Der Terrorist

von Kerstin Rachfahl 
4,7 Sterne bei14 Bewertungen
Der Terrorist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Angy93s avatar

Spannend und sehr authentisch

Ellysetta_Rains avatar

Eine absolute Leseempfehlung für alle die spannende Bücher mit Tiefgang und Authentizität lieben sowie sehr gut ausgearbeiteten Charakteren.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Terrorist"

"Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."

Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.

Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.

Für Natasha, den Neuzugang im Team, stellt der Fall eine besondere Herausforderung dar. Immer wieder bringt sie durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch andere in Gefahr.

Sondereinheit Themis:
Band 1: Auf Probe
Band 2: Der Terrorist (Juni 2018)
Band 3: Menschenhandel (Herbst 2018)

Themis in Einsatz in dem Politthriller: Die Bundespräsidentin

Weitere Bücher in denen Figuren von Themis vorkommen:
Hannas Wahrheit
Hannas Entscheidung
Im Netz der NSA
Sonate ins Glück: Sam und Emily

Nichts mehr verpassen:
Sichere dir den Fan-Einführungspreis bei meinen neuen Büchern. Erfahre wann ich eine neue kostenlose Kurzgeschichte, ein zusätzliches Kapitel oder eine Szene aus meinen Romanen veröffentliche. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden, wenn es dir zu viel wird.
http://kerstin-rachfahl.de/newsletter

Besuche meinen Blog:
Hier findest du mehr Informationen zu meinen Figuren, Hintergründen sowie kostenlose zusätzliche Kurzgeschichten, Kapitel oder Szenen aus meinen Romanen.
http://kerstin-rachfahl.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07DPS5JHQ
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:306 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:12.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Angy93s avatar
    Angy93vor 18 Stunden
    Kurzmeinung: Spannend und sehr authentisch
    Der Terrorist

    "Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."

    Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.

    Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.

    Für Natasha, den Neuzugang im Team, stellt der Fall eine besondere Herausforderung dar. Immer wieder bringt sie durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch andere in Gefahr.


    Der Terrorist von Kerstin Rachfahl hat mir sehr gut gefallen. Die Ermittlungsarbeit bei einem Vorgehen eines Terroranschlags, sowie die Emotionen der Protagonisten und die Probleme, die immer wieder auftreten, sind sehr gut und ausführlich beschrieben. Das ganze wirkt sehr authentisch und man hat das Gefühl ein Teil von Themis zu sein. Durch die vielen beschriebenen Sackgassen, wirkt die Geschichte zeitweise ein bisschen langatmig. Dafür ist das letzte Drittel der Geschichte umso spannender. 
    Die Figuren sind mir sehr ans Herz gewachsen und sehr gut durchdacht und dargestellt. 
    Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte wird hauptsächlich aus Nataschas Sicht erzählt. Teilweise wird sie aber aus der Sicht der Terroristen und der handelnden Personen des Themis Teams erzählt.
    Zusammengefasst ist das Buch sehr gut geschrieben, die ein oder andere Stelle ist ein wenig langatmig, dafür gibt es einen Stern weniger. Ein Buch, dass seine Zeit aber sehr wert ist. Ich freue mich auf das 3 Band der Themisreihe.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor einem Monat
    Sondereinheit Themis 2 - Der Terrorist

    Zum Inhalt (Klappentext):
    "Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."

    Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.

    Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.

    Für Natasha, den Neuzugang im Team, stellt der Fall eine besondere Herausforderung dar. Immer wieder bringt sie durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch andere in Gefahr.

    Meine Meinung:
    Bei "Der Terrorist" handelt es sich bereits um den zweiten Teil um die Sondereinheit Themis und auch wenn beide Fälle in sich abgeschlossen sind, empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten, um alle Zusammenhänge etc. komplett zu verstehen.
    Der Inhalt schließt im Prinzip nathlos an das Ende des ersten Teils an und sowar ich von Beginn an wieder Mitten im Themis Team angekommen. Der Schreibstil hat mich wieder sehr begeistert und so fliegen die Seiten wieder nur so dahin. Das Thema dieses Teils ist leider immer noch sehr aktuell und ich finde es schwierig zu verarbeiten ohne dabei zu sehr Partei zu ergreifen. Die Umsetzung dieses heiklen Themas hat mir sehr gut gefallen und wurde wirklich gut durchdacht von Anfang bis zum Ende dargestellt.
    Sehr schön fand ich auch die Entwicklung, die man beim kompletten Themis Team sehen konnte! Sie wachsen wirklich immer mehr zu einer gesamten Einheit zusammen und sind immer füreinander da.
    Insgeheim hatte ich ja gehofft, dass neben Smart auch Akiro wieder einen Platz in diesem Buch findet. Das es dann aber sogar auf diese Weise zustande kam, hat mich sehr gefreut!

    Fazit:
    "Der Terrorist" steht dem ersten Teil in nichts nach und ich kann diese Reihe nur jedem empfehlen! Außerdem macht dieser gelungene zweite Teil unheimlich neugierig auf die Fortsetzung.

    Kommentare: 1
    104
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine absolute Leseempfehlung für alle die spannende Bücher mit Tiefgang und Authentizität lieben sowie sehr gut ausgearbeiteten Charakteren.
    Grandiose und spannende Fortsetzung der Reihe, ich bin seeeeeeehr begeistert

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    "Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."
    Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.
    Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.
    Für Natasha, den Neuzugang im Team, stellt der Fall eine besondere Herausforderung dar. Immer wieder bringt sie durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch andere in Gefahr.

    Meinung:
    Der fesselnde und bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Szenen liefen wie in einem Film vor meinen Augen ab und ich war mittendrin im Geschehen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das Buch ist zum größten Teil aus der dritten Erzähl-Perspektive von Natasha geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann. Ab und zu kommen auch Peter und andere Charaktere zu Wort.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Hunde Smart und Akiro mit ihren ausgearbeiteten Persönlichkeiten fand ich großartig beschrieben.
    Man erfährt nach und nach mehr über Natashas Vergangenheit und lernt sie besser kennen, aber es bleiben immer noch so einige Fragen offen. Auch die Beziehung zwischen ihr und Peter entwickelt sich weiter, wobei diese sich (noch) im freundschaftlichen Rahmen bewegt, auch wenn ihr mir mehr für die beiden erhoffe.
    Vor allem der Fall mit seinem ernsten und leider auch aktuellen Hintergrund sorgt für große Spannung, regt aber auch zum Nachdenken an. Die Autorin beschäftigt sich nicht nur Polizeiarbeit, sondern auch mit der Frage nach dem Warum, den Hintergründen, nicht nur des Anschlags, und wie die Familie des Täters mit ihrem Verlust und ihren Schuldgefühlen umgeht.

    Ich habe die ersten zwei Bände der Reihe innerhalb von zwei Tagen förmlich inhaliert und bin sehr froh, dass es noch so einige Bücher der Autorin gibt, die ich nachholen darf. Für spannende und unterhaltsame Lesestunden mit großartigen ausgearbeiteten Charakteren mit Tiefe sowie einem leider aktuellen Thema, dass sehr zum Nachdenken anregt, gibt es 5 von 5 Sternen.

    Fazit:
    Eine spannende und absolut fesselnde Fortsetzung mit ernstem Hintergrund sowie authentischen Charakteren mit Stärken und Schwächen, mit denen man nur mitfühlen kann. Ich habe eine neue Autorin für mich entdecken dürfen und freue mich schon sehr auf die weiteren Bände der Reihe sowie auf weitere Werke aus der Feder dieser talentierten Autorin.
    Eine absolute Leseempfehlung für alle die spannende Bücher mit Tiefgang und Authentizität lieben sowie sehr gut ausgearbeiteten Charakteren mit Ecken und Kanten. 

    Kommentare: 2
    49
    Teilen
    C
    chicken-ranvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannendes Buch. Kann man nur weiterempfehlen.
    Ein sehr guter Thriller

    Klappentext:

    "Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."

    Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.

    Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.

    Für Natasha, den Neuzugang im Team, stellt der Fall eine besondere Herausforderung dar. Immer wieder bringt sie durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch andere in Gefahr.

    Das Buch lässt sich super lesen. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen und trotzdem konnte ich dem Geschehen und allem folgen. Es ist absolut spannend und fesselnd. Das Thema ist zudem ja auch nicht aus der Welt gegriffen. 
    Die Charaktere sind sehr glaubwürdig und toll ausgereift. Auch die e motionale Seite wird sehr gut beschrieben, sodass man alles sehr toll nachvollziehen kann.

    In diesen Buch erfährt man viele Details von allen seiten, welche bestimmt schwer zu recherchieren waren, aber nur hat man einen super Einblick in alle "Gruppen" . Das Buch ist sehr spannend, fesselnd und interessant und kann es daher nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Handlung und ein interessanter Blick auf die Ursachen des Therrorismus!
    Fesselnder und brisanter Thriller

    „...Es ist ein Unterschied, ob du Selbstmord begehst, aber es eigentlich nicht willst, es also ein Schrei nach Hilfe ist, oder ob die innerlich die Entscheidung getroffen hast und dieser Weg für dich die einzig infrage kommende Lösung ist...“


    Natasha ist neu in der Sondereinheit Themis. Sie kann 27 Sprachen und ist sportlich durchtrainiert. Doch über ihren Leben liegt ein Schatten aus der Vergangenheit, weil ihre beste Freundin Marietta Selbstmord begangen hat..

    Als während eines Popkonzerts ein Selbstmordattentäter eine Bombe zündet, kommt für Natasha der erste Einsatz. Die Einheit Themis soll herausfinden, ob es sich um eine Einzeltat handelt oder eine Gruppe hinter dem Attentat steckt. Die erste Frage hat sich schnell geklärt, als ein zweite Bombe am Stützpunkt der US-Armee in Stuttgart explodiert. Jetzt wird eine Gruppe amerikanischer Militärangehöriger zu den Ermittlungen hinzugezogen.

    Die Autorin hat einen fesselnden Thriller zu einem höchst brisanten Thema geschrieben. Die Brisanz liegt dabei nicht zuerst in der Handlung, sondern darin, dass die Ursachen gekonnt hinterfragt werden.

    Der Schriftstil ist ausgereift. Enes, ein junger Türke und der erste Täter, ist in zweiter Generation in Deutschland aufgewachsen. Seine Eltern sind gut integriert, die jüngere Schwester besucht das Gymnasium. Sehr detailliert wird die Entwicklung des Jungen dargestellt. Hier liegt eine der besonderen Stärken von Natasha. Sie zeigt gegenüber den Angehörigen Empathie, spricht ihnen ihr Beileid zum Tode des Jungen aus und stellt die richtigen Fragen. Ihre ganz persönliche Erfahrung mit dem Thema Selbstmord hilft ihr dabei. Damit wird der Fall für sie auch zu einer Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit.

    Eine andere Natasha erlebe ich beim Erscheinen von Captain Howard. Sie wagt es, während seines Vortrages ihren Hund zu streicheln und unbequeme Fragen zu stellen. Damit verletzt sie dessen Ego, zumal die Amerikaner gar nicht begeistert sind, dass Frauen in die Aktion mit eingebunden werden. Später, als sie mit Carolina allein ist, formuliert das Natasha so:


    „...Kein Autoritätsproblem, ich kann es nur nicht leiden, wenn jemand meint, ich müsste mein Gehirn abschalten...“


    Wohltuend demgegenüber ist das Auftreten von Hauptmann Tobias Wagner. Die Zusammenarbeit mit den Amerikaner erweist sich als schwierig, denn sie wollen zwar alles wissen, aber nicht alles sagen. Dabei läuft ihnen die Zeit davon, weil das eigentliche Ziel liegt noch im Verborgenen liegt. Die Bombenanschläge dürften nur die ersten Nadelstiche sein.

    Als besonderes Stilmittel lässt mich die Autorin an den Gedanken von Enes kurz vor der Tat teilnehmen. Zusammen mit den Aussagen der Angehörigen ergibt sich so ein differenziertes Bild des Jungen.

    Zu den stilistischen Höhepunkten gehören die Dialoge. Manche erweisen sich als gekonnter Sschlagabtausch, andere strotzen vor Spitzfindigkeiten und feinen Humor. Als sachlich und trotzdem emotionale berührend erweisen sich die Gespräche von Natasha mit in den Fall direkt oder indirekt involvierten Protagonisten. Die Parallelen zum Tode ihre Freundin ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Dadurch kann sie dem Team auch verständlich machen, wieso jemand, der aus dem Leben scheiden will, noch Aussagen für die Zukunft trifft. In dem Zusammenhang fällt das Eingangszitat.

    Es gibt Aussagen im Buch, die betroffen machen. Was richten gezielte Tötungen und die Drohnenangriffe der US-Armee in der Psyche der einheimischen Bevölkerung an? Wie geht einer junger Mensch damit um, wenn er als Kind zusehen muss, wie amerikanische Waffen seine Eltern töten? Was denkt eine junge Frau, deren ganze Familie durch einen Drohnenangriff ausgelöscht wurde? Auch diese Fragen sind Inhalt des Romans.

    Nicht vergessen aber möchte ich die beiden tierischen Protagonisten. Die gut ausgebildeten Hunde Smart und Akiro waren in mehreren Situationen lebensrettend.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es geht eben nicht nur um das Wie des Terrors, sondern auch um die Frage nachdem Warum.

    Kommentare: 5
    57
    Teilen
    animsle1510s avatar
    animsle1510vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Aktuelles Thema spannend und gut recherchiert, hinterleuchtet und auch die menschliche Seite wird in den Vordergrund gerückt!
    Spannung pur mit Suchtgefahr!

    Hier ist der zweite Teil der Themsis Reihe. Obwohl ich den ersten Teil noch nicht gelesen habe, bin ich gut in die Geschichte reingekommen. Möchte aber unbedingt den ersten Teil auch noch lesen!
    Endlich hat Natasha es geschafft, sie ist im Team der Sondereinheit "Themsis". Das war sehr schwierig und wäre fast fehlgeschlagen. Dazu wird gut über die Hintergründe und das Wirken von Natashas Vergangenheit berichtet. Spannende Einblicke in das Agieren des Teams und die einzelnen Charaktere der Gruppe. Man erfährt sehr gut, was emotional vorgeht, oft stellt man sich eine Sondereinheit nur als "harte Jungs" vor. Kaum in der Gruppe gibts einen Terroranschlag bei einem Konzert in Frankfurt. Für mich sehr interessant, wie die einzelnen Darsteller dazu kommen, so zu handeln. Alles prima erklärt und gut recherchiert. Auch bekommt man gute Einblicke in die Zusammenarbeit mit den Amerikanern und sogar aus Sicht der Terroristen und deren Hinterbliebenen gibts spannende Details. Eine absolute Leseempfehlung von mir, Spannung pur!


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kathleen1987s avatar
    Kathleen1987vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein aktuelles Thema gepaart mit vielen Emotionen!
    Auch in Band 2 der Sondereinheit geht mir das Herz auf!

    Auch beim 2. Band der Sondereinheit Themis durfte ich an einer tollen Leserunde mit viel Beteiligung teilnehmen. Ich hatte durch den 1. Band große Erwartungen an das Buch, die allesamt erfüllt wurden.

    Zum Inhalt:
    Natasha wird als Neuling der Sondereinheit Themis direkt in den ersten großen Fall involviert. Ein Selbstmordattentat in Frankfurt erschüttert Deutschland. Themis beginnt grade zu ermitteln, als bereits der zweite Anschlag folgt. Der Druck von außen ist groß, was haben der junge Islamist Enes und die anderen Attentäter gemeinsam? Schon bald beginnt das Team die losen Fäden zusammenzuführen...

    Meine Meinung:
    Die liebe Kerstin Rachfahl schafft es wieder einmal, dass ich bereits auf den ersten Seiten Gänsehaut bekomme. Ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr emphatischer Mensch bin und mich schnell in Charaktere hineinversetzen kann. Die Hauptprotagonistin Natasha hatte mich bereits im ersten Teil sehr begeistert. Auch in diesem Buch entwickelt sie sich weiter und wird immer mehr ein Teil des Teams.

    Meine größte Sorge nach Beendigung des 1. Band war, dass ihr geliebter Hund und Seelenverwandter Akiro gänzlich aus ihrem Leben verschwindet. Da ich nicht spoilern werde, sage ich nur, dass Kerstin hier ein tolles Maß gefunden hat, mein Herz wieder zum Schlagen zu bringen.

    Auch der steinharte Peter, von allen nur Pit genannt, zeigt immer mehr seine "menschliche" SeEs ite. Er zeigt in diesem Teil, wie wichtig Natasha ihm ist und, dass Ehrlichkeit und Offenheit für ihn eine große Rolle spielen.

    Doch auch der Rest des Teams wird nie ganz außer Acht gelassen. Man lernt die Charaktere doch immer besser kennen und schätzen. Jeder hat seine Aufgabe und jedes Teamt funktioniert nur gemeinsam.

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir außerordentlich gut. Sie baut den Spannungsbogen immer grade so auf, dass der Leser unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Es kommt keine Langeweile oder trockene Phasen auf.

    Abschließend möchte ich noch erwähnt haben, wie großartig die Story diesmal ist. Kerstin hat sich ein brandaktuelles Thema gekrallt, was wohl jeden Leser irgendwie beschäftigt. Und jeder hat seine eigene Meinung dazu, was in der Leserunde besonders interessant zu disktuieren war. Auch die Autorenbegleitung dieser Runde war mal wieder ein Fest. Die Autorin geht auf jeden Beitrag gesondert und überlegt ein, sie sagt, wieso sie dies für sich so entschieden hat und freut sich über jedes Feedback! Noch einmal herzlichen Dank hierfür, es sind mit Abstand die besten Leserunden bisher!

    Fazit:
    Leute, ihr müsst diese Bücher unbedingt lesen! Es verwundert mich immernoch, wie die Autorin es schafft, ein so krasses Thema mit so viel Emotionen zu verbinden! Ich hatte durchweg das Gefühl in der Haut von der Hauptprotagonistin zu stecken und konnte alles mitfühlen und verstehen! Von mir ganz klar 5 von 5 Sternen!!!

    Kommentieren0
    138
    Teilen
    G
    Germaniavor 2 Monaten
    Spannend mit viel Tiefgang

    "Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."

    Natasha ist nun Teil von Themis und nimmt an einem Einsatz teil:
    Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.
    Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.Die Zusammenarbeit mit den Navy Seals bringt zusätzliche Probleme. Natasha, die mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert wird, bringt durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch andere in Gefahr.

    Meine Meinung: Kerstins Rachfahls zweiter Themis-Band ist voller Action und aktueller Themen. Insbesondere dank Natasha kommt aber auch das zwischenmenschliche nicht zu kurz. So kommen z.B. auch die Hinterbliebenen der Attentäter zu Wort. Die Beweggründe der jungen Menschen und die Art, wie sie manipuliert wurden, spielen eine Rolle. Die Zusammenarbeit mit den Amerikanern, die nicht immer reibungslos funktioniert, sorgt für zusätzliche Spannung und es ist faszinierend, die kleinen Unterschiede in den Abteilungen kennen zu lernen. Auch die Liebesgeschichte mit Jake und die Beziehung zu Pit werden einfühlsam beschrieben.

    Der Schreibstil ist sehr informativ und flüssig, an einigen Stellen auch sehr gefühlvoll. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen, so spannend war es und am Ende musste ich sogar weinen. Ich freue mich schon riesig auf Band III !

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    gusacas avatar
    gusacavor 2 Monaten
    Themis 2. Teil

    Natasha hat es geschafft. Sie ist in die Sondereinheit Themis aufgenommen worden. Zusammen mit ihrem Team begibt sie sich auf die gefährliche Spurensuche nach Terroristen.
    Ein Sprengstoffanschlag ist nur der BEginn einer Terrorserie, deren Hintergründe schwer zu ergründen sind.
    Doch NAtasha ist nicht nur ein Sprachgenie, sie hat auch ein gutes GEspür für das Wesentliche in den MEnschen.

    Die GEschichte beginnt sofort sehr spannend und der LEser ist schnell wieder mitten im Geschehen.
    Die hier geschilderten Terroranschläge und ihre Hintergründe haben einen sehr aktuellen BEzug zur heutigen politischen Situation und sind deshalb um so bewegender.
    Man erhält häppchenweise mehr Hintergrundinformationen über Natashas Vergangenheit , die ihre Handlungsweise für den LEser verständlicher machen.
    Der Schreibstil ist flüssig , spannend und an den wichtigen Stellen sehr emotional. Natasha und ihr Partner Pit lernen sich immer besser kennen und der LEser kann es zwischen den BEiden schon fast knistern hören.
    Die militärischen Aktionen werden glaubhaft geschildert.
    Durch die verschiedenen Charaktere  kommen sehr unterschiedliche Sichtweise zum Zug.
    Religiöse Fanatiker, leicht manipulierbare verzweifelte Jugendliche, trauernde Eltern und berechnende Söldner kommen zu Wort.
    Natasha erkennt auf Grund ihrer Sensibilität wichtige Details , die am Ende zur Aufklärung führen.
    Dieses Buch hat mich gut unterhalten, mir aber auch andere Sichtweisen vor Augen geführt.
    Ich bin schon gespannnt auf das nächste Buch der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mognis avatar
    Mognivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es hat mich ein bisschen nachdenken lassen...
    Schicksale erändern Leben und Persönlichkeiten

    Ich bin eine rechte schnelle Leserin, aber das Buch hat mich jetzt 5 Tage gekostet. Und nein es lag nicht daran, dass es so schlecht war oder der Schreibstil nicht meins, sondern dieses Thema. Denn Bücher lassen mich runter kommen vom Tag, ich bin Krankenschwester, auch wenn man sagt, man muss die Arbeit da lassen, nimmst du manche Schicksale mit. Aber Bücher bringen mich oft auch zum nachdenken.
    Am Anfang des Buches hatte ich wildes intensives Kopfkino als es um den Anschlag im Konzert ging, denn man hatte die Bilder im Kopf.  Diese Anschlag in Paris hat viel mit einen gemacht, ich liebe Konzerte, aber inzwischen nehme ich den Ausweis mit, was ich früher nicht gemacht habe, aus Angst ich  zu verlieren. Aber jetzt denkt anders.
    Dieses Buch hat nur am Rande, die Dreiecksbeziehung Natasha, Pit und Jake, aber es ist wieder vorhanden, denn es rückt einen ins Gedächnis, dass diese Menschen hintern Masken, Menschen wie du und ich sind und keine Maschinen, die aus seinen Einsatz kommen und keine körperlichen und seelischen Wunden haben. Aber die Frau in mir hat sich für einen der beiden Männer entschieden, auch wenn beide auf ihre Art toll sind.
    Was mich so zum nachdenken gebracht hat, sind hat die jungen Terroristen.  Ich verurteile diese Angriffe zu tiefst, aber hab immer nur gedacht, was der Glauben mit denen macht. Aber das Buch hat mir ein bisschen die Augen geöffnet, es ist nicht der Glauben, sondern der Glauben ist nur die Saat. Und würde diese auf trockenen  Boden fallen, würde es eingehen. Aber zum Teil haben diese Menschen gesehen, wie ihre Family ausgelöscht werden. Wie würde ich es verkraften, wenn jemand vor meinen Augen, meine Family auslöscht. Keine Ahnung, wie ich reagieren würde, wäre es eine einzelne Person, ich wüsste nicht was passiert. Aber dieses Jungen Menschen lassen ihre Wut an Menschen aus, die damit nix zu tun haben, die genau so unschuldigt sind, wie sie sie zuvor. Es kann eine unendliche Kettenreaktion werden, dass will ich mir nicht vorstellen.
    Ich hasse Gewalt, aber denke hinter machen Terrorist, steckt auch ein Schicksal. Worüber ich mir so keine Gedanken gemacht habe.

    Kommentieren0
    98
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    krachfahls avatar

    Sondereinheit Themis Band 2: Der Terrorist

    Auf geht es in die zweite Leserunde zu meiner Triologie um die Sondereinheit Themis.

    Wenn du Krimis liebst, wo es nicht allein um die blutige Tat geht, sondern auch um die Frage der Schuld und du Charaktere mit Ecken und Kanten magst, womöglich sogar noch Hunde, dann bist du hier genau richtig.

    Ein Zitat aus einer aktuelle Rezension zu Band 1 Auf Probe:
    "... An dieser Stelle möchte ich noch festhalten, dass "Auf Probe" ein wirklich besonderes Buch ist, welches mich auf die verschiedensten Arten tief bewegt hat. Bitte unbedingt lese, aber Vorsicht, es macht süchtig."

    Zum Inhalt

    Autoren oder Titel-Cover"Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin."

    Ein Selbstmordattentat auf einem Konzert in Frankfurt erschüttert die deutsche Bevölkerung. Während die Landespolizei versucht das Chaos in den Griff zu bekommen, macht sich die Sondereinheit Themis an die Arbeit, die Hintergründe für die Tat aufzudecken.

    Noch bevor die Opfer des Attentats beerdigt sind, gibt es jedoch einen weiteren Anschlag, und unversehens gerät der Fall zu einem Wettlauf gegen die Zeit.

    Für Natasha, den Neuzugang im Team, stellt der Fall eine besondere Herausforderung dar. Immer wieder bringt sie durch ihre eigenwillige Vorgehensweise sich und auch anderen in Gefahr.

    Aber das ist nicht das Einzige, das Natasha zu schaffen macht. Da ist auch noch ihr Partner Peter, der sie besser versteht, als jeder andere Mensch zuvor. Er ist die Schulter, an die sie sich anlehnen kann, der Freund, der für sie da ist, wenn sie ihn braucht. Wäre da nicht die eiserne Regel, an der beide Festhalten und die Natasha davon abhält, ihm ihre wahren Gefühle zu offenbaren.


    Leserunde mit Autorin

    Autoren oder Titel-CoverFür mich gibt es nichts schöneres, als mich mit meinen Leserinnen und Leser über meine Bücher auszutauschen. Deshalb auch die vielen Fragen, die du gar nicht alle beantworten musst, wenn es dir zuviel ist. Natürlich kannst auch du Fragen stellen.


    Jetzt bewerben

    Warum möchtest du das Buch lesen? Was hat dich angesprochen?

    Ansonsten kennst du ja die Regeln für die Leserunden. Ich freue mich auf deine Bewerbung.

    Lieber Gruß
    Kerstin
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Miyu_Caras avatar
    Miyu_Caravor 3 Monaten
    Ich kann es kaum erwarten, wie es weiter geht!!!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks