Kerstin Hohlfeld Winterwünsche

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 32 Rezensionen
(33)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winterwünsche“ von Kerstin Hohlfeld

Ein internationaler Modewettbewerb. Begeistert reicht Schneiderin Rosa Entwürfe für eine märchenhafte Kollektion ein. Das Warten auf die Entscheidung ist quälend, aber nicht langweilig: Rosa darf für eine 80-jährige Adlige ein Hochzeitskleid schneidern. Ihre »beste Feindin« Marlene will plötzlich ihre Freundin sein und ihre verheiratete Freundin Vicki schwärmt für einen Musiker. Ziemlich viele Herausforderungen für die gutherzige Rosa. Für wen oder was lohnt es sich, ihr Herzblut hinzugeben?

Junge und alte Liebe, Freundschaft, Konkurrenz, Eifersucht – dies sind nur einige der behandelten Stichworte.

— peedee
peedee

Auch dieses Buch von Kerstin Hohlfeld ist optimal für einen gemütlichen Winternachmittag auf der Couch. Ich habe es genossen.

— Tina06
Tina06

Perfekt für die hoffentlich letzten winterlichen Tage bevor der Frühling kommt!

— linax3
linax3

Nette seichte Geschichte mit einer zauberhaften, aber naiven Rosa Redlich.

— Winterzauber
Winterzauber

Rosa Redlich, man muss sie einfach lieben - eine Frau mit Herz, die man vor allem Unheil beschützen will. Ein gefühlvoll geschriebenes Buch.

— Cappuccino-Mama
Cappuccino-Mama

Rosa, Vickie und Julia, ein Super-Mädel-Trio

— esposa1969
esposa1969

Geniales Buch das einem zum Träumen einlädt!

— charlie08
charlie08

"Winterwünsche", die auf eine "Frühlingsbotin" hoffen lassen. Ein toller Frauenroman mit allen Klischees im positiven Sinne!

— Floh
Floh

Wunderbare Lesestunden - auch im Sommer!

— Monika58097
Monika58097

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Turbulenzen pur

    Winterwünsche
    peedee

    peedee

    16. August 2017 um 20:00

    Rosa Redlich, Band 3: Kaum ist ihre Zeit als Kostümdesignerin am Theater beendet (und ebenso ihre Liaison mit dem Regisseur), kommt eine neue Herausforderung für Rosa: die Teilnahme an einem internationalen Modewettbewerb. Begeistert macht sich Rosa ans Werk. Gleichzeitig erhält sie den Auftrag, für eine 80-Jährige ein ganz besonderes Kleid zu schneidern: ein Hochzeitskleid! Marlene, ihre Kollegin und „beste Feindin“ aus der Theaterzeit, will plötzlich Rosas Freundin sein. Ach ja, und Vicki – die verheiratete Vicki, wohlverstanden – schwärmt für einen Musiker…Erster Eindruck: Auf dem Cover sieht man Hände, die eine Tasse umfassen. Witzig sind die unterschiedlich lackierten Fingernägel. Gefällt mir gut.Dies ist Band 3 der Reihe, kann aber unabhängig vom Vorgängerband gelesen werden. Ich empfehle jedoch trotzdem, mit Band 1 zu beginnen.Wie bereits von Rosa gewohnt, geht es ziemlich turbulent bei ihr zu und her. Rosa und Vicki haben eine neue Mitbewohnerin, nämlich einen Hund, pardon, eine Hündin der Rasse Landseer, die sie kurzerhand „Princess“ nennen. Die Hündin wurde ausgesetzt! Schlimm, wenn ich so etwas lese… aber gut, dass es immer wieder Leute gibt, die sich der ausgesetzten Tiere annehmen. Rosa ist wieder mit Basti zusammen, aber man merkt es ihm schon an, dass noch nicht alles wieder gut ist. Dass Rosa ihn für den Regisseur verlassen hat, nagt noch schwer an ihm – verständlicherweise!In der Schneiderei läuft es gut und es ist schön, dass Rosas Chefin Margret ihr so viel Freiheit gibt, dass sie sich dem Modewettbewerb und dem Spezialauftrag Hochzeitskleid widmen kann. Rosa freut sich über diese doppelte Chance, um zeigen zu können, was sie alles kann. Was sie hingegen weniger freut, ist, dass Marlene nun fast täglich in Margrets Werkstatt kommt. Zudem will sie ebenfalls an dem Wettbewerb mitmachen. Nun gut, Konkurrenz belebt das Geschäft, oder?Junge und alte Liebe, Freundschaft, Konkurrenz, Eifersucht – dies sind nur einige der behandelten Stichworte. Die Geschichte rund um die adlige Seniorin Elisabeth, für die Rosa ein Hochzeitskleid schneidern durfte, hat mir bei weitem am besten gefallen. „Hätte sich ein Hollywoodautor eine tragischere Liebesgeschichte ausdenken können?“ Nein, garantiert nicht. Ich will/darf hier nicht spoilern, aber diese Geschichte ist wirklich herzzerreissend.

    Mehr
  • Verrückt, spannend und einfach Rosa

    Winterwünsche
    linax3

    linax3

    21. March 2016 um 21:15

    Die dritte turbulente Geschichte von Rosa, der lebensfrohen Schneiderin. Für diejenigen die Rosa noch nicht kennen: Die junge dynamische Rosa führt ein ganz normales Leben und muss wie wir auch das typische Lebenschaos durchleben. Höhe- und Tiefpunkte im Job, Privatleben aber auch in der Liebe! Dabei zeigt uns Rosa immer, dass egal was auch passiert, man immer wieder aufstehen und weiterkämpfen sollte. Glückskekssommer und Herbsttagebuch sind die vorherigen Abenteuer von Rosa, klickt euch doch mal rein. Die Bücher sind sehr zu empfehlen!Winterwünsche ist nun die Fortsetzung der Autorin Kerstin Hohlfeld. Und wie auch die anderen Geschichten von Rosa super spannend. Immer wieder habe ich mich gefragt wieso diese Bücher so süchtig machen und man einfach nicht aufhören will zu lesen. Ganz klar, die typischen Alltagsprobleme einer jeden Frau. Mit einer entspannten Bodenständigkeit erzählt die Autorin von den Herausforderungen die Rosa begleiten. Marlene, die plötzlich ihre Freundin sein möchte, der Modewettbewerb und die verrückten Konsequenzen die Rosa begleiten. Dann ist da noch Basti, Rosas Freund, auch dort gibt es die kleinen Auf und Ab's in der Beziehung der beiden, die es zu verfolgen lohnt. Eine passende Geschichte für die hoffentlich letzten winterlichen Tage bevor der wunderschöne Frühling kommt!Mein Herzlicher Dank geht an den Gmeier-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Wieder wunderschön zu lesen - die Reihe hat Suchtpotenzial :-)

    Winterwünsche
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    18. February 2014 um 16:04

    Fakten: Taschenbuch, Gmeiner-Verlag, erschienen 01.07.2013, 310 Seiten, 11,99€ Autorin: Kerstin Hohlfeld wurde 1965 in Magdeburg geboren und absolvierte nach dem Abitur sowie einer Berufsausbildung erfolgreich ein Theologie-Studium in Naumburg und Berlin. Nach unterschiedlichen Jobs und weiteren Berufsausbildungen widmet sie sich heute ausschließlich der Leidenschaft, der sie bereits als Kind nachging und mit der sie sich – nur 50 km von der ehem. Zonen-Grenze entfernt lebend – in fremde Welten träumen konnte: Dem Schreiben. Als Mutter von 3 Kindern lebt sie mit diesen, ihrem Mann und 2 Katern heute in Berlin und veranstaltet nebenher noch ihre legendären Literatur-Salons, auf denen sie anderen Autorinnen und Autoren unterschiedner Genres die Gelegenheit gibt, ihre Bücher in harmonischer, kultivierter Atmosphäre ebenfalls vorzustellen. “Winterwünsche” ist nach “Herbsttagebuch” und “Glückskekssommer” bereits der 3. Band, in der 4 Teile umfassenden Reihe, um die liebenswerte, junge Schneiderin Rosa Redlich aus Berlin. Der 4. Band – mit dem Frühling als Thema – ist in Planung und soll im Februar 2015 erscheinen. Zunächst werden weitere Roman-Projekte von Kerstin Hohlfeld verwirklicht, u. a. der Roman “Ein Weg zurück”, der im April 2014 bei im bookshouse-Verlag veröffentlicht wird, ebenso wie ein weiterer Roman, der im Herbst 2014 im Ullstein-Verlag erscheint. Handlung: Auch in den kalten Wintermonaten wird es der jungen Berliner Schneiderin Rosa Redlich nicht langweilig. Nach ihrem Ausflug in die Glamour-Welt des Musical-Theaters arbeitet sie nun wieder in der Schneider-Werkstatt in Wedding, ist glücklich mit ihrem Freund Basti und dessen kleiner Tochter Juli, einem jungen HNO-Arzt und Sohn einer Schauspielerin, und kümmert sich um ihre schwangere Freundin und Mitbewohnerin Vicki, die eigentlich verheiratet ist, aber ein wenig geblendet ist von den Treffen mit einem alten Studienfreund und Musiker. Rosa’s Erzfeindin Marlene und Ex-Kollegin aus der Kostümwerkstatt des Musicals-Theaters setzt alles daran, Rosa’s Freundin zu werden und meldet sich zum gleichen Fashion-Wettbewerb eines Mode-Magazins an wie Rosa. Zudem ist Rosa damit beschäftigt, ein Brautkleid für eine  ältere, adlige Dame zu fertigen und ein Hund hält Einzug in Rosa’s Leben. Auf welchen Weg führt das Schicksal bei so vielen Neuigkeiten Rosa wohl dieses Mal …?! Fazit: Das Titel-Foto auf dem Cover ist wieder sehr gut und ansprechend gewählt – bei der Farbauswahl bekommt man direkt Lust, mit dem Buch anzufangen, weil das Cover so farbenfroh gestaltet ist, wie die wunderbaren Geschichten um Rosa Redlich bisher  Das Buch ist unterteilt in 11 Kapitel, die teilweise ein wenig lang sind, auf 310 Seiten – das Schriftbild ist gleichermaßen angenehm wie auch in den beiden Vorgänger-Bänden. Handlungsort ist erneut Berlin, worüber ich mich speziell gefreut habe, weil ich dadurch immer noch neue Orte in meiner neuen Heimat entdecken kann. Die Lektüre eines Buches aus der “Rosa Redlich”-Reihe ist für mich immer wie das Treffen mit einer guten Freundin, die ich nur ab und zu treffe und die bei den Treffen immer ganz viel spannende Neuigkeiten aus ihrem Leben zu berichten hat, so dass man sich zurücklehnen und nur zuhören kann. Gerne würde man an der ein oder anderen Stelle etwas einwerfen oder seine eigene Meinung dazu kundtun. Die Geschichte, die Protagonisten sowie der Schreibstil sind sehr lebensnah, so dass man problemlos in die Geschichte einsteigen kann und das Leben der Charaktere eine Buch-Länge lang mitleben kann. Wie auch im Vorgänger-Band “Herbsttagebuch” hat Kerstin Hohlfeld es hier auch wieder glänzend verstanden, einen zweiten, parallelen Handlungsstrang einzuflechten, der in einer anderen Zeit spielt und nicht weniger spannend ist, als die eigentliche Geschichte um Rosa Redlich und ihre Freunde an sich. Rosa fällt ein weiteres Mal durch ihre Warmherzigkeit und Vertrauensseligkeit auf – Eigenschaften, die mir selbst auch oft zum Verhängnis geworden sind – und man möchte sie, wie man das unter guten Freundinnen eben macht, gerne in den Arm nehmen und vor den gleichen negativen Erfahrungen bewahren. Als Ausgleich darf Rosa jedoch auch einige wunderbare neue Bekanntschaften machen, die ihr Leben bereichern. Leider lässt das nächste Treffen mit meiner Freundin Rosa noch eine ganze Weile auf sich warten (bis zum Frühjahr 2015) und ist dann gleichzeitig traurigerweise – so wie es aussieht – auch der letzte Band aus dieser wundervollen Reihe. Ich würde mich jedoch sehr freuen – auch als kleine Anregung an die Autorin – wenn vielleicht der eine oder andere der doch sehr liebenswert geschaffenen Charaktere aus den Büchern dieser Reihe nochmals aufgenommen wird und eine neue Geschichte aus dem Leben dieser anderen Personen geschaffen wird, so dass man auch den “Kontakt” zu Rosa Redlich nicht so ganz verliert. Diese Reihe ist so wunderschön zu lesen und sollte nicht aus dem Fokus der Leser/innen verschwinden … Wie für die anderen beiden Bände habe ich auch hier wieder eine uneingeschränkte 5 Punkte-Leseempfehlung mit Sternchen  (+ jeweils 5 Punkte für die anderen beiden Bände) zu vergeben. Einen ganz lieben Dank an dieser Stelle an den Gmeiner-Verlag für die freundliche Überlassung dieses Rezensionsexemplares 

    Mehr
  • Leserunde zu "Winterwünsche" von Kerstin Hohlfeld

    Winterwünsche
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Büchersüchtige, ich möchte euch gern einladen zu meiner neuen Leserunde. "Winterwünsche" ist mein dritter Roman um die liebenswert- chaotische Schneiderin Rosa Redlich aus dem Berliner Wedding. Das Buch ist, wie seine beiden Vorgänger "Glückskekssommer" und "Herbsttagebuch", im Gmeiner-Verlag erschienen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Der Verlag stellt 20 Freiexemplare zur Verfügung. Erzählt mir doch mal, ob ihr die beiden anderen Bücher (oder eins davon) kennt, wie euch der Trailer gefällt und warum ihr gern an der Runde teilnehmen möchtet. Natürlich könnt ihr in die Rosa-Redlich-Reihe auch ohne die anderen Bände zu kennen einsteigen. Über ein paar "Wiederholungstäter" würde ich mich natürlich riesig freuen. Am kommenden Mittwoch, den 27.11. lose ich nachmittags die Teilnehmer aus. Hier könnt ihr euch den Trailer ansehen! https://www.youtube.com/watch?v=USrOPmdRDdI&feature=em-upload_owner

    Mehr
    • 393
  • Über Glück und Geduld, Verrat und Verzeihen

    Winterwünsche
    esposa1969

    esposa1969

    Hallo meine liebe Leser, Freunde und Bewerter, ich hatte hier bei lovelybooks abermals das große Vergnügen an einer Leserunde mit dem Autor dieses Buches teilzunehmen: == Winterwünsche [Broschiert] == Kerstin Hohlfeld (Autor) . == Über die Autorin: == Kerstin Hohlfeld lebt seit über 20 Jahren in Berlin. Nach einem Theologiestudium und einer bunten Mischung von Jobs widmet sie sich seit 2011 dem Schreiben von Romanen. „Winterwünsche“ ist ihr dritter Roman um die sympathische Schneiderin Rosa Redlich. (quelle: gmeiner-verlag.de) . == Der Verlag: == Gmeiner-Verlag GmbH Im Ehnried 5 88605 Meßkirch E-Mail:info@gmeiner-verlag.de Internett: www.gmeiner-verlag.de Telefon: 07575 / 2095-0 Fax: 07575 / 2095-29 . == Produktinformation: == * Broschiert: 310 Seiten * Verlag: Gmeiner; Auflage: 1 (1. Juli 2013) * Sprache: Deutsch * ISBN-10: 3839214556 * ISBN-13: 978-3839214558 * Größe: 19,8 x 11,8 x 2,4 cm . == Buchrückentext: == Wahre Freundschaft Ein internationaler Modewettbewerb. Begeistert reicht Schneiderin Rosa Entwürfe für eine märchenhafte Kollektion ein. Das Warten auf die Entscheidung ist quälend, aber nicht langweilig: Rosa darf für eine 80-jährige Adlige ein Hochzeitskleid schneidern. Ihre „beste Feindin“ Marlene will plötzlich ihre Freundin sein und ihre verheiratete Freundin Vicki schwärmt für einen Musiker. Ziemlich viele Herausforderungen für die gutherzige Rosa. Für wen oder was lohnt es sich, ihr Herzblut hinzugeben? Ein heiter-besinnlicher Roman über Glück und Geduld, Verrat und Verzeihen und den Sieg der Liebe. . == Rosas Abenteuer: == Dieses Band ist das 3. Band aus der Rosa Redlich Serie. * Band 1: Glückskekssommer * Band 2: Herbsttagebuch * Band 3:  Winterwünsche Hoffentlich erscheint auch ein Band 4 mit Frühlingsgefühlen oder so ähnlich ... . == Preis: == Dieses Taschenbuch liegt bei 11,99 Euro [D] bzw. 12,40 Euro [A] und ist in vielen On- und Offline-Buchhandlungen erhältlich. . == Leseeindrücke: == Zuerst einmal sollte ich erwähnen, dass man die ersten Bände nicht unbedingt gelesen haben muss, um in diesen teil 3 schnell reinzufinden. Dennoch werde ich mir Band 1 und 2 zulegen, weil mir die Protagonistin Rosa Redlich sehr gefallen hat, ihre Art wie sie mit Menschen umgeht, der Schreibstil der Autorin. Rosa Redlich ist eine chaotische Modeschneiderin. Mit ihrer schwangeren Freundin Vicki lebt sie in einer Frauen-WG, mit ihrem Freund Basti hat sie sich gerade wieder versöhnt, mit dessen Tochter Juli hat sie ein freundschaftliches Verhältnis. Sie ist eine sehr begabte Schneiderin und erhält einen Auftrag für eine Adlige 80-jährige das Hochzeitskleid zu entwerfen und zu schneidern.  Über diese Adlige und ihren Zukünftigen, über deren langzeitige Liebe und Leben erfahren wir viel in diesem Roman, was mich auch tief berührt hat. Parallel zu diesen Auftrag bereitet sich Rosa auf den Estelle Mode Award vor. Ihre Lieblings-Feindin Marlene - eine falsche Schlange, die sich an alle ran wirft, die Rosa wichtig sind, macht bei Rosa auf beste Freundin und tatsächlich kommen sie sich näher. Dann aber manipuliert Marlene diesen Wettbewerb, bei dem sie als Siegerin hervorgeht. ... Mehr darf ich euch natürlich nicht verraten, denn der Roman soll ja spannend bleiben. Wird ihr falsches Spiel durchschaut? Kann man ihr jemals wieder vertrauen und vergeben? Wie geht es mit Rosa und Basti weiter? Lest es selbst. Ein Roman über Freundschaft, Glück, Geduld, Vertrauen und Vergebung. Ich habe dieses Buch sehr zügig lesen können und warte gebannt auf Teil 4. Vielen Dank für´s Lesen, Bewerten und Kommentieren! by esposa1969 

    Mehr
    • 4
  • Rosa Redlich - Freundschaft, Verrat, Liebe und das ganz große Glück

    Winterwünsche
    Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama

    05. February 2014 um 18:02

    Ein Wiederlesen mit Rosa Redlich, der Schneiderin aus Berlin – wie sehr hatte ich mich darauf gefreut, denn ich habe Rosa bereits vom ersten Band an in mein Herz geschlossen. Das Cover: Einfach bezaubernd – ein richtiges Rosa-Redlich-Cover – romantisch und dennoch auch modern. Zwei Frauenhände, warm verpackt in wollweiße Armstulpen, legen sich um eine weiße Tasse – wohl eine typisch weibliche Angewohnheit, um sich die Hände zu wärmen oder die Wärme einfach nur zu genießen. Am auffälligsten an diesem Cover, das so viel Behaglichkeit ausstrahlt, sind wohl die Fingernägel der jungen Frau, denn hier hat jeder Nagel seine eigene Farbe – die Nägel der Zeigefinger wurden sonnengelb lackiert, die der Mittelfinger kirschrot, der Ringfinger petrolgrün und der kleine Finger in einem dunklen Lila – ein sehr schöner Farbtupfer auf dem sonst so ruhig wirkenden Bild. Größtenteils ist das Bild recht hell, fast schon farblos gehalten, umso mehr kommen die Fingernägel als Farbtupfer zur Geltung. Selbst beim Buchtitel machte man sich bei der Umsetzung wohl so seine Gedanken: Während der Wortteil „Winter“ in einer eher „sachlichen“ Schriftart gestaltet ist, ist der Wortteil „wünsche“ in einer geschwungenen, etwas verschnörkelten Schrift gestaltet – sehr schön passend zur romantisch veranlagten Rosa. Während das Cover wieder matt gehalten ist, wurden die gelben Textfelder mit dem Namen der Autorin und dem Buchtitel, wie schon bei den Vorgängerbüchern, glänzend gestaltet, ebenso wie die Fingernägel, die dadurch wie richtig lackiert wirken. Den gelben Buchrücken mit dem Bildausschnitt des Covers haben alle Rosa-Redlich-Bände gemeinsam, so dass die Bücher auch im Regal ein wunderschönes Gesamtbild vermitteln. Die Handlung: Rosa Redlich, die junge und kreative Damenschneiderin aus Berlin, ist in ihrem Element. Voll Begeisterung und Elan fertigt sie die Entwürfe für eine märchenhafte Kollektion an. Mit diesen Entwürfen möchte sie an einem internationalen Modewettbewerb teilnehmen. Doch das Warten auf die Entscheidung des Gremiums erweist sich als sehr quälend für Rosa. Doch ein interessanter Auftrag wartet auf Rosa: Elisabeth, eine 80jährige Adlige, möchte dass Rosa ihr ein Hochzeitskleid schneidert, damit sie nach Jahrzehnten endlich ihre große Liebe Viktor heiraten kann. Währenddessen sucht plötzlich Marlene, Rosas „beste Feindin“, ihre Nähe, will zu einer Freundin werden. Was steckt hinter diesem plötzlichen Wunsch nach einer Freundschaft? Doch auch Freundin Vicki kämpft gegen ihre Gefühle – sie trifft einen Musiker wieder und verfällt ins Schwärmen. Gefährdet die schwangere Vicki dadurch ihre Ehe und setzt ihr Glück aufs Spiel? Meine Meinung: Rosa Redlich, wie sie leibt und lebt. Sie wirkt nett und freundlich, sensibel, zart und zerbrechlich und doch ist Rosa eine starke Frau. Man möchte sie vor allem Bösen beschützen, das ihre heile Welt bedroht. Rosa glaubt stets an das Gute in jedem Menschen und man möchte ihr mitunter zurufen: „Rosa, nimm dich in Acht!...“. Doch Rosa ist mitunter etwas zu gutgläubig (fast schon kann man von Naivität sprechen), großmütig und einfach ein charakterstarkes Seelchen, das seinesgleichen sucht. Doch leider nutzen auch manche Personen Rosas Gutmütigkeit schamlos aus. Aber da ist ja noch ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Vicki. Sie passt auf Rosa auf, und das ist auch bitter nötig. Und wenn es nötig ist, und Rosa sich wieder einmal entmutigt hängenlässt, ermutigt Vicki ihre Freundin, baut sie wieder auf – wenn es sein muss auch mit den berühmten Tritt in den Allerwertesten. In der Regel ist Vicki die vernünftig denkende, die Realistin in der Freundschaft und Rosa die Träumerin und Romantikerin. Doch diesmal spielen wohl bei Vicki die (Schwangerschafts-)Hormone verrückt, denn die schwärmt plötzlich für ihren alten Bekannten, einen Musiker, und Rosa muss sehen, wie sie Vicki auf den Boden der Tatsachen zurückbringt – eine große Herausforderung für die harmoniesüchtige Rosa. Etwas befremdlich mag es wirken, dass Vicki zwar glücklich mit Daniel verheiratet ist, die beiden jedoch getrennte Wohnungen haben. Doch ein gemeinsames „Nest“ ist glücklicherweise bereits am entstehen. Basti, Rosas Freund, ist ein richtiger Traummann, der weiß, was er an seiner Freundin hat. Doch (leider) ist Rosa auch keine Heilige und es schmerzt Basti noch immer zutiefst, dass sich Rosa in der Vergangenheit, wenn auch nur kurzzeitig, einem anderen Mann zugewandt hatte. Doch Rosa bereut diesen Fehltritt von ganzem Herzen. So tut es Rosa weh, dass die seelischen Wunden bei Basti noch nicht ganz verheilt sind. Doch Basti und Rosa gehören einfach untrennbar zusammen. Basti gibt es nur im Doppelpack. Julia, Bastis Tochter, ist ein süßes, kleines Mädchen, das Rosa über alles liebt. Und Rosa wiederum liebt die Kleine so sehr, wie eine Mutter ihr Kind nicht mehr lieben könnte. Es wäre doch wirklich zu schade, würden Basti und Rosa sich trennen. Marlene machte Rosa schon in der Vergangenheit das Leben schwer. Rosa ist skeptisch, dass Marlene plötzlich ihre Nähe sucht. Doch (viel zu) schnell, vertraut Rosa Marlene, ist diese doch eine Art Ziehtochter von Rosas Chefin Margret. Ich stand Marlene sehr skeptisch gegenüber. Was steckt hinter Marlenes plötzlichen Bedürfnis, sich mit Rosa anzufreunden. Zu allem Übel war Marlene einst die Freundin von Basti, und Basti scheint Marlene noch immer zu mögen. Nein, Marlene war mir alles andere als sympathisch! Aber ein kleines bisschen tat sie mir auch leid, denn über ihr eigenes Verhalten schien sie selbst recht unglücklich zu sein, und mit sich selbst war sie sicherlich nicht im Reinen. Doch verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen ist nun mal alles andere als einfach. Elisabeth und Viktor, die sich seit Jahrzehnten lieben, denen aber das Schicksal immer wieder Steine in den Weg gelegt hat, wollen im hohen Alter ihren großen Traum verwirklichen und endlich den Schritt vor den Traualtar wagen – eine wunderschöne Liebesgeschichte, die das Herz berührt. Man fiebert mit den beiden alten Leuten mit, hofft, dass alles reibungslos über die Bühne geht – schließlich sind die sympathischen Brautleute schon sehr betagt, da kann ein Traum schnell wie eine Seifenblase zerplatzen. Nik ist der Enkel von Elisabeth und Viktor. Der sympathische, junge Mann lebt mit einer Behinderung: Er ist schwerhörig. Und dann verlieben sich Nik und Marlene ineinander. Ich gebe es zu – ich war mehr als skeptisch, ob die Liebe der beiden eine Chance haben würde. Und so hoffte ich für Nik, dass er keine Enttäuschung erleben muss. Aber Liebe kann ja auch Berge versetzen und Menschen positiv verändern – und genau das hoffte ich für Marlene. Wieder einmal war ich regelrecht verzaubert vom hervorragenden Zusammenhalt in Rosas Freundeskreis. Hier findet Rosa Trost, Halt und Geborgenheit – fast wirkt Rosas Lebensmittelpunkt Wedding wie eine Insel inmitten der Großstadt Berlin. Auf die Freunde an ihrer Seite kann Rosa sich voll und ganz verlassen, z.B. auf Vicki, ihre beste Freundin, die selbst so ganz anders als Rosa wirkt, aber eine Frau mit Herz ist. Aber auch Margret, die Chefin, die Rosas Talent fördert, ihr immer wieder Mut zuspricht, wenn sie resignieren möchte, sowie die netten Kolleginnen, Rosas Schwester Lila, die Oma und nicht zuletzt Basti mit Juli. Kerstin Hohlfeld schafft es auch hier brillant, diese Stimmung zu vermitteln – man wünscht sich, die sympathischen Protagonisten persönlich kennenzulernen und einfach nur dazuzugehören. Rosa ist eine so tolle Person und ich fühle mich ihr fast schon seelenverwandt und gerne wäre ich etwas mehr wie die großmütige Rosa. Und letztendlich steht auch noch ein Familienzuwachs ins Haus – Princess, eine junge Hundedame sorgt für jede Menge Wirbel in der Mädels-WG. Eine tolle Idee der Autorin, ein Tier Einzug halten zu lassen, denn Tiere sind nicht nur im wahren Leben, sondern auch in Büchern eine Bereicherung und lockern die Handlung zusätzlich ganz schön auf. Kurze Rückblicke ermöglichen es den Lesern, Einblick in das bisherige Geschehen zu erhalten. In GLÜCKSKEKSSOMMER erlebt Rosa eine schwere Enttäuschung, findet aber dafür unverhofft eine sehr gute Freundin. Im HERBSTTAGEBUCH stößt Rosa auf die Liebes- und Lebensgeschichte von Vickis Vorfahrin Augusta von Liesen. Jedes der Bücher besticht durch seinen ganz eigenen Charme – während im ersten Buch Rosas Familie, Geheimnisse und Freundschaft eine große Rolle spielen, erinnert die Fortsetzung mitunter streckenweise gar an einen historischen Roman. Auch in WINTERWÜNSCHE spielt die Vergangenheit und die deutsche Geschichte eine wichtige Rolle. Mit Wehmut habe ich das Buch geschlossen, folgt nun doch nur noch ein weiteres Buch dieser Jahreszeiten-Buchserie und nun fehlt lediglich noch der Frühlingsteil. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt – vielleicht lässt sich die Autorin ja doch noch erweichen und hängt noch das ein oder andere Buch an – wünschen würde ich mir das.auf jeden Fall. Eines möchte ich jetzt nicht vorenthalten: Der Text auf der Rückseite des Buches bringt es hervorragend auf den Punkt, um was es in diesem Buch geht: „Ein heiter-besinnlicher Roman über Glück und Geduld, Verrat und Verzeihen und den Sieg der Liebe.“ ...ist das nicht wunderschön? Fazit: Ein bezauberndes, warmherzig und gefühlvoll, aber dennoch humorvoll geschriebenes Buch mit Tiefgang, das emotional berührt und (nicht nur) in der kalten Winterzeit das Herz erwärmt – und das nicht zuletzt wegen der charakterstarken Rosa, einer Frau mit HERZ, die man einfach lieben MUSS. Definitiv zählen die Rosa-Redlich-Bücher zu meinen Lieblingsbüchern, denn sie vermitteln viel Geborgenheit, Liebe und Wärme, zeigen was echte Freundschaft ist und dass man an sich selbst glauben muss. Jede Leserin wird sich wünschen, seine eigene Rosa Redlich im Leben zu finden. Von mir erhält auch dieser Teil der Serie wieder eine absolute Leseempfehlung und somit 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Roman zum Wohlfühlen...

    Winterwünsche
    glorana

    glorana

    04. February 2014 um 17:28

    Rosa Redlich ist glücklich, ihrer Schneidertätigkeit nachzugehen, denn das ist ihr ein und alles. Sie ist wirklich gut in ihrem Beruf und ihre selbstkreierten Stücke sind immer ein voller Erfolg. Als Jens sie überredet, an einem internationalen Modewettbewerb mitzumachen, ist sie zuerst gar nicht so begeistert. Aber als Marlene, Feindin und Exkollegin erster Güte, zusagt, kann auch Rosa nicht anders, und startet durch. Um sie herum passiert auf einmal ein Chaos nach dem anderen, und Marlenes Freundlichkeit ist auch sehr mysteriös.  Rosa ist einfach tough und geht ihren Weg. Das Buch liest sich zauberhaft leicht und tut richtig gut. Ich bin gleich von Beginn an in die Geschichte eingetaucht und jeder der Protagonisten wird plötzlich zu einem Freund, auch Marlene, mit ihrer Art, muss einem gefallen. Beim Durchfliegen der Seiten fühlt man sich pudelwohl und wer Rosa noch nicht kennt, sollte dringend die ersten beiden Bücher von Kerstin Hohlfeld, Herbsttagebuch und Glückskekssommer, verschlingen, denn Rosa wächst dem Leser von Seite zu Seite merh ans Herz. Ein Frauenroman, den man zum Entspannen liest, zum Wohlfühlen oder einfach zum Träumen.  Fünf dicke fette Sterne für ein zauberhaftes Buch mit einer zauberhaften Protagonistin.

    Mehr
  • Winterwünsche

    Winterwünsche
    Blaustern

    Blaustern

    27. January 2014 um 20:50

    Die Zeitschrift „Estelle“ schreibt einen Modewettbewerb aus. Rosa Redlich ist eine talentierte junge Schneiderin und lässt sich diese Möglichkeit nicht entgehen, denn sie entwirft selbst eigene Kollektionen. Sie schickt ihre Entwürfe ein, und während sie auf eine Zu- bzw. Absage wartet, entwirft sie noch ein Hochzeitskleid für eine reiche 80jährige. Dabei erfährt Rosa ihre ganze Schicksalsgeschichte während der Kriegs- und Nachkriegsjahre in Deutschland. Rosas Erzfeindin Marlene möchte plötzlich mit ihr befreundet sein, und dann bekommt sie sogar eine Zusage der Zeitschrift, während Rosa noch immer wartet. Außerdem wirft sie sich Rosas Freund Basti an den Hals. Welches Spiel treibt Marlene eigentlich? „Winterwünsche“ ist bereits der dritte Band der Rosa Redlich Serie. Rosa ist eine sympathische junge Dame, die man einfach liebgewinnen tut. Sie ist sehr begabt, hilft wo sie kann und steht nach jeder Niederlage wieder auf und kämpft sich weiter durch. Man kann sich in Rosa gut hineinversetzen, und meist sind auch ihre Reaktionen gut nachvollziehbar. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben und sympathisch, bis auf Marlene natürlich. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, und man fühlt sich mit diesem Buch einfach rundum wohl. 

    Mehr
  • Pures Lesevergnügen!!!

    Winterwünsche
    lollae90

    lollae90

    08. January 2014 um 17:21

    "Ein heiter- besinnlicher Roman über Glück und Geduld, Verrat und Verzeihen und den Sieg der Liebe." Dieser Roman ist der dritte Teil, aber man versteht ihn auch ohne die Vorgänger. Die Schneiderin Rosa Redlich nimmt an einem Modewettbewerb der Zeitschrift Estelle teil. Während sie vergeblich auf eine Zu- oder Absage für ihre Kollektion wartet, erhält sie einen tollen Auftrag. Die 80-jährige Elisabeth möchte sich ein Brautkleid anfertigen lassen. Rosa besucht die alte Dame und bekommt nach und nach die ganze Liebesgeschichte erzählt. Als ihre ehemalige "Feindin" Marlene, die nun ihre Freundin sein möchte, eine Zusage erhält und Rosa noch immer keine Antwort erhalten hat, gibt sie die Hoffnung auf. Doch meistens kommt es anders, als man denkt... Der Erzählstil von Kerstin Hohlfeld hat mir sehr gut gefallen und ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Die Charaktere sind (bis auf Marlene) alle sympathisch und Rosa mit ihrer herzlichen Art muss man einfach mögen. Das Cover ist schlicht gehalten, aber gut gewählt. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen und vergebe 5 Sterne. Das Buch "Glückskekssommer"habe ich bereits gekauft und ich bin sehr gespannt was ich darin noch über Rosa erfahren werde. :)

    Mehr
  • Viel Liebe + Probleme + Spannung = Ein perfektes Buch!

    Winterwünsche
    AddictedToBooks

    AddictedToBooks

    02. January 2014 um 15:11

    Kerstin Hohlfeld erzählt in ihrem Buch "Winterwünsche" von Rosa Redlich, Schneiderin und Freundin von Basti. Es ist schon das dritte Buch über Rosa Redlich, es ist jedoch nicht erforderlich, die anderen beiden schon gelesen zu haben, um dieses zu verstehen. Rosa hört von einem Wettbewerb, an dem sie nach einigen Überlegungen teilnimmt. Während sie auf eine Antwort wartet, passieren jedoch noch viele andere Dinge. Marlene, ihre beste Feindin, möchte plötzlich mit ihr befreundet sein und macht sich auch noch an Basti ran. Oder versteht Rosa alles falsch? Plötzlich beginnt auch noch ihre schwangere Freundin Vicki, sich heimlich mit einem Musiker aus ihrer Vergangenheit zu treffen. Doch auch schöne Dinge passieren: Rosa erhält den Auftrag, ein Hochzeitskleid für eine 80-jährige Dame zu schneidern. Währenddessen erfährt sie einiges über ihre unglaublich rührende Geschichte. Wird Rosa dieses ganze Durcheinander unter einen Hut kriegen? Und wird sie den Wettbewerb gewinnen? "Winterwünsche" hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich fand Rosa sofort sehr sympathisch und werde mir sicherlich auch noch die zwei Vorgänger holen. Rosas Gedanken sind (meistens) ziemlich gut nachvollziehbar und sie hätte wirklich das Potential, auch im echten Leben meine Freundin zu sein, so toll finde ich sie. Auch die anderen Protagonisten sind sehr toll beschrieben und ganz nett. Ich konnte mich sehr gut in die Geschehen hineinversetzen und war von einigen Dingen sehr überrascht. Das Buch ist sogar spannend, was ich von anderen Liebesromanen nicht kenne. Ich fand es aber super :) Deshalb erhält "Winterwünsche" von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Bezaubernde Geschichte um eine chaotisch-sympathische Schneiderin

    Winterwünsche
    coala_books

    coala_books

    02. January 2014 um 11:34

    Rosa arbeitet als Schneider und arbeitet neben dem Ausbessern von kaputten Nähten und dem Kürzen von Hosen auch immer mal wider an eigenen Entwürfen. Da kommt ihr der Aufruf eines internationalen Modedesignwettbewerbes natürlich recht. Nach einige Selbstzweifeln und dem Zureden ihrer Freunde entschließt sie sich dann tatsächlich zu einer Teilnahme. Doch harter Konkurrenzkampf durch eine alte Feindin lassen sie erneut Zweifeln. Hinzu kommen Beziehungszweifel und neue Bekanntschaften durch einen sehr interessanten Schneiderauftrag und auf einmal ist man als Leser mitten drin in Rosas chaotisch-herzlichem Leben. Rosa ist eine sehr sympathische und herzliche Frau, die einem sofort ans Herz wächst. Immer ein Ohr für ihre Freunde, nimmt sie gerne jedes Fettnäpfchen mit und stolpert mehr durchs Leben, was sie nicht nur  menschlicher macht sondern man fühlt sich doch hier und da an sich selbst erinnert. Viele wirklich tolle  Nebencharaktere machen das Buch zu einem Lesegenuss und man hat trotz vieler Wendungen am Ende ein gutes Gefühl. Eine wirklich bezaubernde Geschichte in der Geschichte begeistert zudem und lässt noch an die wahre Liebe glauben. Ein locker leichter aber trotzdem fesselnder Schreibstil lassen nur so durch die Geschichte fliegen und man bleibt als Leser am Ende glücklich und mit feuchten Augen zurück. Ein bezauberndes Buch um eine sehr sympathische Hauptperson, die einem sehr schnell ans Herz wächst. Interessante und vielschichtige Nebenfiguren können die Geschichte zudem sehr bereichern. Man lacht, liebt und leidet zusammen und freut sich am Ende, wenn Großmut und die Liebe siegen. Aber Achtung, beim Lesen entwickelt sich Suchtpotential, die weiteren Bände sollten also schon mal ins Auge gefasst werden. Es handelt sich bei diesem Roman um das dritte Abenteuer der Schneiderin Rosa Redlich. Das Buch kann jedoch auch sehr gut ohne Vorkenntnisse gelesen werden und ist in sich abgeschlossen.

    Mehr
  • Winterwünsche

    Winterwünsche
    Nik75

    Nik75

    26. December 2013 um 22:41

    Heute stelle ich euch das Buch „Winterwünsche“ von Kerstin Hohlfeld vor. Es ist der dritte Teil der Rosa Redlich Serie. Rosa ist eine begabte Schneiderin, die immer wieder ganz tolle Kollektionen entwirft. In diesem Teil will sie an einem internationalen Designwettbewerb mitmachen. Sie schickt ihre Entwürfe ein und muss jetzt auf eine Juryentscheidung warten. Nur die zwanzig Besten dürfen ihre Kollektion auf dem Laufsteg vorführen. In der Zwischenzeit designt sie ein Brautkleid für eine 80-jährige Adelige. Auch Marlene Rosas Feindin aus dem zweiten Teil der Serie macht beim Designwettbewerb mit, ist aber Rosa gar nicht so freundlich gesinnt. Wird sie Rosas Entwürfe manipulieren? Meine Meinung: Ich habe mich sehr gefreut, dass es wieder einen Teil der Rosa Redlich Serie gibt. Ich habe Rosa bereits im ersten Teil in mein Herz geschlossen und mein Faible für Rosa ist nicht weniger geworden. Ich mag sie einfach, denn sie ist eine talentierte, nette und ehrliche Person. Sie ist für alle ihre Freunde in der Not da und hilft wo sie nur kann. Sie glaubt eigentlich immer an das Gute im Menschen und lässt sich auch selber nicht unterkriegen. Sicher manchmal hat auch sie ihre Hänger, wenn wieder mal eine Katastrophe in ihrem Leben passiert, aber eigentlich ist sie ein Mensch, der schnell wieder nach vorne schaut. Frau Hohlfeld schreibt die Geschichten über Rosa immer sehr flüssig und spritzig. Wenn man einmal angefangen hat mit dem Lesen kann man nicht mehr aufhören. Man wird von Rosa und ihrem Leben einfach gefangen. Man lebt und fühlt mit Rosa mit und teilt ihre Gefühle. Ich finde es sehr schön wenn ich in eine Geschichte eintauchen kann und sie mich völlig fesselt. Mit Rosa und ihren Freunden habe ich immer die schönsten Lesestunden. Die Romane von Frau Hohlfeld heitern mich nach einem langen Tag wieder auf und ich möchte sie nicht missen. Ich freue mich jetzt schon auf den vierten Teil der Serie und bin mir sicher, dass ich auch diesen wieder lesen werde. Für diesen wunderbaren Roman vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Winterwünsche - ein Buch, das das Herz erwärmt

    Winterwünsche
    Franzi293

    Franzi293

    24. December 2013 um 12:33

    Rosa Redlich meldet sich endlich wieder zurück und entführt uns einmal mehr in ihr turbulentes Leben voller Wärme, Liebe, Wünsche, Freundschaft und Mode. Die junge Schneiderin ist zufrieden mit ihrem Leben. Sie hat die besten Freunde, die man sich wünschen kann, ist endlich wieder mit ihrem Schatz Basti vereint und liebt ihre Arbeit in der kleinen Schneiderei. Doch als ein Wettbewerbsausschreiben der Zeitschrift "Estelle" ins Haus flattert und ihr die Chance gibt, ihren großen Traum, als Sternchen in der Modebranche aufzustreben, zu verwirklichen, ist sie sofort Feuer und Flamme. Doch auch ihre altbekannte Feindin Marlene, die ihr bereits am Theater so einige Scherereien bereitete hat ein Auge auf den ersten Platz beim Wettbewerb geworfen. Aber wie passt es da ins Bild, dass sie ausgerechnet Rosas Nähe und deren Freundschaft sucht. Außerdem bekommt Rosa den Auftrag, für eine reiche alte Dame ein Hochzeitskleid zu nähen. Elisabeth, eine starke Frau, die es im Leben nicht einfach hatte und der das Schicksal so manchen Strich durch die Rechnung machte, entführt Rosa in das Deutschland der Kriegs- und Nachkriegszeit. Nachdem ich in einer Leserunde letztes Jahr "Herbsttagebuch", den Vorgänger von "Winterwünsche" kennen lernen durfte und restlos begeistert war, konnte ich es nicht erwarten, mehr von Rosa und ihrem wunderbaren Leben zu lesen. Und das warten hat sich gelohnt. Schon nach wenigen Seiten ist der Leser in der Geschichte "gefangen" und darf Gast sein in einem Ensemble voller Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt und Wärme. Ein richtiger Wohlfühl-Roman, der mir schöne Lesestunden bereitet hat und mich mitfühlen ließ, mit den wunderbaren, sympathischen Charakteren.

    Mehr
  • Rosa Redlich ist wieder da

    Winterwünsche
    bookgirl

    bookgirl

    20. December 2013 um 10:40

    Inhalt Rosa Redlich ist Schneiderin und nimmt nach einiger Überzeugungsarbeit ihrer Kollegen und Freunde an einem internationalen Modewettbewerb teil. Nur um kurz darauf zu erfahren, dass ihre schärfste Gegnerin Marlene auch ihre Bewerbung eingereicht hat. Doch Rosa wäre nicht Rosa, wenn sie die Herausforderung nicht annehmen und die Entwürfe für ihre märchenhafte Kollektion abgeben würde. Die Wartezeit bis zur Entscheidung kann Rosa gut überbrücken, da sie einen Auftrag der 80-jährigen Adligen Elisabeth erhält, die sie bittet ihr Hochzeitskleid zu schneidern. Es ist also wieder einiges los im Leben von Rosa Redlich. Meine Meinung Kerstin Hohlfeld ist es mal wieder gelungen mich zu verzaubern. Winterwünsche ist nun schon der 3. Teil der Rosa Redlich-Reihe und so wie bei den zwei Vorgängern, liegt auch hier eine Geschichte mit wunderbaren Charakteren, einer herzerwärmenden und unterhaltsamen Handlung sowie einer großartigen Protagonistin vor. Wenn ich nicht schon eine tolle beste Freundin hätte, dann würde ich mir eine wie Rosa Redlich wünschen. Nicht nur, dass sie ein lieber Mensch ist, vereint sie auch noch Tugenden in sich, die heutzutage vielen Menschen abhanden gekommen sind. Gutmütigkeit, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und echtes Interesse an ihren Mitmenschen. Kein Wunder also, dass sich, als sie eine bittere Enttäuschung erlebt, alle ihre Freunde um sie versammelt haben und für sie da waren. In einem zweiten Handlungsstrang lernen wir Elisabeth und ihre Liebesgeschichte kennen. Elisabeth erteilt Rosa den Auftrag ihr Hochzeitskleid zu entwerfen und erzählt ihr bei der Gelegenheit, wie es dazu kommen konnte, dass sie ihre große Liebe Viktor nun erst heiraten kann. Ihre Geschichte hat gezeigt, dass es für die Liebe nie zu spät ist und man nicht aufgeben sollte an ein Happy End zu glauben. Fazit "Winterwünsche" hat mich bestens unterhalten. Was würde also näher liegen, als für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung auszusprechen? Und wenn ich bei der Gelegenheit meinen Winterwunsch los werden dürfte, dann würde ich mir noch viele weitere Geschichten mit Rosa Redlich wünschen.

    Mehr
  • weitere