Kerstin Landwehr

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Kerstin Landwehr

Lebenslauf von Kerstin Landwehr

Kerstin Landwehr wurde 1972 in Schwelm geboren und lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem kunterbunten Mischlingshund in Wetter. Sie hat Germanistik studiert und ihr Volontariat in einem Buchverlag absolviert. Sie schreibt seit vielen Jahren Kinderbücher.

Alle Bücher von Kerstin Landwehr

Kerstin LandwehrDie Struppse Band 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Struppse Band 1
Die Struppse Band 1
 (2)
Erschienen am 29.09.2014
Kerstin LandwehrZeichnen lernen für Kinder - Tolle Ideen auf Papier
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zeichnen lernen für Kinder - Tolle Ideen auf Papier
Kerstin LandwehrDie Flucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Flucht
Die Flucht
 (0)
Erschienen am 08.11.2016
Kerstin LandwehrAlarm im Polarmeer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alarm im Polarmeer
Alarm im Polarmeer
 (0)
Erschienen am 01.11.2011
Kerstin LandwehrWer experimentiert, kapiert!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer experimentiert, kapiert!
Wer experimentiert, kapiert!
 (0)
Erschienen am 01.03.2013
Kerstin LandwehrDie Struppse - Suche nach dem Kullerkäfer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Struppse - Suche nach dem Kullerkäfer
Die Struppse - Suche nach dem Kullerkäfer
 (1)
Erschienen am 05.02.2015
Kerstin LandwehrTochter des Drachen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tochter des Drachen

Neue Rezensionen zu Kerstin Landwehr

Neu
Engel1974s avatar

Rezension zu "Die Struppse - Suche nach dem Kullerkäfer" von Kerstin Landwehr

rundum ein sehr gelungenes Buch, prima für leicht fortgeschrittenen Leseanfänger und Leser mit LRS
Engel1974vor einem Jahr

Endlich gibt es mit „Die Struppse Suche nach dem Kullerkäfer“ von Kerstin Landwehr gibt es ein neues spannendes Abenteuer dieser kleine, lustigen Gesellen.

Um was geht es?

Im Sausewald freuen sich schon alle auf das bald anstehenden Winterfest. Kuchen und Kekse sind gebacken und die Geschenke verpackt. Da machen die Struppse Blinx und Bürste beim Spielen im Schnee eine Entdeckung und treffen auf ein verschneites, fast verfrorenes Wesen. Bei diesem handelt es sich um einen Strupps aus einer weit entfernten Gegend, der auf der Suche nach seinem bestem Freund, einem Kullerkäfer war. Bei dieser Suche hat er sich verirrt und muss wohl eingeschlafen sein. Zum Glück kamen Blinx und Blonx noch rechtzeitig. Ob nun aber der Kullerkäfer gefunden wird und was dies alles mit der Silberspinne Funkel zu tun hat, soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden.

Meinung:

Die Stuppse kennen wir bereits aus Band 1, sie sind niedliche, kleine flauschig, verschieden farbige Wesen mit lustigen Namen. Die Geschichten sind vom Wortschatz her zwar einfach gehalten, dennoch spannenden. Es gibt kurze Sätze, der prima für leicht fortgeschrittene Leseanfänger geeignet ist.

Mein Jüngster hat LRS und dadurch enorme Probleme beim Lesen, hier war er richtig stolz als er selber erkannte, dass er das Buch ganz alleine lesen kann. Das motiviert das Kind und macht auch mich als Mutti stolz und so soll es letztendlich auch sein.

Trotz der relativ einfach gehalten Wortwahl geht die Spannung in der Geschichte nicht verloren, im Gegenteil die Kids wollen gar nicht mit dem Lesen aufhören. Neben werden dann auch noch Botschaften, in denen es um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und in der Not zueinander stehen geht, vermittelt.

Farbige, witzige Illustrationen ergänzen die Geschichte hervorragend und verbreiten gute Laune beim Lesen.

Fazit: rundum ein sehr gelungenes Buch, prima für leicht fortgeschrittenen Leseanfänger und Leser mit LRS Problemen

Kommentieren0
2
Teilen
Engel1974s avatar

Rezension zu "Die Struppse Band 1" von Kerstin Landwehr

spannende, witzige und lehrreiche Geschichte
Engel1974vor 2 Jahren

Kennt ihr schon die Struppse? Das sind kleine, lustige Wesen, die in Baumhäusern im Sausewald wohnen. Der Sausewald ist ein geheimnisvoller Ort, in dem riesige Donnerkirschen wachsen. Es gibt lustig glücksende Bäuche, die in den tiefen Kristallsee münden und einen gigantischen Felsabbruch mit zerklüfteten Klippen. Dort geht es hundert Meter steil in den Donnerschlund. Kein Strupps hat sich bisher an diesen Ort gewagt. Was es noch alles im Sausewald zu entdecken gibt, möchten wir euch hier nicht verraten.

Wir haben für Euch den ersten Band der Reihe „Die Stuppse Gefahr im Sausewald“ gelesen und möchten euch heute davon berichten.

Um was geht es?

Die Struppse sind kleine friedliebende, zottelige Wesen und haben eine zottelig bunte Knollennase. Sie leben auf Baumhäusern, im Sausewald friedlich zusammen. Ihre einzige Angst ist die Angst vor zwei bösen Gestalten Grobkröt und Zeterzassel, die die Struppse am liebsten vertreiben würden, damit sie selbst im schönen Sausewald leben können. Eines Tages werden die Struppse von ihnen angegriffen und ihre Häuser verwüstet, so dass sich die Struppse zur Wehr setzten müssen.


Meinung:

Die Autorin erzählt eine fantasievolle Geschichte,  in der es darum geht Probleme nicht mit Gewalt, sondern mit Rafinesse, Witz und jede Menger List zu lösen. Eingebaut wurde aber auch jede Menge Humor, so dass die  Geschichte im Sturm die Herzen der Kinder erobert hat.

Der Schreibstil ist dabei altersentsprechend und schön groß gehalten, so dass etwas fortgeschrittene Leseanfänger hier keine Probleme beim Selberlesen haben. Liebevolle, farbige Illustrationen ergänzen die Geschichte dabei hervorragend.

Zusammen mit  den Kindern meines Leseclubs (1. bis 4. Klasse) durfte ich die Struppse kennenlernen. So wie die Namen der  Struppse witzig sind, so ist auch die gesamte Geschichte, die eine wichtige Botschaft vermittelt und dennoch die Kinder zum Lachen bringen kann. Sie waren begeistert von diesen kleinen zotteligen Wesen und hätten noch mehr hören können.

Ich lese sehr gern mit den Kindern zusammen, finde es aber auch wichtig, dass sie selber lesen und das ist hier gegeben. Die witzige Geschichte macht ihnen Freude und Lust aufs Selberlesen. Hatte ich einmal keine Zeit zum Lesen haben die Kinder mir das Buch aus der Hand genommen und selber gelesen.

Fazit: Die Autorin begeistert hier mit einer sehr spannenden, witzigen und lehrreichen Geschichte. Wobei sie die Kinder von Anfang an mitnimmt und begeistert.

Kommentieren0
6
Teilen
Fabellas avatar

Rezension zu "Die Struppse Band 1" von Kerstin Landwehr

Unglaublich schön - nicht nur für die Kleinen!
Fabellavor 5 Jahren

Inhalt:
Die Struppse - das sind kleine zottelige Wesen mit noch zotteligeren bunten Knollennasen, die im Sausewald leben. In wunderschönen kleinen Häusern, die an Bäumen hängen freuen sie sich über jeden neuen Tag. Sie gehen zur Schule, kochen und freuen sich über die schönen Dinge. Doch auch Angst haben sie - vor den zwei bösen Gestalten Grobkröt und Zeterzassel, die die Struppse am liebsten vertreiben möchten, damit sie selbst im schönen Sausewald leben können. Eines Tages, während eines fürchterlichen Gewitters gerät Zeterzassel so in Wut, dass sie die Struppse angreift .. und was daraus wird, nun das müsst Ihr selbst lesen und sehen!

Meine Meinung:
Als ich "Die Struppse" das erste mal auf der Frankfurter Buchmesse sah, hab ich sofort mein Herz verloren. Denn diese kleinen Gestalten sind so wunderschön liebevoll gezeichnet, jeder so individuell, dass man das Gefühl hat, gleich steigen sie aus dem Bild heraus und man kann mit ihnen kuscheln. Und so war es ganz klar - egal wie alt ich schon bin, dieses Buch MUSS ich einfach lesen *schmunzel*

So dauerte es gar nicht lang und ich konnte es in den Händen halten und habe es natürlich in einem Rutsch durchgelesen .. und dann direkt noch einmal. Einfach, weil ich immer wieder anhalten und die Bilder bewundern musste und ganz begeistert darüber war, wie sich die Geschichte so perfekt um diese Bilder legte, das eine das andere stütze, ergänzte, als hätte man hier einen Wettstreit, wo einer versuchte den anderen zu immer schöneren Leistungen anzutreiben.

Es ist eine rundum harmonische Geschichte, perfekt für die Kleinen und doch auch wirklich wunderschön lesenswert für die Großen. So haben wir hier liebevolle Szenen, alltägliches und doch auch Spannung und Gefahren. Und immer wieder verweilt man an den Zeichnungen, entdeckt - gestärkt durch das Gelesene - immer wieder neue Details, bemerkt, wie unterschiedlich die kleinen Struppse sind, schmunzelt und verliert sich dann wieder und wieder in den Zeichnungen.

Doch nicht nur das Schöne herrscht hier, sondern hier und da hat man auch wie kleine Belehrungen für die Kinder. So erfahren sie integriert in die Geschichte, wie stark eine Gemeinschaft sein kann, dass selbst die Kleinsten Teil dieser sind und wie gestärkt man sich so auch den großen Hindernissen entgegen stellen kann. Doch alles so zart eingeflochten, dass es sich gar nicht anfühlt, als würde man hier etwas beigebracht bekommen.

Fazit:
Für Eure Kleinen ein wundervolles Buch zum vorlesen und selber lesen. Und für Euch ein Buch, das überzeugt durch wundervolle Zeichnungen und eine tolle Geschichte, bei der man lacht, die Spannung bringt, lehrreich ist und an der man sich wieder und wieder erfreuen kann. Ich kann Euch diese kleinen Wesen nur ans Herz legen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kerstin Landwehr wurde am 11. Februar 1972 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks