Kerstin Hamann

 4.3 Sterne bei 56 Bewertungen
Autorin von Innere Werte, Windige Geschäfte und weiteren Büchern.
Kerstin Hamann

Lebenslauf von Kerstin Hamann

Kerstin Hamann, in Bad Kreuznach geboren schloss nach einer Ausbildung zur Arzthelferin und einer Lehre als Fotografin ihr Fachabitur ab und gab anschließend an verschiedenen Volkshochschulen Englisch- und Sportkurse. Sie schreibt seit vielen Jahren Geschichten. „Abgehakt“ ist ihr erster Roman. Kerstin Hamann lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern in Roxheim.

Alle Bücher von Kerstin Hamann

Innere Werte

Innere Werte

 (27)
Erschienen am 02.03.2012
Windige Geschäfte

Windige Geschäfte

 (18)
Erschienen am 07.03.2014
Abgehakt

Abgehakt

 (11)
Erschienen am 30.06.2012
Innere Werte: Ein Wiesbaden-Krimi

Innere Werte: Ein Wiesbaden-Krimi

 (0)
Erschienen am 01.01.2012
Cotton Reloaded - Folge 33

Cotton Reloaded - Folge 33

 (0)
Erschienen am 11.06.2015
Cotton Reloaded - Folge 20

Cotton Reloaded - Folge 20

 (0)
Erschienen am 08.05.2014
Eiskalter Tod (Cotton Reloaded 20)

Eiskalter Tod (Cotton Reloaded 20)

 (0)
Erschienen am 29.04.2014

Neue Rezensionen zu Kerstin Hamann

Neu

Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

*+* Ist das alles wirklich so abwegig... *+*
Irvevor 4 Jahren

*+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang: https://irveliest.wordpress.com/2014/10/13/3163/*+*

Liebe Lesefreunde,
.
wie steht es denn so um eure Finanzen?
Ja, ich verstehe…..ihr habt da so ein paar Wünsche und die Bank macht einfach keinen Kredit locker?
.
Dann habe ich einen Tipp für euch…
Wenn ihr interessiert an 5.000 Euro seid, dann kommt ein Stück näher….so ganz legal ist die Kiste nämlich nicht, wisst ihr! Also, wenn ihr dringend das Geld braucht und bereit seid, dafür eine eurer Nieren zu opfern, dann hätte ich einen Kontakt für euch. Aber bitte denkt dran….
Kein Wort zu niemandem, okay? Sonst bin ich als Mitwisser dran und das, obwohl ich keine Provision bekomme, ICH nicht….
.
„Innere Werte“ ist ein toller Krimi rund um das Thema „Illegaler Organhandel“. Der Markt ist groß und die Skrupel gegenüber dem eigenen Körper offenbar so gering, dass der eine oder andere arme Schlucker gerne einen Teil von sich versilbert…..
.
Ob wir wirklich schon soweit sind, dass dieser Nierenhandel in unserem Land so abläuft, weiß ich natürlich nicht, aber ehrlich gesagt würde es mich nicht wundern….
.
Neben einem kurzweiligen Krimi rund besagtes Thema erhält der Leser ganz nebenbei einige interessante Informationen über Organspende und den (il)legalen Organhandel.
.
Dieser Wiesbaden-Krimi von Kerstin Hamann ist der zweite Fall von Kommissar Sandor und seinem Team. Den Auftaktband habe ich nicht gelesen und man muss ihn nicht kennen, um „Innere Werte“ zu verstehen. Die Autorin gibt im zweiten Teil so viel Wissen preis, dass man als Neueinsteiger keine Probleme mit den Charakteren oder anderen Details hat. Als Kenner des ersten Teils wird man nicht mit Informationen überfrachtet.
.
Der Krimi strahlt eine angemessene Menge an Lokalkolorit aus. Man wird nicht mit Wiesbaden überfrachtet, erhält aber sehr schöne Einblicke in die Stadt. Die Beschreibungen der Lokalitäten und des Weihnachtsmarkts finde ich sehr gelungen. Ebenso gefällt mir der Umgang mit den Protagonisten. Diese kommen sehr authentisch rüber, erscheinen mir liebevoll konstruiert. Jeder der vier Kommissare hat seine ganz speziellen Eigenheiten und grenzt sich von den anderen ab. Das Quartett ist eine gute Mischung aus Charakteren, die ich alle auf ihre Weise ganz nett und sympathisch fand. Zudem arbeiten die Jungs miteinander und nicht gegeneinander, was zu einer schönen Lese-Grundstimmung sorgte.
.
So fieberte ich noch mehr bei den Ermittlungen mit als ich es ohnehin getan hätte.
.
Der Schreibstil ist flüssig und liest sich sehr gut. Die stellenweise doch recht schlimmen Szenen lockert die Autorin an einigen Stellen gut durch den (Galgen-)Humor der Ermittler auf, sodass ich trotz der gruseligen Gedanken, die sich in mir breitzumachen drohten, manchmal ziemlich schmunzeln musste.
.
Die Zusammenhänge des illegalen Organhandels sowie dessen Drahtzieher waren sehr schnell zu durchschauen. Dennoch hielt mich der Krimi ziemlich in Atem, da lange Zeit nicht klar war, wer an den Todesfällen beteiligt war, und vor allem warum.
.
Die Auflösung überraschte mich sehr, überhaupt ist es der Autorin an vielen Stellen gelungen, mich durch unvorhersehbare Wendungen zu überrumpeln und meine bis zu diesen Punkten gediehenen Gedanken umzuwerfen.
.
Wer gerne Krimis aus dem Medizin-Bereich mit Lokalkolorit mag, dem möchte ich „Innere Werte“ empfehlen!

*+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang: https://irveliest.wordpress.com/2014/10/13/3163/*+*

Kommentieren0
35
Teilen

Rezension zu "Windige Geschäfte" von Kerstin Hamann

Durch und durch gelungen!
SarahRomyvor 5 Jahren

Am Morgen nach einer rauschenden Party liegt der Wiesbadener Stadtrat und Umweltdezernat Erwin Stumpf mit eingeschlagenem Schädel in seinem Arbeitszimmer. Von der Tatwaffe, einer wertvollen Statue, fehlt jede Spur. Ein Raubmord? Oder hat der charismatische Politiker und Hochschullehrer es bei der persönlichen Betreuung attraktiver Studentinnen etwas übertrieben? Sollten gar Stumpfs Pläne für einen Windpark und die radikale Ökologsierung der Wiesbadener Stadtwerke die Energieriesen zu sehr provoziert haben?

Eine harte Nuss für Martin Sandor und sein Team vom K11. Die Presse und der Polizeidirektor bauen mächtig Druck auf, schließlich war das Opfer eine prominente Persönlichkeit. Wirklich schwierig wird es für die Ermittler, als sie feststellen müssen, dass ihr junger Kollege Paul Fischer auf der Party war, mit Eva, einer Gespielin von Stumpf.

Mit diesem Krimi ist der Autorin eine Meisterleistung gelungen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefangen in der Story und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Handlung zieht sich durch das ganze Buch logisch durch und es gibt keine Brüche. Nur am Schluss habe ich das Gefühl, dass alles schnell zu Ende gebracht werden muss. Aber das tut dem Buch und der Story keinen Abbruch. Die Protagonisten werden detailgetreu beschrieben und der Sandor ist mir richtig sympathisch geworden. Auch die Handlungsorte in Wiesbaden sind sehr gut beschrieben, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und hatte den Schauplatz gut vor Augen.

Mein Fazit:

Ein durch und durch gelungener Krimi - wirklich empfehlenswert!

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Windige Geschäfte" von Kerstin Hamann

gute 3,5 Sterne für diesen Krimi.......
steffis-und-heikes-Lesezaubervor 5 Jahren

Kurzbeschreibung Am Morgen nach einer rauschenden Party liegt der Wiesbadener Stadtrat und Umweltdezernent Erwin Stumpf mit eingeschlagenem Schädel in seinem Arbeitszimmer. Von der Tatwaffe, einer wertvollen Statue, fehlt jede Spur. Ein Raubmord? Oder hat der charismatische Politiker und Hochschullehrer es bei der persönlichen Betreuung attraktiver Studentinnen etwas übertrieben? Sollten gar Stumpfs Pläne für einen Windpark und die radikale Ökologisierung der Wiesbadener Stadtwerke die Energieriesen zu sehr provoziert haben? Eine harte Nuss für Martin Sandor und sein Team vom K11. Die Presse und der Polizeidirektor bauen mächtig Druck auf, schließlich war das Opfer eine prominente Persönlichkeit. Wirklich schwierig wird es für die Ermittler, als sie feststellen müssen, dass ihr junger Kollege Paul Fischer auf der Party war, mit Eva, einer Gespielin von Stumpf.
Meinung Trotz das ich ja in den 3. Teil einsteige und die beiden Vorgänger nicht gelesen habe, fand ich ganz schnell in die Geschichte hinein und kam auch ganz gut mit dem Ermittlerduo klar. Mittendrin erfuhr ich Kleinigkeiten zur Vorgeschichte, wodurch es für mich dann wirklich keine Schwierigkeiten gab, um diesen 3. Teil zu lesen.
In diesem Fall blickte ich hinter die Fassaden der Politik, Energiewirtschaft und Universität. Kein leichtes Thema und die Intrigen untereinander geben ganz schön zu denken. Das Team vom K11 rund um Martin Sandor betritt ein Terrain voller Korruption. Ihr Ermittlungsarbeit wurde von der Autorin gut durchdacht und dargestellt, alles ist stimmig und logisch.
Die Charakteren wurden von Frau Hamann sehr real und authentisch ausgearbeitet. Viele bekamen bei mir von Anfang an Sympathiepunkte. Vorallem Martin Sandor ist mir ans Herz gewachsen. Durch seine ruhige und glaubhafte Art ist er der perfekte Ermittler und hält alles sehr gut zusammen. Aber auch alles anderen Charakteren haben etwas Besonderes an sich und man wächst mit ihnen mit. Es machte mir einfach Spaß, mit ihnen den Fall zu lösen.
Spannung war von der ersten Seite an da, nur im letzten Drittel des Taschenbuches zog sich die Handlung etwas. Der Schluß wog dies aber wieder auf und ich fühlte mich rundum unterhalten. Der flüssige und leichte Erzählstil machte es mir leicht, das Buch mit den doch 448 Seiten (sehr kleine Schrift) ziemlich schnell zu lesen. Die Kapitel wurden kurz gehalten, genauso, wie es mir gefällt.
Das Tempo wurde von der Autorin zügig gehalten. Viele überraschende Wendungen und Ereignisse machen das Buch zu einem wahren Lesevergnügen. Auch die doch spezifische Detail rund um die Windkraft hat die Autorin gekonnt und nicht verwirrend erörtert.
Cover Das Cover ist in rot gehalten. Im Hintergrund sind man Windräder und Wolken. Der Titel ist in weiß gedruckt worden und das Wort „windige“ sieht sogar noch leicht verwischt aus. Alles stimmig und gut.
Fazit „Windige Geschäfte“ ist ein spannender und unterhaltsamer Krimi aus dem Raum Wiesbaden. Überzeugen konnte er durch ein aussagekräftiges Thema mit guter Umsetzung und eine perfekte Darstellung der Charakteren. Ich hatte einige gute Lesestunden und somit erhält er von mir 3,5 von 5 Sternen, wobei hoffentlich im nächsten Fall noch etwas Luft nach oben ist.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Na, habt ihr Lust einen neuen Regionalen Krimi?

Diesmal aus Wiesbaden

Im seinem dritten Fall nach »Abgehakt« und »Innere Werte« blickt Kerstin Hamanns Wiesbadener Ermittlerteam hinter die honorigen Fassaden von Politik, Energiewirtschaft und Universität – und betritt schlüpfriges Terrain.

Am Morgen nach einer rauschenden Party liegt der Wiesbadener Stadtrat und Umweltdezernent Erwin Stumpf mit eingeschlagenem Schädel in seinem Arbeitszimmer. Von der Tatwaffe, einer wertvollen Statue, fehlt jede Spur. Ein Raubmord? Oder hat der charismatische Politiker und Hochschullehrer es bei der persönlichen Betreuung attraktiver Studentinnen etwas übertrieben? Sollten gar Stumpfs Pläne für einen Windpark und die radikale Ökologisierung der Wiesbadener Stadtwerke die Energieriesen zu sehr provoziert haben?

Eine harte Nuss für Martin Sandor und sein Team vom K11. Die Presse und der Polizei-direktor bauen mächtig Druck auf, schließlich war das Opfer eine prominente Persönlichkeit. Wirklich schwierig wird es für die Ermittler, als sie feststellen müssen, dass ihr junger Kollege Paul Fischer auf der Party war, mit Eva, einer Gespielin von Stumpf.

Leseprobe

Zur Autorin

Kerstin Hamann begeistert seit ihrem Krimidebüt mit »Abgehakt« im Jahre 2010 Leser und Lesungsbesucher in Wiesbaden, dem Rheingau und der ganzen Republik mit ihren Geschichten um Martin Sandor und sein Team. Die 47-Jährige lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Roxheim.

Mehr unter: http://www.kerstinhamann.de

Kerstin Hamann begleitet diese Leserunde

Wir vergeben für die Leserunde nun 15 Rezensionsexemplare.
Schreibt uns einfach euren Eindruck zum Buchcover oder Leseprobe und schon seid ihr im Lostopf :-)


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und erwarten gespannt eure Leseeindrücke!

Viel Glück!

Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

Bewerber mit Null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!
Letzter Beitrag von  SarahRomyvor 5 Jahren
Meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Kerstin-Hamann/Windige-Gesch%C3%A4fte-1093177226-w/rezension/1100276842/ Ein durch und durch gelunger Krimi. Ich habe den Krimi genossen. Danke, dass ich mitlesen durfte!
Zur Leserunde

Zum Start in die Urlaubssaison wollen wir den Daheimgebliebenen den Sommer mit einer spannenden Krimi-Leserunde versüßen.

 

20 Exemplare des Krimis warten auf ihre Leser. Bewerbt euch bis 17. Juni für euer persönliches Leseexemplar. Am 22. April geht`s los mit dem gemeinsamen Lesen und Diskutieren. Autorin Kerstin Hamann wird die Leserunde begleiten. Wir sind schon gespannt auf eure Beiträge!

Du hast das Buch bereits? Dann bist du natürlich auch herzlich eingeladen, bei unserer Leserunde mitzumachen.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kerstin Hamann im Netz:

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks