Kerstin Rachfahl Licht und Dunkelheit - Levarda

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(17)
(6)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Licht und Dunkelheit - Levarda“ von Kerstin Rachfahl

Als Levarda die Entscheidung triff, ihre Cousine Lady Smira zu deren Hochzeit mit dem hohen Lord zu begleiten, ist ihr bewusst, dass es den Tod für sie beide bedeuten kann. Niemand weiß, dass sie einer alten Frau ein Versprechen gab und dafür ist sie bereit ihr Leben zu opfern. Levarda ist Mintranerin, in ihrem Volk nehmen die Frauen denselben Stellenwert in der Gesellschaft ein, wie Männer. Das Wissen, die Weisheit, die Rechtschaffenheit und die Taten bestimmen, wer für fünf Jahre das Volk anführt und wer im Ältestenrat mitregiert. In Forran ist Levarda mit einer für sie völlig fremden Welt konfrontiert. Ohne Rechte darf sie keine eigene Entscheidungen mehr treffen und muss sich dem Willen der Männer unterordnen. Aber es trifft sie noch härter. Was sie bisher als eine Ausgeburt ihrer Alpträume hielt, tritt ihr in Menschengestalt gegenüber - Lord Otis. Er ist der erste Offizier in der Leibgarde des hohen Lords. Ein Krieger, der ohne Gnade die Ehefrauen dem Henker übergibt, wenn diese nicht innerhalb eines Jahres dem Herrscher einen Nachfolger gebären. Ihn umgibt eine Aura der Dunkelheit und Levarda weiß, dass fortan ihr Schicksal in seinen Händen liegt. Als eine Frau der Taten, beginnt sie mit viel Fingerspitzengefühl einen Weg zu suchen, um wenigstens das Leben von Lady Smira zu retten. Die Fantasy Tetralogie Licht und Dunkelheit: Band 1: Levarda Band 2: Theona Band 3: Vivien (Sommer 2016) Band 4: Leonora & Eiméar (Winter 2016) Weitere Romane der Autorin: Duke - ein weiter Weg zurück Im Netz der NSA Sonate ins Glück: Sam & Emily Aus dem Schatten Hanna: Band 1: Hannas Wahrheit Band 2: Hannas Entscheidung Newsletter Erfahrt mehr aus dem Leben der Autorin, über Neuerscheinungen und Aktionen. Einfach eintragen: http://kerstin-rachfahl.de/newsletter Besucht den Blog der Autorin: http://kerstin-rachfahl.de Besucht die Autorenseite auf Facebook: facebook.com/itsmekerstin

Phantasievoll, tragisch und mitreißend! Ein Roman der unter die Haut geht.

— Keltica
Keltica

Eine unglaublich tolle Geschichte ...

— YeLena
YeLena

Mein Lesehighlight! Wunderbar geschrieben, fesselnd ab der ersten Seite! Dieses Buch sollte man nicht verpassen!

— AnnieDSH
AnnieDSH

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Phantasievoll, tragisch und mitreißend! Ein Roman der unter die Haut geht.

    Licht und Dunkelheit - Levarda
    Keltica

    Keltica

    25. August 2017 um 11:30

    Licht und Dunkelheit LevardaInhalt:Als Levarda die Entscheidung triff, ihre Cousine Lady Smira zu deren Hochzeit mit dem hohen Lord zu begleiten, ist ihr bewusst, dass es den Tod für sie beide bedeuten kann. Niemand weiß, dass sie einer alten Frau ein Versprechen gab und dafür ist sie bereit ihr Leben zu opfern. Levarda ist Mintranerin, in ihrem Volk nehmen die Frauen denselben Stellenwert in der Gesellschaft ein, wie Männer. Das Wissen, die Weisheit, die Rechtschaffenheit und die Taten bestimmen, wer für fünf Jahre das Volk anführt und wer im Ältestenrat mitregiert. In Forran ist Levarda mit einer für sie völlig fremden Welt konfrontiert. Ohne Rechte darf sie keine eigenen Entscheidungen mehr treffen und muss sich dem Willen der Männer unterordnen. Aber es trifft sie noch härter. Was sie bisher als eine Ausgeburt ihrer Alpträume hielt, tritt ihr in Menschengestalt gegenüber - Lord Otis. Er ist der erste Offizier in der Leibgarde des hohen Lords. Ein Krieger, der ohne Gnade die Ehefrauen dem Henker übergibt, wenn diese nicht innerhalb eines Jahres dem Herrscher einen Nachfolger gebären. Ihn umgibt eine Aura der Dunkelheit und Levarda weiß, dass fortan ihr Schicksal in seinen Händen liegt. Als eine Frau der Taten, beginnt sie mit viel Fingerspitzengefühl einen Weg zu suchen, um wenigstens das Leben von Lady Smira zu retten.Die Autorin:Ich schreibe tiefgründige, lebendige und spannende Romane mit Happy-Ends. Die zwischenmenschlichen Beziehungen mit ihren Konfliktpotentialen stehen bei alle meinen Romanen im Vordergrund. Ich möchte Leserinnen bewegen und ihnen aufzeigen, dass oft nichts so ist, wie es auf dem ersten Blick erscheint.Mit Schreibseminaren und einem dreijährigen Studium, erlernte ich das Handwerk für meinen Traumjob Autorin. Selbstständige Autorin zu sein bedeutet für mich die Freiheit mit meinem eigenen professionellen Lektorat/Korrektorat Team zu arbeiten, die mich dabei unterstützen ein qualitativ rundes Leseerlebnis zu schaffen.Fazit:Der Schreibstil von Kerstin Rachfahl ist einfach toll, sowohl die Wortwahl, als auch ihre Ideen und die Umsetzung dazu fand ich sehr schön. Sie erschuf eine eigene Welt mit neuen Völkern und Fähigkeiten. Sie beschrieb alles so detailliert, wie man es sich nur wünschen konnte. Der bildhafte Schreibstil verleitete mich das ganze Zeit dazu, das Geschriebene wie einen Film zu erleben.Für mich sind die Spannung - und Ruhephasen perfekt aufeinander abgestimmt. Man wächst mit den Protagonisten in die Geschichte hinein. Lernt ihre Welt kennen, weiß, um welche Ziele es geht und welche Pläne es zu verfolgen gibt.Mit "Licht und Dunkelheit“ ist der Autorin ein grandioser Fantasyroman gelungen der mich bestens unterhalten hat. Wer Bücher wie Marion Zimmer Bradley`s „Darkover“ Reihe liebt, kommt an diesem Abenteuer nicht vorbei! Die hier erschaffene Welt überzeugte mich und faszinierte mich völlig.Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!

    Mehr
    • 2
  • Levarda ist einfach ein klasse Buch^^

    Licht und Dunkelheit - Levarda
    YeLena

    YeLena

    21. June 2017 um 09:56

    So ihr lieben Leser^^ Ich hatte Levarda schon einige Zeit auf meinem Stapel ,zu lesender Bücher :)Ich habe es endlich angefangen und bin sauer auf mich gewesen,dass ich solange dieses tolle Buch hab stehen lassen.Als ich angefangen habe zu lesen war ich sofort in einer anderen Welt.Es hat mich so sehr gepackt ,dass ich es an einem Tag fertig hatte.Natürlich habe ich in der Nacht auch gelesen,weil ich wissen wollte ,wie es endet.Es ist spannend ,aufregend,nerven aufreibend teilweise,weil ich manchmal ein paar Charaktere gerne an die Wand klatschen wollte.^^Emotion,ja es ist Emotions und Gefühls beladen.Ich habe mit Levarda geweint und getrauert,auch mit Lord Otis.Es ist eine wundervolle Welt,in der die Liebe nicht kurz kommt.Über Inhalt will ich nicht viel sagen,weil ich denke ,dass jeder diese Weltselbst erleben sollte.Levarda hat mich sehr gut unterhalten und ist eines meiner Highlights dieses Jahr.Die Fortsetzungen werde ich mir auf jeden Fall auch holen und lesen.Es ist wirklich flüssig und schön geschrieben.Von mir eine absolute Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Mein Lesehighlight!

    Licht und Dunkelheit - Levarda
    AnnieDSH

    AnnieDSH

    14. April 2016 um 14:57

    Dieses Buch ist ab der ersten Seite absolut fesselnd. Es ist wunderbar geschrieben, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Diese Geschichte sollte man nicht verpassen.

  • Wunderschöner romantischer Fantasyroman

    Licht und Dunkelheit - Levarda
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    10. September 2015 um 18:07

    Eine mutige junge Frau namens Levarda, die ihren eigenen Weg gehen will und sich nicht verbiegen lässt. Ein anfangs gnadenloser und unnahbarer Lord namens Otis. Aber nur gemeinsam haben sie eine Chance, Levarda selbst und ihre Cousine Smira vor dem drohenden Tod zu retten. So beginnt ein ereignisreiches Abenteuer, bei dem Levarda und Lord Otis sich langsam aber sicher näherkommen. 'Levarda' entführt den Leser in eine faszinierende Fantasywelt. Die Hauptfigur Levarda beherrscht z.B. die 4 Elemente Wasser, Luft, Feuer und Erde und kann Wunden heilen, Stürme hervorrufen oder Wasser lenken. Die Autorin schreibt zudem sehr detailreich und bildhaft, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber so kann man direkt in die Geschichte eintauchen. Das erinnerte mich stellenweise an Trudi Canavans Götter Trilogie, welche auch zu meinen Lieblingsbüchern zählt. Der Roman bleibt bis zum Schluss spannend, obwohl im letzten Drittel das Hauptaugenmerk eher auf der romantischen Liebesgeschichte ruht. Auf die Fortsetzung 'Theona' freue ich mich schon sehr. Empfehlenswerte deutsche Fantasy.

    Mehr
  • Licht und Dunkelheit

    Licht und Dunkelheit - Levarda
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    In der Geschichte begleitet man Levarda, eine junge & ausgesprochen selbstbewusste junge Frau. Levarda stammt aus Mintra, einem geheimnisvollen Land, zu dem keiner aus den umliegenden Ländern Zutritt hat. Sie entstammt einer Gesellschaft, in der die Frau dem Mann gleichberechtigt gegenüber steht und sieht sich am Hof ihres Onkels mit einem patriarchalischem Gesellschaftsbild konfrontiert. Hier versucht sie sich den Benimm einer Dame anzueignen, damit sie als Begleitung von Lady Smira am Hof des Hohen Lords in Forran bestehen kann. Lady Smira wurde als neue Hohe Gemahlin auserwählt und tritt ein schweres Los an; gelingt es ihr ebenso wenig wie ihren Vorgängerinnen dem Hohen Lord einen Nachfolger zu schenken, ist sie dem Tod geweiht und mit ihr Levarda. Levarda ist eine Meisterin der vier Elemente und verfügt damit über die Macht Luft, Erde, Wasser und Feuer zu gebieten. Im Rahmen der Hochzeitsfeierlichkeiten begegnet Levarda dem ersten Offizier der Leibgarde des Hohen Lords, Lord Otis und dieser wirft sie nicht nur ein wenig aus der Bahn. Sie muss ihre Mission erfüllen und sich gleichzeitig Lord Otis und der unverständlichen Anziehungskraft, die er auf sie ausübt, erwehren. Levarda kommt einer Geschichte aus der Vergangenheit auf die Spur, die ihre Schatten bis in die Gegenwart wirft und es scheint an ihr zu sein, die alten Wunden zu heilen. "Licht und Dunkelheit" entführt in eine fantasievolle, leicht mittelalterlich anmutende Welt. Intrigen & Verschwörungen, Freundschaft & Liebe, magische Momente, atemlose Spannung und unerwartete Wendungen wechseln sich ab und haben mich an die digitalen Buchseiten gefesselt. Die letzte Seite habe ich verflucht, weil ich nicht wollte, dass es endet. Was soll ich mehr sagen, außer dass ich es liebe und hoffe, dass die Autorin für die ein oder andere Geschichte noch ein Mal in diese faszinierende Welt abtaucht.

    Mehr
    • 4
  • Sehr schön

    Licht und Dunkelheit - Levarda
    Kaetzin

    Kaetzin

    09. May 2015 um 22:45

    Eine sehr schöne Geschichte. Hatte ich innerhalb weniger Stunden durch. Mitreißend und packend. Die Protagonistin, Levarda, hat mir gut gefallen und das auch trotz des Er-Erzählers, Levarda nachvollziehbar und sympathisch war und man richtig gut in ihre Gefühlswelt eintauchen konnte! Eine ganz besondere Geschichte mit besonderen Details, auch wenn ich hin und wieder nicht ganz durchgeblickt habe. Lord Otis hat mir am Anfang unheimlich gut gefallen! Wunderschön mystisch, böse, spöttisch, unnahbar, rücksichtslos und so leicht reizbar ;-) Na ja, gegen Ende ist er mir teilweise doch ziemlich auf die Nerven gegangen! Ich meine... Er wollte sogar Levarda anketten, weil sie ihren eigenen Kopf hat! Ich finde es ja schon schlimm genug, dass er sie einsperrte und manchmal echt zum an die Wand klatschen ist! Aber am Ende gibt's nen Happy End und Otis benimmt sich auch wieder. Also alles wieder gut und ich konnte das Buch beruhigt schließen! Letzendlich bekommt die Geschichte von mir nur vier Sternchen von fünf, weil mir Ortis doch, wie schon erwähnt, teilweise ziemlich auf die Nerven ging und zwei, drei weitere... Aber die Geschichte ist trotzdem schön hinterhältig, voller Intrigen, Liebe *hust*, Lügen und Menschen die entweder total cool sind (Gregorius, Eluis, Lemar, Sendad...) oder diese zwielichtigen Gestalten wie Prinz Tarkan und dann gibt es ja noch die, die dazwischen hängen: Otis und Smira und Rika... Aber im Ernst, ich empfehle das Buch jedem Fantasy-Fan und die sich gerne in Märchen, Legenden, historisch fiktiven Details und toll ausgearbeiteten Orten und Persönlichkeiten verlieren!

    Mehr