Kerstin Gier Silber - Das dritte Buch der Träume

(2.018)

Lovelybooks Bewertung

  • 1475 Bibliotheken
  • 197 Follower
  • 83 Leser
  • 259 Rezensionen
(997)
(680)
(287)
(43)
(11)

Inhaltsangabe zu „Silber - Das dritte Buch der Träume“ von Kerstin Gier

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Toller letzter Teil, noch einmal eine Steigerung zu Band 1 & 2.

— lexana

Endlich wurden alle Fragen gelöst die einen beim warten auf das Buch gequält haben. Tolle Trilogie.

— missflowerbook

Schönes Ende. Und endlich mal wieder ein bisschen Spannung!!

— mona234

Toller Abschluss!

— Cosimaaa

Ich fand dieses Buch ganz gut.

— Sabrina26

Sehr schönes Ende

— Alissanie

Interessant und ein gutes Jugendbuch

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Genauso toll geschrieben wie die ersten beiden Teile. Schade dass es nun zu Ende ist.

— xknutschix

Ein traumhaftes Finale, sehr spannend und witzig! Und endlich erfahren wir, wer sich hinter Secrecy versteckt. Auf jeden Fall lesenswert!

— Schokoladenteddy

Obwohl dieser Band das Finale ist, bleiben paar Fragen immer noch unbeantwortet.

— janasbuecherblog

Stöbern in Jugendbücher

Constellation - Gegen alle Sterne

Constellation ist eine sehr schöne Science Fiction Geschichte, die ich jedem Fan von wunderschönen Welten und Liebesgeschichten empfehle :)

BuecherMonde

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Eigtl. eine grandiose Geschichte, aber das Ende war etw. ernüchternd. Ich kann mit leben, hatte jedoch ein weniger offenes Ende erhofft.

Buecherheld

Iskari - Der Sturm naht

klasse Cover, tolles Buch über Drachen, interessante Protagonistin

Inoc

Wir fliegen, wenn wir fallen

schön, aber vorhersehbar

Inoc

Das Herz des Verräters

spannend, besser als der erste Teil, interessante Verwicklungen und Charaktere

Inoc

Camp der drei Gaben - Juwelenglanz

Ein spannender Auftakt einer Geschichte in einer Magischen Welt!

buecher_himmel_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Silber - Das dritte Buch der Träume

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Alissanie

    10. November 2017 um 20:53

    Da dies der dritte Teil ist , könnte man denken , dass es langsam langweilig werden könnte , doch es gibt ein sehr schönes Ende . 

  • Silber 3

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. November 2017 um 21:29

    Ich bin sehr positiv gestimmt . Nach dem dritten Buch wünsche ich mir noch eine Fortsetzung ! Eines der besten Bücher , dass ich seit langem gelesen habe !!!!

  • Taffe Schwestern & Co. retten die Welt

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Sandrica89

    12. October 2017 um 07:44

    Geheimnisse über Geheimnisse - endlich werden sie gelüftet. Zwar eher langsam, aber mit etwas Glück, Sarkasmus und Tollpatschigkeit konnten die Freunde endlich herausfinden, was Sache ist. Es war schon etwas gruselig, was so für Intrigen stattgefunden haben. Die Autorin hat es gut verstanden, den Verdächtigen wieder fallen zu lassen und nach einem anderen Täter zu suchen. Im Grunde weiss man ja, wer es ist, nur gab es keine Beweise mehr und keiner konnte sich gewisse Szenarien nicht erklären. Liv tut alles, damit ihrer kleinen Schwester nichts passiert und beschützt sie weiterhin. Zusätzlich fühlt sie sich langsam aber sicher unter Druck gesetzt und verheddert sich in einer unangenehmen Situation. Ich konnte nicht mehr vor Lachen *lol* vor allem dann nicht, als sie es Henry endlich gebeichtet hat *doppel-lol* Das Wiedersehen mit Anabel war schon interessant. Einfach nur weil man gesehen hat, wie sie in der Realität ist. Sie hat ja zu Beginn des Buches etwas sehr gemeines gemacht. In der Realität konnte man schon langsam Risse sehen. Doch am Ende war sie diejenige, die Dinge gemacht hat, die keiner erwartet hat. Nur fand ich, dass diesmal Mia die tollste in dieser Geschichte war. Einfach unglaublich die kleine, taffe Schwester. Man darf sie ja nicht unterschätzen... Es war echt cool die Freunde in deren Träume zu begleiten. Kerstin Gier hat wiedermal eine tolle Welt erschaffen, mit richtigen gruseligen Effekten. Die Charaktere werden mir schon fehlen...

    Mehr
  • Schade, dass es schon vorbei ist

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    RickysBuchgeplauder

    09. October 2017 um 16:13

    RezensionSilber-Das dritte Buch der Träume von Kerstin GierGenre: Fantasy/JugendbuchSeiten: 495Verlag: FJBKlappentext:Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …Meine Meinung:Geschichte:Dies ist Band 3. Es fängt an etwas düsterer zu werden. Es passieren schlimme Sachen und Verzweiflung macht sich breit. Ich konnte das alles richtig schön miterleben. Im ersten Band hatte ich noch Probleme in die Geschichte reinzukommen und jetzt hier beim dritten Band konnte ich nicht fassen, dass es schon vorbei sein soll.Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Puh es wird wahnsinnig, zumindest einer der Charaktere wird es und ein anderer wird wieder normal, oder nicht? Ich sag nur Secrecy, wow. Liv allerdings verstrickt sich in den tollsten Sachen und ich muss sagen ich fand es wirklich witzig.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Ich habe teilweise echt laut loslachen müssen. Aber es kamen auch Wut und erstaunen vor. Also wirklich abwechslungsreich. Und es war zum-fingernägel-zerknabbern-spannend.Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Auch das Cover finde ich wieder wunderschön und die Farbe passt hervorragend zu Liv.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Schade, dass es vorbei ist. Aber ich denke man sollte aufhören wenn es am schönsten ist. Ich kann die Trilogie echt jedem empfehlen. Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • Silber - Das dritte Buch der Träume

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    nici_12

    25. September 2017 um 09:41

    Die Story Liv und Henry haben wieder zueinandergefunden, aber Liv hat Henry angelogen, was ihre sexuelle Vergangenheit angeht. Er soll sie ja nicht für ein unerfahrenes Ding halten, weshalb sie einen Ex-Freund namens Rasmus erfunden hat. Der war aber in Wirklichkeit ein … ähm, Hund. Aber einmal angefagen, wird das Lügennetz um Rasmus immer größer und Liv weiß schon nicht mehr, wie sie Henry die Wahrheit sagen soll, ohne sicher zu sein, dass er sie verlässt. Als wenn das aber nur ihr einziges Problem wäre, steht auch noch die Hochzeit ihrer Mutter mit Ernest an. Eigentlich wollen die beiden eine kleine Feier im Kreise der Familie, aber dass kann das Bocker aka Ernest Mutter Mrs. Spencer nicht zulassen und engagiert einen Hochzeitsplaner, der eine fulminante Hochzeit plant. Und dann platzt Lottie mit der Nachricht heraus, dass sie nach der Hochzeit die Familie verlassen und zurück nach Deutschland gehen wird. Ein Schock für Liv und Mia, für die Lottie nicht nur ein Kindermädchen, sondern eine wahre Freundin ist. Als wäre das alles aber noch nicht genug, ist da ja auch noch Arthur in der Traumwelt. Der mächtiger zu sein scheint als je zuvor. Denn er schafft es mittlerweile, dass er auch die Menschen außerhalb ihrer Träume, in der realen Welt manipulieren kann. So bringt er eine Lehrerin dazu, dass sie sich fast komplett in der Mensa vor der versammelten Schülerschaft auszieht, dass ein Basketballspieler einen Einbruch begeht und dass Livs Freundin Persephone mit einer Waffe auf Liv zielt. Arthur macht Liv, Henry und Grayson so ganz deutlich, was er kann und dass er seine Fähigkeiten einsetzen wird, um Liv zu töten. Annabel treibt sich zwischenzeitlich auch auf den Fluren umher und ist der festen Überzeugung, dass der Nachtdämon, der ihr die Fähigkeit des Traumwandelns gegeben hat, echt ist und noch einen Auftrag für sie hat. (Achtung Spoiler!) Liv hat alle Hände voll zu tun und als dann noch herauskommt, dass der Hochzeitsplaner ein Hochstapler ist, ist das Chaos perfekt. Aber Grayson schafft es, herauszufinden, dass die ganze Dämonsache nur auf einem Buch beruht und macht den Autor ausfindig, um sich Beweise zu besorgen, die er Annabel zeigen möchte. (Spoiler Ende!) Mit Hilfe von Henry, Grayson und Mia können sie nicht nur Arthur aufhalten und Annabel  von ihrem Dämon-Hirngespinst befreien, sondern Mia findet ebenfalls heraus, wer Secrecy wirklich ist und es gibt die Hochzeit, die sich alle gewünscht haben.   Meine Meinung Hm, wo fange ich an?! Insgesamt ein gutes Buch, aber für mich leider der schwächste Teil der Triologie. Klar, es gab ein Finale, aber ich hab da einfach mehr erwartet. Es war irgendwie so „einfach“. Jeder, der das Buch gelesen hat, weiß vielleicht was ich meine. Mir hat da was spektakuläres gefehlt. Ich hatte leider ein bisschen das Gefühl, dass es jetzt schnell zu Ende gehen musste und das hat dem Buch nicht gut getan. Für mich stand irgendwie das „Problem“ mit dem ersten Mal zwischen Liv und Henry zu sehr im Vordergrund. Das es behandelt wurde und auch, dass Liv einen Freund erfunden hat, fand ich überhaupt nicht schlimm, aber für mich wurde das einfach zu viel und zu oft thematisiert. Aber das ist ja, wie immer, meine persönliche Sicht der Dinge. Insgesamt fand ich die Triologie aber sehr gut. Ja, es schwächte zum letzten Band hin ab, aber zusammengefasst, ist es eine tolle Reihe, die in keiner Büchersammlung fehlen darf und die ich wirklich jedem nur empfehlen kann. Kerstin Gier bleibt für mich eine der besten deutschen Schriftstellerinnen, was das Genre Jugend-Fantasy-Buch betrifft, vielleicht sogar die Beste.

    Mehr
  • Unglaublich gutes Finale....

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Letizia00

    01. September 2017 um 21:41

    So schade, dass die Trilogie schon aus ist. Aber ich muss sagen das Finale war einfach perfekt! Es war bis zur letzten Seite spannend und ich konnte richtig mitfiebern. Und ich bin so froh, dass es für (fast) alle ein Happy End gab. Noch kurz zum Schreibstil: Also ich mag die Bücher von Kerstin Gier generell sehr gerne, ihr Schreibstil gefällt mir. Auch diese Bücher sind wieder super geschrieben. Sehr flüssig und schnell zum lesen, alles gut beschrieben und echt nette und (meist) symphytische Charaktere. Respekt wirklich! Eine gaaaaaanz tolle Buchreihe! :)

    Mehr
  • Ende ist entäuschend

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    lomiloves

    30. August 2017 um 18:32

    Die Trilogie Silber hat mir super gut gefallen und ich würde sie wirklich jedem weiter empfehlen, weil es einfach so viele Themen anspricht, die uns Teenager noch oft belastet. Angst ein Außenseiter zu sein, ausgelacht zu werden, ständig aus der Umgebung entrissen zu werden und immer wieder Angst zu haben verletzt zu werden. Liv bewältigt alle Themen mit Bravur und entflieht sich immer wieder in ihre geliebte Traumwelt. Ich habe wirklich so sehr mit Liv mitgefiebert. Als ob ich ihr Schatten in dieser Geschichte gewesen wäre, so unglaublich realistisch. Dennoch hat mich wirklich das Ende ziemlich enttäuscht. Es hat erpruppt geendet und viele Fragen standen noch offen, was mir wirklich noch schwerer gefallen ist mit der Story abzuschließen, denn es schien, dass noch ein 4. Teil kommen würde.Aber im Ganzen ist die Story einfach der Hammer!

    Mehr
  • dream on

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Elisa-Marie

    26. August 2017 um 07:35

    ein sehr tolles und unterhaltsames Buch!

  • eBook Kommentar zu Silber - Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Lesemaus

    via eBook 'Silber - Das dritte Buch der Träume'

    Großartiges Buch, Tolles Finale der Silber-Triologie, das Ende ist vielleicht ein bisschen zu kitschig geraten. Aber im großen und Ganzen kann man es nur weiter empfehlen. Ein Geheimtipp lest die Danksagungen ;), es lohnt sich :D. Habe das Buch vorbestellt gehabt und es gleich am ersten Tag durchgelesen.

    • 20
  • schwaches Finale!

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Nightflower

    11. August 2017 um 18:17

    Finale der Trilogie um die Traumwelt. Hat sich das Warten gelohnt? Ich bin mir nicht sicher. Wir wissen nun, dass Arthur hier das Sagen hat. Er steckt hinter allem und kann Leute nu nsogar im Wachzustand manipulieren. Heilige Scheiße!! Und auf welcher Seite steht eigentlich Anabel? Wie man aus dem Klappentext weiß: Liv hat Henry angelogen! Und sie verstrickt sich immer mehr in ihre Lügen und versucht rauszufinden wie das genau geht mit dem Sex, Verführung etc. Das ist höchst amüsant zu lesen! Sonst passiert irgendwie nicht viel, vor allem nicht in der Traumwelt. Als wäre der Reiz dieser Welt mit dem 1. Buch schon verpufft. Secrecy nervt nur noch. Was mir wie immer gut gefallen hat, ist der Erzählstil Kerstin Giers, weiterhin sehr amüsant, humorvoll und manchmal ein bisschen überspitzt. Ganz ehrlich? Ich war ein wenig enttäuscht! Band 1 war wirklich ziemlich cool, die ganze Idee dahinter neu und es war echt ne tolle Idee. Band 2 war viel flacher und Band 3, naja, der konnte es auch nicht mehr retten. Schade!

    Mehr
  • Silber - Das dritte Buch der Träume

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Rain698

    11. August 2017 um 08:21

    Nach dem mich Band 2 wirklich sehr enttäuscht hat, kann ich von Band 3 wieder nur schwärmen. Es war sehr spannend, lustig und süß geschrieben. Die Liebesgeschichte um Henry und Liv hat mich zwar wieder ein bisschen genervt, aber nicht so sehr wie bisher. Die Lüge über Rasmus war für mich einfach nur bescheuert. Keine Ahnung warum Liv in der Form auf Henrys Aussage, es würde alles nur so schnell gehen wie sie es sich wünsche, reagiert einfach nur nicht nachvollziehbar, in meinen Augen. Umso mehr hat mir die Wendung zwischen Grayson und Emily gefallen. Emilybist einfach blöd. Gefreut hat mich auch, dass Mia endlich herausfindet, wer sich hinter Secrecy verbirgt. Wie sie das herausgefunden hat, hat mich dann schon bisschen umgehauen :D Bis zum Schluss war ich mir immernoch unsicher, wer nun der verrückte ist. Arthur oder Anabel. Wer zieht die Strippen und wer führt hier wen in die Irre. Alles in allem gefällt mir das dritte Buch der Träume sehr sehr gut.

    Mehr
  • Nicht das beste Buch das es je gab, aber ganz klar eins meiner Herzensbücher! <3

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Buechergarten

    10. August 2017 um 16:33

    INHALT: Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden…   EIGENE MEINUNG: Bei dieser Trilogie hatte ich mich ja bei den beiden Vorgängerbänden schon dazu entschieden den Original-Klappentext in meine Rezension zu übernehmen. Ich finde ihn einfach zu gut und er zeigt für mich auch wieder wunderbar Kerstin Giers Art zu schreiben! :) Das Cover des Abschlussbandes ist in Silber gehalten - mir gefällt’s wahnsinnig gut und es ist natürlich absolut passend! Die vielen kleinen Details rund um die Gestaltung des Buches sind einfach wunderschön und machen diese Reihe für mich auch mit aus! Ein bisschen wird diese Rezension sicher auch ein Gesamtblick auf die ganze Trilogie und ich muss sagen, dass sie weder zu den spannendsten, noch romantischsten oder gar besten Büchern gehört die ich bisher gelesen habe und doch habe ich sie absolut ins Herz geschlossen! Was bei den Vorgängerbänden aus meiner Sicht zu bemängeln war bleibt es auch hier: Die Geschichte geht voran, aber es fehlt die große Spannung und gerade am Schluss hat es mich schon gestört, dass nicht alles aufgelöst wird. So einige große Fragen spuken mir daher immer noch im Kopf herum und das ärgert mich! Ansonsten geht es sowohl familiär als auch traumtechnisch weiter voran! In diesem Teil spielt „das erste Mal“ zwischen Liv und Henry eine große Rolle. Die beiden finde ich ja nach wie vor unheimlich süß, aber Liv hat mich in diesem Zusammenhang durch aus das ein oder andere Mal fast an den Rand des Wahnsinns getrieben! ;) Manchmal musste ich dann doch wieder so lachen und war zugleich einfach entsetzt! Also sie ist schon eine…ich sage nur Flugsimulator!! Der neue Charakter zu diesem Thema hat mich anfangs begeistert und dann fand ich ihn etwas zu wenig eingebunden. Da wäre vielleicht noch mehr drin gewesen. Die im Klappentext angekündigte Hochzeit nimmt auch einen Teil der Handlung ein, allerdings eher in Sachen Vorbereitungen. Das eigentliche Fest hätte ich mir doch noch etwas zentraler vorgestellt! Allerdings gibt es dazu wohl ein eShort das ich noch lesen möchte!) Das Bocker hat seine Rolle wieder gut gespielt und auch ein neuer Charakter hat das Ganze aufgepeppt. Rund um Lottie läuft mir das Ganze dann doch etwas zu glatt, aber gegen Ende ging alles sowieso etwas schnell. Die Handlung an sich ist wieder schön beschrieben und auch die Entwicklung der durchaus außergewöhnlichen Charaktere gefällt mir gut. Viele lustige Szenen haben mir großen Lesespaß bereitet und das Rätsel um SECRECY wird endlich gelöst: Ich war teilweise schon auf einem guten Weg – alles war mir bis zum Schluss jedoch nicht klar! Ein Hoch auf unsere Detektivin Mia! :) Der Grusel und das mysteriöse aus dem ersten Band hat mir leider etwas gefehlt. Jasper, der im ersten Teil ja schon noch als Hauptfigur beschrieben werden konnte, hat in diesem Band nicht wirklich mehr eine tragende Rolle was ich, wenn ihr ehrlich bin, bis zum Schluss nicht richtig verstehen kann… Arthur wiederum läuft nochmal zu voller Form auf – sein „Ende“ konnte ich wirklich vorhersehen! Rund um ihn sehe ich auch den größten Spannungseffekt dieses Teiles: Mia und ihre Freunde müssen hier zu jeder Zeit mit dem Schlimmsten rechnen… Ich wünschte ich könnte noch mehr von Liv, Mia, Henry, all den anderen und den Traumwelten erfahren. Für mich ist das Ganze Potential auf jeden Fall noch nicht ausgeschöpft!   FAZIT: Ein wahnsinnig fantasievolles, unterhaltsames und humorvolles Buch mit tollen, außergewöhnlichen Charakteren zum liebhaben bzw. hassen! ;) Genau das hinterlässt bei mir einen bleibenden Eindruck!

    Mehr
  • Rezension - Silber das dritte Buch der Träume

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    Chanti_Booklove

    27. July 2017 um 20:41

    Titel: Silber das dritte Buch der TräumeAutor: Kerstin GierVerlag: Fischer FJBSprache: DeutschSeitenanzahl: 464Meine MeinungHammer! Hammer! Hammer! Das beste Ende für eine Trilogie und wirklich atemberaubend. Dies ist das einzige Buch, was ich als richtiges Hardcover zu hause hab und bis vor kurzem hatte es noch einen Ehrenplatz, doch dann ist mir der Platz ausgegangen. Ich saß mit diesem Buch immer früh in der Bahn und hab gelacht und geweint und das Buch hat mich einfach so mitgerissen, dass ich nicht wollte, dass es endet. Wirklich großartig.

    Mehr
  • Silber Das Dritte Buch der Träume Rezension

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    happinesslibrary

    07. July 2017 um 13:22

    Ich finde, dass die metallische Farbe des Covers (bzw des Schutzumschlags) nicht ganz zu den anderen Bänden passt, ansonsten bin ich ein Fan vom Cover. Es ist wiedermal echt schön gestaltet, außen und innen. Kerstin Giers Schreibstil fand ich, wie auch in den anderen Bänden, toll. Sie schreibt wunderbar locker, leicht, jugendlich und witzig, so dass ich an vielen Stellen lachen musste. Natürlich sind alle Charaktere der ersten beiden Bände wieder mit dabei: Henry, Grayson, Arthur, Anabel, Persephone, Lottie, Mia und Co. Und nicht zu vergessen Secrecy, deren Geheimnis am Ende gelüftet wird. Begonnen hat das Buch meiner Meinung nach wirklich spannend, denn Arthur sorgt für ordentlich Aufregung, und auch Anabel ist Einem nicht ganz geheuer. Secrecy schreibt fleißig weiter über den neuesten Klatsch und Tratsch, was auch die Stimmung aufheizt. Allerdings geht dieser Prozess eine ganze Weile so, und die Geschichte zieht sich lange Zeit, ohne dass etwas neues passiert. Da hat mich jedoch Kerstin Giers fantastischer Schreibstil und meine Liebe zu den Charakteren am Lesen gehalten. Liv und Henrys Beziehungsprobleme hatten sich zu Anfang scheinbar in Luft aufgelöst, ohne dass darüber geschrieben wurde. Ich persönlich fand das etwas unrealistisch – es gab noch einige unbeantwortete Fragen dazu. Allerdings war ich auch froh, dass Liv und Henry wieder zusammen sind – die beiden sind doch ein Traumpaar, oder? ♥ Das Ende des Buches war … Nun ja, ich fand es okay. Zum Einen war es wirklich zum Schluss hin extrem spannend, und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Und was dann rauskam, war teilweise sehr unerwartet. Zum Anderen ging es dann letztendlich irgendwie total schnell vorbei: Viele Dinge waren plötzlich wieder super und alles paletti. Und zur Hochzeit (die in der Innenseite des Buches großes Thema war) zum Beispiel, hat man nur in Secrecys Blog in ein paar Sätzen etwas lesen können, ansonsten konnte man mittendrin nur die Hochzeitsvorbereitungen mitbekommen. Das fand ich schade, ich dachte man wäre bei der eigentlichen Hochzeit auch „dabei“. 5. Fazit: Die Silber-Reihe sollte man einfach gelesen haben – vom Anfang bis zum Ende. Der 3. Band ist toll, wenn auch nicht so toll wie die anderen beiden. Dennoch lohnt es sich, das Buch zu lesen, da die Idee, die Charaktere und der Schreibstil schlichtweg genial sind!!

    Mehr
  • Leseempfehlung!!

    Silber - Das dritte Buch der Träume

    EllaWoodwater

    26. June 2017 um 21:15

    Und da war es auch schon wieder vorbei, die schöne Zeit in den Seiten und Buchstaben von Kerstin Gier. *seufz*UND WIE FAND ICH’S?Nun, nachdem Teil II so endete, wie Teil I, und zwar mit dem Satz “Es hat gerade erst begonnen“, gesagt durch die allseits unbeliebte Anabel. Bewegten mich in Teil III vor allem folgende Fragen:Wer steckt hinter Secrecy?Was hat Arthur vor?Und, gibt es diesen verdammten Dämon wirklich?Tja was soll ich sagen, es kam irgendwann ein Punkt beim Lesen, wo ich am liebsten jemanden gepackt und ganz fest durchgeschüttelt hätte. Leider war niemand greifbar, also musste ich tapfer weiterlesen. Aber ich sag Euch, selbst mich überkamen beim Lesen langsam Zweifel. Gibt es diesen Dämon nun oder nicht? Und von Secrecy will ich gar nicht erst anfangen.Natürlich kommt auch die Familie Silber und ihre alltäglichen Probleme nicht zu kurz. Das „erste Mal“ spielt bei Liv & Henry (die zwei sind soooo süß) ein großes Thema und Kerstin Gier schafft es, die Angst und Unsicherheit von Liv so gekonnt zu verpacken, das man einfach mit ihr fühlen muss. Nichtsdestotrotz hatte ich beim Lesen immer ein schmunzeln auf den Lippen, denn richtig fliegen lernen ist eben nicht so einfach! Und wer ein guter Pilot werden will muss eben üben oder? Verwirrt? Nun, dann empfehle ich Euch schleunigst alles stehen und liegen zulassen, die Buchhandlung zu stürmen und Teil III der Traumbücher zu besorgen! Ich wünsche schon mal viel Spaß beim Lesen! *grins*Lieblingszitat aus Liv´s einmaligen Gedankenzügen:„Wenn man sich wie jemand mit Erfahrung verhalten muss, bleibt einem gar nichts anderes übrig, als vorher Erfahrungen zu machen! Und da wird es ja erst richtig kompliziert. Das ist wie mit dem Fliegen. Gut, ich habe gesagt, ich bin Pilot, und das war gelogen, aber ich habe es nur gesagt, weil man sich gar nichts darauf einbilden muss, Pilot zu sein, und dieses mitleidige Lächeln, nur weil jemand kein Pilot ist, kann man sich auch sparen. Nur soll ich jetzt eine Boeing 747 fliegen und habe natürlich keine Ahnung, wie das geht. Woher auch? Verstehst du das Problem? Ich kann nicht länger nur so tun, als ob ich was vom Fliegen verstünde, sonst kriege ich das Flugzeug ja nicht von der Landebahn. Was brauche ich also? Richtig! Erfahrung! Flugstunden, gewissermaßen. Und an dieser Stelle kommt der Flugsimulator ins Spiel. Und…!“

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks