Kerstin Michelsen Inselfluch: Thriller

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 12 Rezensionen
(11)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Inselfluch: Thriller“ von Kerstin Michelsen

Wenn aus einer idyllischen Urlaubsinsel die Hölle wird … Sebastian Bergstein reist widerwillig auf eine abgelegene schwedische Insel. Die Asche seiner Stiefmutter soll im Kreise der Familie der See übergeben werden. Für diesen Anlass bilden sechs Erwachsene, ein missmutiger Teenager, ein Kleinkind und ein Hund eine Gemeinschaft auf Zeit. Vor Sebastian liegt eine scheinbar endlose Woche. Von Anfang an brodelt es in der Gruppe: Ehekrisen, sexuelle Spannungen und alte Feindschaften sorgen für eine gereizte Atmosphäre. Nach einem tödlichen Unglücksfall stellt sich heraus, dass der Kontakt zum Festland abgeschnitten ist. Der Aufenthalt auf der Insel Tjårsön entwickelt sich zu einem Albtraum.

Ein Hammer! Der Thriller zupfte an den äußersten Enden meiner Psyche.....Bravissimo, Kerstin Michelsen!!!

— Irve
Irve

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite !

— JanaBabsi
JanaBabsi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *+* Zupfte an den äußersten Enden meiner Psyche *+*

    Inselfluch: Thriller
    Irve

    Irve

    * Zupfte an den äußersten Enden meiner Psyche *. Inhaltsangabe: Wenn aus einer idyllischen Urlaubsinsel die Hölle wird … Sebastian Bergstein reist widerwillig auf eine abgelegene schwedische Insel. Die Asche seiner Stiefmutter soll im Kreise der Familie der See übergeben werden. Für diesen Anlass bilden sechs Erwachsene, ein missmutiger Teenager, ein Kleinkind und ein Hund eine Gemeinschaft auf Zeit. Vor Sebastian liegt eine scheinbar endlose Woche. Von Anfang an brodelt es in der Gruppe: Ehekrisen, sexuelle Spannungen und alte Feindschaften sorgen für eine gereizte Atmosphäre. Nach einem tödlichen Unglücksfall stellt sich heraus, dass der Kontakt zum Festland abgeschnitten ist. Der Aufenthalt auf der Insel Tjårsön entwickelt sich zu einem Albtraum. (Quelle: Lovelybooks) . Das Cover: Es ist sehr wirkungsvoll gestaltet. Ein Teil der Insel ist zu sehen. Felsen, Wasser, Bäume im Hintergrund… Es könnte ein ganz normales Urlaubsfoto sein. Jedoch empfand ich hier beim Betrachten eine andere Stimmung. Es herrscht eine unheilvolle Atmosphäre. Der Titel des Buches steht in großen roten Lettern geschrieben, die Landschaft ist von Nebel durchzogen. Unterschwellig bin ich auf der Hut und habe so ein Gefühl, als ob dieser Thriller seiner Bezeichnung alle Ehre machen wird. . Meine Meinung: Um es vorweg zu nehmen: „Inselfluch“ war noch besser, noch spannender, noch schockierender als ich es auch nur ahnen konnte. Der Thriller wird anhand zweier Handlungsstränge erzählt. Der rote Hauptfaden sind die Erlebnisse der Patchwork-Familie auf der Insel. Jedes Kapitel endet mit den Gedankengängen eines Menschen. Mit Fortschreiten des Buches werden diese Anmerkungen immer klarer, konkreter. Ganz zum Schluss, als man den Thriller schon beendet glaubt, taucht die Autorin ganz tief mit dem Leser in das Schicksal dieser Person ein, in seine Psyche, was in meinem Inneren ein ziemliches Wechselbad der Gefühle auslöste. Dieser Thriller ist in der dritten Person, aber aus Sicht von Sebastian Bergstein, erzählt. Zunächst beginnt alles ganz harmlos. Die Patchwork-Familie reist an und es werden die verzwickten Verwandtschaftsverhältnisse beschrieben. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und meine Sympathien waren schnell verteilt. Schon zu Beginn gibt es Spannungen und Reibereien und der erste Streit wartete nicht lange auf sich.. In meinem Kopf formten sich verschiedene mögliche Szenarien, was alles passieren könnte….und es kam dann doch ganz anders. Es reiste eine 8-köpfige Gruppe an, es kehrten…. ach nein, das verrate ich jetzt nicht, wie viele Familienmitglieder diese Woche auf der Insel überlebten. . . . Die ganze Zeit über zog sich eine Spannung durch den Thriller, die ich hätte schneiden können. Die Handlungen der Charaktere und ihre Verhältnisse zueinander bewirkten dies, aber auch der Schreibstil und vor allem die Wortwahl, die an einigen Stellen gezielt eingesetzt wurde (So trank man beispielsweise in der Hütte keinen Rotwein, sondern blutroten Wein). . Frau Michelsen hat mit ihrem Thriller ordentlich meine Psyche aufgescheucht. Diese wusste manchmal gar nicht, in welche Ecke meines Innersten sie sich kauern sollte. Schon allein der Haupt-Handlungsstrang hatte es in sich und ich rätselte eigentlich bis kurz vor Schluss, ob es sich wirklich um eine einsame Insel handelte, oder ob nicht doch jemand anders dort weilte. Genauso traf der Epilog ins Ziel. Ich war zum guten Schluss völlig konfus, denn dieses Nachwort hatte es noch mehr in sich als die schlimme Zeit der Familie auf der Insel. . Mein Fazit: Ein Hammer! Der Thriller zupfte an den äußersten Enden meiner Psyche…..Bravissimo, Kerstin Michelsen!!! Absolut verdiente Höchstwertung! . Infos zum Buch: „Inselfluch“ von Kerstin Michelsen ist unter der ISBN-Nr. 978-1495398568 bei Create Space erschienen. Es umfasst 244 Seiten und ist auch als eBook erhältlich.

    Mehr
    • 2
  • Inselfluch

    Inselfluch: Thriller
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. November 2014 um 08:50

    Idyllische Stimmung, eine große Familie mit ihren Spannungen untereinander, eine tragische Familiengeschichte aus der Vergangenheit, die eine weitere Tragödie in der Gegenwart zur Folge hat … total spannend und ein Blick in die Abgründe der menschlichen Seele. Eine Woche auf einer Insel in Schweden. Sechs Erwachsene, ein übel gelaunter Teenager, ein Kleinkind und ein Hund reisen auf die abgelegene Insel Tjårsön, um eine verstorbene Angehörige dem Meer zu übergeben. Sebastian Bergstein begibt sich nur widerwillig zur Seebestattung seiner Stiefmutter im Kreise der Familie, die er seit mehr als 20 Jahren nicht mehr gesehen hat. Vor Sebastian liegt eine scheinbar endlose Woche. Es dauert nicht lange und in der Gruppe fängt es an zu brodeln: Ehekrisen, sexuelle Spannungen und alte Feindschaften brechen auf. Dann verschwindet der vierzehnjährige Jonas spurlos und nur wenig später macht Sebastian eine entsetzliche Entdeckung. Dann ist auch noch die Verbindung zum Festland abgeschnitten ... Das Buch ist spannend geschrieben und lässt sich schnell und flüssig lesen. Durch die unterschiedlichen Charaktere der Familienmitglieder hat die Geschichte eine reizvolle Dynamik.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Inselfluch: Thriller" von Kerstin Michelsen

    Inselfluch: Thriller
    Irve

    Irve

    11. April 2014 um 10:20

    Liebe Lesefreunde,

    bis zum 4. Mai 2014 könnt ihr bei der Verlosung des o.g. Buches auf meinem Bücher-Blog teilnehmen :-D

    Bitte beachtet, dass NUR Kommentare auf meinem Blog in die Lostrommel kommen...

    Und nun viel Spaß beim Mitmachen und vielleicht auch gewinnen!!!

    http://irveliest.wordpress.com/2014/04/05/irve-verlost-kerstin-michelsen-inselfluch/

  • Atemlose Spannung!

    Inselfluch: Thriller
    kassandra1010

    kassandra1010

    Spannung und Atemlosigkeit beherrschen dieses Buch. Man hat kaum die Seite fertig und schon muss man wieder Luft holen, damit es weitere Tote gibt und die Spannung einen bis zur letzten Seite mit der Auflösung der Geschichte quält.

     

    Für alle, die auf einen guten Thriller stehen, bei dem es vor unterschiedlichsten Charakteren und Toten nur so wimmelt!

     

     

    • 2
    Arun

    Arun

    08. March 2014 um 12:24
  • Leserunde zu "Inselfluch: Thriller" von Kerstin Michelsen

    Inselfluch: Thriller
    KerstinMichelsen

    KerstinMichelsen

    Nachtrag 13.2.2014: Bitte nicht mehr bewerben - Diese Leserunde ist jetzt komplett!  * * * * * * * * * * * * * * * * * Liebe Lovelybooker und Thriller-Freunde, ich lade euch ganz herzlich zur eBook-Leserunde von „Inselfluch“ ein! Ihr begleitet Sebastian Bergstein und seine Mitreisenden auf die abgelegene Insel Tjårsön vor der schwedischen Küste. Sebastian hat sich überreden lassen, der Seebestattung seiner ungeliebten Stiefmutter beizuwohnen. Die ganze Unternehmung steht von Anfang an unter keinem guten Stern. Es brodelt geradezu in dieser Gemeinschaft auf Zeit, die sich aus sechs Erwachsenen, einem mißgelaunten Teenager, einem Kleinkind und einem Hund zusammensetzt: Ehekrisen, sexuelle Spannungen und alte Feindschaften sorgen für eine gereizte Atmosphäre. Nach einem tragischen Unfall stellt sich dann auch noch heraus, dass der Kontakt zum Festland abgeschnitten ist. Der Aufenthalt auf der idyllischen Insel entwickelt sich zu einem Albtraum … Wer noch mehr wissen möchte, der kann hier einen Blick in das Buch tun: LESEPROBE INSELFLUCH. Ich vergebe für diese Leserunde 15 eBooks im Format Mobi, epub oder PDF. Wie immer in meinen Leserunden nehme ich die Teilnehmer in der Reihenfolge der Anmeldungen an. Schreibt bitte dazu, welches Format ihr benötigt, und schickt mir eure EMail-Adresse mit PN. Sobald das Schiff nach Tjårson voll ist, legen wir ab ;-) Für Fragen und alles Weitere stehe ich euch ab sofort zur Verfügung. Ich bin schon gespannt auf eure Rückmeldungen und freue mich sehr auf diese Leserunde! Eure Kerstin P.S. Die Insel Tjårson ist zu klein, als dass sie auf den Landkarten verzeichnet wäre. Glaubt mir einfach: Es ist ein wunderbarer Ort. Eigentlich. Trotzdem würde ich nicht dorthin fahren, und ihr solltet es ebenfalls nicht tun. Lest das Buch. Dann wisst ihr, was ich meine …    

    Mehr
    • 171
  • Spannung bis zur Gänsehaut

    Inselfluch: Thriller
    silberfischchen68

    silberfischchen68

    06. March 2014 um 18:52

    "Inselfluch" beginnt recht gemütlich. Eine Familie begibt sich auf eine schwedische Insel, um die Asche der verstorbenen Mutter bzw. Stiefmutter dort ins Meer zu streuen. Der eh schon durch das Schicksal gebeutelte Haupt-Protagonist Sebastian ist eher widerwillig dort, was der geneigte Leser in Anbetracht dieser "schnuckeligen" Verwandtschaft absolut verstehen kann. Irgendwann aber wird aus dem Familiendrama eine Horrorstory, deren Spannung permanent ansteigt. Durch eine beeindruckende und unter die Haut gehende Erzählweise schafft es die Autorin, dass der Leser eine Gänsehaut bekommt, während ihn die Geschichte dieser Familie irgendwann verflixt an die zehn kleinen Negerlein erinnert und er Angst bekommt, jemals wieder in den Keller zu gehen. 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle, die eh nicht vorhatten, auf eine einsame schwedische Insel zu fahren!

    Mehr
  • Eine einsame Insel ...... nicht immer das Paradies auf Erden

    Inselfluch: Thriller
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    27. February 2014 um 17:47

    Tjårsön – eine kleine (fiktive) Insel in Schweden. Sebastian Bergstein hat sich widerwillig bereiterklärt mit seinen Stiefgeschwistern und deren Familien auf die Insel Tjårsön zu reisen um dort die Asche der verstorbenen Stiefmutter dem Meer zu übergeben. Da Sebastians in seiner Kindheit insbesondere durch seine Stiefschwester Heidi negativ geprägt wurde, hatte er über viele Jahre keinen Kontakt zur Familie, die neben ihm aus 5 Erwachsenen, einem Jugendlichen sowie einem Kleinkind nebst Hund besteht. Nun müssen sie gezwungenermaßen einige Tage gemeinsam auf der Insel verbringen da die Fähre nur 1 x wöchentlich anlegt. Schon gleich nach der Ankunft auf der Insel wird Sebastian klar, dass diese Woche wahrscheinlich die Hölle auf Erden werden wird – Streit und Eifersucht herrscht zwischen den Familien. Kurz nach der Ankunft wird der Gruppe offenbar, dass die friedliche Idylle der Insel trügerisch ist. Das Funkgerät ist defekt, es gibt kein Handy-Netz, das Gefühl nicht alleine auf der Insel zu sein, die Fähre kommt erst nächsten Freitag wieder ..... und dann verunglückt Jonas, das jugendliche Mitglied der Gruppe, tödlich. Meine Meinung zum Buch: Sebastian Bergstein macht es einem am Anfang sehr schwer ihn zu mögen. Er scheint mürrisch und eigenbrödlerisch und hat offensichtlich so gar keine Lust auf diese gemeinsame Woche mit seiner Stief-Familie. Nachdem man die Familienmitglieder etwas näher kennengelernt hat wird aber schnell klar, dass Sebastian der sympathischste Teil der Familie ist. Neben ihm berührt mich die kleine Philippa (Pippa genannt). Mehr Sympathieträger gibt es nicht ....... doch, der Hund :-) Während seines Aufenthaltes auf der Insel muss sich Sebastian nicht nur dem Streit und den Zwistigkeiten mit und zwischen seinen Geschwistern stellen, er wird auch von den Schatten seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Nach und nach erfährt man warum er so ist wie er ist. Kerstin Michelsen hat es geschafft, dass mich dieses Buch (als eBook) von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Die Spannung war immer so hoch dass man gar nicht aufhören wollte zu lesen. Die blutigen Szenen, die in einem Thriller natürlich nicht fehlen dürfen, waren für meinen Geschmack gerade in der richtigen Intensität beschrieben.

    Mehr
  • Insel mit schrecklicher Vergangenheit

    Inselfluch: Thriller
    Gela_HK

    Gela_HK

    22. February 2014 um 22:44

    Schwedische Idylle auf einer einsam gelegenen Insel? Weit gefehlt. Sebastian Bergstein ist mit seiner ihm eigentlich fremden Familie angereist, um die Asche seiner verstorbenen Stiefmutter dem Meer zu übergeben. Mismutig beobachtet er das Treiben und Streiten seiner Verwandten und hofft auf ein baldiges Ende der anstehenden Woche. Was als leidiges Übel begonnen hat, entwickelt sich nach einem tödlichen Unfall zu einem schrecklichen Albtraum, dessen Ausgang völlig ungewiss erscheint. Kerstin Michelsen hat einen Gänsehaut-Thriller geschaffen, der nichts für schwache Nerven ist. Der Anfang ist sprichwörtlich die Ruhe vor dem Sturm. Familiengeplänkel, Reibereien und unterschwellige Abneigungen der einzelnen Protagonisten wiegen den Leser in Sicherheit. Gemeinsam wird die Insel erkundet und die Landschaft beschrieben. Einen plötzlichen Wandel erfährt die Handlung, als ein Junge tödlich verunglückt und die Inselbewohner auf sich gestellt sind, weil sie keinen Kontakt zur Außenwelt herstellen können. Das Tempo wird ab dieser Stelle erheblich gesteigert, ein Schreck jagt den nächsten. Manche Handlungen der Protagonisten waren für mich nur schwer nachvollziehbar, wirkten unüberlegt oder überzogen. Mehr Details und Emotionen hätten die Handlung realistischer wirken lassen. Am Ende konnte mich die Handlung nicht ganz überzeugen. Für Leser, die sich gern gruseln, sicherlich genau der richtige Thriller.

    Mehr
  • Spannung pur!

    Inselfluch: Thriller
    hoonili

    hoonili

    21. February 2014 um 10:06

    Sebastian verbringt eine Woche mit seiner Familie auf einer einsamen schwedischen Insel. Eigentlich hatte er keine Lust dazu, aber die Asche seiner verstorbenen Stiefmutter soll auf See verstreut werden. Sebastian hatte kein gutes Verhältnis zu seiner Stiefmutter und deren Familie. Somit bestand auch lange Zeit kein Kontakt. Er wird zum Außenseiter in der Gruppe dieser Familie und die Stimmung ist schlecht. Als ein Unfall passiert nimmt das Schicksal seinen Lauf. Denn sie sind von der Außenwelt abgeschnitten und alles wird zum Albtraum. Die Spannung steigt mit jeder Leseminute und ich konnte gar nicht mehr aufhören. Doch erst zum Schluß wird alles klar und man versteht es auch. Sebastian und Pippa waren mir sehr sympathisch, doch die anderen Personen eher nicht. Aber genau das hat auch die Spannung ausgemacht...es musste hier böse/schlechte Charaktere geben. Die flüssige Schreibweise und authentische Personenbeschreibung haben mich richtig in den Bann gezogen. Ich konnte dadurch richtig mit Sebastian mitleben. Ein ganz tolles Buch!

    Mehr
  • nach 34 % abgebrochen

    Inselfluch: Thriller
    Gwhynwhyfar

    Gwhynwhyfar

    19. February 2014 um 16:09

    Sebastian Bergstein begibt sich widerwillig nach Schweden, um der Seebestattung seiner Stiefmutter im Kreise der Familie beizuwohnen. Zu diesem Anlass reisen sechs Erwachsene, ein missmutiger Teenager, ein Kleinkind und ein Hund auf die abgelegene Insel Tjårsön. Vor Sebastian liegt eine scheinbar endlose Woche. Bald schon brodelt es in der Gruppe: Ehekrisen, sexuelle Spannungen und alte Feindschaften brechen auf. – Soweit der Klappentext zum Triller. Zunächst fiel mir in diesem Buch die schlechte Sprache auf. Gleich am Anfang taucht ein Grammatikhammer auf und bei diesem einen bleibt es nicht. Die Sprache ist einfach gehalten, recht unbeholfen. Oft schmunzelt man über Sätze, die sicher nicht komisch gemeint waren, aber durch falsche Grammatik oder falschen Ausdruck einen anderen Sinn geben. Manchmal fehlt einfach ein Wort im Satz. Schachtelsätze erschweren das Lesen, geben manchmal keinen Sinn. Füllwörter nerven (so, dann, vielleicht, denn …), insbesondere „dann“, das nicht nur als Füllwort häufig benutzt wird. Damit beginnen viele Sätze, oft gleich dreimal in Folge. Es wäre ratsam ein Buch erst dann herauszubringen, wenn es lektoriert ist! Ich habe nichts gegen einen Tippfehler. Aber was zu viel ist, ist zu viel! Meine Leseschwierigkeiten ergaben sich aber nicht nur durch die schwache Sprache. Die Charaktere waren flach und oberflächlich. Ich konnte mir keine der Personen vorstellen, noch mich in sie hineindenken. Sebastian, der Frau und Tochter durch einen Unfall verloren hat, ist depressiv, fragt sich immer wieder gebetsmühlenartig, was er allein auf der Welt noch zu suchen hat. Das ist langatmig, weil im Prinzip dies alle paar Seiten wiederholt wird, ohne wirklich den Leser zu rühren. Die Figur bleibt ohne Tiefe. Bei 34 % habe ich den Thriller aufgegeben, der bis hierher langweilig war. Ein Mitglied der Familie ist von den Klippen gefallen. Endlich passiert einmal was. Mir ist aber mittlerweile die Lust vergangen, mich durch die schlechte Sprache weiter durchzukämpfen. Tut mir Leid liebe Autorin. 

    Mehr
  • Gelungener Thriller

    Inselfluch: Thriller
    Nadine1307

    Nadine1307

    19. February 2014 um 13:15

    Der Thriller "Inselfluch" spielt auf der fiktiven schwedischen Schäreninsel Tjårsön. Die Familie, eine Gruppe bestehend aus sechs Erwachsenen, einem Teenager, einem Kind und einem Hund, reist dort an, um wunschgemäß dort die Asche der verstorbenen (Stief-) Mutter zu verstreuen. Streitigkeiten, Eifersüchteleien und Konflikte aus der Vergangenheit stehen an der Tagesordnung und erschweren das Miteinander auf engem Raum. Kurz nach Ankunft kommt es zu einem Unfall, der die Gruppe mächtig durcheinander würfelt und damit der Startschuss für eine rasante, atemraubende Geschichte bedeutet. Kerstin Michelsen hat es geschafft einen spannenden Thriller zu schreiben, der den Leser durchweg in Atem hält. Sie beschreibt dem Leser nicht nur sehr anschaulich die Umgebung der Insel, auch werden die Personen nachvollziehbar skizziert. Langweilig wird es hierbei allerdings nicht. Die Anteile von wörtlicher Rede und Beschreibung sind sehr auswogen. Hierdurch ermöglicht die Autorin dem Leser einen raschen Einstieg in die Geschichte durch einen angenehmen Redefluss. Die Kapitel, die den Wochentagen entsprechen, werden unterbrochen durch kurze Zwischenkapitel, in denen ein Perspektivwechsel stattfindet - wiederum ein Pluspunkt, um die Geschichte gehaltvoller zu machen. Die Entwicklung der Charaktere ist gut und nachvollziehbar gelungen. Spannung wird kontinuierlich aufgebaut, denn Ereignisse bauen aufeinander auf bzw. bedingen sich. Dennoch hat der Leser immer mal die Chance zum Durchatmen! Ich wurde gut unterhalten, habe mich gegruselt und mitgezittert. Mehr kann man nicht erwarten! Ich werde das Buch sehr gerne weiterempfehlen! ZitierenAntworten

    Mehr
  • Inselfluch

    Inselfluch: Thriller
    Manu2106

    Manu2106

    17. February 2014 um 09:03

    Abgeschnitten von dem Rest der Welt beginnt ein nicht Enden wollender  Alptraum... Sebastian fährt recht widerwillig mit seinen Stiefschwestern und deren Familien für eine Woche auf die kleine abgelegene Insel Tjårsön in Schweden, um dort der Beisetzung seiner Stiefmutter beizuwohnen. Dort angekommen hat er nicht nur mit den schrecklichen Ereignissen seiner jüngsten Vergangenheit zu kämpfen, er wird auch mit seiner Kindheit konfrontiert, die negativ vorallem von seiner Stiefschwester Heidi überschattet wird. Wie sich ein tragischer Unfall ereignet bemerken sie das sie nicht einmal via Funk kontakt zum Festland aufnehmen können, sie sitzen völlig allein und hilflos auf dieser Insel fest, bis die Fähre am Samstag Mittag anlegt. Doch war es wirklich ein Unfall? Oder sogar Mord? Sebastian beschleicht ein komisches Gefühl.... Ich würde so gerne mehr erzählen, aber dann liest es ja keiner mehr, darum halte ich mich jetzt mal zurück, denn lesen sollt ihr das Buch selber, es lohnt sich wirklich. Am Anfang lernen wir Sebastian und alle Mitreisenden sehr gut kennen, lieben nicht wirklich, aber da empfindet ja jeder anders. Sebastian und die kleine Pippa waren mir sympathisch, den Rest der Sippe mochte ich nicht. Sebastian hat mir als Hauptprotagonist sehr gut gefallen, vorallem die Wandlung die er während der Zeit auf der Insel durchmacht ist sehr schön zu lesen, ich kann da leider nicht näher drauf eingehen, denn da müsste ich zu viel erzählen, und das würde wieder zu viel verraten. Spannung kommt mit der Zeit auf, und ist dann auch die ganze Zeit über präsent, und steigert sich immer mehr. Zum Schluß war es kaum noch auszuhalten, sehr nervenaufreibend  da musste ich einfach weiterlesen, und schwupps war das Buch auch schon zuende, leider. Es hätte meintwegen auch noch länger gehen können. Die Beschreibungen sind klasse, sehr detaillert, ich hatte mein Kopfkino an, konnte mir die Insel und deren Umgebungen sehr gut vorstellen. Die Autorin beschreibt hier aber nicht nur schöne Sachen, es gibt auch weniger schöne Beschreibungen, aber die gehören hier einfach rein, und sind so wie sie sind genau richtig. Der Schreib- und Erzählstil ist angenehm, erzählt wird in der Dritten Person aus Sicht von Sebastian. Die Kapitel sind aufgeteilt wie ein Tagebuch, so liest man sich von Tag zu Tag durch die ganze Woche. Ich kann "Inselfluch" nur empfehlen, es lohnt sich zu lesen, es bereitet schöne spannende und nervenaufreibende Lesestunden.

    Mehr
  • Wenn eine Beerdigung tödlich endet

    Inselfluch: Thriller
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    14. February 2014 um 17:50

    Inhalt: Sebastian überwindet sich, zusammen mit seiner Familie, von denen er als schwarzes Schaf angesehen wird, an der Beerdigung der ungeliebten Stiefmutter teilzunehmen. Diese findet auf einer einsamen Insel statt. Bald jedoch müssen sie feststellen, dass auf der Insel etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und dass sie ganz und gar nicht allein sind. Werden sie von der Insel entkommen? Meinung: "Inselfluch" ist ein beklemmender Thriller mit einem Antihelden als Hauptperson, der im Laufe des Buches über sich hinauswächst. Am Anfang ist er ein kaputer Alkoholiker, der durch den Verlust seiner Frau und seiner Tochter an starken Depressionen leidet. Umso schlimmere Sachen aber auf der Insel passieren, um so mehr wird er wirklich zum Helden, un seine kleine Nichte zu retten. Der Schreibstil des Buches ist sehr gut und flüssig und die Autorin schafft es während der ganzen Geschichte die Spannung aufrecht zu halten und den Leser immer wieder zum Gruseln zu bringen. Die Figuren sind gut durchdacht und man kann die Handlungen super nachvollziehen. Alles in allem ein sehr guter und spannender Thriller, der einen von der Umgebung her etwas an die TV-Serie "Harpers Island" erinnert. Fazit: Ein spannender, unheimlicher Thriller, für Fans von "Harpers Island" und anderen düsteren Inseln

    Mehr
  • Inselflucht

    Inselfluch: Thriller
    wiebykev

    wiebykev

    14. February 2014 um 14:45

    Sebastian hat zugestimmt eine Woche lang mit seiner mehr oder minder verwanden Familie auf einer abgelegenen schwedischen Insel zu verbringen. Seine Stiefschwester Heidi will die Asche ihrer verstorbenen Mutter der See übergeben. Sebastian hat sich nie gut mit seiner Stiefmutter und Heidi verstanden. Auch zu den anderen hat er Jahrzehnte lang keinerlei Kontakte gehabt. Die Gruppe besteht aus 6 Erwachsenen, einen Teenager, einem Kleinkind nebst Hund und wird von einer Fähre auf die ansonsten einsame Insel abgesetzt. Schnell wird klar, dass Sebastian ein Außenseiter ist und ihn etwas schwer aus seiner Vergangenheit belastet. Auch in der Gruppe gibt es einigen Streit und Unstimmigkeiten. Am zweiten Tag passiert ein tragischer Unfall und die Gruppe muss feststellen, dass sie von der Außenwelt völlig abgeschnitten ist. Das Funkgerät funktioniert nicht, die Handys haben keinen Empfang. Ein Alptraum beginnt. Hier ist es wirklich so, dass man nur das wiedergeben kann was schon in der Buchbeschreibung steht, da der Alptraum dann auch schon seinen Anfang nimmt. Jedes Wort ist zu viel und ich will die auch nichts verraten. Das muss man einfach selber lesen, man muss die Angst und die Hoffnung selber spüren. Erzählt wird in der 3. Person aus Sicht von Sebastian. Sebastian wird einem mit lesen immer sympatischer auch die 3 jährige Pippa schließt man ins Herz. Die anderen waren und blieben mir eher unsympathisch. Ein spannendes Geschehen jagt bereits das nächste, Spannung, Bangen und Hoffnung für mich ein Wechselbad der Gefühle. Allerdings sollte man nicht ganz so zart beseitet sein, es geht ganz schön blutig zur Sache und die Details sind sehr ausführlich beschrieben. Kerstin Michelsen ist hier ein toller, spannender Thriller gelungen, der den Namen Thriller für mich wirklich zu recht trägt. Er ist leicht geschrieben und lässt sich fließend lesen. Die Protagonisten und deren Charakteren werden sehr gut beschrieben ohne das Buch unnötig in die Länge zu ziehen. Man erfährt immer nur das, was man wissen muss, das andere bleibt ein spannendes Geheimnis bis zuletzt. Keiner weiß wie die Geschichte wirklich enden wird. Spannung bis zur letzten Seite. Was ich absolut klasse fand, war das hinterher keine Fragen mehr offen blieben. Alles ist bis zum Ende hin durchdacht und wird aufgelöst. Das Cover hätte nicht passender sein können, das Bild einer einsamen Klippe auf der das Unglück begann. Wie ich finde ein super toller Thriller und von mir ein absolutes muss an Leseempfehlung.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083