Kerstin Schoene , Kerstin Schoene Ein Haufen Freunde: Ein Haufen Freunde – ganz schön stark!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Haufen Freunde: Ein Haufen Freunde – ganz schön stark!“ von Kerstin Schoene

Der dritte Band der Erfolgsreihe „Ein Haufen Freunde“Das Nilpferd sitzt in der Patsche. Bis zu den Ohren ist es in einem Schlammloch versunken! Der große, starke Elefant zieht und zieht, aber allein schafft er es nicht, das Nilpferd zu befreien. Alle Tiere helfen mit. Die großen, die mittelgroßen und die nicht ganz so großen. Aber erst, als die Kleinen mit anpacken, macht es endlich Platsch!, und das Nilpferd flutscht aus seinem Loch. Egal, ob klein oder groß – es kommt eben auf alle an! Am Ende sogar auf den Leser selbst ...
Ein Bilderbuch über das Glück, Freunde zu haben. Wunderschön illustriert von Kerstin Schoene.

Ein wunderbares Buch, dass auf knuffige Art zeigt, das man gemeinsam unglaublich stark sein kann

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

TintenKompass

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderbare Geschichte über das Glück, Freunde zu haben

    Ein Haufen Freunde: Ein Haufen Freunde – ganz schön stark!

    WinfriedStanzick

    04. October 2017 um 11:58

    Mit „Ein Haufen Freunde“, einer Geschichte über einen Pinguin im Zoo, der traurig darüber ist, das er nicht fliegen kann und mit Hilfe einer genialen, von seinen Freunden, den anderen Zootieren, gebildeten vertikalen Kette schlussendlich die Erfahrung des Fliegens machen kann, hatte Kerstin Schoene 2012 großen Erfolg.Klar, dass sie diesem erfolgreichen und von vielen Kindern geliebten Buch schon bald einen Nachfolger hinterherschickte. Wieder spielt es im Zoo und im Mittelpunkt steht dieses Mal eine kleine Schildkröte. Sie ist auch traurig, denn so sehr sie sich auch anstrengt, immer ist sie viel zu langsam. Ein schönes Bilderbuch war das über das Zeithaben und dass man sich für eine Freundschaft Zeit nehmen muss.Das nunmehr dritte Bilderbuch aus dieser schönen Reihe spielt wiederum im Zoo. Die Tiere entdecken ein Lebewesen, das in einem großen Schlammloch steckt und nicht mehr weiß, wie es da herauskommen soll. Die Tiere, kleine und große, strengen sich an und versuchen in  einer immer länger werdenden Reihe das Wesen aus dem Schlamm zu ziehen. Auch die Kinder, die das Buch in den Händen halten müssen mithelfen bis sich aus dem schmutzigen, undefinierbaren Wesen ein kleines Nilpferd herausschält.Eine wunderbare Geschichte über das Glück, Freunde zu haben.

    Mehr
  • wunderbares Buch, dass auf knuffige Art zeigt, das man gemeinsam unglaublich stark sein kann

    Ein Haufen Freunde: Ein Haufen Freunde – ganz schön stark!

    Kinderbuchkiste

    27. July 2017 um 15:44

    Das ist nun schon das dritte Buch über die Freunde.Ein wunderbares Buch, das zeigt, dass man sehr viel erreichen kann wenn man etwas gemeinsam macht.Da sitz etwas sehr traurig im Schlamm und kommt nicht mehr heraus. Nur noch die großen traurigen Augen und die kleinen Öhrchen gucken heraus.Gut das der Elefant vorbei schaut. Sofort versucht er das matschige Etwas aus der Matschkuhle zu ziehen, doch vergebens. Jetzt guckt auch der Elefant ganz furchtbar traurig. Allein schafft er es nicht. Gut das ihm noch andere Tiere zur Hilfe kommen. Nach und nach kommen alle großen und mittelgroßen Tiere herbei. Doch auch sieh schaffen es nicht. Erst als alle Tiere groß und klein gemeinsam ziehen gelingt es ihnen das Nilpferd heraus zu ziehen.Doch oh weh!Das arme Nilpferd ist ganz dreckig.Nun muss der Leser helfen.Wenn du das Buch rüttelst und schüttelst dann geht der Dreck bestimmt ab. Tatsächlich. Mensch bist du stark, du kannst sogar ein Nilpferd schütteln.*Ein wirklich wunderschönes Buch, das mit wenig Text aber sehr ausdrucksstarken Zeichnungen eine Geschichte erzählt, die nicht nur unglaublich viel Spaß macht zu betrachten sondern auch erkennen lässt, dass man viel erreichen kann, auch wenn man klein ist, wenn man in einer Gemeinschaft lebt.Kerstin Schoene erzählt mit ihren so wunderbaren, liebevoll gezeichneten Bildern eine empathischen Geschichte, die es einfach Spaß macht anzuschauen. Auch immer und immer wieder.Es ist eine von den Geschichten, die zu einem Großteil über die Illustrationen erzählt wird und so dem Kind ermöglicht das Buch auch ohne Erwachsene zu "lesen".Das was an Text zu finden ist begleitet die Geschichte, vermittelt die wichtigen Botschaften. Alles andere erzählen die Bilder.Bei unseren Lesekinder ist darüber hinaus das aktive Einbeziehen des Lesers sehr gut angekommen.Sie haben gerüttelt und geschüttet und wollten gleich auch noch die anderen Tiere sauberschütteln.*Ein Lesespaß für Klein und Groß

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks