Kerstin Gier Silber - Das erste Buch der Träume

(5.809)

Lovelybooks Bewertung

  • 3296 Bibliotheken
  • 294 Follower
  • 86 Leser
  • 601 Rezensionen
(3659)
(1574)
(458)
(89)
(29)

Inhaltsangabe zu „Silber - Das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier

Endlich der erste Band der neuen Jugendbuchreihe von Kerstin Gier: Silber Das erste Buch der Träume - Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen ...

Die Idee kommt mir leider bekannt vor, dennoch ein sehr schönes Buch. Die Reihe wird definitiv fortgesetzt!

— Lebensamateurin
Lebensamateurin

Seit diesen Büchern möchte ich meine Traumtür finden

— Verobook
Verobook

Also… was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

— EllaBrown
EllaBrown

Eines meiner absoluten Lieblingbücher

— Katy_17
Katy_17

Die Geschichte ist toll. Man selber wünscht sich auch eine Tür in seinen Träumen.

— Lieschen87
Lieschen87

Ich habe es verschlungen, aber hauptsächlich wegen der Liebesgeschichte nebenbei. Ich werde die folgenden Bücher aber wohl nicht lesen.

— okepkeoke
okepkeoke

Eine tolle Saga die ich äußerst gerne gelesen habe. Nette Protagonisten und fantasievolle Story!

— Elizzie
Elizzie

Ein gelungenes und schönes Buch.

— SibelY
SibelY

Süßes Buch, angenehmer Humor aber oft sehr vorhersehbar.

— mischiefmanaged
mischiefmanaged

Lohnt sich echt! Der Humor im Buch war genau meins und ich musste sehr oft lachen. Die Story interessant, mal was anderes. Freue mich auf 2!

— DExTER
DExTER

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Nochmal so viel besser als der erste Teil! Und dieses Ende. .

Madamefuchs

Magnus Chase - Der Hammer des Thor

Grossartig und diesmal zum Teil sehr verrückt. Eine tolle Abenteuergeschichte

books_____forever

Was andere Menschen Liebe nennen

Überraschend, niedlich und manchmal einfach schön.

EdensBuechermagie

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Libby und Jack - ungewöhnlich aber dennoch total gleich

lilia

Fairies - Kristallblau

Eine tolle Idee!

lauri_book_freak

Stormheart - Die Rebellin

Traumhaft toll, Fantastisch, Mutig, Stark, Romantisch - dieses Buch hat mich komplett fasziniert und begeistert

Lagoona

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Also… was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

    Silber - Das erste Buch der Träume
    EllaBrown

    EllaBrown

    26. June 2017 um 21:01

    Also… was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

    • 2
  • Traum trifft Realität

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Katy_17

    Katy_17

    16. June 2017 um 20:01

    Schon nach den ersten Seiten hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Diese einmalige Mischung aus Fantasy und Realität macht es zu einem ganz besonderen Erlebnis und lässt die Lust auf das Träumen erwachen!

  • eBook Kommentar zu Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

    linda.fischbacher@gmx.at

    linda.fischbacher@gmx.at

    11. June 2017 um 01:26 via eBook 'Silber - Das erste Buch der Träume'
  • Guter Auftakt

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Michelle112

    Michelle112

    31. May 2017 um 10:14

    Allgemein zum Buch: Titel: Silber -Das erste Buch der Träume Autor/in: Kerstin Gier Genre: Fantasy Verlag: Fischer FJB Ersterscheinung: 2013 Seitenanzahl: 416 Seiten Preis: 19,99€ (Gebundene Ausgabe)  Inhalt: Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen … Meine Meinung: Die Protagonistin Liv ist 15 Jahre alt und zieht mit ihrer Mutter, ihrer kleinen Schwester Mia und deren Kindermädchen Lottie zum wiederholten Male um. Daraus besteht aber das gewöhnliche Leben der beiden Mädchen. Ihre Eltern sind geschieden und ihre Mutter hat ein Job, durch den sie viel reisen muss. Dieser Umzug soll nun aber ein endgültiger sein. Es geht nach London zu dem neuen Freund ihrer Mutter, der ebenfalls zwei Kinder hat. Es sind Zwillinge, ein Junge und ein Mädchen, die zwei Jahre älter als Liv sind. Das neue Familienleben und dazu noch die mysteriösen Ereignisse (im Inhalt geschildert) sollen Livs Leben ganz schön verändern. Beginnen möchte ich mit einem etwas unwesentlichen Punkt, der mich aber sehr gefreut hat. Die Silbertrilogie spielt genau wie die vorherige Edelsteintrilogie von Kerstin Gier in London. Ich liebe London und Gier stellt diese Stadt immer so schön dar, dass man das Gefühl hat man würde selbst dort leben. Auch Liv die Protagonistin hat mich trotz ihrer aufgeweckten Art und Neugier überzeugen können. Man kann sich gut in sie hineinversetzen, ihre Art und Weise lockert das Buch an manchen Stellen auf und man merkt, dass die Autorin sich mal wieder reichlich Mühe mit den Charakteren gegeben hat. Etwas ungewohnt war es für mich, dass die Protagonistin jünger ist als ich selbst, aber das hat sich relativ schnell gelegt, da jeder die Teenagerzeit noch in guter Erinnerung hat und man daher Parallelen ziehen kann und sich mit Liv in einigen Punkten indentifizieren kann. Die Familiensituation wird sehr gut geschildert und auch wenn dies zu Beginn nicht reibungslos abläuft, entsteht daraus doch eine schöne Geschichte. Gerade die geschwisterliche Beziehung, die sich zwischen Liv und Grayson entwickelt hat, finde ich toll, was vermutlich daran liegt, dass ich den Grayson einfach liebe...Florence hingegen, die neue Stiefschwester ist anfangs sehr nervig und zickig, schafft damit zwar einen Ausgleich zu den anderen Charakteren, gewinnt aber nicht sonderlich an Sympathien. Ein weiterer sehr nennenswerter Charakter und einer der liebenvollsten Nebencharaktere, die ich wohl je kennenlernen durfte, ist die Nanny von Liv und Mia, die sich hervorragend um die beiden kümmert und ein Teil der Familie ist. Es wird schnell deutlich, wie wichtig sie den beiden Mädchen ist und umgekehrt. Spannend wird es, als Liv von ihrem neuen Bruder und ein paar anderen Jungs aus der Schule träumt und dieser Traum ziemlich gruselig ist. Liv, die Geheimnisse liebt, versucht dem auf den Grund zu gehen und ahnt nicht in welche Gefahren sie sich damit begibt. Ein sehr schönes Detail in diesem Buch finde ich ist die Gestaltung des Traumkorridors, wo jeder seine eigene personalisierte Traumtür hat, die sich durch die Vorlieben des jeweiligen Menschen gestaltet. Die Traumwelt, in die man eintaucht, ist interessant und man erlebt viele unterschiedliche magische Dinge. Ich persönlich liebe es mich in andere Welten zu versetzen, da ich ja auch ein absoluter Fantasyfan bin und das ist in diesem Buch mit den Träumen möglich. Allerdings entspricht das eigentliche Thema des Buches meiner Meinung nach dem klassischen Fantasyroman, was ich aber zusätzlich als einen Pluspunkt ansehe.  Ein großer Teil des Geschehens spielt sich in den Traumbegegnungen ab und auch fast nur da lernt Liv die "Jungs" kennen, jedoch hat mich das gar nicht gestört. Es ist mal etwas anderes, aber überraschend positiv. Der einzige kleine Kritikpunkt, den ich eventuell zu nennen habe ist, dass mir erst ein wenig die Action gefehlt hat, die jedoch zum Ende da war mit einer sehr unerwarteten Wendung. Das Ende ist unberechenbar und mehr als überraschend. Es deutet auf einen vielversprechenden zweiten Teil hin, auf den ich mich bereits freue. Nebenbei entsteht in dem Buch natürlich auch eine Liebesgeschichte zwischen Liv und einem der Jungs. Diese darf natürlich nicht fehlen und bereichert das Buch. Zuletzt möchte ich noch den Tittle Tattle Blog erwähnen, der ein wenig Gossip Girl ähnelt, für die die die Serie kennen;). Der Blog wird von einem anonymen Schüler der Frognal Academy geschrieben, der den neuesten Klatsch und Tratsch postet. Dabei werden oft auch Geheimnisse aufgedeckt. Der Blog lockert das Buch auf und es gab permanent etwas, auf das ich mich beim Lesen zusätzlich gefreut habe;) Als Fazit kann ich sagen, dass mich das Buch gut gefallen hat. 4/5 Sterne

    Mehr
  • Schöne Idee und süß umgesetzt (KEIN Spoiler)

    Silber - Das erste Buch der Träume
    DExTER

    DExTER

    29. May 2017 um 22:43

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Die Idee ist mal was neues und ich bin nicht enttäuscht worden. Der Humor gefiel mir sehr gut, es gab oft stellen wo ich sehr lachen musste. Die Protagonistin (Liv) war eine gute Mischung aus nettem Mädchen, neugierig, selbstbewusst, klug und tollpatschig. Zwar konnte sie deswegen so viel ''alleine'' machen und hatte alle Freiheiten der Welt, weil ihre Mutter komplett locker ist (was ich etwas zu unrealistisch fand) aber eine andere Lösung hätte alles nur unnötig kompliziert gemacht. Die Idee mit den Träumen ist echt gut gewesen und macht den ganzen Spaß am Buch aus (Zur Erklärung: Sie bewegt sich in ihren Träumen und in denen von anderen frei - ich dachte erst fälschlicher Weise es gehe darum in anderen Parallelwelten zu sein aber es geht nur um Träume). Die Geschichte klingt relativ plausibel, natürlich gibt es an einigen Stellen Momente wo man denkt, dass es etws zuuu einfach gelöst ist oder die Protagonisten etwas zu leicht so hinnehmen wie es ist. Aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen trotz kleineren Mängeln (die dem Buch aber nicht schaden.) Außerdem birgt das Ende einen Plottwist, den ich so nicht erwartet hätte am Anfang. Gepaart ist das ganze noch mit etwas Liebe, Familienalltag und witzigen Nebencharakteren. Sehr zu empfelen!

    Mehr
  • Dream on.

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Lxxeaxx

    Lxxeaxx

    22. May 2017 um 18:04

    Die 16-jährige Liv zieht mit ihrer kleinen Schwester Mia nach London, um dort mit dem neuen Typen ihrer Mutter und seinen beiden Kindern unter einem Dach zu wohnen. Gerade erst in London angekommen überschlagen sich auch schon die Ereignisse: merkwürdig lebendige Träume, in denen Liv Dinge weiß und sich an Dinge erinnert, die sie gar nicht wissen kann; eine geheimnisvolle Secrecy die Lästereien und Geheimnisse der Schule in einem Blog teilt und ein Junge mit grauen Augen und blonden Haaren, die ihm zu Berge stehen, und der zufällig einer der besten Freunde von Livs neuen Stiefbruder Grayson ist. Ehe sie sich versieht ist sie Teil eines Spiels aus dem sie so schnell nicht mehr aussteigen kann. Kerstin Giers Fantasy und Vorstellungskraft ist auch in diesem Buch wieder nur zu bewundern. Mit ihren humorvollen Schreibstil bringt sie einem öfters zum Lachen und gleicht somit die düsteren Szenen auf, die in dem Buch durchaus zu finden sind. Außerdem findet sie die perfekte Mitte zwischen Liebesgeschichte und Fantasy-Action. In dem Buch findet man sich ziemlich schnell zu recht. Die Figuren sind leicht zu durchschauen und zu verstehen. Außerdem sind es nicht zu viele, sodass man nicht die ganze Zeit zurückblättert und überlegt wer das jetzt nochmal war. Den Titel fand ich auch wieder sehr außergewöhnlich, genauso wie das tolle Cover. Respekt!Meiner Meinung nach ein sehr lustiges und tolles Buch was sowohl von alt, als auch von jung gelesen werden kann.

    Mehr
  • Tolles erstes Buch

    Silber - Das erste Buch der Träume
    hanna-p

    hanna-p

    21. May 2017 um 20:31

    Silber ist ein sehr tolles erstes Buch einer Trilogie,es ist bis zur lezten Seite spannend und auch nicht zu über Fantasylastig.

  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1636
  • Gut aussehende blonde Typen über gut aussehende blonde Typen :D

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Rain698

    Rain698

    30. April 2017 um 17:31

    Anfangs war ich wirklich sehr verwirrt: Flugzeug-Typ? Rasierspaß-Ken? Engel? Stiefbruder? Und alle sehen sie gleich aus. Gott sei Dank gibt es hinten im Buch ein Personenverzeichnis....Es fiel mir schwer in das Buch rein zu kommen. In erster Linie, weil ich einfach nicht durchgesehen habe wer hier wer ist und um wen und was es eigentlich geht. Die meisten meiner Fragen wurden bisher leider nicht beantwortet. Umso gespannter bin ich auf den nächsten Band. Die Protagonistin Liv zieht nach London und lernt an ihrem ersten Tag in der neuen Schule vier, meiner Meinung nach völlig gleich aussehende, Jungs in der Abschlussstufe kennen: einen davon hat sie bereits bei ihrem Hinflug gesehen: Henry. Er und seine drei besten Freunde Arthur, Jasper und Grayson (ihr neuer Stiefbruder) kommen ihr vom ersten Tag an merkwürdig vor. Im Laufe des Buches bekommt man einen leichten Einblick in das Leben der Jungs und den Hintergrund ihrer seltsamen Art. Ihr persönlich finde, dass auch diese Geschichte von Kerstin Gier wieder Potential zur Verfilmung hat. 

    Mehr
  • super

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Mysterybooks

    Mysterybooks

    29. April 2017 um 13:20

    Am Anfang ein bisschen mystery aber am Schluss einfach wow jeder sollte dieses Buch lesen

  • Empfehlenswert!

    Silber - Das erste Buch der Träume
    LeseLotti

    LeseLotti

    26. April 2017 um 17:45

    Ich liebe diese Reihe, habe sie schon 5 Mal durchgelesen... Kerstin Gier lässt Buchcharaktere leben! Liv war in der ersten Zeit für mich so real, dass ich schon in ihrer Sicht​ gedacht habe...

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4508
  • Einfache Lektüre mit dem gewissen etwas...

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Nele_Os

    Nele_Os

    18. April 2017 um 20:39

    Dieses Buch von Kerstin Gier ist mal wieder ein voller Erfolg. Nachdem ich mich erst gesträubt hatte da mir das Thema zu 'upgespacet' vorkam, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass jemand so etwas komplexes wie eine Traumwelt einfach in den Köpfen der Leser realistisch enstehen lassen kann, habe ich gewisse Ähnlichkeiten zu meiner ersten Ablehnung gegenüber Rubinrot erkannt und diesem Buch eine faire Chance gegeben. Und siehe da! Fast genau so gut wie die Edelstein-Trilogie!

    Mehr
  • Kerstin Gier zählt zu meinen Lieblingsautorinnen

    Silber - Das erste Buch der Träume
    Lesezeichen94

    Lesezeichen94

    16. April 2017 um 18:07

    Hallo zusammen :),ich bin dem Buch Silber von Kerstin Gier sehr skeptisch gegenüber getreten, weil ich schon viele Meinungen über das Buch gehört habe die nicht so von der Geschichte überzeugt waren. Allerdings musste ich sehr schnell fest stellen, dass es unbegründet ist. Ich fand die Idee, eine Geschichte rund um das Träumen zu entwerfen, wahnsinnig interessant. Ich hatte noch nie ein Buch gelesen wo dieses Thema so im Fokus stand. Ich fand es sehr interessant und auch eine gute Umsetzung von Kerstin Gier. Ihr Schreibstil war wie immer flüssig, locker und leicht zu lesen. Auch der klassische Kerstin Gier Humor kam nicht zu kurz. Die kleine Liebesgeschichte die sich in dem Buch entwickelt, störte mich hierbei überhaupt nicht. Es war nicht zu viel Kitsch. Was mir zur Abwechslung ganz gut gefallen hat. Ein wenig habe ich noch Bedenken, ob die Liebesbeziehung in den nächsten Büchern wieder zerbricht. Ich hoffe nicht. Am Ende der Geschichte gab es eine Wendung mit der ich niemals gerechnet hätte. Allerdings gibt es "nur" vier Sterne, da das Ende für meinen Geschmack ein wenig zu schnell kam. Für mich hätte es noch ein wenig besser ausgearbeitet sein können. Alles in allem ist auch Silber - das erste Buch der Träume eine absolut Leseempfehlung von mir.Liebe GrüßeLesezeichen94

    Mehr
  • Silber | Reihenrezension

    Silber - Das erste Buch der Träume
    vivreavecdeslivres

    vivreavecdeslivres

    16. April 2017 um 15:33

    "Der Hund schnüffelte an meinem Koffer."Die Silber-Trilogie begleitet mich vielleicht schon gut zwei, drei Jahre. Sie ist eine der wenigen Reihen mit Fantasy-Anteil, die ich fertiggelesen und gerne gelesen habe. Sobald der nächste Band erschien, war ich zwanghaft in der ersten Woche nach dem Erscheinungsdatum Besitzerin eines Exemplars, meistens war es dann von mir schon gelesen. Kerstin Gier ist nicht nur für diese Trilogie bekannt, sondern auch, oder vor allem, für ihre erste Trilogie, die Edelsteintrilogie, in der es um Zeitreisen ging, bereits zwei Filme sind aus der Vorlage dieser Bücher entstanden. Ich weiss, dass ich die Bücher auch mal gelesen habe, jedoch sind sie mir nicht mehr wirklich präsent und soviel ich mich erinnern kann, empfand ich sie bloss als durchschnittlich. Trotzdem habe ich mich an Silber gewagt, nachdem ich ziemlich lang um das Buch rumgeschlichen bin, hat mir eine Leseprobe der ersten drei Kapitel verdeutlicht, dass ich das Buch  gerne lesen möchte, und der etwas abgespact klingende Klappentext nicht unbedingt etwas Negatives, sondern viel mehr etwas aufregendes, neues bedeuten würde. Trotz meiner Verachtung für Fantasy muss ich sagen, dass Kerstin Gier dieses Genre in den Büchern erwachen lässt, alle Anzeichen dafür aber ganz subtil wie glitzernde Staubpartikel in der Luft schimmern. Vielmehr ist es der Witz der Bücher, der Humor der Autorin, der mich an die Reihe fesselte. Den konnte ich nämlich bei jedem Band absolut teilen. Diese drei Bücher bestehen aus vielen Charakteren, und ich gebe zu, einige mit stereotypischen Zügen, aber doch so gut verpackt, dass es eher charmant ist. Die Wendungen, die es nicht zu selten gab, haben mich so gut wie immer gepackt, und vor allem, wie sich die Charaktere innerhalb der gut 1300 Seiten immer wieder verändert haben, habe ich nie erwartet. Ich persönlich konnte auch nicht grosse Unterschiede zwischen den Büchern ausmachen. Alle drei gefielen mir gleich gut, ich musste jedes Mal beim Lesen lachen und hatte das Buch meistens auch ziemlich schnell durch. Kerstin Gier schreibt so locker und doch nicht gewöhnlich, dass man ihren Schreibstil ziemlich schnell kennt und in weiteren Büchern erwarte. Ich kann wieder hauptsächlich den Humor herausstreichen, der ihre Sprache so unverkennbar macht. Aber auch die Details, die sie so lebhaft erzählt und all ihren Figuren andichtet und vor allem ständig aufrechterhält, halte ich für eine Spezialität Giers. Ausserdem gibt es in den Büchern ständig was zu entdecken. Die Aufmachung entspricht vielleicht nicht ganz meinem bevorzugten minimalistischen Stil, aber sie wurde konsequent durchgehalten und ist doch bei jedem Teil originell. Innerhalb der Bücher findet man auch auf zufälligen Seiten kleine Illustrationen, die man irgendwann nicht mehr bemerkt, wenn man sich darauf aber konzentriert, zaubern sie einem meistens das Lächeln ein bisschen breiter. Denn lächeln tue ich ununterbrochen, denn egal, wie aussichtslos die Situation für Liv erscheint, schafft Kerstin Gier es, unterschwelligen Witz in den Wortaustausch oder in die Details, die aus den Augenwinkeln erkannt werden, zu packen, und doch wirken Szenen nie überladen, sondern schön leicht. Vielleicht, weil die ganze Trilogie eher leicht ist. Klar stehen unsere Protagonisten immer wieder vor grösseren und kleineren Problemen und Herausforderungen, aber allgemein ist die Trilogie nicht wirklich ernstzunehmen, und dass Kerstin Gier die Trilogie auch mit diesem Verständnis geschrieben hat, merkt man. Trotzdem wirken die Bücher nie oberflächlich oder total belanglos, sondern erfrischend. Die Bücher waren immer eine willkommene Abwechslung zu den sonst eher schweren Thematiken. Der Tittle-Tattle-Blog, ein Blog, der hauptsächlich über alle möglichen Schüler der Frognal Academy, auf die Liv und Mia nun gehen, ablästert, mit der mehr oder minder witzigen, aber ziemlich anonymen Autorin Secrecy, möchte man nicht mehr missen. Für mich gehört er einfach zu den Silberromänen, und auch wenn ich manchmal geschockt bin, wenn ich mir vorstelle, dass es solche Internetbeiträge wirklich gibt, konnte ich ab dem zweiten Band langsam den Schock ablegen und die Blogbeiträge auf ihre ganz eigene Art geniessen. Den ersten und zweiten Teil habe ich jeweils schon mehr als einmal gelesen, zum einen, weil über die Zeit doch einiges vergessen ging, aber zum anderen einfach, weil ich mich auf Kerstin Gier verlassen kann. Sie schafft es, mich immer wieder aufzumuntern. Oder ihre tollpatschigen Charaktere. Denn tollpatschig sind alle, tollpatschig ist das Wort für diese Trilogie. Aber in einem ganz neuen und definitiv positiven Sinne.http://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2015/10/silber-reihenrezension.html   

    Mehr
  • weitere