Kerstin Lange Aufgetischt und abserviert

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufgetischt und abserviert“ von Kerstin Lange

Neuss, die Stadt am Rhein, hat viel zu bieten: Theater, Messen, Konzerte, Sportveranstaltungen und natürlich das Schützenfest. Es wird gefeiert, getrunken und gegessen. Am liebsten herzhaft, niederrheinische Spezialitäten. Niemand ahnt, dass hinter der idyllischen Fassade manchmal auch das Grauen steckt. In „Aufgetischt und abserviert“ erfahren Sie, dass Sie nicht jedem Fremden trauen sollten, der schöne Schein of Makulatur ist und nicht nur Liebe, sondern auch der Tod durch den Magen gehen kann. Sie lesen, was ein unschuldiges Steckrüben-Carpaccio anrichten kann und nicht jede herzliche Einladung tatsächlich so gemeint ist. Dieses Buch enthält 18 Kurzkimis aus Neuss undUmgebung, in denen jeweil eine typische niederrheinische Spezialität eine Rolle spielt. Als besonderes Bonbon wird im Anhang jeder Geschichte das Rezept aufgeführt. Kerstin Lange hat alle Rezepte ausprobiert undan geselligen Abend Familienangehörigen und Freunden serviert. Völlig ohne Nebenwirkungen! Garantiert!

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • literarisch - lesenswert / kulinarisch- lecker

    Aufgetischt und abserviert

    Kipling

    23. March 2013 um 14:16

    Der Kurzgeschichtenband „Aufgetischt und Abserviert“ von der Krimiautorin Kerstin Lange enthält 18 Krimi-Kurzgeschichten. Zu jedem einzelnen Text ist ein Kochrezept abgedruckt, das in der Geschichte eine Rolle spielt. Das Inhaltsverzeichnis besteht aus den Kategorien „Vorspeise“, „Hauptgericht“ und „Nachspeise“. Beim ersten Blick könnte man es für ein Kochbuch halten. Ich fange an, mir ein Menü zusammen zu stellen. „Wie wäre es mit Kürbissuppe mit gebratenem Speck?" Mir läuft bereits das Wasser im Mund zusammen. Doch bevor ich mich endgültig entscheide, lese ich die Geschichte zum Rezept: Altersversorgung. Der Text spiegelt die Liebe der Autorin zur Nouvelle Cuisine. Johannes genießt die Suppe. Er lebt noch. Ich ertappe mich bei dem Gedanken, „Altersversorgung“ als Vorspeise anzubieten. Die Geschichte ist spannend. Besonders der Schluss überzeugt mich. Ich lese einen weiteren Kurzkrimi: Klassiknacht im Rosengarten und die Wahl meiner zweiten Vorspeise steht fest: Spinatmuffins. Ob sie meinen Gästen schmecken werden? Egal. Der Text hat mich überzeugt. Ähnliches Auswahlverfahren wende ich beim Hauptgericht und bei der Nachspeise an. Die Krimikurzgeschichten gefallen mir. Sie sind spannend aufgebaut, enthalten amüsante, witzige Passagen. Sie haben Bezug zum alltäglichen Leben und unterscheiden sich nur im Ausgang von der Realität des Normalbürgers. Der Lokalkolorit von Neuss und Umgebung hat für mich keine große Bedeutung, aber unterstrichen durch typische niederrheinische Spezialitäten ist die Herausforderung groß, auch überregional die Krimis zu genießen und die Rezepte nachzukochen. Nimmt man das Buch zur Hand, um sich ein Rezept herauszusuchen, kann es passieren, dass die Küche kalt bleibt, denn jede Geschichte macht Lust auf die nächste.

    Mehr
  • Rezension zu "Aufgetischt und abserviert" von Kerstin Lange

    Aufgetischt und abserviert

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2013 um 18:11

    Dieses Buch macht neugierig und das liegt auch an dem wirklich sehr gelungenen Cover. In jeder der oft bitterbösen, spannenden und teilweise auch ironischen Krimi-Kurzgeschichten rund um Neuss kommen die leckersten niederrheinischen Gerichte vor. Und da es die Autorin augenscheinlich gut mit dem Leser meint, schreibt sie im Anschluss an jede der 18 Storys die darin enthaltenen Rezepte direkt zum Nachkochen auf. Dieses kleine Buch eignet sich perfekt zum Verschenken und sollte jedem (gerne kochenden) Krimi-Fan gefallen. Und wer nicht gerne selber kocht, liest der Köchin oder dem Koch dann einfach in der Zeit der Zubereitung eines der wirklich tollen Gerichte daraus vor. Eine tolle Idee! Fazit: Mit diesem Buch macht das Kochen doch gleich noch einmal soviel Spaß! Klare Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks