Kerstin Klein

 3.9 Sterne bei 150 Bewertungen
Autorin von Vollmeisen, Dumpfbacken und weiteren Büchern.
Kerstin Klein

Lebenslauf von Kerstin Klein

Die Autorin Kerstin Klein ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie hat einen Sohn, ist verheiratet und wohnt seit dem Jahr 2000 mit ihrer Familie in einem Dorf zwischen Bremen und Hamburg. Kerstin Klein hat eine Ausbildung als Rechtsanwaltsgehilfin absolviert, lebte dann ein Jahr in Griechenland und arbeitete danach in einem Fachverlag in Hamburg und als Journalistin in Nordheide. Nach der Geburt ihres Sohnes zog es sie allerdings in die dörfliche Umgebung, wo sie eine Zucht von Pferden und Hängebauchschweinen betrieben hat, dieses jedoch später aufgab um sich ganz dem Schreiben zu widmen.. Im März 2013 erscheint ihr neues Buch "Dumpfbacken". Neu erschienen im Januar 2014 ist das Buch " Knalltüten".

Alle Bücher von Kerstin Klein

Vollmeisen

Vollmeisen

 (48)
Erschienen am 20.02.2012
Dumpfbacken

Dumpfbacken

 (44)
Erschienen am 18.03.2013
Knalltüten

Knalltüten

 (28)
Erschienen am 20.01.2014
Dieses Leben ist vom Umtausch ausgeschlossen!

Dieses Leben ist vom Umtausch ausgeschlossen!

 (19)
Erschienen am 20.04.2015
Lassen Sie mich durch, ich bin verliebt!

Lassen Sie mich durch, ich bin verliebt!

 (11)
Erschienen am 18.01.2016
KlassenlehrerIn sein

KlassenlehrerIn sein

 (0)
Erschienen am 01.08.2006
Die Briefe der Manns

Die Briefe der Manns

 (0)
Erschienen am 22.09.2016

Neue Rezensionen zu Kerstin Klein

Neu

Rezension zu "Vollmeisen" von Kerstin Klein

leichte Lektüre, die aber übers Ziel hinausgeschossen ist
Thrillerladyvor 2 Jahren

Vollmeisen von Kerstin Klein (Roman, 2012; blanvalet)

- leichte Lektüre, die aber übers Ziel hinausgeschossen ist -

Dieses war das erste Buch der Autorin für miich, was ich schon länger auf dem SuB hatte und nun in Ermangelung von aktuellem Lesestoff und dessen geschuldet, dass ich nur eine kleine Auswahl meiner über 800 Bücher in meinem neuen zu Hause habe, endlich mal hervorgeholt und gelesen habe. Zu diesem Roman gibt es noch den Folgeroman "Dumpfbacken", wo es mit Alice weitergeht.

Erstmal weiß ich nicht, was bei diesem tierisch angehauchtem Titel "Vollmeisen" ein Igel, noch dazu mit Lockenwicklern in den Stacheln soll, denn das passt hinten und vorne nicht.

Desweiteren muss ich sagen, hat mir das Buch rein vom Lesefluss her gut gefallen, denn es lässt sich zügig weglesen und hat mir auch ganz nette Lesestunden beschert. Dennoch ist es von der Story her doch ziemlich übers Ziel hinausgeschossen, denn die Story ist teilweise so abstrus, dass ich direkt schon am Anfang dachte, ups, was soll das bloß werden. Sie ist einfach total überladen und streckenweise an den Haaren herbeigezogen, dass es einfach nicht mehr realistisch wirkt und dadurch sehr überzogen rüberkommt. Die Charaktere sind von tollpatschig über dümmlich bis hin zu total abwegig denkend, dass es schon fast weh tut. Das wirkt halt einfach nicht wie aus dem echten Leben gegriffen. Klar soll ein Roman auch vom echten Leben ablenkend fungieren, allerdings mag ich es, wenn diese Art von Romanen dennoch real wirken, so dass man das Gefühlt hat, dass sie so wirklich passieren könnten. Das Gefühl hat man hier bei Alice und Co. nicht immer und so büßt die Story an dieser Stelle doch ziemliches Potential ein. Es ist halt sprichwörtlich leichte Lektüre für zwischendurch, wenn halt mal nichts Anderes vorhanden ist. Dennoch habe ich sie gerne gelesen, denn schlecht in dem Sinne ist sie ja nicht.

Fazit:

Ein Buch, was einiges an seinem Potential einbüßt, da es einfach an vielen Stellen too much ist und daher eher was für Zwischendurch ist. Konnte mich nicht gänzlich überzeugen, aber wirklich schlecht ist es eben auch nicht.
Note: 3

Kommentare: 2
165
Teilen
E

Rezension zu "Lassen Sie mich durch, ich bin verliebt!" von Kerstin Klein

Die Jugendliebe vergisst man nie
ejtnajvor 2 Jahren

Jessie und ihre Freundin Charlie wagen den Schritt in die Selbstständigkeit und pachten die Polizeikantine.
Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf ihre Jugendliebe Gabriel der ihr damals das Herz mehr als nur etwas gebrochen hat.
Nun ist Gabriel also Kommissar und so begegnen sie sich jeden Tag in der Kantine wenn er zum essen kommt. Zwar geht Jessie zu ihm auf Distanz, doch Gabriel sucht immer wieder ihre Nähe. Ganz langsam wird Jessie mürbe aber der Gedanke an ihren Freund hält sie ab etwas verrücktes zu tun. Doch dann kommt der Tag wo beide sich dem Funkenflug zwischen ihnen nicht mehr entziehen können und ihre Gefühle fahren Achterbahn.

Dieses Buch hier stand noch länger auf meiner Wunschliste und nun endlich habe ich den Roman gelesen.
Es gibt ja schon ein paar Rezensionen über das Buch die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Mir war aber auch so von Anfang an klar, dass dies hier ein Liebesroman ist und das Happy End von vorneherein feststeht was mich aber wirklich nicht stört da ich dieses Genre immer wieder sehr gerne lese.
Der Einstieg ins Buch ist mir zu Beginn sehr leicht gefallen, doch nach ein paar Seiten hatte ich kurz Probleme was weniger an der Geschichte lag als am Seitenlayout des Verlags.
Denn es gab zwei Haupthandlungsstränge aus deren Sicht abwechselnd erzählt wurde. Doch leider gab es dann bei einem Sichtwechsel recht selten einen größeren Absatz, den gab es nur bei Ortswechseln, so dass man als gerade noch bei Jessie war und eine Zeile später hat man dann aus Gabriels Sicht die Geschichte erlebt. Mir persönlich hätte ja schon eine Leerzeile bei den Personenwechseln gereicht und es wäre für den Leser einfacher gewesen allem zu folgen.
Die Handlung an sich war gut aufgebaut und man konnte allem gut folgen, wobei ich schon sagen muss Jessie war mich manchmal einfach zu Naiv und zu beeinflussbar, aber dies ist ja auch immer Ansichtssache.
Ich persönlich fand alle Figuren des Romans sehr gut beschrieben und man konnte sie sich während des Lesens gut vorstellen.
Jessie fand ich persönlich etwas Naiv und ja ich hätte ihr sehr gerne mal den Kopf geradegerückt. Aber auch Gabriel hatte seine schwächen, aber es war alles noch im Rahmen für mich.
Die Handlungsorte an sich fand ich bis auf die Kantine recht blass und so konnte ich sie mir auch nur recht schwer beim Lesen vorstellen.
Also die große Literatur war der Roman jetzt nicht, doch das wusste ich schon von Anfang an. Es ist aber ein Roman mit dem man sich schöne Lesestunden machen kann, genau richtig für einen Tag am Strand oder für ein paar ruhige Stunden auf der Couch.
Ich habe es mir bei der Punktevergabe nicht leicht gemacht, aber nach längerer Überlegung vergebe ich vier von fünf Sternen da ich mich gut unterhalten gefühlt habe.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Lassen Sie mich durch, ich bin verliebt!" von Kerstin Klein

Ein ewiges Hin und Her...
m0na1991vor 2 Jahren

Mein volles Review gibt es HIER
Ich bin leider etwas zu sehr entäuscht... :/
Es ging der Hauptcharakterin immer nur um den Einen Mann. Das hat mit der Zeit tierisch genervt. Vieles wurde einfach zu schnell erzählt, während anderes zu lange gedauert hat.
Ich war beim Lesen immer mal wieder, dass es mir gefiel, weil viele zwischen menschliche Dinge ganz gut beschrieben wurden, oder eben überhaupt beschrieben wurden. Aber ich hab schon besseres gelesen und das Buch hätte in vielen Dingen gekürzt werden können. :(

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
K
Wer möchte mitlesen? 15 Exemplare meines neuen Buches "Dieses Leben ist vom Umtausch ausgeschlossen" warten auf euch. Worum es geht:
Es reicht! Steven hat seine Frau Teresa einmal zu oft betrogen. Sie schmeißt ihn aus der gemeinsamen Wohnung und erklärt ihre Ehe für beendet. Doch Steven wäre nicht Steven, wenn er das so auf sich sitzen ließe. Denn ja, er hat Fehler gemacht, aber gebührt nicht jedem eine zweite Chance? Er legt sich mächtig ins Zeug, fährt aber ein ums andere Mal vor die Wand. Und das, obwohl er tatkräftige Hilfe von seinem Freund und Kollegen Nick bekommt. Gleichzeitig steht Steven vor dem größten Fall seiner Karriere als verdeckter Ermittler, und irgendwie scheint Teresa auch da eine Rolle zu spielen …
Ich freue mich auf viele Bewerbungen,
Herzlichst
Kerstin Klein
Zur Leserunde
K
Liebe Leser, nachdem so viele von euch an meiner Buchverlosung teilgenommen haben - und leider nur fünf gewinnen konnten - starte ich jetzt eine Leserunde für mein aktuelles Buch "Knalltüten".
Ich freue mich auf eure Bewerbungen, es werden fünfzehn Exemplare verlost - viel Glück dabei!
Alles Liebe
Kerstin Klein
Letzter Beitrag von  Kikibookvor 4 Jahren
Zur Leserunde
K
Liebe Leser, anlässlich des Leserpreises 2014 verlose ich fünf Buchpakete mit meinen bisher erschienenen drei Büchern - im Paket enthalten sind die Vollmeisen, die Dumpfbacken und mein aktueller Titel Knalltüten, auf Wunsch gerne signiert. Ich drücke euch die Daumen!!!
Liebe Grüße von
Kerstiin Klein
Letzter Beitrag von  Haserlvor 5 Jahren
Mit dem ersten Buch bin ich fertig... War total Klasse
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 213 Bibliotheken

auf 61 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks