Kerstin Pukowski

 4.1 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorin von Cliffs of Moher, Ring of Kerry und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kerstin Pukowski (©Kerstin Pukowski)

Lebenslauf von Kerstin Pukowski

Ich wurde 1973 in Nürnberg geboren und bis heute bin ich meiner Stadt treu geblieben. Als Einzelkind entfaltete sich meine Fantasie in vielerlei Dingen doch bereits in jungen Jahren begann ich mit den ersten Schreibversuchen. Während meiner Schulzeit hatte ich einige Kurzkrimis verfasst deren Leserschaft aus bereitwilligen Schulkameraden bestand. 

Spätestens seit dem Englischunterricht und zahlreichen englischen schwarz-weiß Filmklassikern fühlte ich eine starke Anziehung zu England und Irland. Der Traum Irland sollte sich im Jahr 2016 erfüllen als ich alleine eine einwöchige Rundreise über die Insel startete. 

Beflügelt von dem atemberaubenden Land, den Leuten und dem Herzenswunsch einmal einen Kriminalroman zu schreiben begann ich direkt nach der Reise mit meinem ersten Buch. 

Persönliche Erfahrungen, Impressionen und die Liebe zum geheimnisvollen und melancholischen dieses Landes inspirierten mich zutiefst. Ein Kindheitswunsch der mit Herzblut und Leidenschaft zum gelebten Traum wurde.

Botschaft an meine Leser

"Seit Lucrezia Borgia bin ich die Frau, die am meisten Menschen umgebracht hat, allerdings mit der Schreibmaschine" Zitat von Agatha Christie

Wer kennt nicht die zahlreichen Geschichten und Filme von Agatha Christie? Insbesondere die alte, schrullige Miss Marple. Fasziniert von den Handlungen, die meist bis zum Schluss den Täter nicht offenbarten, ließ ich mich auf meinen Irlandreisen inspirieren. Es entstanden Bücher, wie ich sie selbst gerne lese. Humorvoll, spannend und ein Hauch aus einer Zeit, die längst vergangen scheint. 

Alle Bücher von Kerstin Pukowski

Cover des Buches Cliffs of Moher (ISBN:9783958766570)

Cliffs of Moher

 (6)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Ring of Kerry (ISBN:9783958766587)

Ring of Kerry

 (1)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Muckross House (ISBN:9783958766648)

Muckross House

 (0)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Ladies View (ISBN:9783958767256)

Ladies View

 (0)
Erscheint am 01.10.2020
Cover des Buches Inch Beach (ISBN:9783958767263)

Inch Beach

 (0)
Erscheint am 01.10.2020

Neue Rezensionen zu Kerstin Pukowski

Neu

Rezension zu "Cliffs of Moher" von Kerstin Pukowski

Irland Krimi mit ganz viel Liebe
Redrosevor 10 Tagen

Ella, von der Liebe enttäuscht, reist nach Irland, in das Land ihres verstorbenen Vaters.

Bei einer der Hauptattraktionen von Irland, den Cliffs of Moher, glaubt sie, einen Mord gesehen zu haben, doch der sympathische Inspektor Delany scheint ihr nicht zu glauben, so dass Ella selbst beginnt zu ermitteln. Dadurch bringt sie sich und die neu entdeckte Verwandtschaft in Lebensgefahr. Aber zum Glück gibt es ja diesen attraktiven Inspektor…..

Das Buch lässt sich gut lesen, Irlandfreunde werden sich über die schönen Landschaftsbeschreibungen freuen und auch Freunde von Liebesgeschichten kommen bei Cliffs of Moher nicht zu kurz.

Mir persönlich war es ein wenig zu viel Liebesgesäusel, reicht aber immer noch zu guten 4 Sternen.

Wer weiter durch Irland reisen mag, mit Ring of Kerry geht es weiter mit Ella und ihrem Inspektor.


Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Cliffs of Moher" von Kerstin Pukowski

Für zwischendurch ganz nett
Dreamworxvor 17 Tagen

Als Ella ihren Freund mit einer anderen Frau in ihrem Bett erwischt, hat sie die Nase voll und flüchtet kurzerhand nach Irland, um das Land ihrer Wurzeln zu erkunden und sich von der Enttäuschung abzulenken. Die Reise wird zu einem Abenteuer, denn kaum ist sie einige Tage dort, wird sie bei einem Ausflug zu den Cliffs of Moher Zeugin eines Mordes, was Ella in Gefahr bringt und bald zur Zielscheibe des Täters macht. Dann trifft Ella auch noch ihre angeblich verstorbene Großmutter und gibt das gemietete Ferienhaus auf, um die Zeit gemeinsam mit ihrer Oma in deren Haus zu verbringen. Der Mordfall zieht einige gefährliche Folgen nach sich, durch die Ella auf den Police inspector Ryan Delany trifft, der ihr sogleich den Kopf verdreht. Wird der Mörder gefasst? Und wird Ella in Irland bleiben?

Kerstin Pukowski hat mit „Cliffs of Moher-Dunkle Geheimnisse“ einen kurzweiligen Roman vorgelegt, der neben einer Liebesgeschichte auch ein Familiengeheimnis sowie Krimielemente in sich vereint. Der Schreibstil ist flüssig-leicht, so dass der Leser schnell in die Geschichte eintauchen kann, um Ella kennenzulernen und mit ihr eine recht turbulente Zeit in Irland zu verbringen. Die Landschaftsbeschreibungen der grünen Insel sind liebevoll und detailliert mit viel Farbe versehen, so dass den Leser ein wunderbares Kopfkino begleitet, während er der Handlung um Ella folgt. Die Geschichte an sich plätschert dafür eher vor sich hin, sie wirkt wie aus Kästen zusammengebaut, ist zwar unterhaltsam, aber nicht gerade glaubwürdig, da hier zu viele Dinge in kurzer Zeit passieren und einige Szenen geradezu absurd sind. Die Suche nach den Wurzeln ebenso wie die Begegnung mit der totgeglaubten Großmutter und die aufkeimende Liebesgeschichte mag noch durchgehen, doch spätestens mit dem Mord war es eindeutig zu viel des Guten, denn es ist unmöglich, allen Themen glaubhaft gerecht zu werden. So kann auch der Spannungsbogen, der sich aus kleinen Sabotageakten speist, nicht lange aufrechterhalten werden und verläuft im Sande.

Die Charaktere stechen auch nicht gerade sehr hervor durch besonders sympathische Attribute, so dass der Leser sich gefühlsmäßig gar nicht erst an sie bindet, sondern ihnen eher mit Abstand begegnet und ihrem Treiben zuschaut. Ella wirkt für ihr Alter recht naiv, praktiziert die Vogel Strauß-Taktik, indem sie als Betrogene gleich einmal das Land verlässt, anstatt sich mit den Dingen auseinanderzusetzen. Andererseits ist sie so mutig, sich Gefahren auszusetzen und einer ihr völlig fremden Großmutter sofort Vertrauen zu schenken. Ein gesundes Misstrauen wäre hier vielleicht auch angebracht gewesen. Ellas Großmutter, Ryan Delany sowie die weiteren Protagonisten bleiben recht blass und hinterlassen keinen bleibenden Eindruck.

„Cliffs of Moher-Dunkle Geheimnisse“ ist ein netter kurzweiliger Roman für Leser, die nicht so viel Wert auf Glaubwürdigkeit und ausgereifte sympathische Protagonisten legen, mit denen man sich identifizieren und mitfühlen kann. Für zwischendurch ganz ok, mehr leider nicht.

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Cliffs of Moher" von Kerstin Pukowski

Einfach toll zu lesen
Katzenmichavor 18 Tagen

Ella ertappt ihren Freund mit einer anderen Frau und will nur noch eines- weg. Ihre Reise führt sie geradewegs zu ihren längst vergessenen Wurzeln nach Irland und einem Familiengeheimnis. Als sie dort zufällig Zeugin eines Mordes wird gerät sie nicht nur in das Visier des charmanten Inspektor Delany sondern auch des Mörders. Die Gefahr scheint unausweichlich und sie muss zurück nach Deutschland. Wird Ella fliehen wie sie es vor unangenehmen Dingen in ihrem Leben immer getan hat oder sich dem Mörder und ihren Geistern der Vergangenheit stellen …

Fazit zum Buch:

Ella ertapp ihren Freund zusammen mit einer anderen Frau.Sie will nur noch weg und nimmt sich Urlaub und fährt nach Irland.In Irland führen Spuren ihrer Wurzeln in eine längst vergessenen Vergangenheit und einem Familiengeheimnis.Mit einem Mietwagen will sie Galuway und die Umgebung erkunden.Sie mietet ein Ferienhaus,erkundet die Küste,das Meer und die Umgebung.Dann meint sie etwas Rotes im Meer treiben zu sehen,aber ein Mann meint das wäre ein Regenmantel der im Meer treibt.Auch lernt Ella ihre Großmutter kennen-von der sie dachte sie wäre tot.Dann wird ein Toter angespült,es war ein Angestellter Ihrer Großmutter.Die Polizei wird eingeschaltet und bei der Befragung lernt Ella Inspector Ryan Delany kennen.Bei Beiden ist es Liebe auf den ersten Blick.Aber auf Ella und ihre Großmutter werden Anschläge ausgeführt-wer steckt dahinter?

Die Autorin  Kerstin Pukowski hat einen spannenden Krimi geschrieben.Ihre Beschreibung von Irland ist so voller Liebe für das Land geschrieben.Ich hatte das Gefühl an Ellas Seite alles zu erleben und Irland von seinen schönen Seiten zu erleben.Man sieht Irland vor sich- bangt und hofft mit Ella.Alle Charaktere sind super beschrieben ,so das ich mir ein Bild von allen machen konnte.Ich gebe dem Taschebuch 5 Sterne und bedanke mich das ich es lesen durfte.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Cliffs of Moher (ISBN:undefined)P

Failté Ireland! Verlosung von 10 Rezensionsexemplaren! Lass Dich nach Irland entführen, auf eine Reise mit Liebe, Mord und Leidenschaft!

Failté Ireland! 2016 startete ich meine erste Irlandreise. Eine Woche mit dem Mietwagen alleine über die Insel. Auf meiner Rückfahrt waren nicht nur unzählige Bilder im Gepäck, sondern auch der Wunsch darüber zu schreiben. All die wundervollen Eindrücke in einen Kriminalroman mit einzubringen, welche dieses einzigartige Land bei mir hinterlassen hatte. Es entstand ein irischer Kriminalroman mit Herz und Leidenschaft, der dich auf die grüne Insel entführt! Viel Spaß beim Lesen!

90 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Kerstin Pukowski im Netz:

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks