Kerstin Hamann Innere Werte

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(13)
(13)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Innere Werte“ von Kerstin Hamann

In der Wiesbadener Zentralkläranlage macht die Nachtschicht eine grausige Entdeckung: Teile eines menschlichen Körpers blockieren die Zerkleinerungsanlage. Selbst Kommissar Martin Sandor und seinem Team vom K11 stockt der Atem. Das Opfer zu identifizieren, scheint unmöglich. Und auf den Videobändern der Überwachungsanlage findet sich: nichts. Die Leiche muss in einen der Abertausend Gullys der Stadt geworfen worden sein. Der perfekte Mord?
Fast, denn ein Detail hat der Täter übersehen. Und wenn Martin Sandor erst einmal ein Zipfelchen der Wahrheit in Händen hält …

Fazit: Eine spannende, aktuelle Story mit einer interessanten Entwicklung und einem Ermittlerteam, das mit seinen Ecken und Kanten authentisch und sympathisch wirkt.

— Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

Hangman - Das Spiel des Mörders

Spannender Thriller, dem aber etwas fehlt

kleinwitti

Murder Park

Eine spannende Idee, die zwischenzeitlich leider an Luft verliert

Eternity

Lass mich los

Hat mich nicht erreicht

brauneye29

Wie Wölfe im Winter

Ein emotionaler Endzeitthriller, welcher sich erschreckend realistisch in unser Zeitalter einfügen ließe. Leseempfehlung!

Leolime

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannung kam für mich zu spät

Becky_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *+* Ist das alles wirklich so abwegig... *+*

    Innere Werte

    Irve

    14. January 2015 um 16:14

    *+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang: https://irveliest.wordpress.com/2014/10/13/3163/*+* Liebe Lesefreunde, . wie steht es denn so um eure Finanzen? Ja, ich verstehe…..ihr habt da so ein paar Wünsche und die Bank macht einfach keinen Kredit locker? . Dann habe ich einen Tipp für euch… Wenn ihr interessiert an 5.000 Euro seid, dann kommt ein Stück näher….so ganz legal ist die Kiste nämlich nicht, wisst ihr! Also, wenn ihr dringend das Geld braucht und bereit seid, dafür eine eurer Nieren zu opfern, dann hätte ich einen Kontakt für euch. Aber bitte denkt dran…. Kein Wort zu niemandem, okay? Sonst bin ich als Mitwisser dran und das, obwohl ich keine Provision bekomme, ICH nicht…. . „Innere Werte“ ist ein toller Krimi rund um das Thema „Illegaler Organhandel“. Der Markt ist groß und die Skrupel gegenüber dem eigenen Körper offenbar so gering, dass der eine oder andere arme Schlucker gerne einen Teil von sich versilbert….. . Ob wir wirklich schon soweit sind, dass dieser Nierenhandel in unserem Land so abläuft, weiß ich natürlich nicht, aber ehrlich gesagt würde es mich nicht wundern…. . Neben einem kurzweiligen Krimi rund besagtes Thema erhält der Leser ganz nebenbei einige interessante Informationen über Organspende und den (il)legalen Organhandel. . Dieser Wiesbaden-Krimi von Kerstin Hamann ist der zweite Fall von Kommissar Sandor und seinem Team. Den Auftaktband habe ich nicht gelesen und man muss ihn nicht kennen, um „Innere Werte“ zu verstehen. Die Autorin gibt im zweiten Teil so viel Wissen preis, dass man als Neueinsteiger keine Probleme mit den Charakteren oder anderen Details hat. Als Kenner des ersten Teils wird man nicht mit Informationen überfrachtet. . Der Krimi strahlt eine angemessene Menge an Lokalkolorit aus. Man wird nicht mit Wiesbaden überfrachtet, erhält aber sehr schöne Einblicke in die Stadt. Die Beschreibungen der Lokalitäten und des Weihnachtsmarkts finde ich sehr gelungen. Ebenso gefällt mir der Umgang mit den Protagonisten. Diese kommen sehr authentisch rüber, erscheinen mir liebevoll konstruiert. Jeder der vier Kommissare hat seine ganz speziellen Eigenheiten und grenzt sich von den anderen ab. Das Quartett ist eine gute Mischung aus Charakteren, die ich alle auf ihre Weise ganz nett und sympathisch fand. Zudem arbeiten die Jungs miteinander und nicht gegeneinander, was zu einer schönen Lese-Grundstimmung sorgte. . So fieberte ich noch mehr bei den Ermittlungen mit als ich es ohnehin getan hätte. . Der Schreibstil ist flüssig und liest sich sehr gut. Die stellenweise doch recht schlimmen Szenen lockert die Autorin an einigen Stellen gut durch den (Galgen-)Humor der Ermittler auf, sodass ich trotz der gruseligen Gedanken, die sich in mir breitzumachen drohten, manchmal ziemlich schmunzeln musste. . Die Zusammenhänge des illegalen Organhandels sowie dessen Drahtzieher waren sehr schnell zu durchschauen. Dennoch hielt mich der Krimi ziemlich in Atem, da lange Zeit nicht klar war, wer an den Todesfällen beteiligt war, und vor allem warum. . Die Auflösung überraschte mich sehr, überhaupt ist es der Autorin an vielen Stellen gelungen, mich durch unvorhersehbare Wendungen zu überrumpeln und meine bis zu diesen Punkten gediehenen Gedanken umzuwerfen. . Wer gerne Krimis aus dem Medizin-Bereich mit Lokalkolorit mag, dem möchte ich „Innere Werte“ empfehlen! *+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang: https://irveliest.wordpress.com/2014/10/13/3163/*+*

    Mehr
  • Leserunde zu "Pink Clover Club" von Richard R. Roesch

    Pink Clover Club

    katja78

    Hallo Zusammen, ich würde euch gerne auf eine Neuerscheinung des Sutton Verlags aufmerksam machen. Anfang April erscheint "Pink Clover Club" von Richard R. Roesch " Ein Mecklenburg Krimi" Die Entlarvung eines bundesweit gesuchten Frauenmörders hat Pawel Höchst, dem Rostocker Privatdetektiv mit russischen Wurzeln, viel Ruhm beschert – doch leider keine Aufträge. Deshalb zögert der bärbeißige Ex-Seemann auch keine Sekunde, als ihn die Rostocker Kripo gegen ein Erfolgshonorar als Berater engagieren will. Eine Dame aus der besten Schweriner Gesellschaft ist in einem Rostocker Luxushotel ermordet aufgefunden worden – eine Dame, die bestens mit Politik und Wirtschaft in der Landeshauptstadt vernetzt war und womöglich auch mit der Schweriner Polizei. Deshalb soll Pawel erst einmal ganz diskret die Hintergründe untersuchen, nicht dass da am Ende ein Skandal droht. Klingt logisch. Klingt das wirklich logisch? Und wieso stößt Pawel dauernd auf einen Schweriner Privatschnüffler, der das Opfer angeblich schon seit Wochen überwacht? Ohne die Hilfe von Polizeianwärter Kevin kommt Pawel nicht voran, weder am Schweriner See noch am Warnowufer. Zum Autor Richard R. Roesch, mit bürgerlichem Namen Volker H. Altwasser, ist in Greifswald geboren. Mittlerweile lebt und schreibt er in Rostock. 2011 wurde der Schriftsteller mit dem Italo-Svevo-Preis ausgezeichnet und war für den Deutschen Buchpreis nominiert. »Pink Clover Club« ist nach »French 75« der zweite Fall für Pawel Höchst. Wer interesse hat, dieses Buch in einer Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren, kann sich für eines der 15 Rezensionsexemplaren für die Leserunde bewerben. Bewerbung bis zum 9.3.2013 Start der Leserunde ist der 10. April 2013 Und ich würde gerne wissen, welches Buch aus dem Sutton Verlag ihr zuletzt gelesen habt. Ich freu mich auf eure Bewerbungen

    Mehr
    • 221
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2012 um 09:46

    Innere Werte gehört zu den Krimis, bei denen man schon nach den ersten Seiten unbedingt wissen möchte, wie die Handlung weiter geht. Die Leiche im Klärwerk, die zerstückelt gefunden wird, führt den Kommissar in eine Welt moralischer Abgründe. Für den Leser stellt diese Story zusätzlich noch einen absolut aktuellen Bezug her, da es um Organspende geht. Hier gibt's Spannung von der ersten Seite an. Man ist ständig am Miträtseln, wie alles zusammenhängt und wer wohl die Wurzel allen Übels ist. Das Ende kommt überraschend und ist ein richtiger Hammer! Eine gekonnte Prise Humor, neben den schrecklichen Morden und Ereignissen, lockert das Ganze auf. Schreibstil und Plot haben mich überzeugt. Und die gründliche Recherche ist beeindruckend. Ein toller Krimi!

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. November 2012 um 13:02

    Martin Sandor hat einen neuen Fall. Überreste eines menschlichen Körpers werden in der Kläranlage gefunden. Die Identifikation gelingt durch einen genialen Zufall. Doch das ist nicht der einzige Tote. Schon bald wird eine weitere Leiche gefunden. Beide Fälle stehen in einem Zusammenhang, dem das Ermittlerteam auf die Spur kommt. Sie sehen sich skrupellosen Machenschaften gegenüber, die sie nicht für möglich gehalten hatten. Kerstin Hamanns 2. Krimi ist brisant und überzeugend in Stil, Plot und Spannung. Er lebt von tollen Dialogen, Gefühlen und Überraschungen. Hier habe ich nicht nur beste Unterhaltung bekommen, sondern auch Stoff zum Nachdenken, dreht sich doch der Krimi um ein aktuelles Thema.

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. November 2012 um 12:40

    Die zerstückelte Leiche im Schneckenpumpwerk der Kläranlage sorgt für entsprechende Gruselbilder vorm inneren Auge. Und man will unbedingt wissen, wie der Tote dahin gekommen ist. Der Kommissar und sein Team sind sehr fähige Männer, die sich an jede Spur heften und Erstaunliches zutage fördern. Natürlich finden sie am Ende den Täter, den ich bis zum Schluss nicht als solchen vermutet habe. Die Überraschung war perfekt gelungen. Innere Werte ist ein Krimi, der einen von Anfang an packt und nicht mehr loslässt. Dafür sorgen zum einen das Thema Organspende und zum anderen die anhaltende Spannung. Sehr gelungen sind auch die Dialoge, sowie das gut dosierte Lokalkolorit. Die Charaktere sind lebendig. ... Einfach nur gut!

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Frauke_Schuster

    09. November 2012 um 11:58

    Mit einer zerstückelten Leiche im Klärwerk beginnt diese Geschichte, die sich zu einem extrem spannenden Krimi entwickelt. Schnell merkt man, das hier üble Machenschaften mit Menschen getrieben werden, denen Kommissar Sandor mit seinem fähigen und sehr menschlichen Team nach und nach auf die Spur kommt. Es geht um Organspende, also ein super aktuelles Thema momentan. Das Buch glänzt neben sehr guter Recherchearbeit und viel Lokalkolorid besonders durch den perfekten Plot und das überraschende Ende. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Hier kommt keine Langeweile auf. Die Autorin kann ohne weiteres mit Simon Beckett, Henning Mankell und Peter James mithalten Das Buch ist sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. November 2012 um 08:37

    Dieser Krimi hat ein hochaktuelles Thema zum Inhalt, mit dem sich jeder einmal beschäftigen sollte. Es geht um Organspende. Die Geschichte beginnt im Klärwerk Wiesbaden, wo eine zerstückelte Leiche gefunden wird. Ein grausamer Fund, der Kommissar Sandor vor so manche Rätsel stellt. Doch nach und nach setzt er die Puzzleteile zusammen und entdeckt Unglaubliches. Bis er den Fall schließlich lösen kann, pflastern noch weitere Leichen seinen Weg. Das Buch ist super spannend geschrieben. Man will es gar nicht mehr weglegen. Zudem ist das Ermittlerteam sehr sympathisch. Man erfährt auch einiges über die Stadt Wiesbaden, die sehr ansprechend beschrieben ist. Besonders beeindruckend sind die vielen Informationen, die die Autorin offensichtlich genauestens recherchiert hat. Ich kann diesen Krimi nur jedem empfehlen. Meiner Meinung nach gehört er auf die Bestsellerliste deutscher Krimis.

    Mehr
  • Leserunde zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Sutton_Verlag

    Zum Start in die Urlaubssaison wollen wir den Daheimgebliebenen den Sommer mit einer spannenden Krimi-Leserunde versüßen.   20 Exemplare des Krimis warten auf ihre Leser. Bewerbt euch bis 17. Juni für euer persönliches Leseexemplar. Am 22. April geht`s los mit dem gemeinsamen Lesen und Diskutieren. Autorin Kerstin Hamann wird die Leserunde begleiten. Wir sind schon gespannt auf eure Beiträge! Du hast das Buch bereits? Dann bist du natürlich auch herzlich eingeladen, bei unserer Leserunde mitzumachen.

    Mehr
    • 344
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    glorana

    17. August 2012 um 22:35

    Innere Werte - eine Frage nach Ethik und Moral Ein grauenvoller Fund in der Wiesbadener Kläranlage. Die Nachtschicht findet Teile eines menschliches Körpers. Eine grausige Entdeckung, auch für den Kommissar Michael Sandor und sein Team. Der perfekte Mord schein gelungen zu sein, denn eine Identifizierung scheint ausgeschlossen, oder hat der Täter doch ein Teil übersehen...? Ein sehr spannender Krimi, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und dann mit einem überrschenden Ende kalt erwischt. Kerstin Hamann greift in ihrem Krimi ein Thema auf, welches einen erschaudern lässt. Ich möchte dazu aber nichts sagen, denn lest selber, was den Leser den Atem stocken lässt. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und die menschlichen Schwächen und Abgründe werden ohne wenn und aber und sehr detailliert dargelegt. Niemals glaubt man, dem Täter auf der Spur zu sein, immer wechselnde Hauptverdächtige treten auf, aber erst am Ende kommt es zu einem Aha-Effekt. Ein toller Krimi, der den Leser mitnimmt auf eine Reise, die man lieber nicht machen möchte...

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Sunni

    12. August 2012 um 10:29

    Im Hauptklärwerk von Wiesbaden wird eine Leiche gefunden. Die Polizei beginnt zu ermitteln. Dummerweise habe ich den Klappentext nicht richtig gelesen und mit dem zweiten Buch aus der Reihe angefangen. Da es sich aber um eine abgeschlossene Geschichte handelt, denke ich, dass es nicht so schlimm ist. Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Die Spannung beginnt gleich auf der zweiten Seite und zieht sich durch das ganze Buch. Zwischendurch nimmt die Geschichte Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat. Auch der Ausgang des Buches war für mich sehr überraschend. Die Hauptpersonen des Buches waren sehr sympathisch beschrieben und ich konnte mich in die Geschichte hineinversetzen. Ich bin nun sehr gespannt auf das erste Buch aus der Reihe und hoffe es wird noch weitere Wiesbaden-Krimis geben.

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Literatur

    30. July 2012 um 22:44

    Organspende ist ein wichtiges, aber auch heikles Thema: Möchte ich meine Organe nach meinem Tod einem kranken Menschen spenden und ihm damit ein Leben von längerer Dauer oder besserer Qualität ermöglichen? Möchte ich mich bereits zu meinen Leb- und in gesunden Zeiten mit Sterben und Tod auseinandersetzen? Andererseits: Wie weit würde ich für den Erhalt eines lebensnotwendigen Organs gehen? Kerstin Hamann ist es gelungen, dieses Thema in ihrem Kriminalroman "Innere Werte" spannend, vielseitig und diskussionsfördernd zu verarbeiten. In der Wiesbadener Zentralkläranlage wird in der Zerkleinerungsanlage ein menschlicher Körper geborgen. Das Ermittlerteam um Martin Sandor muss sich bald nicht nur mit makabren Methoden zur Leichenentsorgung auseinandersetzen, sondern gerät schnell in einen Sumpf aus Sein und Schein, den Machenschaften um Gesundheit und Krankheit, Armut, Reichtum und Bereicherung. Was steckt hinter der unerklärlichen, schockierenden Konstellation? Die Geschichte finde ich wirklich sehr gut und detailliert durchdacht. Die Charaktere werden sehr gut, ehrlich und glaubhaft beleuchtet, die menschlichen Schwächen und Abgründe werden ungeschönt aufgezeigt, aber auch die alltäglichen Freuden und familiären Bande. Sprachlich gefällt mir der Roman sehr gut, die Spannung wurde zunehmend aufgebaut und dem Leser gekonnt vermittelt. Die kurzen Kapitel mit Perspektivenwechsel finde ich sehr abwechslungsreich und sehr gut konstruiert. Ich war begeistert, wie der Roman im Laufe der Geschichte mit den Hauptverdächtigten gespielt hat und sich am Schluss die Puzzlesteinchen der Morde doch ganz anders als gedacht zusammenfügen. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, ein differenziertes Täterprofil zu erstellen. Insgesamt handelt es sich um einen spannenden Kriminalroman mit brisantem Inhalt und diskussionswürdiger Botschaft, den ich jedem ans Herz legen kann. Da die Weihnachts- und Silvesterstimmung sehr gut im Roman eingefangen wird, würde ich eine Lektüre in den winterlichen Monaten empfehlen, um den Lesegenuss zu optimieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. July 2012 um 16:51

    Der geheimnisvolle Tote in der Kläranlage * "Ja, aber da muss schon was richtig Großes kommen. Deshalb ist es mir ein Rätsel, warum sie diesmal abgeschaltet hat." Georgia schüttelt nachdenklich den Kopf, während Martin fragend die Stirn krauste. "Ich würde annehmen, dass die Schneckenpumpe kein Problem mit Knochen hat", erklärt sie dem Kommissar. "Gott, was rede ich da für schreckliches Zeug?", sagte sie mehr zu sich selbst. "Aber ich weiß wirklich nicht, warum das Aggregat blockiert hat. Sie müssen sich mal vorstellen, welche Kräfte da wirken. Die Schnecke wiegt etwa 15 Tonnen und dreht sich mit zwanzig Umdrehungen in der Minute. Die kriegt fast alles klein. Der Schäferhund eines Kollegen ist mal in die Schnecke geraten, weil er Ratten gejagt hat." (S. 23) * In der Wiesbadener Zentralkläranlage wird während der Nachtschicht eine schreckliche Entdeckung gemacht. Leichenteile schwimmen in einem Becken herum, doch viel hat das Schneckenpumpwerk für die Wiesbadener Kripo nicht übrig gelassen. Doch Martin Sandor und sein Team entdecken Reste von medizinischen Fäden und Handschuhen. Und dann bringt eine Vermisstenmeldung sie zu der Identität des Mordopfers. Nachdem dann eine zweite Leiche auftaucht, die anscheinend auch in den Fall involviert war, müssen die Polizisten sich mit ihrer Ermittlungsarbeit beeilen... * Nach "Abgehakt" ist "Innere Werte" Kerstin Hamanns zweiter Wiesbaden Kriminalroman. Natürlich ist es immer vorteilhaft, wenn man die Teile einer reihe hintereinander liest, um so zum Beispiel Entwicklungen der Charaktere mitzubekommen, aber in diesem Fall kann man "Innere Werte" auch sehr gut lesen, ohne "Abgehakt" zu kennen. * Als erstes muss ich sagen, dass ich zu Anfang ein paar Probleme hatte aufgrund der zahlreich auftretenden Charaktere - aber das ist ja mittlerweile ein altbekanntes Problem von mir und legte sich dann nach den ersten Seiten auch wieder. * Kerstin Hamanns Schreibstil ist angenehm und sehr flüssig zu lesen. Sie beschreibt und bildhaft und sehr detailliert die Handlungen und Ortschaften. Manchmal sogar etwas zu detailliert, wie zum Beispiel das Auffinden der Leiche in der Kläranlage, was von ihr übrig geblieben ist und was da noch so an Einzelteilen rumschwimmt. Und das hat auch den ein oder anderen ihrer Ermittler schwach werden lassen :-) Aber ansonsten führt sie wirklich ganz toll die Arbeit der Ermittler vor und auch ihre Gedankengänge und Ermittlungsschritte sind ganz toll erklärt. So, dass Martin Sandor mit seinem Team schon relativ schnell zu ersten Ergebnissen gelangen kann. * In "Innere Werte" arbeitet Kerstin Hamann mit einem heiklen Thema, auf dass ich hier aber auch nicht näher eingehen will. Ich denke der Buchtitel gibt schon einen ganzen guten Hinweis und falls der nicht reicht, werdet ihr beim lesen schon einigermaßen schnell eure ersten Eingebungen haben. Da bin ich mir ganz sicher. * Bei den Charakteren hat sich die Autorin auch sehr viel Mühe gegeben. Und vor allen Dingen Martin Sandor konnte bei mir punkten. Er ist ein sehr ehrgeiziger Mann, für den Gerechtigkeit sehr wichtig ist, der aber auch in der Lage ist sich auf sein Privatleben und seine Frau zu konzentrieren. Außerdem ist er generell ein sehr fürsorglicher Mann, egal ob es um einen jungen Verkehrssünder oder aber den Sohn eines Mordopfers geht. Er ist für die Menschen, die Hilfe brauchen da, und das macht ihn wirklich sympathisch. Seine Frau ist das passende Gegenstück zu ihm, sie schafft es meistens all die unschönen Bilder aus seinem Kopf verschwinden zu lassen. Aber es gibt hier noch viel mehr interessante Persönlichkeiten zu entdecken, wie die trauernde Freundin des Opfers, oder aber die notorischen Fremdgänger Steffen Wellner und Theo Stadler. * Begebt euch mit "Innere Werte" auf ins kriminalistische Wiesbaden und deckt den Fall um die Leiche in der Kläranlage auf! Spannend, kurzweilig und immer wieder voll unerwarteter Wendungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2012 um 18:05

    Inhalt: In der Wiesbadener Zentralkläranlage macht die Nachtschicht eine grausige Entdeckung: Teile eines menschlichen Körpers blockieren die Zerkleinerungsanlage. Selbst Kommissar Martin Sandor und seinem Team vom K11 stockt der Atem. Das Opfer zu identifizieren, scheint unmöglich. Und auf den Videobändern der Überwachungsanlage findet sich: nichts. Die Leiche muss in einen der Abertausend Gullys der Stadt geworfen worden sein. Der perfekte Mord? Fast, denn ein Detail hat der Täter übersehen. Und wenn Martin Sandor erst einmal ein Zipfelchen der Wahrheit in Händen hält … Meinung: Ich wollte das Buch unbedingt lesen, da ich schon den ersten Fall von Martin Sandor”Abgehakt” so toll fand, dass ich im Zweiten auch wieder zusammen mit Sandor ermitteln wollte und ich wurde nicht enttäuscht. Dieser Fall ist genau so nervenaufreibend wie der Erste. Die Personen authentisch und sympathisch bzw. unsympathisch und die Ermittlungen gut nachvollziehbar und das Tatmotiv haarsträubend. Neben den Ermittlungen gibt es aber auch immer wieder Einblicke in das Privatleben der einzelnen Personen was sie noch authentischer werden lässt. Ich glaube ich habe es schon gefühlte 1000mal gesagt, aber ein Krimi muss für mich von Anfang bis Ende spannend und das Ende überraschend sein und das ist dieser Krimi auf jeden Fall. Klasse! Fazit: Bitte mehr von Sandor…

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    Nefertari35

    26. July 2012 um 07:14

    Innere Werte - Kerstin Hamann Kurze Inhaltsangabe: Der Kommissar Martin Sandor und sein Team werden zu einem grausigen Schauplatz eines Verbrechens gerufen. Ein Toter hängt zerstückelt im Schneckenpumpwerk eines Klärwerks. Zuerst scheint es unmöglich festzustellen, wer der Mann ist, bis bei der Autopsie der Überreste ein künstliches Hüftgelenk mit Seriennummer gefunden wird. Anhand dieser Nummer wird ermittelt, wer der junge Mann ist, der hier auf sos chreckliche Weise ums Leben kam. Schließlich wird festgestellt, das er schon tot war, als er in das Pumpwerk geworfen wurde. Es werden Überreste von Nahtmaterial und OP-Handschuhen gefunden und alle Ermittlungen führen zu einem bekannten vorbestraften Arzt, der unter einem neuen Namen eune gutgehene Klinik leitet. Wird das Team um Kommissar Sandor herausfinden, was es mit dem Toten auf sich hat? In welchem Zusammenhang steht der Arzt zu dem Toten? Schreibstil: Anfangs hat das Buch einen guten Spannungsbogen, der auf ein rasantes Lesevergnügen hindeutet. Leider fällt dieser in etwa der Mitte des Buches ab. Die Ermittlungsarbeit ist interessant beschrieben, aber leider oft etwas zu langatmig. Die Protagonisten sind gut herausgearbeitet und authentisch beschrieben. Dies ist kein Roman, aus dem Blut aus dem Buch tropft während dem Lesen, aber trotzdem eine interessante Grundgeschichte aufweist. Im Schluß geht die Spannung noch mal nach oben, entschädigt aber nicht mehr für die vorhergehenden Kapitel. Eigene Meinung: Die Grundidee des Romans ist wirklich gut und spannend. Leider ist die Story an sich nicht ganz so gut umgesetzt, wie ich es gerne gehabt hätte. Viele medizinischen Details sind nicht so umfangreich heruasgearbeitet worden, wie ich es als Leser gerne gehabt hätte. Am Anfang fand ich den Krimi echt super, aber dann kamen einige sehr langatmige Stellen, bei denen ich mich zum Teil überwinden mußte, weiterzulesen. Der Schluß war dann wieder ganz gut und wies auch überraschende Elemente auf, mit denen ich so nicht mehr gerechnet hätte. Alles in allem ein ganz guter Krimi. Ich gebe drei Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Innere Werte" von Kerstin Hamann

    Innere Werte

    KinderundBuecher

    17. July 2012 um 17:17

    Das Zentralklärwerk in Wiesbaden - während der Nachschicht machen die Mitarbeiter im Schneckenpumpwerk eine grausige Entdeckung. Martin Sandor und sein Team werden zum Tatort gerufen und nehmen ihre Ermittlungen auf. Doch die Leiche ist grausam entstellt und kann nicht identifiziert werden. Und auch auf den Überwachungsvideos ist kein Hinweis zu finden. Und schon bald haben es die Ermittler mit einer weiteren Leiche zu tun. Haben die zwei Morde miteinander zu tun? Und wer steckt dahinter? Martin Sandor hat die Ahnung das hinter diesen Morden weit mehr steckt... Bei dem Krimi "Innnere Werte" handelt es sich für mich um den ersten Fall den ich von Martin Sandor und seinem Team gelesen habe. Jedoch hatte ich beim Lesen nicht den Eindruck das mir Vorkenntnisse fehlen und ich bin sehr schnell in die Geschichte rein gekommen und konnte mir die Charaktere gut vorstellen. Kerstin Hamann präsentiert mit ihren Krimi "Innere Werte" einen toll recherchierten Regional Krimi. Der Leser erhält Einblicke in die Funktionsweise eines Klärwerks und begleitet das Team um Martin Sandor bei seinen Ermittlungen. Bei Martin Sandor handelt es sich um einen sympathischen Kommissar, der sich oft nicht nur auf Fakten sondern auch auf Intuition und Gefühl verlässt. Das macht ihn zu einem sehr angenehmen Charakter und oft erhält man auch Einblicke in das private Leben des Kommissars. Die Handlung ist von Anfang an spannend auch wenn der Leser schnell vermutet, welches Motiv hinter den Morden steckt und Martin Sandor und sein Team noch etwas länger im Dunkeln tappen. Zum Ende nimmt die Geschichte dann nochmal an Tempo auf und wird durch unerwartete Wendungen sehr spannend. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Kapitel nicht zu kurz oder zu lang und Kerstin Hamann versteht es gut ihre Leser zu fesseln. Fazit: Wer gern gut recherchierte Krimis liest, die sich mit einem aktuellen Thema beschäftigen und dabei gern ein sympathisches Team dabei begleitet, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks