Kerstin Gier Silber – Die Trilogie der Träume

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 9 Rezensionen
(30)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Silber – Die Trilogie der Träume“ von Kerstin Gier

Endlich! Alle drei Bände von Kerstin Giers ›Silber‹-Trilogie im Schmuckschuber: mit wunderschönen neuen Illustrationen von Eva Schöffmann-Davidov und aufwendig mit Lack und Silberfolie veredelt. Als besonderes Extra beinhaltet er außerdem ein Bonuskapitel: ›Silber -Die Hochzeit‹. Ein Muss für alle Fans! Der Schuber enthält alle drei Bestsellerum Liv Silber, die in der Traumwelt, wie auch im wahren Leben mit Schmetterlingen im Bauch, Schulstress und Familienchaos fertig werden muss, aber mit ihrer schlagfertigen Art sogar gefährliche Dämonen und biestige Großmütter in Schach hält. Die Autorin Kerstin Gier, so wie sie ihre Fans lieben: unvergleichlich warmherzig, lustig und romantisch. Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Die Jungs kennt Liv aus ihrem Alltag ziemlich gut, und es dauert nicht lang, da hat sie Henry sogar geküsst. Die Welt sähe also insgesamt rosarot aus, wären da nicht diese mysteriösen Begegnungen und wilden Verfolgungsjagden in der Traumwelt. Sie alle tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei. Dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Die Sache mit den Träumen wird immer mysteriöser und auch ihre Beziehung zu Henry zunehmend komplizierter. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden … Aber Liv wäre nicht Liv, wenn sie aufgeben würde – sie kämpft um ihr Happy End, im Traum wie in der Wirklichkeit.

❤❤❤

— Beautiful0sunshine
Beautiful0sunshine

Eine wirklich TRAUMHAFTE Geschichte :) Leider ist sie schon vorbei :(

— forestofmagicbooks
forestofmagicbooks

Die Trilogie hat mich gefesselt. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Meine Lieblingsstelle ist in Band 3.

— Annabelleee
Annabelleee

Etwas anderes für zwischendurch.

— rebell
rebell

Das Ende enttäuscht etwas, aber insgesamt (wieder) eine tolle Reihe von Kerstin Gier. Kommt aber nicht an die Edelstein-Trilogie ran..

— _Buchliebhaberin_
_Buchliebhaberin_

So verschlungen haben ich schon lange keine Bücher mehr wie diese ! <3

— noryGlory
noryGlory

Ich liebe das Thema Träume und die Bücher von Kerstin Gier. Liv mocht ich sehr, fast etwas lieber als Gwen. Und ich habe wieder viel gelacht

— sternenwort
sternenwort

Hat mich voll verzaubert!!

— Biebessa
Biebessa

Durch Zufall entdeckt, durch den tollen Einband neugierig geworden und alle verschlungen. Einfach Lesenswert.

— Dany_a_la_Carte
Dany_a_la_Carte

Diese Geschichte habe ich geradezu verschlungen. Sie ist witzig und ein wenig romantisch und super spannend. Ein Buch für alle!

— Zwilling99
Zwilling99

Stöbern in Jugendbücher

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

wunderbare und humorvolle Liebesgeschichte

lillylena

Und du kommst auch drin vor

Eine schöne Geschichte, bei der mich leider die Hauptperson sehr genervt hat...

Kady

Moon Chosen

Wenn die Startschwierigkeiten überwunden sind, ist es ein gutes Fantasiewerk. Fürs Cover gibt's einen Extrapunkt!

oztrail

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung. Besser als Teil 1

herzzwischenseiten

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein gelungenes Fantasyabenteuer

herzzwischenseiten

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Die Sucht lässt auch bei diesem Teil nicht nach und nun heißt es geduldig auf den letzten Teil warten.

BonnieParker

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Idee, Schlechte Umsetzung...

    Silber – Die Trilogie der Träume
    rebell

    rebell

    21. June 2017 um 17:56

    Inhaltsangabe:Endlich! Alle drei Bände von Kerstin Giers ›Silber‹-Trilogie im Schmuckschuber: mit wunderschönen neuen Illustrationen von Eva Schöffmann-Davidov und aufwendig mit Lack und Silberfolie veredelt. Als besonderes Extra beinhaltet er außerdem ein Bonuskapitel: ›Silber -Die Hochzeit‹. Ein Muss für alle Fans! Der Schuber enthält alle drei Bestsellerum Liv Silber, die in der Traumwelt, wie auch im wahren Leben mit Schmetterlingen im Bauch, Schulstress und Familienchaos fertig werden muss, aber mit ihrer schlagfertigen Art sogar gefährliche Dämonen und biestige Großmütter in Schach hält. Die Autorin Kerstin Gier, so wie sie ihre Fans lieben: unvergleichlich warmherzig, lustig und romantisch. Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Die Jungs kennt Liv aus ihrem Alltag ziemlich gut, und es dauert nicht lang, da hat sie Henry sogar geküsst. Die Welt sähe also insgesamt rosarot aus, wären da nicht diese mysteriösen Begegnungen und wilden Verfolgungsjagden in der Traumwelt. Sie alle tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei. Dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Die Sache mit den Träumen wird immer mysteriöser und auch ihre Beziehung zu Henry zunehmend komplizierter. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden … Aber Liv wäre nicht Liv, wenn sie aufgeben würde – sie kämpft um ihr Happy End, im Traum wie in der Wirklichkeit.Also ich muss sagen, ich bin von Kerstin Gier enttäuscht...Ich hatte bei dem Hype um diese Trilogie schon etwas mehr erwartet. Ich finde es sehr, sehr schade den die Idee der Traumwelt mit ihren Türen und Korridoren ist wirklich fantastisch! Doch hier verkümert sie nur...Kerstin Giers Schreibstyl ist sehr einfach gehalten. Sodass jeder Jugendliche super in die Story reinkommt und ihr bei langen lesestunden leicht gefolgt werden kann. Doch man merkt nach dem ersten Band leider schon das Kerstin Gier sich hier etwas ausruht auf dem Erfolg. Vor allem im zweiten und drittem Buch stehen sehr oft die typischen Alltagsprobleme einer Teenys mehr im Vordergrund und es fehlt an magischen, spannenden Momenten. Es gibt immer nur mal kleine Spannungsanreegungen die einen zum lesen animieren, aber oft hat man den Gedanken "Wann endet das Buch den?" Wie schon gesagt finde ich das wirklich sehr bedauerlich, den die Traumwelt wird nicht oft in Büchern als Thema genommen (zumindest kenn ich nicht wirklich viele) und hat denke ich doch sehr viel Potenziall zu spannenden Geschichten. Hier wird leider auch als Lösung am Ende ein sehr einfacher Weg genommen, der dazu noch ziehmlich vorhersehbar war. Allerdings fand ich die Blogeinträge von Secrecy sehr interessant. Soetwas habe ich in einem Buch bisher noch nicht gesehen und fand dieses Element ganz erfrischend. Wo ich allerdings viel Liebe zum Detail erkennen kann ist in der Gestaltung der Bücher und des Schubers. Hier wurden kunstvolle Türen auf den Schuberaussenseiten reingeprägt und auch die Buchcover und Buchseiten wurden passend dazu mit ähnlichen Kunstvollen Elementen geschmückt. Auch wenn die Story nicht der bringer ist, der Schuber und die Bücher sind freistehend im Regal (oder besser einer Virtrine) ein mega hingucker! Nur leider sehr, sehr Schade das die wundervolle Verpackung eine so vergeigte Story enthält...

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Silber – Die Trilogie der Träume von Kerstin Gier

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Tinax2517

    Tinax2517

    06. January 2017 um 20:49 via eBook 'Silber – Die Trilogie der Träume'

    super tolle trllogie . ließt sich wunderbar . kann ich nur empfehlen.

  • Absolut tolle Bücher

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Dany_a_la_Carte

    Dany_a_la_Carte

    22. December 2016 um 14:39

    Die Fantasie, wie eine Traumwelt aussehen kann sind sicher grenzenlos und jeder Stellt sich das Ganze anders vor oder auch gar nicht. Ich hab das Buch von Kerstin Gier immer mal irgendwo gesehen, im Internet oder im Bücherladen, als dann in einer Gruppe auch noch darüber philosophiert wurde war es um mich geschehen. Ich muss zugeben der Titel „Silber das erste Buch der Träume“ klang auch schon verlockend. Nur konnte ich nicht wirklich viel damit anfangen. Aber als ich dann das Cover gesehen habe dachte ich mir das muss ich lesen. Eine Leseprobe hat mich dann gefesselt. Es ist eine leichte Lektüre die man liest wie man einen Film schaut. Und am Ende wollte ich wissen wie es weiter geht. Ich konnte es immer kaum erwarten wieder in diese Welt einzutauchen. Ich konnte mir diese kleine Welt in meinem Kopf bildlich vorstellen und irgendwie war ich auch ein bisschen ein Teil davon. Es ist unglaublich wieviel Liebe in diesem Meisterwerk steckt, Liebe zum Detail. Alles passt zusammen vom Anfang bis zum Schluss. Und auch wenn die Haupt-Charaktere um einiges jünger sind als ich war es toll dabei zu sein, nochmal für einen Augenblick jung zu sein. Ich konnte die Gefühle nachvollziehen und auch die Reaktionen. Mit fielen einige Dinge aus meiner Jugendzeit ein und so konnte ich in Erinnerungen schwelgen. Worum geht es in den Büchern überhaupt? Ich möchte nicht zu viel verraten, aber auch nicht nur den Klappentext kopieren, daher hier meine kleine Zusammenfassung: Liv Silber und ihre kleine Schwester Mia sind in der Welt schon viel herumgekommen, da ihre Mutter eine Literaturwissenschaftlerin ist und einen Hang zum Nomadendasein hat. Ihr nächster Lehrauftrag führt die Vier nach Oxford und so müssen Liv und Mia wieder auf eine neue Schule. Die beiden Mädchen wünschen sich nichts sehnlicher als endlich irgendwo zu bleiben, ein richtiges Zuhause zu haben. Freunde finden denen man nicht nach ein paar Monaten wieder Lebewohl sagen muss. Aber auch diesmal ist der kleine Hoffnungsschimmer schnell wieder erloschen, denn anstatt in ein eigenes Haus ziehen sie nun zu dem neuen Freund Ihrer Mutter. Aber nicht nur Liv und Mia sind alles andere als begeistert, auch die Tochter des neuen Freundes der Mutter findet die Idee ziemlich blöd. Dem Sohn scheint es nicht sehr zu stören, zumindest wirkt er als wäre es ihm egal. Doch irgendwas scheint mit ihm nicht zu stimmen, als würde er etwas verheimlichen. Für Mia und Liv natürlich ein gefundenes Fressen, als Hobbydetektive wollen sie dem ganzen auf die Schliche kommen. Doch es stellt sich raus das der Sohn gar nicht so leicht zu durchschauen ist. Mehr werde ich nicht verraten. Falls ihr euch trotzdem nicht sicher seit ob das die richtigen Bücher für euch sein könnten, dann schnappt euch eine Leseprobe.

    Mehr
  • Atemberaubend und mitreißend!

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Zwilling99

    Zwilling99

    05. December 2016 um 18:56

    Eine super spannende, witzige und romantische Trilogie!Ich hätte nicht gedacht, dass Kerstin Gier nach ihrer Edelstein - Trilogie noch eine so gute Trilogie schreiben kann, daher war ich auch anfangs ein wenig misstrauisch, als ich anfing zu lesen.Doch das war absolut unnötig.Es hat rein gar nichts mit der Edelstein - Trilogie gemeinsam, abgesehen von deren Scuhtfaktor.Kerstin GIer schafft es wieder einmal eine wunderbar normale Welt zu erschaffen, in der es auch ein wenig schräg zugehen kann.Ihre Hauptperson, Liv, ist einfach fantastisch - mitfühlend, witzig und mutig.Bereits im ersten Teil wird es mega spannend, ein wenig peinlich und auch unglaublich witzig.Man muss einfach mit Liv mitfühlen, die schon wieder die Schule wechseln muss und dann auch noch mit wirren, sehr real anfühlenden Träumen klar kommen muss.Ein Anker für sie ist definitiv ihre kleine Schwester Mia, die ich einfach nur genial finde und ihr Kindermädchen Lottie, die nur zu besonderen Zeiten ihre ganz besonderen Vanillekipferl macht.Die ganze Trilogie ist wirklich gut, auch wenn es wieder einmal ein wenig komplexer wird, wenn es um die ganze Traum - Geschichte geht. Jedoch kommt man als Leser sehr gut rein und kann schnell die Zusammenhänge verstehen und kann selbst auch Rückschlüsse ziehen.Ich kann die Trilogie allen Fans von Kerstin Gier, allen Fans der Edelstein -Trilogie und allen Fans, die es gerne ein wenig übernatürlicher mögen, heiß empfehlen!

    Mehr
  • Wie ein schöner Traum: Viel zu schnell vorbei!

    Silber – Die Trilogie der Träume
    -emwa-

    -emwa-

    20. October 2016 um 10:48

    Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Die Jungs kennt Liv aus ihrem Alltag ziemlich gut, und es dauert nicht lang, da hat sie Henry sogar geküsst. Die Welt sähe also insgesamt rosarot aus, wären da nicht diese mysteriösen Begegnungen und wilden Verfolgungsjagden in der Traumwelt. Sie alle tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei. Dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Die Sache mit den Träumen wird immer mysteriöser und auch ihre Beziehung zu Henry zunehmend komplizierter. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …Von der äußeren Gestaltung her finde ich die Bände der Silber-Trilogie einfach wunderschön! Die verspielten silbernen Verzierungen sind wunderschön, man kann sich an den kleinsten Details erfreuen und das Auge, die Tür und die Eidechse haben alle etwas Exotisches und Geheimnissvolles. Dass sich auch unter dem Umschlag ein Druck auf dem Deckel befindet, gefällt mir sehr gut. Dabei ist natürlich zu beachten, dass sich ein solches Cover nicht unerheblich im Preis wiederspiegelt...Dann kommen wir jetzt mal zum interessanten Teil: Dem Inhalt! Die Traumwelt ist  einfach wunderbar gestaltet! Die eigenen Türen, geheimnissvolle Gestalten, ein sagenumwobener Dämon... Und dass die Jungen auch nicht viel mehr von dieser Welt wissen, verstärkt das Gehimnissvolle nochmals und lässt Liv immer wieder neue Geheimnisse aufdecken. Sehr schön gemacht finde ich dabei auch die Zusammensetzung der verschiedenen Charaktere, die mit ihren so unterschiedlichen Eigenschaften für ein interessantes Abenteuer nach dem nächsten sorgen. Dass die Traumwelt immer mehr Gefahren birgt, finde ich einerseits wichtig, um Spannung aufzubauen, andererseits fand ich, hat das Ganze dadurch ein wenig an Zauber verloren.Liv als Protagonistin ist einfach nur wundervoll. Neugierig, humorvoll und abenteuerlustig. Das hat zwar viele Vorteile, bringt sie aber auch immer wieder in die Bredouille. Außerdem ist sie immer fürsorglich, dabei aber nicht allzu selbstlos, sondern auch mal selbstbewusst. Einen bessereren Hauptcharakter gibt es nicht!Kerstin Giers Schreibstil ist nunmal einfach einzigartig. Mit genau der richtigen Prise Humor und einem Hauch Zufall zieht es einen einfach mit. Unglaublich!Fazit: Wer die Silber-Trilogie noch nicht kennt, der eile schnellstens in die nächste Buchhandlung. Eine Trilogie wie ein schöner Traum: Wundervoll, spannend, geheimnissvoll - und viel zu schnell vorbei!

    Mehr
    • 2
  • Und was machst du Nachts...?

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Gluehsternchen

    Gluehsternchen

    19. September 2016 um 20:28

    Kerstin Gier schafft es immer wieder einen auf zauberhafte Weise in ihren Bann zu schlagen. Die Trilogie SILBER ist ein spannungsgeladenes Paket Lesestoff. Die Bücher sind alle mega dick und mega schön! Allein der Optik wegen sollte man sie haben :D (Wie auch schon die Edelsteinbücher!) Die Buchcover zeigen jeweils Teile der Traumtüren, die in den Büchern eine besondere Rolle spielen, da sie eng mit dem Träumenden verbunden sind. Jeder gestaltet sie selbst und ein bißchen Eigenleben haben sie auch :) Inhalt: Es geht um Liv Silver und ihr Leben. Sie zieht mit ihrer Schwester Mia, Mutter und Kindermädchen/Köchin/Gute Fee für alles zum neuen Freund der Mutter. Das ist aufregend und auch ein bißchen nervig, denn es gibt da schon 2 große Kinder, den charmanten Grayson und seine Schwester, die nicht wirklich begeistert davon ist, das die beiden Mädels im Haus nun Teil der Familie sein sollen. Grayson und seine 3 Freunde haben ein Geheimnis, das Liv aber schon bald lüftet: Sie können in Träume von anderen gehen oder sich in den eigenen mit anderen auch Träumenden Menschen treffen. Allerdings ist das nicht so harmlos, wie es nun scheint und bald haben Liv und ihre neuen Freunde alle Hände voll zu tun, um echt gefährliche Situationen zu lösen und dabei mehr als ein Leben zu retten! Denn plötzlich soll es in den Träumen einen Dämon geben, der nicht wirklich etwas Gutes im Schilde führt.... Meinung: Wer Kerstin Gier kennt, weiß was er bekommt. Eine große Portion Witz gepaart mit sprachlichen wunderbaren Ergüssen. Die Geschichte läßt sich flüssig und am Besten in einem Rutsch durchlesen :) Die Charaktere sind alle wunderbar beschrieben. Besonders mag ich Mia, die kleine Schwester, die ein bißchen eigensinnig ist, aber scharfsinnig kombinieren kann. Auch die anderen sind klasse beschrieben, so das man sofort typische Bilder im Kopf hat. Die einzelnen Ideen sind gut gelungen, wie z.b. das man Träume von anderen nur betreten kann, wenn man einen persönlichen Gegenstand des Menschen besitzt. Neben dem ganzen Spannungsreichtum gibt es auch eine witzige Komponente und zwar den Tittle-Tattle Blog, in dem eine unbekannte Person aus der Schule immer den neusten Klatsch und Trasch bloggt... und zwar mit scharfer Zunge und oft seeeehr persönliche Dinge. Alle rätseln, wer die unbekannte Secrecy wohl ist und auch dieses Geheimnis wird am Ende gelüftet---- natürlich von der großartigen kleinen Mia :D Witzig ist auch, es gibt ihn wirklich online: http://www.tittletattleblog.de/ Das Buch hat wirklich von allem etwas... ganz viel Witz, sehr sehr viel Spannung und auch ein bißchen Grusel, so das wir noch überlegen, ob unsere 11 jährige es lesen kann, weil es auch durchaus um Machtausübung über andere Menschen geht, zeitweise... es hat viel Charme und natürlich gibt es auch mindestens eine Liebesgeschichte!!! Wer die Edelsteintrilogie mochte, wird Silber lieben, auch wenn es ein bißchen anderes Thema ist, klar. Definitiv eine Empfehlung wert! LG Gluehsternchen

    Mehr
    • 3
  • Phantastisch und fantasievoll!

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Marysol14

    Marysol14

    21. July 2016 um 20:54

    Mit ihrer neusten Trilogie hat Kerstin Gier eine wirklich besondere Reihe geschaffen. Das Thema "Träume" inspiriert ja immer wieder und bietet auch viel Stoff für spannende Geschichten. Dennoch hat die Autorin etwas Eigenes und Besonderes geschaffen.Während der erste Band der rätselhafteste ist, man Personen, Orte und Magie erst kennenlernt, ist der zweite eher ein klassischer Mittelband. Notwendig, um den Charakteren genug Startschwierigkeiten für Band 3 zu geben und eine Entscheidung reifen zu lassen. Und dann der dritte Band - explosiv, aufregend und wahnsinnig fesselnd. Und, sehr zum Leidwesen einiger, wieder nicht ganz eindeutig abgeschlossen. Einige Fragen bleiben offen und dem Leser überlassen, sie durch seine Fantasie zu beenden.Was diese Reihe, neben der genialen Idee, auszeichnet, ist der unverwechselbare Humor Kerstin Giers. Alles und jeder bekommt sein Fett weg und ich konnte nicht nur Schmunzeln, sondern gar herzhaft lachen.Besonders macht die Geschichte auch die fieberhafte Suche nach Secrecy... Ihre Identität wird erst im letzten Band gelöst - auf KEINEN FALL spoilern, dass nimmt viel Rätselfreude und Detektivarbeit!Fazit:Eine sehr gelungene und unterhaltsame Reihe, vielleicht kein absolutes Meisterwerk, aber toll für schöne Lesestunden! (Und bei Lotties Keksen läuft einem das Wasser so im Munde zusammen, dass man dringend Kipferl in in der Nähe haben sollte!)

    Mehr
  • Liv Silver

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Bandelo

    Bandelo

    05. July 2016 um 21:50

    ist die Hauptfigur der Triologie. Gemeinsam mit ihrer Schwester wächst sie einem schon auf den ersten Seiten ans Herz. Die Charaktere sind alle sehr lebendig geschrieben und manchmal würde man sie am liebsten schütteln, um ihnen die Augen zu öffnen.

    Die Idee des Buches ist wirklich gut, es ist genau die richtige Mischung aus Fantasy & Wirklichkeit, Bösen & Guten, Romantik und Spannung. :)

  • Dream

    Silber – Die Trilogie der Träume
    nani1705

    nani1705

    27. June 2016 um 14:29

    Liv ist wenig begeistert als sie wieder umziehen muss. Und noch weniger als sie erfährt das sie zum neuen Freund ihrer und dessen Kindern ziehen. Das heißt für Liv und ihre Schwester neue Schule und neue Familie, zum Glück ist Lottie (das längste Aupair Mädchen der Welt) dabei und natürlich auch ihr Hund.Nur leider ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen zum einen da ihre neue Schwester nicht sehr nett ist und die Freunde von Greyson auch komisch sind. Natürlich muss Liv dem nachgehen und erfährt unglaubliches. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken und nichts scheint wie es ist. Bald weiss Liv nicht mehr wer die Wahrheit sagt und wer nicht.Und die Frage ist zudem was hat alles Henry zu verbergen und hat ihre Liebe eine Chance?!Alles wird in diesen drei Bänden aufgeklärt ich hab ihnen "nur" 4 Sterne gegeben da sie leider von Band zu Band schwächer geworden sind. Aber ich liebe sie trotzdem sehr so wie die Edelstein-Triologie. 💗

    Mehr
    • 3
  • Träum süß

    Silber – Die Trilogie der Träume
    Lilybeth

    Lilybeth

    18. June 2016 um 15:07

    Liv Silber musste schon wieder umziehen. Doch Gin London ist alles anders. Ihre Mütter hat einen neuen und was ist mit ihrem Stiefbruder und seinen Freunden los? Was tun sie nachts und was wollen sie von liv? Liv ist ein selbstbewusstes sympathische Mädchen, in die sich jeder hineinversetzten kann. Die Spannung der Bücher bleibt sehts, da der Leser wie liv unwissend in eine neue Welt hineinläuft. Schnell verschwimmt die Wirklichkeit und man ist gefesselt. Ein wirklich gutes Buch in dem auch die Liebesgeschichte nicht, auch wenn sie nicht den geößten Raum einnimmt.

    Mehr