Kerstin Hornung Edorei und die Tochter des Zauberers

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Edorei und die Tochter des Zauberers“ von Kerstin Hornung

Drei Kräuterwichte auf der Suche nach der letzten Zutat für einen Zaubertrank, ein Prinz mit abwesendem Blick und ein Mädchen im durchsichtigen Nachthemd - „Langsam beschlich Zoe der Verdacht, dass ihre Wohnung eine Art Bahnhof war, in dem ständig Geschöpfe aus anderen Welten verkehrten.“ Ein kurzer Roman über eine märchenhafte Begegnung. (Quelle:'E-Buch Text/10.05.2014')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Edorei und die Tochter des Zauberers

    Edorei und die Tochter des Zauberers
    Jajena

    Jajena

    25. January 2015 um 00:46

    Du verschließt dein Herz aus Angst davor verletzt zu werden, aber denkst nicht daran dass irgendwann jemand kommen wird der den richtigen Schlüssel dafür bereits bei sich trägt. „Edorei und die Tochter des Zauberers“ ist eine kurze und schnelle Geschichte, die es aber dennoch schafft einem das Herz zu erwärmen. Die Autorin lässt die Grenzen zwischen der unseren und einer anderen Welt, einfach mal, durchlässig werden. Sie erzählt von Ängsten, Liebe und einem schweren Fluch. Ihr wollt mehr wissen? Dann lest selbst. Cover: Das Cover mag ich wirklich gerne. Ein Gesicht im Hintergrund, vor dem feuerrote Haare im Wind wehen. Die Tochter des Zauberers. Inhalt: Zoes Leben ist wohl das stressigste das man sich nur vorstellen kann. Die Schichten als Krankenschwester rauben ihr, Tag täglich, die Kraft und sie möchte nach Schichtende am liebsten nur noch müde in ihr Bett fallen. Doch alles ändert sich urplötzlich, als in Zoes Wohnung drei Kräuterwichte aus einer anderen Welt auftauchen und sie um Hilfe bitten. Zoe stimmt schließlich zu, den Wichten zu helfen einen Trank zu brauen, um den bösen Fluch des Zauberers zu brechen. Pro: Ein wenig Fantasie, ein wenig Romantik und einen Tick Humor und das in den wenigen Seiten. Was will man mehr? Contra: Die Geschichte ist schnell erzählt und wirkt mir dadurch ein klein wenig zu sprunghaft. Außerdem ist sie, vor allem Anfangs, sehr leicht zu durchschauen. Fazit: Eine kurze Geschichte, die wirklich schnell zu lesen ist. Gut für zwischendurch. Mir gefiel dieses Beziehungswirrwarr zwischen Zoe und Edorei wirklich gut, sowie auch die Kräuterwichte, die Tochter des Zauberers und der Zauberer selbst. Gestört hat mich höchstens noch etwas, dass ich die weise Isbilde nicht einmal „persönlich sehen“ konnte, wo doch immerzu die Rede von ihr war. Ich vergebe hierfür 3,5 - 4*

    Mehr
  • Süß und witzig- Edorei und die Tochter des Zauberers

    Edorei und die Tochter des Zauberers
    KimSabrina

    KimSabrina

    22. August 2014 um 23:06

    >> Wir können nicht verschwinden, Herrin. Nicht ohne den Nieswurz." Schimmerten da Tränen in seinen Augen? Wenn der jetzt aus diesen großen Kulleraugen zu weinen begann... "Wieso?", hörte sich Zoe mitfühlend fragen. " Wegen dem Zaubertrank", antwortete nun der Winzling,  der hinter dem Vorhang gestanden hatte..... << Zum Inhalt: Zoe hat den totalen Alltagstress. Sie ist Krankenschwester und ständig verpetzen ihre Nachbarn sie beim Vermieter. Plötzlich bekommt sie Besuch von Kräuterwichte die sie bitten ihnen zu helfen. Mit dem Entschluss niemanden etwas zu sagen, da dieses sie für verrückt erklären würden, hilfts sie den Wichten....doch alles kommt anders und sie verliebt sich in einen Prinzen der auch aus der Welt der Wichte kommt. Nur das der Prinz in ein paar Tagen heiraten wird.... Meine Meinung: Das Buch ist total süß. Es ist eine kurze Geschichte für zwischendurch. Man kann sich bei dem Buch einfach zurücklehnen. Das Buch ist flüssig zu lesen aber in die wenigen Seiten werden zu viele Handlungen reingestellt dass man den Übergang meist nicht sieht und es auch nicht logisch ist. Dennoch ist die Geschichte witzig und super süß! 

    Mehr
  • Edorei / Kerstin Hornung

    Edorei und die Tochter des Zauberers
    Lenny

    Lenny

    13. June 2014 um 15:10

    Habe dieses EBook ausgewählt, weil ich eine Trilogie von Kerstin Hornung gelesen habe, die mir sehr gut gefallen hat. 3 Wichte tauchen bei Zoe auf und wollen Niespulver besorgen, dass sie für einen Zaubertrank benötigen. Der Zauberer Derdoran hat den Prinzen Edorei verzaubert, nun soll er seine Tochter heiraten. Die Wichte wollen das verhindern. Kann Zoe ihnen helfen? Eine kurze schöne Geschichte. Etwas zu einfach und zu vorhersehbar, aber sonst sehr schön.

    Mehr
  • Besuch der anderen Sorte

    Edorei und die Tochter des Zauberers
    Rineth

    Rineth

    03. September 2013 um 13:44

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Eine wirklich schön geschriebene, humorvolle und mitreisende Kurzgeschichte. Zoe führt ein normales Leben bis ihre Wohnung auf einmal zum Landeplatz von anderen Wesen aus einer ebenso anderen Welt mutiert. Dazu gehört ebenfalls Edorei, ihr Prinz, doch ganz Märchen, muss vorher noch ein kleines Problem gelöst werden. Eine sehr kurzweilige und leichte Lektüre für Zwischendurch, die sowohl Spannung wie auch Märchenhaftes miteinander verbindet und alles mit einem Augenzwinkern geschrieben. Ich mag es:-) Daher von mir 4,5**** Sternchen.

    Mehr