Wolkenschloss

von Kerstin Gier 
4,1 Sterne bei715 Bewertungen
Wolkenschloss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (549):
S

Ein wundervolles, lustiges und spannendes Buch mit tollen Charakteren!

Kritisch (31):
lemonys avatar

Leider sehr schwach. Abbruch nach 234 Seiten. 1 Stern für die mehr oder weniger sympathische Fanny. 1 Stern für das hübsche Cover. Schade :(

Alle 715 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wolkenschloss"

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier.

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841440211
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:FISCHER FJB
Erscheinungsdatum:09.10.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 09.10.2017 bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne267
  • 4 Sterne282
  • 3 Sterne135
  • 2 Sterne25
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    S
    Sbookgirlvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wundervolles, lustiges und spannendes Buch mit tollen Charakteren!
    Wolkenschloss

    Inhaltsangabe:
    Das Wolkenschloss ist ein schon etwas älteres Luxushotel, welches hoch oben in den Schweizer Bergen liegt. Es hat seine Glanzzeiten schon längst hinter sich. Allerdings reisen zum alljährlichen Silvesterball jedesmal berühmte Persönlichkeiten und reiche Leute an, um sich das Spektakel nicht entgehen zu lassen. Fanny ist in diesem Jahr Praktikantin im Wolkenschloss und hat mit den anderen Angestellten alle Hände voll zu tun, den Gästen alles Recht zu machen. Zusammen mit dem Hotelierssohn Ben fällt ihr trotzdem auf, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht und dass nicht alle zu sein scheinen, wer sie vorgeben...

    Cover:
    Zu sehen ist ein großes Haus mit roten Vorhängen. Alle Charaktere des Buches sind abgebildet und das ganze Cover ist in Lilatönen gehalten. Ich finde es wirklich schön, vor allem die ganzen kleinen Details. Aber ich habe auch nichts anderes erwartet, denn ich fand die anderen Cover von Kerstin Gier, zum Beispiel von der Edelstein Trilogie, auch wunderschön. Allerdings finde ich, dass es ein wenig nach Kinderbuchcover aussieht, was schade ist, denn das Buch ist definitiv auch für ältere Jugendliche geeignet.

    Schreibstil:
    Jeder, der schon mal ein Buch von Kerstin Gier gelesen hat weiß, dass sie wundervoll schreiben kann. Aus diesem Grund hatte ich auch hohe Erwartungen an das Buch. Und diese haben sich definitiv erfüllt! Angenehm zu lesen, spannend, detailreich und einfach toll. Super hinbekommen!

    Meine Meinung:
    Erstmal: Ich liebe es, wenn Bücher mit einem Teaser starten, denn man ist gleich super gespannt auf das, was noch passieren wird und bekommt schon einen kleinen Einblick ins Buch. Auf jeden Fall schon mal ein Pluspunkt für das "Wolkenschloss". Jetzt habe ich ja schon verraten, wie das Buch startet, also machen wir gleich mal weiter. 
    Fanny Funke, die Protagonistin des Buches, ist eine siebzehnjährige Schulabbrecherin, die nun ein Jahr Praktikum im Wolkenschloss absolviert. Dort übernimmt sie Aufgaben wie Babysitten, als Küchenhilfe dienen oder Zimmer zu putzen und aufzuräumen. Sie hat auch schon einige Freunde gefunden, wie den sympathischen Ben, Tristan, der gerne heimlich an Fassaden hochklettert oder Monsieur Rocher, den "Concierge". (Hausmeister, Portier) Der Besitzer des Hotels, Roman Montfort, ist leider sehr unsympathisch und rücksichtslos, ihm geht es nur ums Geld und darum, die reichen Gäste glücklich zu machen. Dann gibt es auch noch einige Gäste wie den frechen aber schlauen Don, die gutaussehenden Cousinen Gretchen und Ella, die wirklich reiche Familie Jegorow oder das ältere Ehepaar Ludwig
    Ich könnte an dieser Stelle noch so viel mehr Charaktere aufzählen, denn der Autorin ist es super gut gelungen, alle treffend zu beschreiben und auch im richtigen Maß auftauchen zu lassen. Da ich dann hier aber eine ellenlange Liste aufführen müsste, lege ich euch einfach das hier ans Herz: Wenn ihr euch das Buch gekauft habt, schaut während des Lesens unbedingt mal im Glossar auf den letzten Seiten vorbei. Dort sind alle Charaktere super beschrieben, und das ganze ist auch noch Spoilerfrei. Das kann einige Verwirrung verhindern, denn im Buch tauchen echt viele Personen auf.  
    Nochmal kurz zum Ort der Handlung: Das Wolkenschloss liegt hoch oben in den Schweizer Bergen und ist die meiste Zeit von Schnee umgeben, weshalb man im Winter manchmal tagelang festsitzt. Es ist ein riesiges Luxushotel, was leider schon ein wenig heruntergekommen ist weshalb nicht mehr ganz so viele Besucher kommen und sich einige von denen, die es doch bis ganz nach oben in die Berge geschafft haben, sich lieber wünschen, im Moment in Paris Kaffee zu trinken und dort shoppen zu gehen. Aber nur einige, den meisten gefällt es dort super.
    Das Buch beinhaltet einige überraschende Wendungen und Momente, auch wenn der Anfang ein wenig langgezogen ist, was aber dank des wunderbaren Schreibstils nicht weiter schlimm ist.

    Fazit:
    Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Spannung, Witz, Romantik, Grusel.. Alles ist enthalten. Und dank des herausragenden Schreibstil von Kerstin Gier auch noch an einem Abend durchzulesen. (Wenn du ein paar Stunden Zeit hast; es sind schon so einige Seiten)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tanja_Radis avatar
    Tanja_Radivor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr süß, gehört für mich aber eindeutig in die Kinderbuchabteilung.
    Einfach süß!

    Der neueste Roman von Kerstin Gier ist ein romantisches Abenteuer. Dabei geht es um die 17 jährige Fanny, die ein Praktikum im "Wolkenschloss", einem Schweizer Hotel macht. Die Geschichte spielt rund um Weihnachten und ist damit das perfekte Buch, für die kühleren Tage.

    Ich habe mich schnell in die Geschichte eingefunden. Ich habe bereits einige Bücher von Kerstin Gier gelesen und mag ihren Schreibstil, dem sie sich auch hier treu bleibt.

    Wer die Fantasyromane von Kerstin Gier kennt, weiß, dass sie zwar als Jugendbuch angelegt, auch Erwachsene fesseln können. Hier glaube ich, gelingt das nicht immer. Es spielen viele Kinder die wichtigen Rollen und auch das sich ereignende Abenteuer ist eher für Kinder spannend. Die Altersempfehlung des Buches ist ab 12, schon das finde ich eigentlich Quatsch. Ich würde es ab 9 Jahren empfehlen.

    Als Kinderbuch betrachtet finde ich die Geschichte wunderschön. Sie lustig, herzlich, aufregend und immer stellt sich die Frage, gibt es vielleicht Geister im Wolkenschloss. Alles zusammen ist einfach zuckersüß. Ich empfehle dieses Buch als Weihnachtsgeschenk für alle Teenie-Mädchen und Frauen, die gerne in ihren Teenagerzeiten schwelgen.

    Kommentare: 2
    92
    Teilen
    S
    sweetyslovelybooksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr gutes Buch mit vielen überraschenden Wendungen von Kerstin Gier
    Ein etwas anderer Krimi in den Alpen mit viel Witz und Humor

    Zum Inhalt:
    In dem 2017 erschienenen Buch geht es um die siebzehnjährige Fanny, die ein Jahrespraktikum in einem Grandhotel Wolkenschloss beginnt, nachdem sie die Schule abgebrochen hat. 
    In dem Hotel in den Schweizer Alpen findet bald der berühmte Silvesterball statt, und Fanny hat alle Hände voll zu tun, sich um alle Gäste zu kümmern. Der neunjährige Don junior, vier andere Aushilfen, ein angeblicher (gutaussehender) Hoteldieb, das Ehepaar Jegorow und das etwas ältere Ehepaar namens Ludwig werden ihr einen unvergesslichen Aufenthalt bieten. Und auch das Hotel hat mehr Geheimnisse, als man erwarten könnte.

    Meine Meinung:
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es mit viel Witz und Spannung erzählt wird, ich habe es praktisch verschlungen.
    Ein Minuspunkt ist jedoch, dass zwar noch erzählt wird, was einige Monate später passiert, aber dieses Kapitel hat nur neun kurze Seiten, was das Ende ein bisschen vorschnell wirken lässt. 
    Leider ist das Buch auch ein Einzelband, denn ich hätte gerne mehr darüber erfahren, wie Fannys Rückkehr nach Hause verläuft.
    Ansonsten eine absolute Kaufempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BiancaWoes avatar
    BiancaWoevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Lesenswert, witzig, unterhaltsam, wenn auch anders, wie ihre bisherigen Jugendromane.
    Kerstin Gier halt - gewohnt gut

    Fanny Funke verbringt ihr erstes Weihnachten und Silvester nicht daheim bei ihrer Familie, sondern arbeitet im altehrwürdigen Wolkenschloss. Als Zimmermädchen, Kinderbetreuung, einfach das Mädchen für Alles. Die Gäste, das Personal, alles fasziniert Fanny. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge, die Fanny zum nachdenken bringen. Und schneller als sie sich versieht, ist sie in einer brenzeligen Situation nach der Anderen.

    Als absoluter Kerstin Gier Fan stand für mich natürlich fest, dass ich das "Wolkenschloss" unbedingt lesen muss. Ihre Art zu schreiben ist immer wieder angenehm zu lesen, witzig, locker, einfach unterhaltsam. So auch in diesem Roman.

    Beim "Wolkenschloss" hatte ich allerdings das Gefühl, dass lange Zeit nichts Aufregendes passiert. Die Handlung brauchte recht lange, bis Spannung aufkam, die dann aber stetig stieg. Dennoch hat mich das Buch gut unterhalten und als es spannend wurde, wollte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen. Im Nu war das Buch ausgelesen.

    Die Protagonisten fand ich allesamt unheimlich sympathisch. Mit ein paar kleinen Ausnahmen natürlich, aber sonst wäre es ja auch langweilig.

    Empfehlen kann ich den Roman allen Fans und denen, die es noch werden wollen in jedem Fall. Man sollte allerdings nicht mit der Erwartung an das Buch gehen, eine vergleichbare Geschichte wie bei der Edelstein-Triologie oder Silber-Reihe zu lesen. 

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    B
    book_crown_vor 2 Monaten
    Spannende Liebesger

    Die Kulisse des Buches wurde traumhaft gewählt von der Autorin. Das alte verschneite Hotel mitten in Östereich mit einer Geschichte, welche um die Weihnachtszeit spielt, wirkt schon an sich sehr magisch. Genauso gut hat mir die Beschreibung von dem Hotel an sich gefallen. Das Wolkenschloss wird als sehr alt, es kommt einen schon fast Antik vor, beschrieben mit vielen verwinkelten und geheimen Gängen. Kerstin Gier schafft es den alten Charme von diesem Ort perfekt einzufangen und dem Leser zu übermitteln.


    Fanny war mir gleich nach den ersten Seiten schon sehr sympatisch, durch ihren Sarkasmus und ihre mitfühlende Art. Ich meine ihre 'Kinderbetreuung' finde ich ja schon legendär ;) Aber wenigstens hat sie durch ihre erste miserable Kinderbetreuung, als sie Zwillinge verloren hat und gleichzeitig eine unfreiwillige Schlittenfahrt, bei der sie beinahe überfahren wurden, den Sohn von einem der Hotelleiter, namens Ben, kennen gelernt. Ben ist mir ein bisschen zu wenig erwähnt worden und hat auch ein,für mich, etwas zu oberflächlichen Charakter. Ganz im Gegenteil zu Tristan, welcher den Leser gleich mit seiner charmanten Art entwaffnet.


    Mir war Tristian von seinem ersten Auftritt an, noch sympatischer als Ben, weil man viel schneller etwas über ihn und sein Leben erfährt. Nichtsdestotrotz hat Ben, dann zum Ende hin, eher mit deiner liebenswerten und ehrlichen Art.



    Die Hauptstory, wie es zu der Situation im Prolog, wurde sehr liebevoll und durchdacht von der Autorin, aufgebaut. Ich wusste eigentlich bis zu dem Zeitpunk als es passierte, wer dahintersteckt. Jedoch wenn man am Ende des Buches zurückschaut, sieht man erst die kleinen Hinweise und Brotkrumen, welche die Autorin dem Leser, augenscheinlich, rein zufällig hingeworfen hat.


    Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Hotel einfach grandios beschrieben wurde und insgesamt die ganze Kulisse des Buches wirkt so magisch. Dies wird noch durch den Detail verliebten Schreibstil von Kerstin Gier unterstützt. Die Geschichte des Buches wurde von der Autorin liebevoll und gut strukturiert aufgebaut, welche sich immer weiter zu spitzt.

    Nichtsdestotrotz besticht das Buch gerade mit seinem besonderen Charme und Humor.


    Ich gebe dem Buch 4.5 von 5 Sternen!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nefataris avatar
    Nefatarivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Es liest sich flüssig, allerdings mit einem nicht ganz so starken Spannungsbogen. Für mich kommt es daher nicht an ihre Bücher ran
    Nett für zwischendurch

    "Wolkenschloss" ist ein Jugendroman von Kerstin Gier. Der Roman ist aus der Ich-Perspektive und im Präteritum geschrieben.

    Die Hauptprotagonistin ist die 17-jährige Fanny Funke. Sie hat kupferrote Haare, Sommersprossen und kommt aus der Nähe von Bremen. Fanny war mir von Beginn an sympathisch.

    Nachdem sie die Schule verlassen hat, nahm sie ein Jahrespraktikum im Hotel Château Janvier an. Das Hotel liegt in den schweizer Bergen. Aufgrund seiner Lage nennen es die Mitarbeiter und langjährige Gäste auch "Wolkenschloss".

    Als Jahrespraktikantin wird Fanny in allen Bereichen eingesetzt, wo Not am Mann ist. So hilft sie nicht nur in der Wäscherei aus, sondern auch im Wellnessbereich oder in der Kinderbetreuung.

    Bei ihren Tätigkeiten lernt Fanny den Hotellierssohn Ben kennen. Ben ist ungefähr in Fannys Alter, hat blaue Augen, dichtes dunkles Haar und verbringt seine Ferien im Hotel. Dort hilft er an der Rezeption aus. Ben ist der Sohn von Roman Montfont, einem der beiden Hotelbesitzer. Sein Vater ist tyrannisch und herrisch. Ben hingegen ist das komplette Gegenteil von seinem Vater. Er ist sehr nett und sehr sympathisch.

    Über die Weihnachtsfeiertage ist das Hotel bis auf den letzten Platz besetzt. Einer der Gäste ist der asiatisch aussehende Tristan Brown. Tristan ist 19 Jahre alt, athletisch gebaut und leicht gebräunt. Er hat kurze schwarze Haare, dunkelbraune Augen und wirkt sehr geheimnisvoll. Er ist ein typischer Schönling und so verhält er sich auch.

    In dem Roman erlebt man den Alltag von Fanny Funke. Das Buch liest sich flüssig, wobei mir die ersten zwei Drittel des Buches der Spannungsbogen gefehlt hat. Das Ende hingegen fand ich sehr gelungen.

    Fazit

    "Das Wolkenschloss" ist ein Jugendroman von Kerstin Gier. Das Buch ist in der Ich-Perspektive und im Präteritum geschrieben. Es liest sich flüssig, allerdings mit einem nicht ganz so starken Spannungsbogen. Für mich kommt es daher nicht an die Bücher ran, die ich bisher von Kerstin Gier gelesen habe. Es ist nett zu lesen, aber eine leidenschaftliche Empfehlung wie bei Kerstin Giers anderen Büchern kann ich leider nicht geben. Eher etwas für zwischendurch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Luna-Valientevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe dieses Buch super interessant. Platz 2 auf meiner besten Buch liste
    Super Buch

    Inhalt: Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.


    Meinung: Kerstin Gier ist meine absolute Lieblingsautorin. Ich konnte es kaum erwarten bis ihr Buch rauskam. Ich liebe dieses Buch das Ende kam unerwartet und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Großes Lob. Ich hätte aber auch erwartet das da irgendwas magisches passiert. Wie in ihren vorigen Jugendbüchern. Oder das das mit der Katze aufgeklärt wird. Trotzdem super Buch!




    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MichiMosss avatar
    MichiMossvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Das kam unerwartet
    Schade

    Nach den überragenden Büchern von Gier ist das wirklich hinter meinen oder vermutlich allen Erwartungen geblieben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    m0na1991s avatar
    m0na1991vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kerstin Gier wie ich sie liebe! Klasse Geschichte, die mich begeistern konnte und mal wieder was Neues war!
    Rezension zu "Wolkenschloss"

    Mal wieder ein Buch von Kerstin Gier. :D
    Ich mag ihre Art zu schreiben. Wenn man ein Buch von ihr liest hat man das Gefühl, dass ihr all das was sie geschrieben hat super leicht von der Hand ging. Wie macht diese Frau das?
    Ich bin ein großer Fan von ihr. Sie hat es, als deutsche Autorin, weit gebracht. Ihre Bücher werden sogar als Filme raus gebracht. Respekt.

    Das Wolkenschloss ist echt toll. Es ist wieder ein Jugendbuch und trifft auch das Interesse und sie Spannung die es braucht. Jedoch braucht man gar nicht zu hoffen irgendwas in der Richtung von der Steine- oder Silber-Reihe zu erkennen. Es geht um etwas ganz anderes, etwas viel simpleres. Und das kommt ach genau so rüber.
    Ich mochte das Buch sehr, es hat mich sehr mitgerissen. Ich muss gestehen, dass mir eine Sache missfällt - aber da komm ich ein klein bisschen genauer HIER zur Sprache.
    An sich kann ich das Buch nur empfehlen, denn es ist einfach gut. :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Liz-liebt-buechers avatar
    Liz-liebt-buechervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kerstin Gier ist und bleibt eine meiner Lieblingsautorinnen und dieses Buch hat es nur nochmal bestätigt.
    5 Sterne Buch

    Zuallererst möchte ich erwähnen, dass dieses Buch wie auch die vorherigen Jugendbücher von Kerstin Gier einfach nur gelungen ist. Ich liebe diesen Schreibstil und das sie die Orte detailiert beschreibt, es dabei aber nicht langweilig wird. Diese Fähigkeit beim Schreiben bewundere ich sehr. Außerdem konne ich mich einfach nicht von dem Buch los reißen, einfach weil ich wissen wollte für wen Fanny sich entscheidet. Ich muss aber auch zugeben, dass ich mir etwas völlig anderes vorgestellt habe, als ich den Titel des Buchs erfahren habe. Die positive Überraschung war jedoch sogar noch ein Stückchen größer als in der Silber-Trilogie. Durch manche Sachen, wie beispielsweise diese mysteriöse Katze blicke ich bis jetzt noch nicht durch. Dies finde ich nicht sehr tragisch, da man dadurch nur nochmal zum Denken angeregt wird.
    Abschließend möchte ich nochmal dieses wunderschöne Cover erwähnen, was einfach ungalublich schön ist. Mit Worten kann man es einfach nicht richtig beschreiben. Für Kerstin Gier Fans definitiv ein Must-have und ich kann es nur jedem einzelnem ans Herz legen.
    Von mir bekommt es 5 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    himmelsschlosss avatar
    Hey,

    auf meinem Blog ist ein Gewinnspiel gestartet. Da ich die Gewinner auf jeden Fall hier auf Lovelybooks veröffentliche -> Müsst ihr bitte unbedingt auch hier ein Kommentar hinterlassen.

    Hier könnt ihr teilnehmen:

    http://gedanken-vielfalt.blogspot.de/2018/03/gewinnspiel.html

    Ganz viel Glück. 
    Zur Buchverlosung
    Daniliesings avatar
    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten!

    Unsere große Verlosung für euch!


    Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?

    Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.
    https://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    2. Berichtet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram über den Leserpeis und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.
    https://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet.

    Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.


    Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!

    Wir wünschen euch ganz viel Spaß!

    PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Das ›Wolkenschloss‹ ist ein kuscheliges Wohlfühlbuch für stürmische Herbsttage und kalte Winterabende, das sich auch zum Verschenken bestens eignet.

    es ist […] der ganz eigene Stil von Kerstin Gier, der ihre Bücher zu 'was Besonderem macht.

    Magisch!

    Die Gier ist wieder mal groß.

    Liebenswert, romantisch und voller schrulliger Charaktere: Die deutsche Autorin Kerstin Gier hat wieder ein richtig nettes, flott zu lesendes Buch geschrieben.

    Eine Meisterin ihres Fachs, ihr ›Backfischroman‹ ist mitreißend und passt sogar zur Jahreszeit. Spannung und Gefühl halten sich die Waage

    eine wohldosierte Mischung aus Spannung, Herz und Humor

    …charmante und sehr liebevoll gezeichnete Figuren, eine ebenso rasante wie unterhaltsame Handlung und ganz viel Herz und Schmerz versprechen Lesegenuss pur - für Jung und Alt

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks