Kerstin Gier Saphirblau

(6.089)

Lovelybooks Bewertung

  • 4515 Bibliotheken
  • 200 Follower
  • 72 Leser
  • 497 Rezensionen
(4058)
(1600)
(383)
(34)
(14)

Inhaltsangabe zu „Saphirblau“ von Kerstin Gier

Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

super

— esra

Es wird immer spannender. Die Bücher sind der knaller! Lese muss xoxo

— xoxo_kitty

Endlich geht es weiter mit einem zweiten Teil!!! Ich liebe es! Die Idee, die Umsetzung. Einfach rundum gelungen.

— mona234

Nicht so toll. Es blieben noch einige unbeantwortete Fragen die noch hätten beantwortet werden können, außerdem hat die Protagonistin mich ziemlich genervt

— Cosimaaa

Etwas schwächer als der erste Teil und das Beziehungsdrama war nicht meins.

— missflowerbook

Tolle Fortsetzung!

— buecherfee_ella

Geheimnisse über Geheimnisse

— chellytheglubsch

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen 😍

— Alicia_Kastel

Was ein Wahnsinns zweiter Teil!! Ich kann gar nicht mehr aufhören!!

— federmaedchensfederland

Ein wenig chaotisch, aber trotzdem steht der zweite Teil dem ersten in nichts nach^^

— Miii

Stöbern in Jugendbücher

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein wichtiges Thema wird wunderbar aufbereitet, auch wenn die Handlung dabei etwas untergeht

Skyline-Of-Books

Hochgradig unlogisches Verhalten

Ein ganz wundervolles Buch, welches mich bestens unterhalten und sehr berührt hat. Dieses schöne Jugendbuch kann ich hochgradig empfehlen!

CorniHolmes

Der tiefste Grund

Eine unglaublich spannende Geschichte!

RickysBuchgeplauder

Wolkenschloss

Ein sehr schönes Buch.Die Geschichte hat sehr viel Spaß gemacht.

C-l-o-u-d

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannendes Weltraumabenteuer. Die Autorin spielt hier gezielt mit den menschlichen Ängsten und der Faszination zu künstlicher Intelligenz.

DisasterRecovery

Winterküsse in New York

Eine total romantische Story. Leider etwas kurz

Lesemama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Fortsetzung

    Saphirblau

    Julla92

    11. November 2017 um 17:28

    Der zweite Teil knöpft genau dort an wo der erste endet. Das gefällt mir bei mehrteiligen Büchern immer besonders gut, da man dadurch einfach nicht so viele Dopplungen hat.Wie schon den ersten Band habe ich den zweiten auch förmlich verschlungen. Mir gefällt die Geschichte immer besser und es wird einfach immer spannender.Kerstin Gier hat auch in diesem Teil die verschiedenen Epochen super rüber gebracht. Von den Protagonisten her trifft man auf alte Bekannte und lernt sie besser kennen. Alles in allem meiner Meinung nach eine super Fortsetzung.

    Mehr
  • Wahnsinns Fortsetzung!!! Suchtpotential!

    Saphirblau

    federmaedchensfederland

    29. October 2017 um 18:59

    Nachdem ich erfolgreich den Auftakt zur Edelstein-Trilogie gestern verschlungen habe, ging es direkt und ohne große Umschweife mit Saphirblau [Liebe geht durch alle Zeiten] weiter. Was soll ich sagen, aber mir haben es diese grandiosen Bücher einfach angetan und ich bin einfach nur süchtig danach!! Der zweite Teil war sogar noch besser als der erste, aber dazu komme ich nun in aller Ausführlichkeit!Was soll ich anderes sagen, als dass mir auch diesmal das Cover absolut gefallen hat! Es ist so wunderschön, diesmal in einem wirklich zauberhaften zarten Dunkelblau, offensichtlich saphirblau, gehalten. Auch diesmal schmücken die Scherenschnitte von Gwendolyn und Gideon die Vorderseite, diesmal aber schon um einiges vertrauter als noch bei Rubinrot. Es ranken sich auch wieder einige schwarze Blumenranken um den Rand, aber auch ein Rabe und jede Menge kleine Wasserspeier sind zu erkennen. Ich kann gar nicht anders, als einfach nur schmachtend seufzend, denn das Cover ist wirklich so so soooo schön!!Worum geht es denn nun in dem Buch?!Die junge Gwendolyn Sheppherd hat gerade erst herausgefunden, dass sie eine Zeitreisende ist und darüber hinaus ist sie auch der sagenumwogende Rubin. Gemeinsam mit Gideon de Villiers hat sie eine Mission zu erfüllen - die Prophezeiung des Grafen von Saint Germain zu erfüllen. Dazu reisen die Beiden immer wieder durch die Zeit, doch was anfangs irgendwie noch lustig und auch harmlos war, wird mit der Zeit deutlich gefährlicher. Sie werden immer weiter in die geheimen Machenschaften der Loge gezogen und schon bald müssen sie sich jeder einzeln die Frage stellen, auf wessen Seite sie stehen. Während Gwendolyn immer noch versucht alle die Rätsel und Geheimnisse in ihrem Leben zu entschlüsseln und zu verstehen, welche Rolle sie dabei spielt, muss sie sich auch mit ihren aufkeimenden Gefühlen für Gideon herumschlagen. Dieser widerum weiß selber noch gar nicht so wirklich, was dieses aufbrausende und temperamentvolle Mädchen in ihm auslöst, und abgesehen davon hat er eine klare Anweisung vom Graf erhalten. Es bleibt also spannend!Auch diesmal war ich hin und weg und total in der Welt von Gwendolyn und Gideon gefangen. Ehrlich gesagt, habe ich schon lange keine Buchreihe mehr so durchgesuchtet wie diese und das spricht definitiv für das Buch und die Autorin Kerstin Gier. Die Handlung ist wieder einmal so spannend, dass ich das Buch nicht aus der Hand gelegt habe, bevor ich auf der letzten Seite angekommen bin. Es war das reinste Auf und Ab der Emotionen von himmelhochjauchzend bis hin zu todtraurig und jede einzelne Szene war einfach nur wundervoll! Selbst die Abschnitte, die irgendwie nicht so wirklich spannend bzw. schon spannend, aber für die Handlung nicht so relevant waren, waren dann doch irgendwie richtig toll. Ich weiß, es klingt schon komisch und auch ein bisschen verrückt, aber genau so ist es eben. Alles an diesem Buch war einfach spannend!!! Auch der Schreibstil hat mir wieder unheimlich gefallen, sonst hätte ich gar nicht solch einen Lesesprint hinlegen können. Flüssig zu lesen, einfach und unkompliziert geschrieben, aber trotzdem mit so viel Herzblut, dass es mir an manchen Stellen wirklich eine Gänsehaut gezaubert hat.Kerstin Gier hat da wirklich eine wunderwundervolle Geschichte geschaffen, die mich total fasziniert hat und es komischerweise immer noch tut. Ich schaue zum Beispiel gerade zum, ich glaube, vierten Mal die Filme, weil ich einfach nicht genug bekommen kann. Ja ich weiß, dass da die Handlungen teilweise stark auseinander gehen, aber das ist mir egal! Beides, Film und Buchreihe, können wunderbar nebeneinander existieren! Fazit Saphirblau [Liebe geht durch alle Zeiten] hat mir ebenso gut gefallen, wie der erste Teil und ich bin einfach nur süchtig nach diesen Büchern! Und eigentlich ist "gut gefallen" auch noch untertrieben! Ich kann jedem nur raten, diese Bücher zu lesen, denn es ist wirklich eine Schande, sie nicht einmal gelesen zu haben und sich in eine fremde Zeit entführen zu lassen. In diesem Sinne: Bereit wenn du es bist!

    Mehr
  • Von Zeitreisen und Liebesbeziehungen

    Saphirblau

    Miii

    13. October 2017 um 18:03

    Der zweite Teil hat mir vor Augen geführt, wie kompliziert Zeitreisen doch sein können. Mehr als einmal hatte ich das Bedürfnis, mir eine Liste zu machen, was wann geschehen ist oder geschehen wird oder im Begriff ist zu geschehen. Der reinste Kopfsalat. Das hat ein bisschen dazu geführt, dass ich mich schwer getan habe, das Buch bzw. die Handlung zu verstehen. Der Verlauf an sich war zwar leicht verständlich, aber es war manchmal eben etwas kompliziert zu erkennen, was welches Ereignis ausgelöst hat. Die Beziehung zwischen Gideon und Gwendolyn war... chaotisch. Ich finde auch gar nicht, dass man das wirklich als eine Beziehung beschreiben kann, da auch dieser Teil nicht mehr als ein paar Tage behandeln dürfte, was im Grunde genommen heißt, dass die beiden sich ja erst seit ungefähr zwei Wochen kennen. Das ging alles irgendwie doch sehr/zu schnell. Dennoch gehört Gideon nach wie vor zu meinen Lieblingen, auch wenn ich mehr als einmal den Drang danach hatte, ihn zu erwürgen. Aber andererseits kann ich es ihm dann doch wieder nicht übel nehmen, weil er im Grunde genommen auch nur das tut, was man ihm (vermutlich) jahrelang eingetrichtert hat. Mal schauen, wo das hinführt. Das Ende hat mich gleichermaßen überrascht wie auch frustriert und ich bin jetzt mal gespannt auf den nächsten Teil und darauf wie es weitergeht. 

    Mehr
  • Zweite Band der Zeitreise Fantasy-Reihe

    Saphirblau

    Odenwaldwurm

    15. September 2017 um 12:15

    Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!(Klappcovertext vom Buch)Ich bin gut in die Beschichte gekommen. Der Schreibstil ist gut zu lesen und auch flüssig geschrieben. Band zwei finde ich habe etwas schlechter als Band eins, der für mich viel bessere Spannungselemente hatte. Aber vielleicht auch nur als Zeitreisengeschichten für mich etwas neues waren und die Idee der Geschichte ich tollt fand. Die Charaktere sind toll beschrieben und kann erkennt gleich wer den sympathischen und er die zicke ist.Gwendolyn lebt in diesem Buch richtig auf und erlebt einige Abenteuer alleine, zum Glück wissen das nicht die Offiziellen der Loge. Wir Gwendolyn und Gideon nun ein Paar und werden sie es auch bleiben? Es bleiben am Ende wieder Fragen offen, also werde ich auch noch Band drei lesen. Ich will ja wissen wie es weiter geht.Ich kann das Buch empfehlen, auch wenn mir Band eins besser gefallen hat. 

    Mehr
  • Rezension zu "Saphirblau" von Kerstin Gier

    Saphirblau

    sarahs_buecher_universum

    27. August 2017 um 16:40

    Klappentext:Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!Charaktere:Gwendolyn ist in diesem Band auch noch genauso verwirrt wie im ersten Band. Ihr wird nicht viel von ihrer Aufgabe als Zeitreisende erzählt und daher versucht sie auf eigene Faust etwas herauszufinden. Das Buch ist ziemlich spannend und man möchte immer mehr wissen und deshalb freue ich mich sehr auf den dritten Band. Gwendolyn wird immer mutiger und entwickelt sich immer mehr zu einer Erwachsenen. Sie entwickelt starke Gefühle für Gideon und lässt sich auch von ihnen blenden. Ich bin wahnsinnig gespannt wie es mit den beiden im dritten Band weitergeht, besonders nach diesem Ende. Oft merkt man auch, dass sie noch ein Teenager ist, der aber viele Pflichten hat. Oft mag ich Jugendbücher nicht und finde sie langweilig, aber durch Gwendolyn und ihre Zeitreisen bleibt es immer spannend. Ich mag Gwendolyn als Protagonistin sehr und durch das Ende des zweiten Bandes will man unbedingt wissen was nun mit ihr passiert.Am Anfang des ersten Bandes konnte ich Gideon absolut nicht leiden, aber im Laufe des Buches entwickelt man immer mehr Sympathie für ihn. Diese Sympathie geht aber eindeutig wieder zurück in dem zweiten Band. Gideon verhält sich Gwendolyn gegenüber komisch und wird immer verschlossener. Aus Gideon kann man einfach nicht schlau werden und ich weiß nie was er denkt oder was er fühlt. Am Ende dieses Bandes lernt man ein paar seiner Beweggründe kennen und mir würde es auch sehr gefallen ein paar Kapitel aus seiner Sicht zu lesen. Gideon wechselt oft von liebevoll zu wirklich gemein und man weiß nie was er gerade erst meint. Ich bin gespannt wie sich die Beziehung zwischen ihm und Gwendolyn im dritten Band entwickelt. Meine Meinung:Den zweiten Band fand ich genauso gut, wenn nicht sogar noch besser als den ersten. Aufgrund des Schreibstils und der spannenden Geschichte lässt sich das Buch sehr schnell lesen und man fliegt nur so durch die Seiten. Durch das Ende des zweiten Bandes wird man nur noch umso neugieriger auf den dritten Band. Als Leser erfährt man auch nur wenig von der wirklichen Aufgabe der Zeitreisenden und man bleibt im Ungewissen. Ich bin wirklich gespannt auf das Finale. Meist mag ich Jugendbücher nicht so gerne, aber von dieser Reihe bin ich ganz fasziniert. Ich kann sie euch wirklich empfehlen und sie ist nicht umsonst so gehyped.Bewertung:5 von 5 Sternen

    Mehr
  • ...Band 2...

    Saphirblau

    Lesebegeisterte

    09. August 2017 um 14:57

    Nach dem Buch:"Rubinrot" habe ich schon sehnlichst auf den zweiten Teil gewartet. Er fängt genau dort an wo, der erste Teil beendet wurde. Das Buch ist witzig, romantisch und nicht nur für Jugendliche!

  • Der Kampf um Liebe und das Überleben

    Saphirblau

    Symphonia98

    29. July 2017 um 20:46

    Die Abenteuer von Gwendolyn gehen weiter.Gemeinsam mit Figuren wie die beste Freundin Leslie, ihren Großvater Lucas oder den Wasserspeierdämon Xemerius versucht Gwendolyn herauszufinden, welche Rolle sie spielt und ob sie dem Grafen trauen kann.Viele neue, aber auch alte Gesichter, die Gwendolyn beistehen und ihr helfen, dieses Abenteuer zu meistern.Viel Humor, Liebe und Spannung, wodurch es mir unglaublich schwer fiel, das Buch an die Seite zu legen.Guter Schreibstil und ein packendes Ende - rundum genial! ♥

    Mehr
  • Zeitreisen mal anders

    Saphirblau

    Carlosia

    22. June 2017 um 16:12

    Gestaltung:Mir gefällt das Cover sehr gut. Es es modern gehalten hat jedoch Symbole aus der Vergangenheit was sehr gut hamoniert und zu der Geschichte selber und natürlich zum ersten Teil passt.Inhalt:Gwen muss so einiges nachholen. Sie muss lernen sich in der Vergangenheit zu benehmen, soll heißen sie muss die korektte aussprache und das tanzen lernen, sowie die Adeligen zu welchen Thema stehen, dabei hilft ihr niemand anderes als ihre Cousine, …Meine Meinung:Mir hat dieser Teil genau so gut gefallen wie der Erste. Es liegt hier eine gewisse Spannung drin und ich liebe die Charaktere die sich mitlerweile etwas weiter entwickelt haben. Natürlich sind noch immer welche dabei hinter die man nicht so ganz Blicken kann, aber das ist ja im wahren Leben nicht anders.Mit gefällt das Buch sehr gut und finde auch alles logisch aufgebaut! Ich bin sehr neugierig auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Weiterhin viele Geheimnisse und Vorfreude auf das große Finale im letztem Teil

    Saphirblau

    Floyd22

    17. April 2017 um 23:00

    Der zweite Teil fängt nahtlos da an wo der zweite aufgehört hat. Dieses mal gibt es leider auch keinen Epilog bei dem vielleicht etwas von Paul oder Lucy erzählt wird. Finde ich persönlich etwas schade den mich interessieren auch mal unwichtige Sachen die im Hintergrund ablaufen und nicht wiklich etwas mit der Hauptgeschichte zu tun haben... aber das ist auch wieder Geschmackssache. Wenigstens gab es ja ein kurzes Nachwort in dem wir ja noch etwas über Gideon erfahren. Hier zu will ich jetzt nichts genaueres sagen aber ich war ziemlich überascht und es ist auf jeden Fall sehr gut gemacht. Erst etwas beiläufig zu erwähnen und dann später wen der Leser es fast schon vergessen hat noch einem auf zu greifen aber dieses mal mit einem richtigen "Grund" dahinter. Auf jeden Fall hat mich der zweite Teil wieder wie auch schon der erste zu vor sehr gut unterhalten.Es geht weiter mit der Achterbahn der Gefühle rund um Gwen und Gideon und viele Dinge wie etwa die Prophezeiungen und der Zahlencode (Der am Ende des Buchs steht und den man selbst lösen kann - so zu sagen als kleiner vorgeschmack auf den letzten Teil) bleiben ungelöst und so bleibt natürlich auch noch eine Menge Spannung im Raum stehen. Trotz der ganzen Geheimnisse kann der Leser aber auch schon viel erahnen oder rein interpretieren-Ich hoffe mal das setzt sich auch im dritten Teil weiter fort und endet dann in einem großen Finale und natürlich einem Happy-End für Gideo und Gwen.

    Mehr
  • Zeitreise leicht gemacht

    Saphirblau

    niknak

    14. April 2017 um 14:25

    Inhalt: Gwendolyns Leben steht auf dem Kopf. Sie hat gerade erst erfahren, dass sie, und nicht ihre Cousine Charlotte, durch die Zeit reisen kann. Nun muss sie auch noch Menuett tanzen lernen und gleichzeitig versuchen die Welt zu retten. Dabei ist sich die 16-jährige nicht wirklich sicher, was davon schwerer ist. Als sie sich dann auch noch verliebt ist das Chaos perfekt. Mein Kommentar: Nachdem mich der erste Band der Reihe schon überzeugt hatte, freute ich mich sehr auf diesen Band. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Ende der Trilogie liegt bereits bei mir zuhause auf meinem SuB und wartet nur noch darauf gelesen zu werden. Die Autorin Kerstin Gier konnte mich in diesem Buch durch ihren jugendlichen Schreibstil überzeugen. Es ist sehr erfrischen die Gedanken von Gwendolyn zu lesen. Die Gefühle von ihr werden super beschrieben. Da das gesamte Buch aus der Sicht von Gwendolyn erzählt wird, bekommt man als Leser auch nur ihre Gefühle offen gelegt. Dies ist jedoch meiner Meinung nach ausreichend und passend. Man fliegt durch die Seiten, vor allem da der Schreibstil der Autorin so angenehm, flüssig und spannend ist. Gwendolyn ist frisch gebackene Zeitreisende. Ihre Gefühle kommen sehr deutlich rüber. Man fühlt als Leser mit ihr mit, wenn sie auf Grund dieser Zeitreisegeschichte verzweifelt, oder wenn sie nicht mehr weiter weiß. Gwendolyn wird stets von ihrer besten Freundin Leslie unterstützt. Diese stürzt sich oft in ihre Recherchearbeiten, um Gwendolyn zu helfen mit ihrem Zeitreisegen zu Recht zu kommen. Am besten gefiehl mir Xemerius, ein unsichtbarer Wasserspeierdämon. Gwendolyn lernt ihn am Anfang des Buches kennen. Von da an, blieb er bei ihr, da sie ihn sehen konnte. Er fragte Gwendolyn öfters, ob sie ihm wohl ein Haustier kaufen könnte. Mein Fazit: Das Buch konnte mich auf Grund seiner Charaktere und seiner spannenden und erfrischenden Handlung überzeugen. Ich freue mich schon darauf, den dritten und letzten Teil zu lesen. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
  • Noch besser als Band 1!!!

    Saphirblau

    Rain698

    05. April 2017 um 22:08

    Für mich ist Saphirblau das beste Buch der Zeitreise-Reihe der Autorin. Sie lässt den Leser zappeln, beantwortet einige Fragen, lässt aber auch vieles noch offen um die Spannung auf Band drei aufrecht zu erhalten. Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Ich drück die Daumen für Gwen und Gideon!!!!

  • Auch der zweite Teil der Edelsteintrilogie muss sich nicht verstecken

    Saphirblau

    Hermione27

    22. March 2017 um 16:15

    Die Zeitreise mit Gwendolyn und Gideon geht im zweiten Teil der Edelsteintrilogie weiter. Während Gwendolyn im ersten Teil herausgefunden hat, dass nicht ihre hochnäsige Cousine Charlotte das Zeitreisegen in ihrer Familie geerbt hat, sondern sie selbst, wird sie völlig unvorbereitet auf eine große Mission in die Vergangenheit geschickt. Sie verliebt sich in Gideon, der wie sie selbst Zeitreisender und nur 2 Jahre älter ist als sie selbst. Im zweiten Teil erlebt Gwendolyn ein Wechselbad der Gefühle zu Gideon und muss weiter verschiedene Aufgaben in der Vergangenheit erfüllen. Dabei versucht sie herauszufinden, was es eigentlich mit dem großen Geheimnis auf sich hat, das die Loge des Grafen von Saint Germain um ihre Person macht. Gwendolyn lernt am Anfang des zweiten Teils einen kleinen Wasserspeier namens Xemerius kennen, den nur sie sehen kann, der ihr aber so manchen Dienst erweist. Wie der erste Teil ist auch Band 2 der Edelsteintrilogie spannend geschrieben. Das Buch lässt sich sehr leicht lesen, man kann es kaum aus der Hand legen. Die Personen sind wirklich sehr nett gezeichnet, so dass man mit Gwendolyn und ihren Freunden mitfiebert. Kerstin Gier versteht es auch in den zweiten Teil der Geschichte wieder sehr viele nette Details zur Geschichte der Loge und des Grafen einzuflechten. Insgesamt empfehle ich das Buch nicht nur Jugendlichen, sondern allen Junggebliebenen, die Spaß haben an einer spannenden Geschichte mit etwas Herzschmerz. Für mich volle fünf Punkte.

    Mehr
  • Nicht so gut wie Rubinrot

    Saphirblau

    ozeanly

    20. March 2017 um 22:45

    Ich habe den ersten Teil der Edelstein-Trilogie in kürzester Zeit gelesen und geliebt. Daher war ich Feuer und Flamme schnell den Folgeband der Trilogie zu lesen.Leider hatte ich am Anfang ziemliche Schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen. Nicht, weil der Schreibstil schwer zu lesen und verstehen ist - ganz im Gegenteil, sondern weil mich die Geschichte ein wenig gelangweilt hat. Im Laufe der Geschichte hat sich das kaum geändert. Lediglich Leslie und Xemerius sind meine Highlights in diesem Buch. (Wobei Xemerius sich sofort als mein neuer Lieblingscharakter herausgestellt hat!)Ansonsten hatte ich das Gefühl, dass es sich bei Saphirblau um einen "typischen" zweiten Teil einer Trilogie handelt: Es passiert nichts und ist nur ein Füller um das dritte Buch herauszuzögern. Hoffentlich wird der letzte Band wieder besser oder vielleicht sogar so gut wie Rubinrot.3*

    Mehr
  • Witz, Herzschmerz, Gefühle, Geheimnisse, Zeitsprünge…

    Saphirblau

    Schnudl

    16. March 2017 um 13:51

    Band 2 einer wirklich unglaublichen Geschichte mit viel Witz, Liebe, Herzschmerz, Gefühlen und Zeitsprüngen. Die Handlung ist wirklich mal ganz besonders und die Charaktere sind absolut wundervoll. Durch den einfachen aber ergreifenden Schreibstil, hat man die Bücher Ruck Zuck ausgelesen und man könnte sie am liebsten sofort wieder lesen. Auch die Verfilmung finde ich gut gelungen, auch wenn die Geschichte nicht ganz die Reihenfolge wie in den Büchern hat. Aber so ist es auch teilweise verständlicher für Jemanden, der die Bücher nicht gelesen hat.

    Mehr
  • ein Auf und Ab der Gefühle

    Saphirblau

    Anna_Vo_Mirle

    04. February 2017 um 19:28


    Saphirblau -  der 2. Teil der Edelstein Trilogie
    Gwen und Gideon sind schwer verliebt. Aber ihre Liebe wird erneut auf eine starke Zerreisprobe gestellt, als sie dem Grafen begegnen. Wird ihre Liebe stand halten?
    Mit Xemerius und Leslie an ihrer Seite findet sie Halt, in dem Auf und Ab der Gefühle

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks