Kerstin Gier Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

(6.224)

Lovelybooks Bewertung

  • 3589 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 90 Leser
  • 646 Rezensionen
(3897)
(1717)
(489)
(92)
(29)

Inhaltsangabe zu „Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier

Endlich – Der erste Band der ›Silber‹-Trilogie von Kerstin Gier als hochwertige Taschenbuchausgabe: aufwendig veredelt und im extragroßen Format Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Spaßiger, kurzweiliger Jugendfantasyroman jenseits üblicher Teenager-Dramen

— FrauSchafski

Ich mag das Thema mit dem Träumen war halt nicht so mein Ding aber gut geschrieben

— Wiebke_K

..ich liebe Kerstin Gier und ich liebe ihre Bücher. Tolle Idee, tolle Charaktere. Ein Buch das Süchtig macht.

— JuleBebieh

Ein wunderschönes Buch, welches Lust auf mehr Träumen gemacht hat.

— soi1512

Spannend und einfach nur toll kann ich empfehlen

— Emelydanner1

Sehr gutes buch

— Isi2000

Nicht wirklich was neues, aber echt gut gemacht.

— DrunkenCherry

Es war sehr gut, ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Der Name ist ein bisschen komisch.

— Mia-Maus

Einfach toll! Ein Reihenauftakt der Lust auf die anderen Bücher macht. Schön magisch, typisch Kerstin Gier.

— PaulasBookPlanet

Mein absolutes Lieblingsbuch! Enthält genau die richtige Mischung aus Romantik, Abenteuer und Humor :3

— Fischii_fangirl

Stöbern in Jugendbücher

Die 100 - Rebellion

Ein Buch, das Spannung, Romantik, Science-Fiction und Ethik verbindet... Das ist "Die 100" und das Finale ist super gut gelungen.

hannas_buechertraum

Nur noch ein einziges Mal

4,5🌟 Das Buch hatte viele spannende Wendungen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Allerdings konnte es mich nicht zu 100% mitreißen

MariesBuecherwelt01

Izara - Stille Wasser

WAS ZUR HÖLLE!!! NEIIIIIIN!!!

federmaedchensfederland

Soul Hunters - Mit der Liebe kommt der Tod

Keinen richtigen Zugang gefunden.

MsChili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer deine Träume kennt, hat Macht über dich

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    FrauSchafski

    26. May 2018 um 09:18

    Manche Bücher ziehen mich allein wegen ihres Covers magisch an und so konnte ich dem ersten Band der Silber-Reihe von Kerstin Gier nicht widerstehen. Und das, obwohl ich mich durchaus schwer tue mit Jugendbüchern. Doch dieses Buch hat mich wirklich positiv überrascht. Die Autorin hat einen tollen Stil, witzig, süffisant, kurzweilig, eben mal so zum weglesen. Auch ihre Figuren sind durchweg sympathisch, mit teils skurrilen Eigenheiten, die sie aber nicht nervig, sondern eher liebenswert erscheinen lassen. Darüber hinaus schafft sie es, jenseits der Klischees zu schreiben, und sollte sie doch mal eines aufgreifen, dann wird dies auch mit einem Augenzwinkern als eben solches entlarvt. Das ist ein Humor, mit dem ich gut klar komme, einfach nicht alles zu ernst nehmen.   Die Story an sich ist jetzt nicht unbedingt die Erfindung des Rads, aber irgendwie ist sie doch besonders. Vor allem die kleinen Details, die Kerstin Gier überall einstreut, machen das Lesen zu einer regelrechten Entdeckungsreise. Die bildhafte Sprache tut ihr übriges dazu und lässt Orte und Figuren plastisch vor dem inneren Auge entstehen.   Fazit: Heute mal ganz kurz und bündig: Ich wurde überraschend gut unterhalten und werde auf jeden Fall noch weitere Bücher von Kerstin Gier lesen. Für „Silber“ gibt es wohlverdiente 4 Sterne.  

    Mehr
  • wunderschöne Geschichte!

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    JuleBebieh

    14. May 2018 um 17:22

    Silber - das erste Buch der Träume ist der Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe von Kerstin Gier. In diesem Buch wird die Geschichte rund um Liv Silber erzählt, die zusammen mit ihrer Mutter, Schwester Mia, dem Kindermädchen Lottie und ihrem Hund nach London ziehen zu dem neuen Freund ihrer Mutter und dessen zwei Kindern Florence und Grayson. Das ganze gestaltet sich natürlich alles etwas schwieriger als gedacht, dazu kommt noch das Liv ziemlich unheimliche Träume hat. Besonders einer von ihnen Beschäftigt sie sehr, indem sie Grayson und seine 3 Freunde bei einem magischen Ritual auf einem Friedhof beobachtet.. Ich liebe einfach die Bücher von Kerstin Gier. Meiner Meinung nach ist sie eine der Besten Autoren ihres Genre. Sie schafft es einfach den Leser in eine Welt abtauchen zu lassen. Gerade nachdem ich die Edelsteintrilogie gelesen habe, war ich anfangs skeptisch ob diese Buchreihe es wieder schafft mich in Ihren Bann zu ziehen und ich muss sagen es hat nicht sehr lange gedauert bis ich echt süchtig nach dieser Buchreihe war und das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich finde die Charaktere in dieser Bücherreihe einfach wunderbar. Gerade Liv als Protagonistin finde ich einfach großartig. Zusammen mit ihrer Schwester Mia ist es wirklich lustig und ich musste oft genug lachen. Grayson und Henrey sind natürlich auch großartige Charaktere und gerade Lottie ist wirklich unheimlich Liebenswürdig. Das Buch lässt sich wirklich flüssig lesen, wie alle Bücher von Kerstin Gier die ich bis jetzt gelesen habe. Das Cover der Bücher ist einfach wunderschön gestaltet. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Der erste Teil meiner absoluten Lieblingsbuchreihe

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    soi1512

    13. May 2018 um 19:42

    In Silber- Das erste Buch der Träume geht es um Liv, die mit samst Mutter, Schwester Mia, Kindermädchen Lottie und Hund nach London, wo sie von nun an mit dem neuen Freund von Livs Mutter Ernest  und dessen Kindern Florence und Grayson leben. Das bringt viele Herausforderungen mit sich wie z.B. dass sie mit ihrer neuen Schwester klar kommen muss, von nun an eine neue Schule besucht und dann gibt es da auch noch die mysteriöse Sache mit den Träumen und dem Korridor. Mich konnte dieses Buch von der ersten Seite an mit seinem Schreibstil begeistern und nach nur kurzer Zeit war ich ein großer Fan von den Charakteren die Kerstin Gier in diesem Buch geschaffen hat, obwohl ich dieses Buch jetzt schon mehrfach gelesen habe würde ich immer wieder dazu greifen und kann es nur jedem weiter empfehlen, der ein schönes Jugendbuch sucht, bei dem die Zeit beim Lesen nur so dahin fliegt.

    Mehr
  • Nicht wirklich was neues, aber dafür echt gut gemacht

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    DrunkenCherry

    29. April 2018 um 21:06

    Kurz nach Erscheinen des Silber-Schubers habe ich zugegriffen, weil mich der Klappentext sehr angesprochen hat und es wurde nun endlich Zeit für den ersten Band. Dies war mein erstes Buch von Kerstin Gier und ich hatte Angst, dass es mir vielleicht zu kindisch sein könnte, was den Schreibstil anbelangt, doch dem war zum Glück nicht so.Die Grundidee ist, wenn man ehrlich ist, eigentlich nichts neues, aber die Autorin hat sie wirklich gut umgesetzt. Eine Geschichte die in Traumwelten spielt, hat unheimlich viel Potential und das hat Kerstin Gier voll ausgenutzt. So entführt sie uns in typische Teenagerträume, aber auch in Kleinkindwelten, in denen man beim Lesen förmlich den Geruch von Zuckerwatte in der Nase hat.Die Figuren sind hier fast alle sehr sympathisch. Da gibt es das bayrische Kindermädchen, den dummen Schönling und die toughe Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist. Fast alle gewinnt man so schnell lieb, dass ich unbedingt immer wissen wollte, wie es weiter geht und das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte.Und als das Buch zu Ende war, war ich etwas traurig, weil es für die eigentliche Geschichte nur die Einführung war. Denn hinter der Sache mit den Träumen steckt noch viel mehr, als man zuerst denkt. Sogar ein bisschen gruselig wird es und hat mich an Teeniehorrorfilme der 90er Jahre erinnert. Natürlich gibt es auch ein wenig Liebe und ich fands echt gut, dass es mal kein Liebesdreieck gab, denn davon hatte man in Jugendbüchern schon mehr als genug. Fazit: Kerstin Gier hat hier eine tolle, fantasievolle Welt mit Grusel und Spannung geschaffen und ich werde direkt den zweiten Band lesen, weil ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht.

    Mehr
  • Mehr als nur ein Traum...

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Isy2611

    19. April 2018 um 12:14

    Liv Silber ist schon so oft umgezogen, dass sie ihrer neue Heimat London anfangs mit wenig Enthusiasmus begegnet. Als sich dann auch noch herausstellt, dass Livs Mutter geplant hat, bei ihrem neuen Freund einzuziehen, ist auch das letzte Fünkchen Begeisterung bei Liv verflogen. Denn sie mag diesen Ernest gar nicht und möchte sich ihr Zuhause auch nicht mit Stiefgeschwistern teilen. Trotzdem versuchen Liv und ihre kleine Schwester Mia das beste aus der Situation zu machen. Doch kaum dass sie umgezogen sind, träumt Liv äußerst seltsame Dinge. So findet sie sich etwa mit der Clique ihres Stiefbruders auf einem Friedhof wieder. Und wenn das nicht schon unheimlich genug wäre, so wissen die Jungs am nächsten Tag scheinbar, was Liv im Traum gesagt hat. Wie ist das möglich und was hat das alles zu bedeuten?Das Buch besticht durch einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt. Besonders schön sind auch die kleinen Exkurse zu einem Klatsch&Tratsch-Blog der Schule, die die Handlung regelmäßig auflockern.  Mir hat auch gefallen, dass viele Dinge mit einer Liebe zum Detail beschrieben werden, sodass die Handlung für mich beim Lesen beinah lebendig geworden ist. Die Charaktere sind schön ausgestaltet. Leider handeln sie jedoch vorhersehbar, was jedoch sicherlich daran liegt, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt. Die Spannung blieb über den ganzen Plot hinweg bestehen und das Ende konnte mich überraschen. Glücklicherweise habe ich Band 2 schon im Regal, denn Band 1 endet mit einem kleinen Cliffhanger.Ein tolles Jugendbuch!

    Mehr
  • Siber - Das erste Buch der Träume

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Spiegelschatten

    28. March 2018 um 16:12

    Als Liv Silber, das unscheinbare, schüchterne Mädchen, nach London zieht, ahnt sie noch nicht, dass dieser Umzug ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Dazu kommt noch, dass ihre Mutter ihr und ihrer Schwester Mia verheimlicht hat, dass sie einen Freund hat und sie alle zu ihm ziehen. Ernest ist reich und hat zwei Kinder, einen Jungen, Grayson und das Mädchen, Florence. Sie sind auch nicht wirklich von dem bevorstehenden Zusammenzug begeistert. Auch in der Schule ergeben sich Rätsel, die Liv unbedingt lösen will, wie zum Beispiel warum sich die coolste Clique der Schule mit ihr abgibt und wer sich hinter dem berühmten Tittle - Tattle Blog verbirgt, und was zum Teufel es mit diesen Träumen auf sich hat! 🌈Meine Meinung: Ich muss sagen, ich habe mir sehr viel von diesem Buch erwartet, und ich wurde auch nicht enttäuscht. Ich hatte mir eine locker leichte Mystery Geschichte gepaart mit ein wenig Herzschmerz, und ich habe benau das bekommen. Es war der unverkennbare Humor von Kerstin Gier, den ich sehr feiere, und ich wieder mal geradezu durch ihren Schreibstil geflogen. Die ganzen Charactere haben mir sehr gut gefallen und auch an der Entwicklung der Handlung gab es nichts auszusetzen. 🌈Die Protagonistin: Ich mochte Liv sehr gerne, vorallem weil sie nicht so von sich selbst eingenommen war und auch sehr lustig war. 🌈Fazit: Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, und es hat die 5⭐️ Wirklich verdient.

    Mehr
  • Super Auftakt, klasse Buch

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    KristinWoellmer-Bergmann

    26. March 2018 um 19:05

    Ich habe Tränen gelacht über Liv und ihre noch witzigere kleine Schwester. Das Thema der Reihe ist wirklich spannend und wieder super beschrieben, sodass man im Traum am liebsten selbst auf Türensuche gehen würde. Auch der Romantik- und Gruselfaktor kommen zum Tragen - kurzum: ein klasse Buch!

  • Grandiose Geschichte

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Fukurou

    23. March 2018 um 18:35

    Ich bin auf das Buch gekommen, weil ich die Autorin sehr schätze und ich bei Ihren vorigen Büchern nie enttäuscht wurde. Und ich muss sagen, diese Reihe gefällt mir bisher am besten von ihr. Der Klapptext ist zwar sehr gruselig und düster beschrieben, mit Friedhofsbesuchen in der Nacht und ähnlichem. Aber die Geschichte ist wirklich sehr up to date, humorvoll und unglaublich spannend. Es geht um Liv, die sich wegen des neuen Lebenspartners Ihrer Mutter an eine neue Umgebung und Schule gewöhnen muss, dabei lernt sie recht unfreiwillig neue Leute kennen und es wird klar, Träume sind mehr als nur Schäume. Ein bisschen Teenie-Liebesgeschichte gehört natürlich auch dazu. Ich bin sehr begeistert von dem Buch und kann es jedem nur wärmstens empfehlen. Es beinhaltet unter anderem auch mehrere Seiten aus den SozialenMedienEinträgen, so zum Beispiel eines Schul-Bloggs, was ich anfangs ungewöhnlich fand, aber dann doch sehr gut empfunden habe, da die Buchserie ja auch in der jetzigen Zeit spielt. Achtung Suchtgefahr, ich habe es so schnell verschlungen und war dankbar, dass ich die nächsten Bände schon griffparat hatt! Was mir am meisten gefallen hat war, dass ich immer mal wieder laut auflachen musste, weil es einfach manchmal unglaublich geniale Situationskomik oder Unterhaltungen gibt.

    Mehr
  • Ein toller Auftakt

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    lydiarose

    20. March 2018 um 00:52

    Das Cover ist schon ansprechend und der klappentext lädt ein zu mehr.
    Ich träum gern, aber ich hoffe es gibt nicht solch einen Flur. 

  • Ein super Auftakt

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Frau-Aragorn

    18. March 2018 um 11:41

    Bisher hatte ich nur die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier gelesen und war die ganze Zeit schon neugierig auf diese. Nachdem ich jetzt das erste Buch gelesen habe, werde ich mir in jedem Fall die anderen beiden auch noch besorgen. Olive Silber ist einfach erfrischend lustig und unkompliziert. Ich mag ihre Gedanken und die unterschwellige Ironie des ganzen Buches. Einfach sehr sympathisch. Die Handlung ist interessant und bis auf einige Logikfehler gut durchdacht. Ich freu mich schon darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Allerdings ist mir alles etwas zu oberflächlich, um die volle Punktzahl zu erreichen. Die Figuren in diesem Buch sind allerdings alle wirklich toll und ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Allerdings würde ich jedem empfehlen die Nachfolger schon zur Hand zu haben. 

    Mehr
  • Silber-Reihe

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Cat03

    11. March 2018 um 08:59

    Die Silber-Reihe ist eine meiner Lieblingsreihen. Ich liebe Kerstin Giers Schriftstil und finde die Idee der Reihe einfach nur großartig. Es war endlich mal wieder etwas neues und hat mich sofort mitgerissen. Ich hab zusammen mit der Protagonistin geweint, gelacht, mich geschämt und mich aufgeregt. Obwohl ich sagen muss, dass mir er Anfang schwer gefallen ist. Ich habe 4 Mal von vorne Angefangen, weil ich es immer nach den ersten paar Seiten so langweilig fand, dass ich es zur Seite gelegt habe und erst nach ein paar Wochen es erneut versucht habe (und das ungelogen 4 Mal), aber wenn man dann einmal über das erste Kapitel hinausgelesen hat ist man so gefesselt, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

    emely

    10. March 2018 um 15:47 via
    destiy schreibt Man! Wieso höhrt das jeetzt schin auf:(

    ja wieso

  • Freue mich schon auf Band 2

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Miriam-Anna

    24. February 2018 um 17:49

    Der Inhalt Nach ihrem Umzug nach London werden Liv Silbers Träume immer seltsamer: Kindermädchen Lottie mir Beil, eine Tür mit Steinfigur, die sprechen kann und ein nächtliches Ritual auf einem Friedhof. Das Unheimliche daran ist, dass die Jungen, die sie im Traum sieht, im echten Leben existieren und plötzlich Dinge über Liv wissen, die sie ihnen am Tag garantiert nicht gesagt hat. Liv will unbedingt das Rätsel um ihren Stiefbruder Grayson und seine drei Freunde lösen, doch sie ahnt nicht, auf was sie sich da eingelassen hat…   Der Titel Silber ist der Nachname von Liv. Ich denke allerdings, dass sich auch um sie ein Geheimnis rankt und ihr Name deshalb wichtig genug ist, um ihn im Titel zu nennen. Der Untertitel Das erste Buch der Träume macht gleich deutlich, um was es eigentlich um Buch geht, nämlich um Träume.   Das Cover Auf dem Cover sind verschiedene Dinge abgebildet, die in Livs Träumen eine Rolle spiele: Die Tür mit Eidechsenknauf ist der Eingang zu ihrer Traumwelt, in einem Traum ist Liv eine Eule, um in manche Träume zu gelangen braucht man einen Schlüssel. Auch der Mond ist sehr wichtig – inwiefern müsst ihr selbst herausfinden… Mir gefällt besonders, dass das Cover so verspielt ist, man aber durch das Farbkonzept rot, schwarz, grau und blau nicht überfordert bzw. erschlagen wird.   Die Protagonisten Liv Silber ist ein ziemlich normales Mädchen mit einem gesunden Selbstbewusstsein und einer ganz normalen Familie. In ihrem Leben ist Liv schon viel zu oft umgezogen, aber da ihre Mutter in London nun einen Freund hat, wird sich ihr Wohnort wohl nicht mehr so schnell ändern. Obwohl sie und ihre kleine Schwester Mia sich anfangs gegen den Umzug in die Patchwork-Familie sträubten, fühlt sich Liv bald wohl in ihrem neuen Zuhause und freundet sich mit ihrem Stiefbruder Grayson an. In ihren Träumen begegnet Liv vor allem Henry sehr oft. Er gehört zu der Viererclique von Grayson und hat Liv bereits im Flugzeug auf dem Weg nach England gesehen. Die beiden verstehen sich ziemlich gut und verbringen auch im echten Leben immer mehr Zeit miteinander.   Die Story Die Handlung nahm ziemlich schnell Fahrt auf, es gab weder eine seitenlange, langweilige Einleitung noch eine ewigwährende Zusammenfassung über Livs bisheriges Leben, worüber ich wirklich sehr dankbar war. Vor allem Livs Traumwelt war sehr schön und lebhaft beschrieben und ich habe insbesondere die Kapitel, in denen Liv mehr über das Geheimnis ihrer nächtlichen Begegnungen herauszufinden versucht, sehr gerne gelesen. Interessant daran war vor allem die Tatsache, dass ihre Treffen in der Realität ja gar nicht stattfanden. Trotzdem ist es ihr gelungen, dadurch eine richtige Beziehung zu Grayson und den anderen aufzubauen. Das Ende war sehr offen gehalten. Die Handlung des Buches war abgeschlossen und ich denke, man könnte auch hier schon aufhören, aber gleichzeitig wird schon auf Band 2 hingearbeitet und neugierig gemacht. Ich finde die Idee dieser besonderen Traumwelt wirklich sehr originell. Dadurch hat man außerdem einige sehr interessante Fakten über das Träumen und die wissenschaftlichen Erklärungen dafür erfahren.   Mein Fazit Ich mag Kerstin Giers Schreibstil sehr und war stets mit voller Aufmerksamkeit beim Lesen. An ihrer Edelstein-Trilogie reicht zumindest dieses Buch meiner Meinung nach nicht heran, aber ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf Band 2 und freue mich schon aufs Lesen.

    Mehr
  • Silber: Das erste Buch der Träume

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    Ms_Violin

    21. February 2018 um 14:17

    Liv Silber hat schon immer lebhaft und intensiv geträumt, dass sie also vier Jungen aus ihrer neuen Schule im Traum bei einem magischen Ritual auf einem Friedhof beobachtet, findet sie zwar merkwürdig, aber noch nicht sehr beunruhigend. Als die Jungen allerdings Dinge über sie wissen, die sie ihnen nur im Traum erzählt hat, wird ihre Neugier geweckt und sie beschließt der Sache mit diesen merkwürdigen Träumen auf den Grund zu gehen. Kerstin Gier schreibt wunderbar flüssig und leicht, sodass man schnell in die Geschichte hinein findet und sich gerne dort aufhält. Zwischendurch ging es mir zwar auch mal viel zu langsam voran, aber im Großen und Ganzen habe ich mich in dieser Welt sehr zu Hause gefühlt, was auch an den sehr schön ausgearbeiteten Figuren liegt.  Sehr gut gefallen hat mir auch, dass der erste Band sehr in sich abgeschlossen ist und nicht zu große/viele Fragen offen lässt. Wer also nicht so richtig begeistert war, kann hier wunderbar einen Schlussstrich ziehen, was bei vielen anderen Reihen oft schwieriger ist.  Fazit: Das erste Buch der Träume konnte mich im Großen und Ganzen gut unterhalten und wartet mit gut durchdachten Charakteren auf - selbst die Nebencharaktere haben hier oft ihren eigenen Charme! Der zweite Teil wird also auf meine Wunschliste gesetzt, damit ich noch tiefer in diese Welt eintauchen kann und dabei hoffentlich noch weitere Geheimnisse gelüftet werden.

    Mehr
  • Ein Buch, das zum Träumen einlädt!

    Silber-Trilogie / Silber - Das erste Buch der Träume

    MitsukiNight

    18. January 2018 um 22:47

    Dieses Buch ist so, wie wir die Bücher von Kerstin Gier kennen und lieben. Es ließt sich flüssig, es hat mysteriöse Charaktere und am Schluss möchte man unbedingt wissen wie es weitergeht.Mit Liv Silber haben wir eine Protagonistin, die von sich aus sehr neugierig ist und wenn sie auf ein Geheimnis stößt, will sie es aufdecken. Das ist in dieser Geschichte auch gut so, denn was gibt es geheimnisvolleres, als vier Jungs, die in einen ihrer Träume, auf einem Friedhof, ein mysteriöses Ritual vollziehen. Besonders dann, wenn diese vier Jungs auch noch auf die gleiche Schule gehen wie sie. Bei diesem Ritual wird ein Dämon gerufen, der im gegenzug zu seiner Befreiung, ihnen Macht und die Erfüllung ihres Herzenswunsches verspricht. Und anscheinend sind schon ein paar dieser Wünsche in erfüllung gegangen.Fasziniert bin ich von der Macht, die der Dämon, ein Traumdämon, versprochen hat. Dank den Dämön können Liv, die Jungs (Grayson, Henry, Jasper und Arthur) und ein Mädchen namens Anabel bewusst durch ihre Traumtür gehen und auch in Träume von anderen gelangen, wenn sie deren Schutzpariere überwinden können. Denn durch die Träume können sie an die Geheimnisse eines anderen gelangen und ihn somit möglicherweiße manipulieren.Was mir hier besser gefallen hat, als in der Edelstein-Trilogie, ist das sich die Liebesbeziehung zwischen Henry und Liv sich nicht so rasch entstanden ist, wie die von Gwendolyn und Gideon. Jedenfalls kam es mir so vor. Neben Liv und Henry haben mir besonders Mia und Grayson gefallen. Mia ist Liv' kleine Schwester und sagt das was sie denkt und hat einfach so eine freche Art, die ich bei kleinen Schwestern so gerne lese. Und Grayson, der der zukünftige Stiefbruder von Liv und Mia wird, hat gegenüber Liv, als währe es das natürlichste von der Welt, einen Beschützerinstinkt entwickelt. Das könnte aber vielleicht auch daran liegen, dass er so oder so eine nette Persönlichkeit hat. Es ist wirklich ein schönes Buch und ich versuche mir immer und immer wieder mir vorzustellen, wie wohl meine eigene Traumtür aussieht. Und trotzdem hat mir irgendetwas in der Geschichte gefehlt. Ich weiß nicht was es ist, aber wegen diesem Gefühl habe ich dem Buch nur vier, anstelle von fünf, Sterne gegeben.Ich kann es jedoch kaum erwarten, wie es im nächsten Buch, mit Liv, Henry und den Träumen, weitergeht,

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.