Auf Probe

von Kerstin Rachfahl 
4,6 Sterne bei21 Bewertungen
Auf Probe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ellysetta_Rains avatar

Für spannende und unterhaltsame Lesestunden mit großartigen ausgearbeiteten Charakteren mit Tiefe gibt es 5 von 5 Sternen.

Miyu_Caras avatar

Ein Buch, das nicht nur durch menschliche Persönlichkeiten, sondern vor allem durch tierische Helden besticht.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781980644750
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:396 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:05.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Für spannende und unterhaltsame Lesestunden mit großartigen ausgearbeiteten Charakteren mit Tiefe gibt es 5 von 5 Sternen.
    Spannender und unblutiger Krimi mit glaubhaften Charakteren und Tiefgang

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Sie sind Spezialisten und kämpfen gegen das Verbrechen in Deutschland und International. Themis eine Sondereinheit aus Polizisten und Soldaten.
    Die ehrgeizige Natasha wird zum Einstellungstest der Sondereinheit Themis eingeladen. Zum ersten Mal im Leben scheitert sie an einem Sporttest.
    Zu ihrer größten Überraschung wird sie dennoch auf Probe eingestellt. Der Mann, der dafür sorgen soll, dass sie beim nächsten Anlauf den Test schafft, ist ausgerechnet der Trainer, der ihr die Vorbereitungswochen zur Hölle machte.
    Aber Natasha wäre nicht Natasha, wenn sie sich von einem Mann in die Knie zwingen ließe. Das bekommt auch ihr unfreiwilliger Trainer und Partner Peter zu spüren. Doch der hat nicht umsonst von seinen Kameraden den Spitznamen Pit - als Kurzform für Pitbull – erhalten. Das Themis Team schließt Wetten ab. Wer von den Beiden wird am Ende sein Ziel erreichen?

    Meinung:
    Der fesselnde und bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Szenen liefen wie in einem Film vor meinen Augen ab und ich war mittendrin im Geschehen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das Buch ist zum größten Teil aus der dritten Erzähl-Perspektive von Natasha geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann. Ab und zu kommen auch Peter und andere Charaktere zu Wort.
    Natasha ist eine starke, loyale, durchsetzungsstarke und hilfsbereite Polizistin, die sehr ehrgeizig ist, viele Sprachen spricht und auch auf anderen Gebieten mit Höchstleistungen glänzt. Peter, Pit genannt, sträubt sich anfangs gegen Natasha als neue mögliche Partnerin, doch er erkennt schon bald wie wertvoll sie fürs Team ist und unterstützt sie.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Hunde Smart und Akiro mit ihren ausgearbeiteten Persönlichkeiten fand ich großartig beschrieben.
    Der Band dient vor allem als Einführung von Natasha und uns Lesern in das Team und die Arbeit von Themis. Spannung wird nicht nur durch einen ungelösten Fall, den Natasha und Pit bearbeiten, erzeugt, sondern auch durch die stückchenweise präsentierten Informationen über die Charaktere, so dass man sie immer besser kennenlernt und mehr über sie erfährt.
    Am Ende bleiben jedoch einige Fragen offen, die vermutlich in den nächsten Bänden noch beantwortet werden, so dass gekonnt die Neugier geschürt wird. Bei einem gewissen Teil des Endes, nein ich werde nicht spoilern, hoffe ich sehr, dass sich die Autorin da noch was einfallen lassen wird…
    Ich bin sehr froh, eine neue Autorin für mich entdeckt zu haben und freue mich sehr auf weitere Werke aus ihrer Feder. Für spannende und unterhaltsame Lesestunden mit großartigen ausgearbeiteten Charakteren mit Tiefe gibt es 5 von 5 Sternen.

    Fazit:
    Ein spannendes und absolut fesselndes Buch mit authentischen und sympathischen Charakteren, deren Gefühle und Handlungsweisen sehr gut ausgearbeitet und dargestellt worden sind. Ich habe eine neue Autorin für mich entdecken dürfen und freue mich schon sehr auf die weiteren Bände der Reihe sowie auf weitere Werke aus der Feder dieser talentierten Autorin. 

    Kommentare: 2
    48
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor 4 Monaten
    Sondereinheit Themis 1 - Auf Probe

    Zum Inhalt (Klappentext):

    Sie sind Spezialisten und kämpfen gegen das Verbrechen in Deutschland und International. Themis eine Sondereinheit aus Polizisten und Soldaten.

    Die ehrgeizige Natasha wird zum Einstellungstest der Sondereinheit Themis eingeladen. Zum ersten Mal im Leben scheitert sie an einem Sporttest.

    Zu ihrer größten Überraschung wird sie dennoch auf Probe eingestellt. Der Mann, der dafür sorgen soll, dass sie beim nächsten Anlauf den Test schafft, ist ausgerechnet der Trainer, der ihr die Vorbereitungswochen zur Hölle machte.

    Aber Natasha wäre nicht Natasha, wenn sie sich von einem Mann in die Knie zwingen ließe. Das bekommt auch ihr unfreiwilliger Trainer und Partner Peter zu spüren. Doch der hat nicht umsonst von seinen Kameraden den Spitznamen Pit - als Kurzform für Pitbull – erhalten. Das Themis Team schließt Wetten ab. Wer von den Beiden wird am Ende sein Ziel erreichen?

    Meine Meinung:
    "Auf Probe" ist der wirklich gelungene Reihenauftakt um die Sondereinheit Themis. Ab der ersten Seite war ich wirklich gefesselt und hätte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand gelegt, wenn da nicht die Arbeit wäre :)
    Schuld daran sind zum Einen der Schreibstil, der sich wirklich sehr angenehm liest. Außerdem gelingt es Kerstin Rachfahl in dieser Buch eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen, die den Leser direkt in die Geschichte rein zieht und man den Eindruck hat, man könnte alle Gefühle und Gedanken wirklich live miterleben. Dabei wird die Spannung von Anfang bis Ende wirklich stetig gesteigert und man erhält nicht nur Einblicke in die Arbeit der Sondereinheit, sondern darf noch bei einem ungelösten Fall mitermitteln.
    Auch wenn mir die Protagonistin Natasha direkt zu Beginn ans Herz gewachsen ist, so wurde sie mit den einzelnen Details die man nach und nach über sie erfahren hat nur noch sympatischer. Generell fand ich es gut gelöst, dass man eben immer wieder häppchenweise Eigenschaften usw. von den Charakteren erfahren hat und nicht direkt zu Beginn damit überrollt wurde.
    Ein weiterer Punkt der die Geschichte besonders macht sind die Hunde. Ihnen wird viel Platz eingeräumt und auch sie werden durch ihre Ecken und Kanten zu ganz eigenen Persönlichkeiten gemacht, statt sie einfach nur als hund darzustellen.

    Fazit:
    An dieser Stelle möchte ich noch festhalten, dass "Auf Probe" ein wirklich besonderes Buch ist, welches mich auf die verschiedensten Arten tief bewegt hat! Bitte unbedingt lesen, aber vorsicht, es macht süchtig :)

    Kommentieren0
    74
    Teilen
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor 5 Monaten
    hat mir gut gefallen

    "Auf Probe" war nicht mein erstes Buch von Kerstin Rachfahl und so war mir der Schreibstil der Autorin schon bekannt und hat sich auch in diesem Buch wieder deutlich gezeigt. Ich mag die direkte Art und Weise von Frau Rachfahl, wobei sie es dennoch schafft Emotionen zu erzeugen.

    Die Figuren wirken auf mich wieder sehr authentisch und menschlich und sind dabei sehr unterschiedlich und facettenreich gestaltet. Man bekommt einen guten Eindruck und durch verschiedene Hintergrundinformationen und Rückblicke in die Vergangenheit lassen sich die entsprechenden Handlungen auch gut nachvollziehen. Auch in diesem Buch setzt Frau Rachfahl auf eine starke Frau mit Biss, danke dafür! Selbst die Hunde im Buch wurden nicht einfach nur als Hund abgetan, sondern ihre Wesenszüge und Unterschiede herausgearbeitet.

    Die Geschichte selbst hat mir gut gefallen, ich kam wieder sehr gut in die Story hinein und die Spannung konnte sich bis zum Ende halten. Mir hat gut gefallen, wie die verschiedenen Stränge gegen Ende zusammenlaufen. Das Ende an sich war auch nicht verkehrt, allerdings hatte ich noch einen etwas runderen Abschluss erwartet. Das ist aber nicht schlimm, da schon bald Band 2 erscheinen wird.


    Gut durchdacht, toll geschrieben, abwechslungsreich, das kann ich empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rinnerls avatar
    Rinnerlvor 5 Monaten
    Auf Probe: Sondereinheit Themis von Kerstin Rachfahl

    Die ehrgeizige Natasha ist es nicht gewohnt ein Ziel nicht zu erreichen. Umso mehr wurmt es sie, dass sie in der Eignungsprüfung für „Themis“, einer Spezialeinheit aus Polizei und Militär, durch den Sporttest gerasselt ist. 

    Keine zweite Chance, so lautet das Credo der Truppe und dennoch ist es genau das was sie bekommt. Peter „Pit“ Abel wird ihr als Ausbilder zur Seite gestellt, um sie auf den Wiederholungstest vorzubereiten. 
    Genau der Mann, dem sie ihr Scheitern im ersten Test überhaupt zu verdanken hat. Die Begeisterung hält sich beiderseits in Grenzen, aber wenn Natasha ins Team und Pit zurück in den Einsatz will, müssen sie sich zusammenraufen.



    Die Handlung an sich ist zwar nicht unbedingt neu und auch nicht super originell aber dafür echt gut umgesetzt. Die Protagonisten sind für meinen Geschmack etwas zu stereotyp um vollkommen authentisch zu sein. 
    Die Männer sind durch die Bank machomachoman-mäßig cool und, mit Verlaub, ab und an und wenn auch mit einem Augenzwinkern, ziemlich sexistisch unterwegs. 
    Die Frauen sind mir alle entweder einen ticken zu dominant bzw. passiv-aggressiv oder männergeil. 
    Das wirklich erstaunliche für mich daran war, dass die Autorin es dennoch geschafft hat, mir eigentlich alle recht sympathisch erscheinen zu lassen. 

    Gut gefallen hat mir, dass die verschiedenen Handlungsstränge in einem flüssigen und gut lesbaren Stil am Ende zu einem logischen Ganzen zusammenfügt werden. In die Geschichte eingebettet erfährt man nach und nach mehr über die Hauptcharaktere und bekommt auch einen kleinen Eindruck von den übrigen Mitgliedern des Teams. Die heimlichen Stars des Buches sind eindeutig die beiden Diensthunde Smart und Akiro.

    Trotz des einen oder anderen kleinen Mankos hat es mir wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich hatte es in nullkommanichts durch. Gern werde ich auch verfolgen wie die Geschichte um Natasha, Pit und Smart weitergeht und habe den zweiten Teil der Reihe, der im Sommer erscheinen soll, bereits auf meinen imaginären SuB gepackt.

    Ich würde gerne 3 ½ Sterne geben, da lovelybooks das aber nicht zulässt, habe ich mich für gute 3 Sterne mit Luft nach oben entschieden.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Miyu_Caras avatar
    Miyu_Caravor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch, das nicht nur durch menschliche Persönlichkeiten, sondern vor allem durch tierische Helden besticht.
    Tierische Helden und spannender Krimi

    Inhalt:
    Themis ist nicht einfach nur eine Sondereinheit: Es sind Spezialisten, rekrutiert aus Polizei und Militär, die in Deutschland und international Verbrechen aufklären. Und es ist Natashas großes Ziel in diese Gruppe zu kommen, wäre da nur nicht der Sport-Test. Und so sieht sie sich nicht nur einen mehr als mürrischen Partner Peter „Pit“, der schuld ist, dass sie den Test nicht geschafft hat, und gleichzeitig ihr Training übernehmen soll, sondern auch einem vierbeinigen Kollegen gegenüber. Aber davon lässt sich Natasha nicht einschüchtern, sonst wäre sie nie zu Themis eingeladen worden. Und genau das bekommt „Pit“ zu spüren. Doch Pit – kurz für Pitbull- trägt diesen Namen nicht ohne Grund, denn er ist Perfektionist und wird sein widerwilliges Anhängsel schon los werden… oder?

    Cover:
    Wem das Cover schon auf der Internetseite gefällt, wird es im Original lieben. Die Gestaltung ist genau so liebevoll, wie auch der Inhalt. Der Hund steht im Mittelpunkt zwischen den beiden Menschen und genau so sind es auch die tierischen Helden, die die Protagonisten verbinden und die Handlung um so interessanter gestallten.


    Meinung:
    Dieser Krimi braucht kein Blutvergießen um spannend zu sein. Dafür sorgen alleine schon spannende Handlungsstränge und eine knisternde Dynamik zwischen den Protagonisten, ob jetzt tierischer oder menschlicher Natur.
    Kerstin Rachfahl hat es in ihrem Roman „Auf Probe: Sondereinheit Themis“ geschafft Tiere und Menschen auf eine besondere Art und Weise zu verbinden. Denn ihre Sondereinheit Themis besteht nicht nur aus Menschen sondern auch aus Hunden. Und gerade diese Vierbeiner tragen die Geschichte.

    Der Schreibstil der Autorin kommt ohne größere Schnörkel aus, ist direkt und macht einfach Spaß zu lesen. Dabei kommen weder die Gefühle zu kurz noch geht der „Krimi-Teil“ der Geschichte unter. Die Ich-Perspektiven der einzelnen Protagonisten lässt den Leser in ihre Köpfe schauen und vertiefen die Bindung noch, die man schon alleine auf Grund ihrer Charaktere zu Natasha und Peter aufbaut.

    Dabei sind Protagonisten keine 0/8/15 Helden. Sie sind lebendig und bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Jeder Charakterzug ist besonders und authentisch, so dass ihre Handlungen unglaublich gut nachvollziehbar sind, ohne jedoch dem Leser das Mitdenken aus der Hand zu nehmen. Liebevoll gibt Kerstin Rachfahl immer wieder Details aus der Vergangenheit der beiden preis, so dass man ihre Motivationen versteht und sich noch besser in sie hineinversetzten kann.

    Aber noch die wahren Stars der Geschichte waren für mich die tierischen Helden, in die ich mich sofort verliebt habe. Gerade Akiros Geschichte hat mich nich tnur einmal zu tränen gerührt und gerade am Ende konnte ich die Taschentücher kaum noch aus der Hand legen. Dazu muss ich leider sagen – und hier kommt jetzt ein ganz kleiner Spoiler, den jeder Leser wahrscheinlich nach den ersten paar Seiten verstehen wird – dass ich das Ende dieses Handlungsstrangs nicht mochte. Warum… das muss jeder selbst lesen.

    Mich hat die Geschichte unglaublich gut unterhalten und in ihren Bann gezogen, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen konnte. Probleme und Situationen sind so beschrieben, als würden sie der Realität entspringen ohne dabei aufgesetzt oder langatmig zu erscheinen. Alle Handlungsstränge laufen nicht nur nebeneinander her sondern überschneiden und verbinden sich, so dass ein unterhaltsames Lesevergnügen entsteht, wie man es bei Krimis manchmal vergebens sucht.


    Fazit:
    Wer Blutvergießen, Mord und Todschlag sucht, wird hier nicht fündig werden. Aber alle anderen die einen Krimi mit spannender Handlung und Herz suchen, werden dieses Buch mit Sicherheit lieben. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten!!!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    G
    Germaniavor 5 Monaten
    Auf Probe: Sondereinheit Themis von Kerstin Rachfahl

    Du liebst Krimis, die anders sind? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Dich.

    Inhalt:
    Sie sind Spezialisten und kämpfen gegen das Verbrechen in Deutschland und International. Themis eine Sondereinheit aus Polizisten und Soldaten.Die ehrgeizige Natasha wird zum Einstellungstest der Sondereinheit Themis eingeladen. Zum ersten Mal im Leben scheitert sie an einem Sporttest. Zu ihrer größten Überraschung wird sie dennoch auf Probe eingestellt.Der Mann, der dafür sorgen soll, dass sie beim nächsten Anlauf den Test schafft, ist ausgerechnet der Trainer, der ihr die Vorbereitungswochen zur Hölle machte. Aber Natasha wäre nicht Natasha, wenn sie sich von einem Mann in die Knie zwingen ließe. Das bekommt auch ihr unfreiwilliger Trainer und Partner Peter zu spüren. Doch der hat nicht umsonst von seinen Kameraden den Spitznamen Pit - als Kurzform für Pitbull –  erhalten. Das Themis Team schließt Wetten ab. Wer von den Beiden wird am Ende sein Ziel erreichen?

    Meine Meinung:
    Dieser andere Krimi ist spannend, fesselnd und kaum aus der Hand zu legen. Er besticht durch die Beschreibung seiner Charaktere. Mit jeder Seite erfährt man etwas mehr über die Arbeit der Sondereinheit, insbesondere aber auch über die Charaktere und ihre Gefühle. Durch den Wechsel der Erzählperspektive gelingt es der Autorin, dem Leser die verschiedenen Personen näher zu bringen. Die zwischenmenschliche Seite wie auch der Umgang mit Hunden bilden die Grundlage zur Lösung des Falls. Immer wieder wird der Leser dabei überrascht und muss seine bisher vorgenommenen Einschätzungen der Personen und des Falls ändern. Viele Erlebnisse aus der Vergangenheit wurden nur angedeutet und warten drauf, in die Handlung einbezogen zu werden. Ein erster Band, der große Lust auf seine Nachfolger, die in diesem Jahr noch erscheinen sollen, macht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    specialangs avatar
    specialangvor 6 Monaten
    Spannung pur!

    Inhalt:

    Die ehrgeizige Natasha wird zum Einstellungstest der Sondereinheit Themis eingeladen und scheitert an einem Sporttest. Zu ihrer größten Überraschung wird sie dennoch auf Probe eingestellt. Der Mann, der dafür sorgen soll, dass sie beim nächsten Anlauf den Test schafft, ist ausgerechnet der Trainer, der ihr die Vorbereitungswochen zur Hölle machte.
    Meinung:

    Dies ist der erste Band um die Sondereinheit Themis und ich weiß jetzt schon, dass ich alle Folgebände lesen werde. Der Schreibstil ist locker und liest sich super. Die Charaktere sind facettenreich und authentisch dargestellt. Natasha ist eine starke Person, die sich ihren Ängsten stellt und mir sehr sympathisch war. Meine zwei absoluten Lieblinge sind die Hunde „Smart“ und „Akiro“. Die hätte ich am liebsten gleich adoptiert. Die Spannung ist von Anfang an sehr hoch und lässt auch kein bisschen nach. Einige Szenen sind sehr emotional und ich habe mit Natasha richtig mitfühlen können. Am Ende war ich doch etwas traurig, dass die Geschichte schon wieder zu Ende war. Aber es bleibt noch was offen und ich kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen.

    Dieses Buch hat mich gefesselt und total in den Bann gezogen. Top!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    COWs avatar
    COWvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: unblutiger spannender Krimi mit sehr feingezeichneten Persönlichkeiten
    tierische Sondereinheit

    Dieser Reihenauftakt besticht besonders durch seine sehr fein ausgearbeiteten Persönlichkeiten. Hierbei natürlich allen voran die beiden Hauptpersonen Natascha und Pit. Die Autorin beschreibt diese dabei besonders detailliert mit allen ihren Charaktereigenschaften ohne dabei die Spannung zu verlieren. Im Gegenteil - dies macht das Buch gerade erst  interessant. Auch die Hunde spielen schnell eine tragende Rolle in dem Buch. Natascha trainiert um in die Einheit aufgenommen zu werden und gleichzeitig löst sie durch ihre besondere Art noch das Verschwinden eines Mädchens. Auch hier kann man miträtseln. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und das Buch ist gut durchdacht. Da es ein Reihenauftakt ist bleiben am Ende allerdings einige Dinge offen. Zum Ende hat auch die Spannung bzw. der Reiz der Geschichte für mich etwas nachgelassen - aber trotzdem eine klare Leseempfehlung meinerseits. Was schon etwas heißen will, da ich sonst eher blutige Thriller bevorzuge.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    secretworldofbookss avatar
    secretworldofbooksvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Handlung bis zum Schluß und ein super Team erwarten euch!
    tierische Sondereinheit...

    zum Inhalt:

    Die Polizistin Natasha bewirbt sich bei der Sondereinheit Themis. Sie schafft aber den Eignungstest nicht , doch erhält zu Allen Erstaunen eine zweite Chance.Sowas gibt es bei Themis sonst nicht. Natasha setzt alles daran, ihre zweite Chance wahr werden zu lassen.
    Peter Abel wird ihr als Partner zugeteilt und wird sie nun trainieren.
    Am Anfang ihres gemeinsamen Training stößt Natasha bei ihn auf Ablehnung. Sie hat nicht mal Erfahrung mit dem Umgang von Hunden. Was bei Themis eine Voraussetzung ist. Nur durch ihren starken Ehrgeiz und ihrer Willenskraft kann sie ihn überzeugen.
    Langsam gewinnt sie sein Vertrauen und auch das von Akiro. Akiro wurde bei einem millitärischen Einsatz schwer traumatisiert.

    Meinung:

    Mir gefällt der leichte Schreibstil sehr gut. Die Spannung besteht von Anfang bis Ende. Dadurch ist das Buch aber leider viel zu schnell zu Ende. Da einige Punkte aus der Vergangenheit der Protagonisten nicht geklärt sondern nur kurz erwähnt wurden, bleiben Fragen offen und die Neugier auf den zweiten Teil steigt.

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    Saphir610s avatar
    Saphir610vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine rundum gute Story über einen Neuling in der Sondereinheit, Psychoogie, Hunde, Partner und einem ungeklärten Fall
    Super Geschichte

    Die Einheit Themis ist eine Sonderheit aus Polizisten und Soldaten um national und international Verbrechen zu bekämpfen. Natasha möchte dieser Einheit beitreten, schafft aber den Sporttest nicht und wird trotzdem auf Probe eingestellt. Peter, der sie durch den Test fallen ließ soll nur ihr Partner werden und sie entsprechend trainieren.

    Dazu kommt, dass es einen Hund in der Einheit gibt und sich für Natasha über den Hundetrainer noch etwas ganz anderes ergibt, womit sie so nie gerechnet hätte.

    Da ich bereits Die Bundespräsidentin von Kerstin Rachfahl gelesen habe, war ich ganz begeistert über diese Neuerscheinung.

    Die Buchbeschreibung hat mich gleich angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil.

    Die Handlung ist gut abgerundet. Die Teammitglieder werden während der Geschichte kurz vorgestellt und die Hauptcharaktere sind einfach nur toll dargestellt und entwickeln sich während des Lesens passend und nachvollziehbar. Weitere Handlungsstränge, wie ein bisher ungeklärter Fall, persönliches und über Hundetraining.

    Das Ganze ist wirklich in einem guten Schreibstil verfasst und ich konnte ganz schlecht zwischendurch aufhören. Mir hat das Buch richtig gut gefallen und wenn ich darüber nachdenke werden auf 394 Seiten ganz viele Geschichten erzählt. Es geht bei der Arbeit von Themis auch um psychologische Ausklärungsarbeit, was alles nochmal interessanter macht.

    Ich habe schon längere Zeit kein Buch gelesen, was mir so gut gefallen hat wie Auf Probe und es einfach rund finde.

    Auf die Fortsetzung bin ich schon sehr gespannt.

    Ich habe diesen Roman im Rahmen einer Leserunde als Rezensionsexemplar erhalten. Meine Meinung hat das aber in keiner Weise beeinflusst. Es gefällt mir einfach richtig gut.

     

    Kommentieren0
    62
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    krachfahls avatar

    Du liebst Krimis, die anders sind?

    Wo die Frage nach Ursache und Schuld manchmal gar nicht so leicht zu beantworten ist? Dann bist du in dieser Leserunde richtig.

     

    Autoren oder Titel-Cover

    Sie sind Spezialisten und kämpfen gegen das Verbrechen in Deutschland und International. Themis eine Sondereinheit aus Polizisten und Soldaten.


    Die ehrgeizige Natasha wird zum Einstellungstest der Sondereinheit Themis eingeladen. Zum ersten Mal im Leben scheitert sie an einem Sporttest.
    Zu ihrer größten Überraschung wird sie dennoch auf Probe eingestellt.


    Der Mann, der dafür sorgen soll, dass sie beim nächsten Anlauf den Test schafft, ist ausgerechnet der Trainer, der ihr die Vorbereitungswochen zur Hölle machte.


    Aber Natasha wäre nicht Natasha, wenn sie sich von einem Mann in die Knie zwingen ließe. Das bekommt auch ihr unfreiwilliger Trainer und Partner Peter zu spüren. Doch der hat nicht umsonst von seinen Kameraden den Spitznamen Pit - als Kurzform für Pitbull –  erhalten. Das Themis Team schließt Wetten ab. Wer von den Beiden wird am Ende sein Ziel erreichen?


    Leserunde mit Autorin

    Ich bin gespannt auf eure Fragen und Antworten. Erzähl mir, wenn du Lust hast, ob es auch in deinem Leben einen Hund gibt.


    Jetzt bewerben

    Um eines der 20 Freiexemplare zu ergattern, bewirb dich jetzt und beantworte mir die Frage: Welches Buch hat dich zuletzt gefesselt?


    Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch

    Deine Kerstin Rachfahl


    *** Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension bei Lovelybooks. Mit einer Bewertung auf Amazon macht ihr mir eine riesen Freude. ***



    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks