Kerstin Lundberg Hahn Der Schatten an meiner Wand

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schatten an meiner Wand“ von Kerstin Lundberg Hahn

Ein altes Haus in Nordschweden. Das ist Mickes neues Zuhause. Nur der Schatten an der Wand in ihrem Zimmer gibt ihr Rätsel auf. Sie erfährt, dass einst ein Mädchen namens Ella in dem Haus gewohnt hat, das unter mysteriösen Umständen gestorben ist. Kann es sein, dass Ella immer noch im Haus herumspukt? Und wieso verwechselt die alte Harriet sie immer wieder mit dieser Ella? Micke beginnt Nachforschungen anzustellen und plötzlich schein die Vergangenheit die Gegenwart einzuholen.

Tolles Kinderbuch mit ernster Botschaft!

— 12Andrea91
12Andrea91

Ein sehr berührendes und spannendes Buch. Es ist sehr empfehlenswert.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Schatten an meiner Wand - Kerstin Lundberg Hahn

    Der Schatten an meiner Wand
    12Andrea91

    12Andrea91

    08. July 2017 um 18:44

    Inhaltsangabe: In dem Buch geht es um Mikaela genannt Micke, die gemeinsam mit ihrer Mutter nach Ljusforsen- einem kleinen Ort in Nordschweden umgezogen ist. Dort leben die beiden in einem ziemlich verwahrlosten Haus, da die Miete dafür sehr günstig ist. Nicht nur das ein Fenster fehlt und alle Wände neu gestrichen werden müssen, in Mickes neuem Zimmer befindet sich ein seltsamer Fleck in Form eines Schattens. Zu Beginn spricht Micke kurz mit dem Schatten, da es den Umriss eines Mädchens darstellte. Mutter und Tochter gewöhnen sich rasch an die neue Umgebung: Mickes Mutter arbeitet in einem Seniorenheim gegenüber der Schule - die Micke noch ein paar Tage vor den Sommerferien besucht. Dort freundet sie sich schnell mit Stine und Claudia an, die Mikaela jedoch zum Stehlen animieren. Als die beiden Mädchen erfahren wo die neue Mitschülerin wohnt, erzählen sie ihr, dass es in ihrem Haus angeblich spucken soll und jeder Einwohner die Umgebung meidet. Das Haus liegt an einem Waldrand bei dem es einen angrenzenden Fluss gibt. Dort ist ein Mädchen namens Ella Kastmann vor vielen Jahren ertrunken, die damals in jenem Haus gewohnt hatte wo Micke mit ihrer Mutter nun lebt. Niemand weiß was damals am Fluss mit dem Mädchen passiert ist und daher wurde bis heute keiner zur Verantwortung gezogen... Wie und ob sich der Geist von Ella bemerkbar macht müsst ihr lesen.  Meinung:  Das schwedische Kinderbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin kam sofort zum Punkt ohne langen Vorspann. Die Geschichte ist gut durchdacht und für Kinder als Einstiegs-Grusel-Buch perfekt geeignet. Außerdem finde ich es sehr gut, da es die Thematik von Mobbing und Ausgrenzung während der Schulzeit behandelt. Besonders für Kinder finde ich es fördernd, da ihnen so vor Augen gehalten wird, was passieren kann, wenn man es mit dem schikanieren und ärgern zu weit treibt. Die Autorin zeigt in diesem sehr einfach gehaltenen Schreibstil (ohne zu sehr ins Detail zu gehen), dass ein Leben in Schuld ein nicht sehr schönes ist. 

    Mehr
  • Der Schatten an meiner Wand

    Der Schatten an meiner Wand
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. November 2014 um 16:48

    "Der Schatten an meiner Wand" ist eine schwedische Geschichte. Dieses Buch ... man kann es nicht in Worten fassen, wie toll es war. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es nicht für jeden was ist, aber meinen Geschmack hat es getroffen. Eine sehr berührende und spannende Geschichte über ein totes Mädchen namens Ella die keinen Frieden finden kann und durch ein anderes Mädchen ihren Frieden sucht. In dem Buch geht es um Tod, Schmerz,Mobbing,Freundschaft,Ungerechtigkeit,Frieden,Freude und vieles mehr.  Dieses Buch ist eines meiner Lieblingsbücher geworden. Es war von der ersten bis zur letzten Seite an immer spannend, ich habe es in zwei Tagen schon durchgelesen.  Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Buch überhaupt gelesen habe, denn am Anfang war ich wirklich skeptisch, obwohl das Cover sehr beeindruckend war. Erst dachte ich mir, es wäre wieder eine dieser typischen Kinder-Geistergeschichten, in denen kleine, freundliche Flaschengeister sich mit 5-jährigen Kindern anfreuend und Spaß haben und Streiche spielen. Doch dieses Buch war einfach brillant. Und das ist es immer noch.

    Mehr
  • Eine nette Spukgeschichte

    Der Schatten an meiner Wand
    -Lesemaus-

    -Lesemaus-

    18. March 2014 um 20:32

    Geister? An so etwas Abergläubisches hat Mikaela, genannt Micke, noch nie geglaubt. Doch als sie wieder einmal umziehen muss, wird sie von ihren eben erst kennengelernten Klassenkameraden damit konfrontiert, dass es in ihrem neuen Zuhause spuken soll. Anfänglich schmunzelt sie über solche Aussagen – auch wenn der Schatten an ihrer Zimmerwand in der Tat ungewöhnlich und äußerst verdächtig ist. Mit der Zeit muss Micke feststellen, dass wirklich ein Geist sein Unwesen treibt. Das Licht geht unerklärlicherweise an, ihre alten Jahrbücher werden aus ihrem Kleiderschrank raus und wieder eingeräumt und eine unsichtbare Kraft lenkt sie an einen reißenden Fluss. Dort geschah es, vor mehreren Jahren: Ein kleines Mädchen ist gefallen oder wurde gestoßen. Aber wie ist sie wirklich gestorben, was ist passiert? Gemeinsam mit ihrem neuen Freund Kalle, macht sich Micke auf die Suche. „Der Schatten an meiner Wand“ ist eine nette Spukgeschichte aus Schweden mit einer sympathischen Hauptfigur. Auch wenn die großen Emotionen ausbleiben, lässt sich dieses Buch leicht und flüssig lesen und weckt den Wunsch herauszufinden, was es mit dem geheimnisvollen Schatten an der Wand auf sich hat. „Der Schatten an meiner Wand“, Kerstin Lundberg Hahn, Aladin Verlag, 12,90€

    Mehr