Kerstin Unseld

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Kerstin Unseld

Man sieht auch mit den Ohren gut

Man sieht auch mit den Ohren gut

 (1)
Erschienen am 19.02.2016
Man sieht auch mit den Ohren gut

Man sieht auch mit den Ohren gut

 (3)
Erschienen am 22.02.2016
Aus der Neuen Welt

Aus der Neuen Welt

 (0)
Erschienen am 21.08.2014
Troll Triller im Zauberwald

Troll Triller im Zauberwald

 (0)
Erschienen am 16.04.2014

Neue Rezensionen zu Kerstin Unseld

Neu
lauchmottes avatar

Rezension zu "Man sieht auch mit den Ohren gut" von Kerstin Unseld

Ein blinder Junge und sein Hund gehen auf musikalische Zeitreise
lauchmottevor 3 Jahren

Es ist Wochenende, genauer gesagt Samstag und das ist so ziemlich das Schlimmste, was einem Blindenhund wie Muks widerfahren kann. Während draußen die Sonne lockt und Muks voller Sehnsucht an die Hundewiese denkt, schaltet sein Herrchen das Radio an, um dem klassischen Konzert zu lauschen. Grauenhaftes Geschepper dringt zu seinen empfindlichen Hundeohren und vermiest ihm die Stimmung. Als dann auch noch eine seltsame Flaschenpost im Limonadenkasten auftaucht, die sie dazu auffordert, die Königin der Instrumente zu suchen, hat Muks endgültig die Nase voll. Aber was soll er machen? Es ist seine Aufgabe seinen Freund Mathis überall hin zu begleiten und so reisen sie gemeinsam in längst vergangene Zeiten und begegnen Musikkennern aus verschiedenen Jahrhunderten. Ob die reale Begegnung auch Muks davon überzeugen kann, dass Musik keinesfalls langweilig und einfach nur laut ist?

Auf ihrer Reise begegnen Mathis und sein treuer Gefährde bekannten und Kindern weniger bekannten Persönlichkeiten wie dem Kapellmeister Stamitz (1777), dem Ritter von Gluck in einer Pariser Oper (1774), lernen Schönbergs Zwölftonmusik kennen (1920) und erfahren, dass Hildegard von Bingen nicht nur eine Kräuter- und Heilkundige war, sondern auch Liedtexte auf Latein verfasste (1170). Selbst einem Freund von Louis Armstrong begegnen sie in einer Bar von New Orleans (1928). Die einzelnen Stationen der Reise geben dem Leser kleine Einblicke in die musikalische Besonderheiten verschiedener Epochen. Insgesamt ist es gut gelungen, Sachwissen auch Kindern schmackhaft zu machen, indem es geschickt in eine (teils etwas langatmige) Erzählung eingeflochten ist.

Wer sich darüber hinaus für Musikgeschichte interessiert, findet im Anhang weiterführende Informationen über die Personen, denen Mathis und sein Hund begegnet sind. Eine kleine Auflockerung erfährt der Text durch die schwarz-weißen Illustrationen von Leonard Erlbruch, auf denen Junge und Hund stets freundlich und sympathisch gezeichnet sind.

Das Buch ist unter gleichnamigen Titel auch als Audio-CD erhältlich. Vermutlich ist die Lesung mit Musik noch effektvoller und kann mehr bieten als ein Buch über Musik und doch ohne diese.

Kommentieren0
97
Teilen
patchworks avatar

Rezension zu "Man sieht auch mit den Ohren gut" von Kerstin Unseld

Eine wunderschöne Reise durch die Welt der klassischen Musik
patchworkvor 3 Jahren

Diesmal möchte ich euch in besonderes Hörbuch für Kinder ab 8 vorstellen. " Man sieht auch mit den Ohren gut" ist eine wundervolle Reise durch die klassische Musik. Untermalt durch eine spannende und liebevolle Geschichte.

"Mathis und Muks - zwei ungleiche Helden mit Herz und Ohr! Mathis und Muks machen alles gemeinsam. Nur eines trennt sie: Mathis liebt Musik, während Muks lieber über eine Wiese tobt. Da kommt es Mathis gerade recht, dass ihnen auf geheimnisvolle Weise die Aufgabe gestellt wird, die Königin der Instrumente zu finden. Die Suche führt die beiden zu Musikkennern aus vielen Jahrhunderten. So landen sie unter anderem im Mittelalter bei Hildegard von Bingen, hören eine Sinfonie, von Herrn Stamitz höchstselbst dirigiert, lernen den Ritter von Gluck in der Pariser Oper kennen, trinken Tee mit Familie Schönberg in Wien und Cola mit einem Trompetenkollegen Louis Armstrongs in New Orleans. Ob das die beiden des Rätsels Lösung näher bringt? Auf jeden Fall spitzt Muks bei Musik plötzlich seine Ohren. Und Mathis hat ja schon immer gewusst, dass man auch mit den Ohren gut sehen kann. Lesung mit Musik, inkl. Informationen zu Komponist und Werk im Booklet (4 CDs, Laufzeit: 4h 47)"

Das Zusammenspiel aus Musik und Geschichte ist angenehm ausgewogen. Ich habe mir die CD auch sehr gerne angehört. Die Musik war langsam oder schnell, leise und laut...verschiedene Spielarten, die Kindern nahe bringen soll, dass Musik auch Geschichten erzählen kann. Und ich finde, das ist gut gelungen.

Das Cover und das Booklet sind ebenfalls liebevoll gestaltet und man findet noch allerlei nützliche Informationen.

Ich kann mir vorstellen, dass dieses Hörbuch nicht jedem Kind gefallen wird. Ich denke, dass es sich dennoch lohnt es auszuprobieren. Klassische Musik lässt still werden, man kann sich besser konzentrieren. Klassische Musik wird viel zu selten gehört, und das ist meiner Meinung nach bedauerlich.

Kommentare: 1
2
Teilen
Mone80s avatar

Rezension zu "Man sieht auch mit den Ohren gut" von Kerstin Unseld

[Rezension] Man sieht auch mit den Ohren gut
Mone80vor 3 Jahren

Oh, wir waren so gespannt auf dieses Hörbuch und haben es in der Zwischenzeit schon sehr oft gehört. Es ist ein wahrer Schatz in unserem Regal und wir lieben jede einzelne CD. Aber was macht dieses Hörbuch zu sowas besonderem? Immerhin gibt es jede Menge schöne Hörbücher für Kinder.

Die Frage ist einfach zu beantworten. Das Zusammenspiel von Geschichte und Musik ist perfekt. Wir unternehmen mit Mathis und Muks eine wunderbare Reise in die verschiedenen Musikepochen. Wir hören leise und laute Töne, schnelle und langsamere Musik. Und das alles auf der Suche nach der Königin der Musik. Die Reise ist wundervoll, spannend und macht sehr neugierig. Man wird an die Hand genommen und erlebt eine so schöne Zeit, die nie langweilig wird.

Die Reise beginnt für Mathis und Muks samstags und endet sonntags. Sie reisen in die Vergangenheit zu Beethoven und Stamitz, aber auch in die neuere Zeit zu Armstrong. Die CD lässt so gut wie nichts aus und bringt den Kindern die Musik auf eine schöne Weise näher. Musik kann nämlich ziemlich viel bewirken.

Der Erzähler Florian Fischer hat eine sehr ruhige Stimme, die einfach perfekt zu dem Hörbuch passt. Klar und deutlich liest er das Buch vor, weiß an den richtigen Stellen, die Neugierde zu wecken und man kann nicht anders und muss zuhören.

Mit dabei ist ein sehr schön gestaltetes Booklet, welches die wichtigsten Ereignisse noch einmal kurz und knapp zusammenfasst. Auf jeden Fall ist dieses Booklet einen oder auch zwei Blicke wert.

"Man sieht auch mit den Ohren gut" von Kerstin Unseld ist eine schöne Reise durch die Musikgeschichte, die hier Jung und Alt begeistert hat.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks