Kerstin Gier Saphirblau

(131)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 20 Rezensionen
(78)
(35)
(15)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Saphirblau“ von Kerstin Gier

Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisenden birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt

Fantasievolle Fortsetzung der Mädchensaga um Gwendolyn, die unverhofft und völlig unvorbereitet zur Zeitreisenden wird.

— Lesestunde_mit_Marie

Gute Fortsetzung. Kommt an Spannung nicht ganz an den ersten Teil heran. Macht aber auf jeden Fall neugierig auf das Ende.

— nonamed_girl

Die Liebesgeschichte von Gideon und Gwen kommt etwas zu kurz, wahrscheinlich wurde hier gekürzt. Sonst spannend, interessant, fantasievoll!

— hexepanki

Die Trilogie geht spannend weiter!

— Nine_im_Wahn

Stöbern in Jugendbücher

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Dramatisch! Fesselnd! Wahnsinnig spannend!!

federmaedchensfederland

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Dieser Schreibstil ähnelt der Eleganz des Kleides. Die Handlung leider nur der Einseitigkeit des Hintergrundes.

Lenrradk

Die Spur der Bücher

Ein neues aufregendes Abenteuer zwischen den Seiten der Welt

Literalotte

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Gute Moral, konnte mich sonst aber nicht fesseln. Anfangs indisch/persisch angehaucht passte die Bibliothek des Seins nicht in den Weltenbau

Buchverrueggt

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ganz tolle, märchenhafte Geschichte

Lissy77

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Seelenpartner mal ganz anders. Wunderschöne Geschichte um Freundschaft,Verrat und das Ying & Yang

HausmannChristiane

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung

    Saphirblau

    forgetful

    09. April 2017 um 20:31

    Auch beim zweiten Band bin ich ganz glücklich über die Sprecherin. Sie versetzt sich richtig in die einzelnen Rollen hinein, sodass man gleich jeden Charakter erkennt.Ein toller neuer Charakter trifft im zweiten Band dazu. Und ich liebe den kleinen Wasser speienden Drachen. So einen hätte ich am liebsten auch an meiner Seite. Er ist frech und sehr lieb. Genauso wie das ganze Buch ist. Frech, lieb und mystisch. So, wie ein Fantasy-Buch nach meinem Geschmack sein muss! Ich freue mich bereits auf den nächsten Teil!

    Mehr
  • Romantik, Spannung, Action und viele Geheimnisse.

    Saphirblau

    Melie99

    09. March 2016 um 21:11

    Das Cover der CD ist wieder sehr schön gestaltet. Die Personen darauf sind dieselben wie beim ersten Hörbuch. "Liebe geht durch alle Zeiten - Saphirblau" ist der zweite Teil der Edelsteintrilogie, danach folgt "Liebe geht durch alle Zeiten - Smaragdgrün". In diesem Band lernt man einen kleinen frechen aber unheimlich süßen Wasserspeier namens Xemerius kennen. Mit seiner koketten Art zaubert er sich langsam in Gwendolyns Herz, genauso wie in meines. Auch die anderen Charaktere lernt man etwas besser kennen. Man entdeckt eine liebevolle Seite an Gideon, die Gwendolyn bei ihm hervor bringt. Nicht nur die Geschichte von Gideon und Gwendolyn geht weiter, sondern auch die Geschichte des Grafen. Spannung ist vorprogrammiert. Am besten gefallen mir die detaillierten Erzählungen von Lucy und Paul aus der Vergangenheit. Mein absoluter Lieblingscharakter bleibt allerdings der Wasserspeier Xemerius. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Gwendolyn von Band zu Band sympathischer finde. Am Anfang fand ich sie ziemlich kindisch, aber mit ihrer Leidenschaft für Gideon und der zunehmenden Verantwortung wirkt sie immer reifer. Auf jeden Fall werde ich mir auch noch "Smaragdgrün" anhören und bewerten. Dieses Hörbuch bekommt von mir 5 Sterne und eine Empfehlung. Hier gibt es Romantik, Spannung, Action und natürlich viele Geheimnisse.

    Mehr
  • Rubinrot und Saphirblau

    Saphirblau

    Seelensplitter

    22. February 2016 um 18:17

    Meine Meinung zu den Hörspielen: Rubinrot und Saphirblau Dieses mal bau ich die Rezension etwas anders auf, also nicht irritieren lassen. Erwartung und Aufmerksamkeit:Wie immer gibt es diesen Punkt auf meinem Blog zu entdecken. Inhalt in meinen Worten: Rubinrot:Gwendolin wird auf einmal in die Loge geführt, eigentlich sollte es ihre Cousine treffen, doch wie das Schicksal eben mitspielt kommt es anders als gedacht. Sie kann nämlich in die Zeit springen. Eigentlich eine tolle Sache, wäre die Loge nicht auf das Blut aus.Als ihr auch noch Gideon in den Weg springt, wird erst mal alles fürchterlich kompliziert. Kann sie es schaffen, dem Chaos zu entkommen? Inhalt in meinen Worten: Saphirblau:Nun ist Gwendolin ja schon etwas vertrauter mit ihrem Schicksal, doch als die Liebe noch in das Spiel kommt, wird erst mal wieder alles kompliziert. Und was ist mit Lucie, wer ist Lucie?  Und ist Gwendolins Mama auch ihre wirkliche Mama? Und wer ist denn dieser Wasserspeier? Diese Fragen beantwortet euch dieser Teil. Wie fand ich das gehörte? Zuerst einmal finde ich es super, dass die Erzählerin im Hörbuch, es mir nicht nimmt, meine eigenen Gefühle und Gedanken zu machen, auch die Geräuschkulisse macht das ganze sehr nahbar und erlebbar. Und die Filmmusik ist auch genial! Die Sprecher, sind ja die gleichen wie im Film, und auch hier mag ich die Stimmen und Tonlagen und Betonungen sehr gerne. Vor allem weil es sich anhört wie der Film, nur eben ohne Bild. Das finde ich klasse. Der Wasserspeier ist aber nach wie vor mein kleiner heimlicher Liebling. Wer kann diesem kleinen Kern wirklich böse sein, und wer möchte nicht so einen kleinen Wasserspeier, der einfach Humor in die Ernsthaftigkeit bringt? Was natürlich leider nicht so schön ist, dass der Film so wie die Hör CD´s nicht so ganz das Buch wieder geben, und Dinge geändert und auch umgeschrieben wurden. Also sollte man hier nach Möglichkeit nicht zu viel Erwarten, bzw Film und Buch voneinander trennen.  Schön finde ich es, dass es eine Deutsche Produktion ist, mit deutschen Schauspielern, gerade weil das Buch ja auch von einer Deutschen Autorin geschrieben wurde. Das ist aber nur eine Nebensache und nicht von Belang. Wer sollte zu den Hörbüchern greifen? Alle die Gideon und Gwendolin toll finden, aber nicht nonstop Film gucken können, sondern noch Dinge erledigen müssen, auch zum entspannen im Bett ladet das Hörspiel ein.  Fazit: Beide Hörbücher sind toll. Jedoch sollte man es tunlichst vermeiden, Buch und Film zu vergleichen. Sterne: Jedes Hörbuch hat 5 verdient.

    Mehr
  • Das Hörspiel zum Film!!!

    Saphirblau

    LeseeuleNatascha

    Huhu :) Heute kommt die zweite Rezie für euch zu einem hörbuch :) Viel Spaß beim lesen :) ==Klappentext== Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisenden birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt ==Leser== Maria Ehrich Maria Ehrich, geboren 1993 in Erfurt, bekam ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm "Eine Mutter für Anna" im dem Jahr 2004. Für ihre Rolle in "Mein Bruder ist ein Hund" wurde sie 2005 für den Undine Award in der Kategorie Beste Filmdebütantin nominiert. Nach weiteren Film- und Fernseharbeiten, unter anderem einer Hauptrolle neben Veronica Ferres im Zweiteiler "Die Frau vom Checkpoint Charlie", war sie Anfang 2013 in dem Fernseh-Dreiteiler "Das Adlon" zu sehen. Für die Darstellung der jungen Alma Schadt erhielt sie Ende April 2013 den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin. In der Literaturverfilmung "Rubinrot" (2013) spielte sie neben Jannis Niewöhner die Hauptrolle der Gwendolyn Shepherd Jannis Niewöhner Jannis Niewöhner, geboren 1992 in Krefeld, startete seine Schauspielkarriere in der Tatort-Episode "Fakten, Fakten". Es folgten zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen, wie etwa der Kinofilm "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind Machine" (2006), in dem er den Tim spielte. Auch im Jugendfilm "Sommer" (2008) ist er zu sehen gewesen, wofür er eine Nominierung für den Undine Award als Bester jugendlicher Nebendarsteller erhielt. 2013 spielte er die Rolle des Gideon de Villiers im Kinofilm "Rubinrot". Ebenfalls in einer Hauptrolle ist er in der Verfilmung des erfolgreichen Jugendromans "Doktorspiele" (2014) zu sehen. Rufus Beck Rufus Beck ist als Hörbuchsprecher vor allem durch „Harry Potter“ populär geworden. Für die Interpretation hat er vier Goldene und vier Platin Schallplatten sowie 2008 den Publikumspreis (HÖRkulino) bekommen. Als Schauspieler kennt man ihn aus „Die Wilden Fußball Kerle“ als Trainer Willy und in „Der Räuber Hotzenplotz“ als Zauberer Zwackelmann. und weitere... ==Höreindrücke :)== 2 CD, Laufzeit: 2h 13 Hörspaß!!! Vor kurzem habe ich dn ersten Teil ,,Rubinrot" rereded und dann das hörspiel zum zweiten Teil gehört und ich habe es geliebt!! Es ist genauso wie der film und die Spreche/Figuren sind alle total liebenswert *_* Sehr toll gemacht worden!! 5 STERNE!! written by LeseeuleNatascha

    Mehr
    • 4

    Lesestunde_mit_Marie

    10. August 2015 um 11:35
  • Super Lesung

    Saphirblau

    Felice

    Das Buch kannte ich schon und finde es genauso klasse wie "Rubinrot", es geht ja nahtlos weiter. Josefine Preuss liest sehr vielschichtig, gibt jeder Figur ihren eigenen Charakter und besonders der Daemon Xemerius ist ihr gut gelungen. Tolle, kurzweilige Unterhaltung für alle weiblichen Familienmitglieder, egal welchen Alters!

    • 2
  • Rezension zum Filmhörspiel => lässt den Film aufleben, sehr zu empfehlen

    Saphirblau

    Manja82

    24. September 2014 um 12:05

    Kurzbeschreibung: Zum Kinostart am 14. August – Eine Liebe bis ans Ende der Zeit Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr über die Absichten der Wächter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist längst nicht alles im Klaren ... Der zweite Band von Kerstin Giers phänomenaler Erfolgstrilogie kommt in einer sehnsüchtig erwarteten, aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner sowie Josephine Preuß, Peter Simonischek, Kostja Ullmann, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Jennifer Lotsi, und erstmals als Stimme des kleinen Gargoyles Xemerius: Rufus Beck. (Quelle: der Hörverlag) Meine Meinung: Gwendolyn und Gideon sind frischverliebt. Gemeinsam stellen sie sich den Aufgaben der Loge, machen ihre Zeitreisen um den Blutkreislauf im Chronographen schließen zu können. Und sie versuchen gemeinsam die Wahrheit herauszufinden, was bedeutet die Prophezeiung wirklich? Doch das ist nicht immer einfach und ihre Liebe wird mehr als einmal, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, auf die Probe gestellt. Doch können Gwen und Gideon wirklich alle Gefahren und Abenteuer gemeinsam bestehen? Das Hörspiel „Saphirblau“ ist benannt nach dem gleichnamigen Roman und Kinofilm „Saphirblau“. Der Roman stammt von der Autorin Kerstin Gier und es ist der zweite Teil der „Edelstein – Trilogie“. Die Sprecher der einzelnen Charaktere stimmen bei diesem Hörspiel mit den Schauspielern des Kinofilms überein. Für mich als großer Fan des Films „Rubinrot“ war natürlich „Saphirblau“ im Kino schauen ein absolutes Muss. Ich finde die Schauspieler sehr gut gewählt. Dadurch, dass sie hier ebenso zum Einsatz kommen lässt das Hörspiel den Film aufleben. Man kann die Augen schließen und sieht sie Filmsequenzen vor dem inneren Auge ablaufen. Die Sprecher/Schauspieler sind soweit gut bekannt aus dem ersten Film. Neu hinzugekommen ist Xemerius, ein kleiner Wasserspeierdämon, gesprochen von Rufus Beck. Er ist sehr quirlig und ich geb zu mein heimlicher Liebling des Films. Er fehlt natürlich auch hier in diesem Hörspiel nicht. Die Handlung ist spannend und gut erzählt. Es gibt zwar Abweichungen zum Buch aber man sollte Film/Hörspiel und Buch getrennt voneinander sehen. Die Handlung knüpft nahezu nahtlos an Teil 1 an und es ist schon ratsam diesen ersten Teil zu kennen. Es ist auch hier wieder alles enthalten was das Herz begehrt. Es kann gelacht werden ebenso wie geweint und man kann auch mitfiebern. Was mir besonders gut gefiel auch die Musik des Films ist beim Hörspiel dabei. Es ist also quasi „Kino für die Ohren“. Fazit: Abschließend gesagt ist „Saphirblau: Filmhörspiel“ von Kerstin Gier ein richtig tolles Hörspiel. Durch die Originalstimmen der Schauspieler und der Geräuschkulisse inklusive der Filmmusik kann man mit diesem Hörspiel den Film aufleben und die Szenen vor dem geistigen Auge abspielen lassen. Ich kann es wirklich empfehlen!

    Mehr
  • Frisch verliebt in die Zeitsprünge

    Saphirblau

    Reneesemee

    05. March 2014 um 21:22

    Oh Mann ich sag euch das ist echt sowas von gemein von Kerstin Gier das Hörbuch endet doch tatsächlich an der spannensten Stelle und das heißt jetzt für mich ich muß auf Smaragtgrün warten. *grrr* Es ist eine wunderschöne Fortsetzung!!! Gewnni und Gideon sind ein echt unheimlich süßes Paar naja auch wenn sich Gideon zu erst echt ecklich Gwenni gegenüber verhalten hat, aber der Funke sprinkt auch bei ihm noch über. Tja aber als der liebe Graf Gwendolyn auch noch den Tip gibt das Gideon sie nur verarscht hat flipt sie völlig aus! Und ich muß sagen ich kann sie sehr gut verstehen! Mädels ich bin sowas von "BEGEISTERT" von dem Hörbuch und bin echt schon gespannt ob die Bücher noch besser sind als die Hörbücher. Kerstin Gier hilft uns Leseratten in eine andere Welt einzutauchen und seine eigene Welt (fast) zu vergessen. Ach Mädels ich will jetzt nur wissen wie es mit Gwen und Gideon weitergeht und kann jedem der die Reihe noch lesen will bloß raten auf Band 3 zu warten, da ihr euch sich sonst genauso ärgert wie ich es gard tue. Ich für meinen fall werde „Smaragdgrün“ mit spannung erwarten damit ich weiß ob Gwen ihrem Gideon nun verzeiht oder nicht. 1. Rubinrot 2. Saphirblau 3. Smaragdgrün

    Mehr
  • Was ein Hörgenuss

    Saphirblau

    Infinity_Books

    03. July 2013 um 11:00

    .:Empfehlung:. Schon der Name Edelstein Trilogie fand ich sehr fesselnd und so wundert es mich bei dem Inhalt zudem auch nicht das mich diese Reihe fasziniert.  Es ist witzig und geistreich Gwen und Gideon bei ihren Sprüngen in die vergangenen Jahrhunderte zu begleiten, zu sehen wie sie dem Geheimnis des Blutes der zwölf Zeitreisenden und der Loge immer näher kommen. Wie du Funken zwischen den Beiden in jedweder Hinsicht fliegen und Gwen alle wieder vom Stuhl haut. Ein tolles Buch und Hörbuch und sehr schön, lustig, traurig und Situation´s passend von Josefine Preuß gelesen. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!]  Gwendolyn Shepherd hat es nicht leicht, sie ist der Rubin im Kreis der zwölf Zeitreisenden. Sie wurde nicht wie ihre Cousine Charlotte Jahrelang, eigentlich ihr ganzen Leben darauf vorbereitet und so fällt es ihr sehr schwer die Gepflogenheiten der damaligen Zeit zu lernen.  Noch schwerer wird es ihr durch ihren neuen Tanzlehrer Mister Giordano gemacht, dieser "etwas"  zu sehr von sich überzeugte Mensch hat natürlich an jeder Ecke etwas an Gwen aus zu setzten. Dieser Teil hat mir immer besonders gut gefallen, gerade im Hörbuch spricht Frau Preuß diesen Teil einfach so lustig das man einfach nicht anders kann als zu lachen. Er näselt fürchterlich und nennt Gwen des öfteren "Dummes Ding", was einfach durch die tolle Sprecherin super lustig rüber kommt. Zudem gilt es noch mit ihrer besten Freundin Leslie, ein Geheimnis ihres Großvaters Lucas Montrose zu klären. Leslie ist dabei eine große Hilfe doch den letzten Schupser erhalten sie von Gideons Bruder Raphael der zu Besuch ist und nun ebenfalls mit den Dreien auf die selbe Schule geht. Gwen und Gideon kommen sich sehr nahe, sie küssen sich und zuletzt gesteht er Gwen sogar seine Liebe. Alles könnte demnach so schön sein, doch bei einem Besuch beim Grafen St. Germain erfährt sie, dass dies alles geplant war weil verliebte Mädchen und Frauen leichter zu lenken seien, dass Gideon seine Sache mehr als gut gemacht hat. An genau dieser Stelle werde ich dann sehr sehr misstrauisch, was hätte er denn davon genau "den" gewünschten Erfolg nun zu nichte zu machen um ihr das zu sagen? Natürlich spricht sie Gideon darauf an und erhält eine vernichtende Antwort. Dann haben wir natürlich noch den Wasserspeierdämon Xemerius, er hält sich am liebsten für gemeingefährlich, er ist aber eher ein Kuscheltier statt ein böses Raubtier. Nur Gwen kann ihn sehen, so wie sie auch andere verstorbene sehen kann, dessen Geist noch auf Erden wandelt. Es ist weiterhin Gideons und Gwens Aufgabe das Blut der noch fehlenden Zeitreisenden zusammen zu sammeln und in den Chronografen ein zu lesen. Doch Gwen geht einigen Hinweisen nach, von ihr selbst gelegt aus einer anderen Zeit und wird misstrauisch ob das Ziel der Loge wirklich das Beste für die Menschheit sein soll. Auch sind die Prophezeiungen der Edelsteine immer noch nicht komplett, dahinter scheint sich auch ein Großteil des Geheimnisses um das Blut der Zwölf zu ringen.  Dieser Teil war sehr spannend und lustig, die Charaktere gefallen mir sehr gut und sind mir gleich alle sympatisch, selbst die gruseligen und unheimlichen auf die Gwen mit ihrer Fähigkeit trifft. Der Zweite Teil liegt mir bereits im Ohr und mit großer Erwartung und neugierigem Interesse verfolge ich wie Gwen sich weiter durch die Zeiten schlägt. 

    Mehr
  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    Nine_im_Wahn

    25. May 2013 um 20:13

    Gwendolyn und Gideon müssen sich immer noch mit Sprüngen durch die Zeit rumschlagen. Gwendolyn dazu noch mit Gideon. Denn dieser hatte sie einfach mal geküsst. Ohne Vorwarnung. Und was wollte dieser kleine Wasserspeierdämon nur von Gwendolyn? Es bleibt spannend! Mit der Fortsetzung zu "Rubinrot" hat Kerstin Gier den Faden bestens wieder aufgenommen und führt die Trilogie perfekt fort. Es ist schwierig zwischendurch auch nur kurz zu unterbrechen, denn man muss einfach wissen, wie es Gwendolyn im weiteren Verlauf ergeht und wie sie schwierige Situationen mit bestem Humor nimmt. Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich vom Sprecherwechsel etwas enttäuscht war. Josefine Preuß ist sicherlich keine schlechte Wahl, aber mir war die Stimme von Sascha Icks schon so vertraut und sie war einfach die ideale Besetzung. Das hatte mich zu Beginn des Hörbuchs schon leider etwas gestört. Das lässt dann aber sehr schnell aufgrund der guten Geschichte nach. ;) Fazit: Die Spannung steigt und man kann nicht aufhören!

    Mehr
  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    Ninni89

    15. December 2012 um 21:44

    Zitat "Nichts ist leichter zu kontrollieren als eine Frau, die von ihren Gefühlen für den Mann bestimmt wird." Inhalt Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisenden birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Zum Buch Auch in diesem Teil finde ich das Cover wieder recht hübsch, vor allem gefällt mir das seichte Blau des Einbandes viel besser als das Rosa. Auch hier passt es wieder super zum Titel des Buches und der Scherenschnitt macht so schön die Veränderung der Beziehung zwischen den Protagonisten deutlich. Die Charaktere, die ich ja schon im ersten Teil wirklich gern hatte, bekommen in diesem Teil noch einmal weitere Tiefe verliehen und man erfährt nach und nach immer mehr über ihre Vorfahren und die Vergangenheit der Zeitreisenden. Außerdem kommt einer meiner Lieblinge dazu. Der freche Xemerius sorgt in der Handlung für noch mehr Humor und Abwechslung und ist immer im richtigen Moment zur Stelle. Seine Sprüche sind einfach super komisch und vor allem immer passend. Auch bei den anderen Figuren verwendet die Autorin wieder ausreichend Details und Informationen, um ihnen Leben einzuhauchen und ihnen glaubhafte Geschichten zu geben. Leider muss ich zugeben, dass ich schon ein Wenig geahnt hatte, zu welchem Ende der zweite Teil führen würde, doch trotzdem – auch wenn es natürlich eine typische, kitschige Handlung, eines Jugendbuches ist – passte es einfach in das Konzept und sorgte nur für ganz neue Gefühle beim Lesen, beziehungsweise beim Hören. Wieder werden nur einige Fragen beantwortet und mindestens genauso viele neue aufgeworfen, die dann wohl erst im letzten Teil beantwortet werden. Faszinierend finde ich persönlich übrigens die Tatsache, dass die ganze Handlung in einem so unglaublich engen Zeitrahmen angesiedelt ist. Natürlich wird es durch die Zeitsprünge verlängert, aber die Handlung in der Gegenwart beschränkt sich auf einige Wochen und das ist wirklich eine beachtliche Leistung. Die Idee von Zeitreisenden finde ich immer noch ziemlich gut. Auch beim Schreibstil habe ich nichts weiter auszusetzen. Meist zwar das leichte Geschreibe, wie es eben in Jugendbüchern häufig zu finden ist und keine philosophischen Ausschweifungen, doch das passt ja so auch viel besser zur Protagonistin. Auch die Hörbuchumsetzung fand ich recht gelungen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie wichtige Informationen herausgekürzt hätten und es war alles verständlich. Dieses Mal haben mich aber die Wechsel zu Paul und Lucy ziemlich verwirrt und aus der Handlung geworfen, außerdem muss ich persönlich sagen, dass mir die Sprecherin des ersten Hörbuches deutlich besser gefallen hat. Allerdings habe ich von Josephine Preuß auch schon anderes gehört und ich bin da etwas vorbelastet. Leider verstehe ich da nicht ganz, wieso ein solcher Wechsel vollzogen wurde, immerhin bleiben es die gleichen Personen. Fazit Alles in allem also wieder ein wirklich tolles Buch, das mir die Hoffnung schenkt, dass es auch noch andere tolle Fantasy gibt, die nicht nach dem Schema F aufgebaut ist. Diese Reihe ist ein Muss für jeden Historikfan und alle, die sich ein wenig Kitsch der Jugendliebe bewahrt haben. Außerdem darf man Xemerius auf keinen Fall verpassen. Aussehen: ♥♥♥♥♥ Charaktere: ♥♥♥♥ Spannung: ♥♥♥♥ Humor: ♥♥♥♥♥ Schlüssigkeit: ♥♥♥ Originalität: ♥♥♥♥ Emotionale Tiefe: ♥♥♥♥ Schreibstil: ♥♥♥♥ Umsetzung: ♥♥♥

    Mehr
  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    Lesestern84

    17. August 2012 um 11:51

    Der zweite Teil der Triologie von Kerstin Gier wird ebenso wie der erste Teil von Josefine Preuß gelesen. Gwendolyn und Gideon, zwei der zwölf Zeitreisenden, haben sich ineinander verliebt. Doch wenn man die Umstände bedenkt, in denen ihre Liebe zueinander entstanden ist, kann man erahnen, welchen Schwierigkeiten diese Liebe ausgesetzt ist. Zusammen müssen sie entscheiden, ob die Pläne des Grafen Saint Germain wirklich gut sind und ob sie ihm bei der Erfüllung helfen wollen. Denn die zwei Rebellen Lucy und Paul arbeiten gegen den Plan des Grafen und versuchen auch Gwen und Gideon davon zu überzeugen, dass er nur Böses im Sinn hat. Ein gefährliches Doppelspiel beginnt. Denn weiterhin ersucht Gwen die Rolle in der geheimen Gesellschaft um den Grafen aufrecht zu erhalten und übt weiterhin fleißig das Betragen in der Vergangenheit. Denn wie tanzt man ein Menuett? Oder was ist der Unterschied zwischen Herrscher, Regent und König? Doch das sind Fragen die Gwen im Moment am wenigsten interessieren. Denn Liebeskummer ist für ein junges Mädchen das Hauptthema schlechthin. Wiederum ist das Hörbuch spannend, romantisch und voller abwechslungsreicher Abenteuer. Wer den ersten Teil schon sehr gut fand, wird diesen Teil noch besser finden. Denn die Handlung ist noch etwas abwechslungsreicher. Das Coer ist ähnlich wie das erste gestaltet, doch diesmal passend zum Titel blau.

    Mehr
  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    Dubhe

    14. February 2012 um 17:40

    Wie grausam die Liebe doch sein kann!
    Genau in diesem Augenblick höre ich die letzten Minuten des Hörbuches und ich muss sagen, es ist ausgesprochen genial.
    Die Leserin ist gut und man kommt gut mit.
    Die Geschichte an sich ist einfach genial, vor allem der Schluss.
    Ja, grausam, die Liebe.

  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    Schnuffelchen

    12. February 2012 um 18:17

    Inhalt: Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!(Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Endlich erfährt man mehr über Lucy und Paul, die beiden finde ich sehr sympatisch. Der Graf von St. Germain ist nach wie vor ein sehr unangenehmer Zeitgenosse und alle misstrauen Gwendolyn. Soweit hat sich erstmal nichts geändert. Doch wenn ich sahe soweit nicht neues, ist das nicht richtig. Denn ich bin seit meinem ersten Zusammentreffen verliebt und zwar in Xenerius. Was für ein putziges Kerlchen "g" Insgesamt erlebt Gwen was alle 16 jährige so duchmachen. Sie verliebts sich, sie trinkt zu viel Alkohol und sie ist eifersüchtig - natürlich tut sie dies alles nicht in der Gegenwart, aber das wär ja auch langweilig "g" Insgesamt ist die Geschichte spannender geworden, zum 1. Teil und ist der Humorlevel definitiv gestiegen. Nur was soll das mit Gideon? Der hat sich ja zum Ekel des Jahrhunderts entwickelt. Also was ist das den für eine Liebesgeschichte, in der der "Held" so ein Unsympat ist. Geht ja gar nicht ! Im Gegensatz zum ersten Teil wurde jetzt eine Sprecherin angergiert, was dem Hörvergnügen gewaltig zuträglich ist. Eine Liebesgeschichte gehört in die Hände einer Frau. Abschliessendes Fazit: Eine definitive Steigerung zum 1. Teil. Endlich bin ich in der Reihe angekommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    AliceCullen96

    02. January 2012 um 22:23

    Ein sehr tolles Hörbuch .
    Josephine Preuß liest so schön *-*
    Die Geschichte finde ich an sich auch toll aber nur zum Hören :D

  • Rezension zu "Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten (2)" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    Reneesemee

    14. September 2010 um 14:14

    Oh Mann ich sag euch das ist echt sowas von gemein von Kerstin Gier das Hörbuch endet doch tatsächlich an der spannensten Stelle und das heißt jetzt für mich ich muß auf Smaragtgrün warten. Es ist eine wunderschöne Fortsetzung!!! Gewnni und Gideon sind ein echt unheimlich süßes Paar naja auch wenn sich Gideon zu erst echt ecklich Gwenni gegenüber verhalten hat, aber der Funke sprinkt auch bei ihm noch über. Tja aber als der liebe Graf Gwendolyn auch noch den Tip gibt das Gideon sie nur verarscht hat flipt sie völlig aus! Und ich muß sagen ich kann sie sehr gut verstehen! Mädels ich bin sowas von "BEGEISTERT" von dem Hörbuch und bin echt schon gespannt ob die Bücher noch besser sind als die Hörbücher. Kerstin Gier verhilft uns Leseratten in eine andere Welt einzutauchen und in seine eigene Welt (fast) zu vergessen. Ach Mann ich will jetzt nur noch wissen wie es mit Gwen und Gideon weitergeht und kann jedem der die Reihe noch lesen will doch bloß raten auf Band 3 zu warten da er sich sonst genauso ärgert wie ich es gard tue. Ich für meinen fall werde „Smaragdgrün“ mit spannung erwarten damit ich weiß ob Gwen ihrem Gideon nun verzeiht oder nicht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks