wird die Sache noch komplizierter und schräger, als sie überhaupt schon ist, denn bald darauf findet sie sich an Charlottes Stelle als der Rubin bei der geheimen Loge des Grafen von Saint Germain und den de Villiers wieder. Gemeinsam mit dem arroganten Genträger Gideon de Villiers muss sie nun durch die Zeit reisen und eine nicht ganz ungefährliche Mission und eine Prophezeiung erfüllen. Weder Gwen noch Gideon ahnen zu diesem Zeitpunkt, dass sie sich noch ganz am Anfang ihrer Reise befinden und sie gar nicht wissen wer Freund und Feind ist. Und dann sind da auch noch die beiden anderen Zeitreisenden Lucy Montrose und Paul de Villiers, die immer wieder ihre Wege kreuzen und eine ganz besondere Rollen zu spielen scheinen.Fakt ist: Ich hab das Buch innerhalb eines Tages komplett durchgelesen, also kann man eher sagen, dass ich es verschlungen, aufgefressen, verputzt habe mit Deckel und jeder einzelnen Seite. Ganz ehrlich, warum habe ich so lange gewartet?! Eine Frage, die ich nicht beantworten kann.Fakt zwei ist: Ich werde direkt im Anschluss mit Saphirblau weitermachen, denn ich bin gerade so in diesem Fluss drin, dass ich gar nicht anders kann.Die Handlung ist so wahnsinnig spannend und fesselnd und auch witzig, emotionsgeladen und einfach unglaublich fantastisch!! Ich konnte das Buch ja gar nicht aus der Hand legen und wollte es auch gar nicht, was ja ein wirklich gutes Zeichen ist. Ich glaube, dass das wirklich eines der Bücher sein könnte, die ich wirklich mal rereaden würde.Auch der Schreibstil von Kerstin Gier hat mir so gefallen, irgendwie wirklich leicht zu lesen, flüssig und unkompliziert und dann auch so herrlich humorvoll, aber dann auch wieder so gefühlvoll, dass es mir das Herz zusammenzieht. Dank der Filme, die ich ja vorher schon gesehen habe, hatte ich ein perfektes Kopfkino im... Kopf, dass einfach durch die Handlung des Buches verändert wurde. Und mit dem Soundtrack im Hintergrund war es nochmal intensiver es zu lesen. Hach.. ich könnte stundenlang so weiter machen, werde es aber nicht tun. Fazit Rubinrot [Liebe geht durch alle Zeiten] hat mir mehr als bloß gefallen, es hat mich total begeistert und in kürzester Zeit mein Herz erobert!! Ganz ehrlich, ich habe schon lange nicht mehr so von einem Buch geschwärmt, obwohl es überhaupt nicht aktuell ist, sondern schon lange lange erschienen ist. Ich freue mich so auf den zweiten Teil gleich!!! Absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Rubinrot ist mein Highlight des Jahres

    Rubinrot

    kapitelherz

    14. October 2017 um 12:57

    kapitelherz.wordpress.com Am Anfang weiß Gwen kaum etwas über die Zeitreisen und dies ist für Leser wunderbar. Wir finden von Anfang an genau so viel heraus wie Gwen, auch wenn es mit vielen Fragen verbunden ist.Die Handlung bleibt spannend. Es beginnt am Anfang des Buches mit den unkontrollierbaren Zeitsprüngen und die Spannung zieht sich durch das gesamte Buch. Das Thema der Zeitreisen ist gut durchdacht und mir gefallen die Seiten zwischen den Kapiteln sehr wie z.B. aus den Annalen der Wächter.So sehr wie ich das Buch liebe, muss ich auch sagen, dass es wie eine große Einleitung rüber kommt. Dies finde ich allerdings nicht schlimm, wenn einem klar ist, dass es wirklich eine Trilogie ist. Gwen habe ich sofort ins Herz geschlossen, da sie tollpatschig ist und von den Anderen immer runtergemacht wird. Trotzdem akzeptiert sie sich selber und ihre Meinung sagt. Sie ist ein typischer Teenager mit dem man sich identifizieren kann. Dadurch konnte ich mir gut vorstellen selbst in der Zeit zurückzureisen.Gideon scheint am Anfang ziemlich arrogant zu sein. Er würde die Zeitreisen lieber alleine durchziehen als mit Gwen. Mit der Zeit wird es besser und er akzeptiert Gwen. Währenddessen bleibt Charlotte eifersüchtig auf Gwen. Immerhin ist sie nicht mehr die Zeitreisende und kann keine Zeit mehr mit Gideon verbringen und ihre Reaktionen kann ich gut nachvollziehen. Der Schreibstil von Kerstin Gier ist angenehm und man kann den Roman schnell lesen. Um ehrlich zu sein, hatte ich ziemliche Probleme das Buch aus der Hand zu legen. Das Cover des Buches finde ich sehr gut. Die Mischung aus schwarz und rot sieht edel aus und dadurch kommen Gwen und Gideon gut in den Vordergrund.

    Mehr
  • Reise in eine andere Zeit

    Rubinrot

    Miii

    11. October 2017 um 11:00

    Was passiert, wenn man vom Niemand zum Mittelpunkt aller Personen wird? Gwendolyn stand jahrelang im Schatten ihrer Cousine Charlotte, die das so genannte Zeitreise-Gen besitzt- bis sich herausstellt, dass es eigentlich Gwen ist, die mit diesem Gen gesegnet (oder verflucht?) ist.Das Buch wird in einem ziemlichen Ruck durchgezogen. Ich glaube, die gesamten ~350 Seiten spielen an nur drei bis vier Tagen, falls ich mich nicht grade vertue. Aber das gibt dem Buch keinesfalls einen Dämpfer. Ich fand, das die Sprache relativ einfach gehalten wurde, man hat den Leser nicht mit Details überschüttet. Stattdessen hatte man die Möglichkeit, sich selber alles zusammenzureimen mit den wichtigsten Sachen, die gegeben waren. Manchmal war das ein wenig anstrengend, da wäre die eine oder andere Information mehr nicht grade schlecht gewesen. Aber der Spannung hat das keinen großen Abbruch gegeben.Gwendolyn ist... seltsam. Ich fand sie etwas widersprüchlich, aber ich kann mir vorstellen, dass das sicherlich daran liegt, dass sie selber grade ein wenig aus der Bahn geworfen ist. Gideon ist mir zwar ziemlich sympathisch, aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass er etwas zu verbergen hat. Er verhält sich auch etwas zwiespältig ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch was dahintersteckt. Mal schauen wo das hinführt^^Bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht

    Mehr
  • Ein super Auftakt für eine geniale Geschichte!

    Rubinrot

    dreamsbooksandfantasy

    24. September 2017 um 19:49

    Ich liebe diese Bücher. Ich liebe liebe liebe sie über alles, denn sie sind so wunderschön witzig geschrieben, dass ich jedes Mal wenn ich sie lese fast lachend vom Bett falle und meine Mama (falls ich doch im Wohnzimmer sitze), mich fragt, ob bei mir alles in Ordnung ist. Dieser Humor ist einfach  einmalig klasse, was mich zu einem großen Kerstin Gier Fan macht. Außerdem liebe ich das Thema Zeitreisen, welches hier wirklich gut durchdacht ist. Obwohl dieses Thema in diesen Büchern auch im Vordergrund steht, werden auch noch viele weitere Themen angesprochen. Allein Gwens und Gideons Liebesgeschichte ist so schön mitzulesen und so witzig und gleichzeitig so nervenaufreibend, dass man dieses Buch auch nur deswegen lesen könnte, auch wenn man kein Fantasy-Fan ist. Dieses Buch nimmt so viele unterschiedliche Wendungen, mit denen man am Anfang überhaupt nicht rechnet, dass es einfach nie langweilig wird und man auch nie das Gefühl hat, eine Lesepause zu brauchen. Ein weiterer Plus-Punkt: es spielt in London! IN LONDON! Gibt es eine schönere Stadt der Welt? Oder ein schöneres Land? Ich LIEBE England und London! Dieses Buch hätte in keiner anderen Stadt spielen können! Was mir außerdem gut gefallen hat, war die Thematik Edelsteine, denn jedem der Zeitreisenden in diesem Buch wird ein Edelstein zugeordnet. Mag sein, dass ich damit das Klischee des Glitzer und Steinchen liebenden Mädchens erfülle, aber ich finde, dass das Thema wirklich gut zur Geschichte passt und gut eingearbeitet ist, so dass man nicht das Gefühl hat, mit zu vielen Themen überhäuft zu werden. Zur Stimmung im Buch lässt sich sagen, dass sie zwar ab und zu ein bisschen düster wird (wenn Probleme eine Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung verkörpern würde, wären es keine), aber sonst immer humorvoll und witzig ist. Die Charaktere entwickeln sich in dem Buch auf eine logische und gute Art weiter, wobei keine große Entwicklung stattfindet, da die Geschichte innerhalb weniger Wochen spielt.  Ich habe diese Buchreihe bis jetzt zweimal gelesen und ich muss ehrlich sagen, dass sie mir beim zweiten Mal sogar noch besser gefallen hat, als beim ersten Mal.  Diese Reihe kann ich wirklich nur jedem weiterempfehlen, der sie noch nicht gelesen hat (wobei das eher unwahrscheinlich ist, da sie nun schon wirklich lange auf dem Markt ist und sogar schon verfilmt wurde). Ehrlich gesagt bekomme ich direkt wieder Lust die Bücher zu lesen und vielleicht werde ich das auch bald in einer ruhigen Phase machen!

    Mehr
    • 3
  • Zweitreisen Triologie - 1. Band

    Rubinrot

    Odenwaldwurm

    08. September 2017 um 16:55

    Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert! (Klappcovertext vom Buch)Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen und hatte keine Probleme. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen. Die Charaktere sind sehr bildlich und interessant beschrieben. Ich fand von Anfang an Gwendolyn am sympathischsten von allen dargestellten Personen. Die Geschichte hat eine tolle Spannung und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Immer wieder musste ich mit Gwendolyn zittern und bangen, obwohl ich schon den Film gesehen habe. Charlotte finde ich im Buch noch extremer beschrieben, das aber sehr gut zu ihrem Charkter passt. Wer den Film kennt wird einige Szenen anders im Kopf haben, also nicht wundern. Aber mir persönlich hat das Buch viel besser gefallen als der Film, ob wohl dieser auch nicht schlecht war.Ich kann die Geschichte nur sehr empfehlen. Jedem Fan von Rubinrot der nur den Film kennt, muss ich sagen lest unbedingt auch noch das Buch es lohnt sich auf jeden Fall.

    Mehr
  • Meinung und Empfehlung

    Rubinrot

    MaryE

    20. August 2017 um 14:28

    Da es um Zeitreisen geht, hätte ich bei dem Buch ein echt komisches Gefühl. Ich habe nicht geglaubt, dass es mir gefällt. Aber sieh an, es hat mich verzaubert und ich liebe, liebe, liebe ES! Eine tolle Reihe und eine sehr schöne Geschichte. In Gwen kann sich eigentlich jeder wieder erkennen und fühlt und denkt wie sie. Ein Herzens tolles Buch bringt zum Lachen und zum Nachdenken. An Gidon muss man sich am Anfang etwas gewöhnen, aber ihn liebt man am Ende genau so! Wunderschön und auf jedenfall zu Empfehlen!

    Mehr
  • 'Witzig' und 'spritzig' geschrieben

    Rubinrot

    MellisBuchleben

    13. August 2017 um 16:45

    Endlich! So viele haben immer von Kerstin Giers Humor geschwärmt, den ich in den beiden Frauenromanen, die ich bereits von ihr gelesen habe ("Die Mütter-Mafia" und "Für jede Lösung ein Problem") leider nur in Ansätzen für mich entdecken konnte. Doch dieser Jugendroman ist so "witzig und spritzig" geschrieben, dass ich ihn schnell durchlesen konnte. Die Autorin hat mich das ganze Buch über unterhalten. Nebenbei konnte ich durch die Dialoge vor allem zwischen Gwendolyn und ihrer Freundin Leslie auch noch mein Allgemeinwissen auffrischen. Es handelt sich um einen Zeitreiseroman, dem eine interessante und gut durchdachte Idee zugrunde liegt. Die Handlung fand ich in sich schlüssig und auch spannend, da ich immer wissen wollte, was als nächstes passiert. Für mich ist es ein gelungener Auftakt einer Jugendtrilogie, bei der glücklicherweise die Jugendsprache nicht so sehr im Vordergrund steht. "Rubinrot" ist aus Sicht von Gwendolyn geschrieben, so dass es mir nicht schwer gefallen ist, mich in die Protagonistin hineinzuversetzen. Gwendolyn ist mir sehr sympathisch und ich freue mich schon, sie bei ihren Abenteuern in den Folgebänden "Saphierblau" und "Smaragdgrün" weiter zu begleiten.

    Mehr
  • Ich bin verliebt!

    Rubinrot

    leaphelina

    12. August 2017 um 17:16

    Ich bin verliebt!Jetzt erst, nachdem ich den Film bestimmt schon an die 100 Mal gesehen habe, las ich den ersten Teil der Edelstein Trilogie. Warum habe ich das eigentlich nicht schon vorher getan?Das Buch ist so unglaublich spannend gewesen, ich konnte es gar nicht mehr beiseite legen. Das ist mir das letzte Mal bei Chroniken der Unterwelt passiert. Die habe ich gesuchtet. Leider muss ich jetzt warten, bis Saphirblau bei mir zu Hause einzieht. Das kann etwas dauern, da ich es mir erst vor einigen Tagen gekauft habe.Aber nun zum Inhalt.Gwendolyn Shepherd, ein normales Mädchen, das die Schule besucht und mit ihrer besten Freundin über Dies und Jedes redet, ohne auf die Etikette zu achten, die Ihre Cousine Charlotte in die Wiege gelegt wurde. Seit Jahren wird in der Familie von Gwen das Zeitreise-Gen weitervererbt und ihre Cousine Charlotte wird darauf vorbereitet. Nur ist Charlotte nicht der Rubin, sondern Gwen. Dabei wünscht sie sich nichts mehr, als das es ihre Cousine ist. Leider ist aber sie diejenige, die das Gen der Zeitreisenden hat - warum?Ja gute Frage, das weiß keiner. Aber das ist es, was Gwen herausfinden will. Gwen weiß nicht mehr, was sie glauben soll.Ihre Mutter will sie beschützen, die Loge will sie in die Zeit zurückschicken, denn Gwen muss den Kreis schließen.Sie versteht überhaupt nicht, was vor sich geht und jeder versucht ihr zu helfen. Nur wollen sie ihr helfen, damit sie etwas versteht oder damit die Loge das bekommt, worauf sie Charlotte ihr Leben lang trainiert haben?Ich will euch natürlich auch nicht zu viel verraten.Es ist unglaublich spannend geschrieben, nicht zu vergleichen mit dem Film.Damit will ich nicht sagen, dass der Film schlecht ist, nur ist das Buch um meilenweit besser.Ich hatte ein ganz anderes Gesicht vor Augen bei dem Buch. Sie war so gar nicht das Mädchen aus dem Film. Bei Gedion finde ich, passt das schon eher. Charlotte war für mich auch anders als im Film: Viel oberflächlicher und noch mehr “Ich-Bezogen”.Da ich nun den Vergleich zwischen Buch und Film kenne, hat bei mir eindeutig das Buch gewonnen.Ich liebe das Cover, ich liebe den Schreibstil und ich liebe diese Geschichte.Für das Buch vergebe ich 5 Sterne und für den Film 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein Zeitreisegen als Schlüssel zu einem großen Abenteuer

    Rubinrot

    Symphonia98

    29. July 2017 um 20:40

    Seit Hunderten von Jahren wird die Fähigkeit durch die Zeit zu reisen an bestimmte Genträger weitervererbt und als Gwendolyn Shepherd plötzlich durch die Zeit springt wird ihr ziemlich schnell klar, dass irgendwas komplett falsch läuft.Denn eigentlich hätte ihre Cousine Charlotte diejenige sein, die dieses Gen besitzt.Daher ist Gwendolyn auch ziemlich schlecht auf all die Gefahren der Vergangenheit vorbereitet und muss sich einigen Gefahren stellen, die sie so nie erwartet hätte...Eine geniale Geschichte um Zeitreisen und Liebe, die Kerstin Gier da gezaubert hat.Einen flüssigen und leichten Schreibstil und eine spannende Geschichte um Liebe, Verrat und Familiengeheimnisse.Ich liebe diese Geschichte einfach und habe sie innerhalb kürzester Zeit ausgelesen und habe mich tierisch auf den zweiten Band gefreut ♥

    Mehr
  • Grandioser Start einer wirklich tollen Geschichte

    Rubinrot

    Benni_Cullen

    13. July 2017 um 10:38

    Seit geschlagenen drei oder vier Jahren steht nun der Schuber der Edelsteintrilogie bei mir rum und ich habe noch immer keinen einzigen Band gelesen - bis zu diesem Urlaub im Jahre 2017. Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe mich nie an die Geschichte getraut. Denn ich kenne - als einer der wenigen - nur die Filme und nachdem ich von jeder Seite gehört habe, dass sie im Vergleich zum Buch total schlecht sind, wollte ich mir die Filme irgendwie nicht versauen. Deshalb habe ich gewartet, bis alle drei Ausgaben der Edelsteintrilogie als Film veröffentlicht wurden, habe meinen Spaß damit gehabt und lese jetzt eben völlig getrennt davon die Bücher - guter Plan, oder?Ich muss niemanden mehr erzählen, um was es geht, oder? Gwendolyn Shepherd erfährt an ihrem 16. Geburtstag, dass sie durch die Zeit reisen kann und in die Loge des Grafen aufgenommen wird - um ihm und seinen Zielen zu dienen. Doch der alterwürdige Graf hat nicht mit Gwendolyn gerechnet, die nur das macht, was sie für richtig hält - ohne Rücksicht auf Verluste. Fortan reist Gwen mit dem süßen Gideon durch die Zeit und versucht hinter die Machenschaften des Grafen zu kommen... und verschaut sich dabei in den unwiderstehlichen Reisebegleiter Gideon. Ob das gut gehen kann?Wie schon gesagt, fast jeder kennt die Geschichte und wirklich jeder mit dem ich spreche, ist total angetan von den Büchern, den Geschichten, Figuren und dem Setting. Und auch ich konnte natürlich dem Charme nicht widerstehen: Ich als großer London-Fan freue mich natürlich, dass Englands Hauptstadt Heimatort von Gwen ist, gleichzeitig finde ich es ganz wunderbar, in die Familienverhältnisse der Shepherds Einblick zu erhalten und ihren Familienmitgliedern - seien sie tot oder lebendig - auf die Spur zu gehen. Noch schöner finde ich es aber, gemeinsam mit den Hauptfiguren durch die Zeit zu reisen und die verschiedenen Jahrhunderte mit ihnen zu erleben. Und genau auf diesen Aspekt freue ich mich noch in den nächsten beiden Büchern, denn die Zeitreisen werden - wie ich von den Filmen ja weiß - nicht weniger spannend (:Und ja, auch mir sind die Unterschiede zu den Filmen natürlich aufgefallen, gerade geht's aber noch. Zwar vermisse ich einige Szenen, die ich im ersten Teil mochte, allerdings habe ich schon gehört, dass diese für mich fehlenden Teile noch im zweiten Teil kommen werden, weshalb ich mich einfach freue, sie dann wiederzuerleben :D Zumindest stört es mich schon mal nicht, dass es Unterschiede gibt - die gibt es ja fast bei jeder Verfilmung. Mal sehen ob ich am Ende der Trilogie auch total unzufrieden mit den Filmen sein werde. Der erste Band konnte mich allerdings schon total ins Edelsteinfieber versetzen, weshalb ich bestimmt bald mit dem 2. Band nachlegen werde.Mein Fazit:Für mich ist die Grundidee einfach entscheidend, egal ob im Film oder im Buch. Mir sind die Figuren sympathisch, die Geschichte hat dieses Quäntchen Magie gepaart mit einer Familiengeschichte, die total verrückt und deshalb auch total überzeugend ist und die Zeitreisen machen aus den Büchern wahre Abenteuer. Ich liebe einfach alles und auch der Schreibstil von Kerstin Gier, der zwar sehr einfach, aber dennoch mitreißend ist, kann mich in eine anderen Welt versetzen - was könnte ich bei der Kombination anderes vergeben als fünf Sterne? Richtig, gar nichts (:

    Mehr
  • Sehr schönes Buch

    Rubinrot

    Marifran

    29. June 2017 um 20:04

    Gwendolyn entdeckt, dass nicht ihre Cousine Charlotte das Zeitreisegen hat, sondern sie selbst. Gemeinsam mit Gideon reist sie in die Vergangenheit zurück.Zwischen Gideon und Gwendolyn entwickelt sich langsam eine Beziehung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es kaum unterbrechen können. Die Handlung war sowohl humorvoll, unterhaltsam wie auch spannend. Die weiteren Teile werde ich auch noch lesen.

    Mehr
  • tolle Idee, lustige Charaktere

    Rubinrot

    Carlosia

    22. June 2017 um 16:07

    Gestaltung:Mir gefällt das Cover wirklich sehr gut. Es passt perfekt zum Inhalt und ist sofort wieder zu erkennen.Inhalt:Gwendolyn oder kurz Gwen hat es nicht besonders einfach. Sie ist ein Mädchen das in einer Familie groß geworden die sehr viele Geheimnisse hüten. Zudem wird sie immer mit ihrer Cousine verglichen, weil sie einfach etwas ganz besonderes ist.Doch dann stellt sich heraus das sie es gar nicht ist…Meine Meinung:Viele hatten von der Silber Reihe geschwärmt und alle die es nicht taten haben gesagt diese Reihe von der Autorin sei viel besser und sie hätten mehr erwartet.Tja da muss ich sagen: Ihr habt recht diese Reihe ist viel besser. Kerstin Gier hat ganz spezielle Themen in ihren Büchern und diese hier sagt mir richtig zu.Ich liebe so alles was mit der Zeit zu tun hat. Warum also dann kleine Zeitsprünge?Aber nun kommen wir doch zu dem Buch!Ich finde die Charakter sind zwar am Anfang sehr oberflächig, aber wenn man sich ein wenig mit ihne beschäftigt hat sind sie echt genial. Sie passen sehr gut, auch wenn man einfach nicht alle in sein Herz schließen kann.Der Ablauf der Geschichte ist logisch und man kann ihn sehr gut folgen. Mir sind keine Logik fehler aufgefallen und ist im ganz sehr Stimmig. Die Autorin hat hier einen sehr lockeren Schreibstil und man kann in meinem Fall einfach nur weiter hören.Mir habe besonders die zeitlichen Aspekte sehr gut gefallen und sind für mich sehr gut beschrieben worden.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Bourbon Sins" von J. R. Ward

    Bourbon Sins

    Marina_Nordbreze

    Feier mit bei der großen LYX-Geburtstagsparty! LYX feiert Geburtstag und ihr bekommt die Geschenke! Seit 10 Jahren versorgt uns LYX mit großen Gefühlen und prickelnder Erotik. Bei unserer großen Geburtstagsparty habt ihr nun die Gelegenheit die Vielfalt des LYX-Programms in zahlreichen Aktionen zu entdecken und dabei insgesamt 10 Tortenstücke zu sammeln, um euch euer persönliches LYX-Fanset zu sichern. Bei unserer siebten Aktion der LYX-Geburtstagsparty verdreht euch ein Leben voller Luxus den Kopf! Doch hinter der Fassade der perfekten Familie Bradford lauern so manche Geheimnisse und Intrigen, die die Dynastie zu Fall bringen können ... Macht jetzt mit und gewinnt eines der 50 Exemplare von "Bourbon Sins" von J. R. Ward. Und aufgepasst! Selbstverständlich gibt es wieder ein Tortenstück für euch! Wie ihr es euch verdienen könnt, erfahrt ihr weiter unten. Mehr zum BuchEine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle. Die glänzende Fassade der Bradfords beginnt zu bröckeln, als William Baldwine, der Patriarch, tot aufgefunden wird. Zudem ist das komplette Vermögen verloren. Es liegt nun an Lane, den Betrieb und seine Familie vor dem Untergang zu bewahren ...>> Hier gehts zur LeseprobeGemeinsam mit LYX verlosen wir 50 Exemplare von "Bourbon Sins" von J. R. Ward unter allen, die sich bis einschließlich 25.06.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen: Die Familie Bradford handelt seit Generationen mit Bourbon. Mit welchem Getränk würdet ihr euer Date beeindrucken?Auch in unserer siebten Aktion könnt ihr ein Tortenstück für die LYX-Geburtstagsparty gewinnen. Löst dafür einfach die Bewerbungsaufgabe und schon bald vergrößert sich die Torte auf eurem Tortenteller. Wenn ihr nur das Tortenstück erspielen und nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, bearbeitet die Aufgabe bitte im dafür vorgesehenen Unterthema! Für die Bearbeitung habt ihr Zeit bis zum 23. Juli 2017. Die Tortenstücke werden von uns zeitnah manuell vergeben und erscheinen daher nicht direkt auf deinem Tortenteller! Alle weiteren Informationen zur LYX-Geburtstagsparty findet ihr hier. Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen

    Mehr
    • 1396
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks