Kester Schlenz

 4,1 Sterne bei 120 Bewertungen
Autor von Nachtblau, Mutti baut ab und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kester Schlenz

Kester Schlenz, geboren 1958, ist Autor zahlreicher erfolgreicher Väter- und Kinderbücher. Er studierte Sprachwissenschaften und Psychologie und arbeitet als Redakteur beim »Stern«. Schlenz ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kester Schlenz

Cover des Buches Mutti baut ab (ISBN: 9783442393152)

Mutti baut ab

 (25)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Nachtblau (ISBN: 9783442446896)

Nachtblau

 (28)
Erschienen am 02.11.2000
Cover des Buches Flucht aus der Unterwelt (ISBN: 9783473369430)

Flucht aus der Unterwelt

 (16)
Erschienen am 24.08.2016
Cover des Buches Mensch, Papa! (ISBN: 9783442391462)

Mensch, Papa!

 (12)
Erschienen am 23.04.2008
Cover des Buches Bekenntnisse eines Säuglings (ISBN: 9783442391004)

Bekenntnisse eines Säuglings

 (8)
Erschienen am 15.02.2006
Cover des Buches Geister-Gang : Jagd über das Teufelsmeer (ISBN: 9783473369553)

Geister-Gang : Jagd über das Teufelsmeer

 (5)
Erschienen am 24.01.2017

Neue Rezensionen zu Kester Schlenz

Cover des Buches Ich bin bekloppt ... und ich bin nicht der Einzige (ISBN: 9783442393534)78sunnys avatar

Rezension zu "Ich bin bekloppt ... und ich bin nicht der Einzige" von Kester Schlenz

mutiger Seelenstriptease
78sunnyvor 10 Monaten

Wow, was für ein mutiger Seelenstriptease. Ich bin wirklich beeindruckt, was der Autor hier bereit war mit so vielen Menschen zu teilen. Mich hat das Buch interessiert, weil ich mit dem Thema Depression, Trauma, Therapieerfahrung und Zwangsstörung sowohl in meinen beruflichen Umfeld als auch in meinem privatem Umfeld zu tun habe. Ich erhoffte mir einen Einblick in die Gedanken und das Empfinden einer betroffenen Person. Und das bekam ich hier.


Der Autor berichtet von den ersten Anzeichen, von der Manifestierung seiner Störung und von dem langem Weg der 'Heilung' bzw. Besserung und seinem Umgang damit. Man erfährt nicht nur, wie es ihm selbst ergangen ist, sondern auch seinem Umfeld und er berichtet auch von anderen Betroffenen, die er während seines Klinikaufenthalts kennengelernt hat. Sowohl von seinen ambulanten Therapiesitzungen, seinen vielen Arztbesuchen berichtet er, als auch von seinem mehrere Monate andauernden Aufenthalt in einer Psychiatrischen Klinik.  Das alles tut er auf eine unglaublich ungezwungene, sympathische Art. Oft denkt man sich zwar 'mein Gott, was muss der Mann und seine Familie da durchmachen', aber der Autor schafft es immer einen doch positiven Grundton zu behalten. Das verhindert nicht nur, dass man anfängt Mitleid (großer Unterschied zu Mitgefühl) mit ihm zu bekommen und ihn, was dabei oft passiert, nicht mehr Ernst zu nehmen, sondern ich denke, wenn dieses Buch ein Betroffener liest, so rutscht er nicht tiefer in seine Depression. Dieses Feingefühl rechne ich dem Autor hoch an. 


Überhaupt ist dieses Buch sowohl für Interessierte geeignet als auch für Betroffene. Es beschönigt nichts, zeigt keine utopische heile Welt, aber bleibt immer positiv und Mut machend. Selbst als der Autor in einigen Passagen von seinem absoluten Tiefpunkten erzählte, hatte man nie das Gefühl, das Leben und das Kämpfen dafür sei sinnlos. Sogar Notfallnummern und Hinweise, wie man sich Hilfe suchen kann, gibt der Autor im Buch.


Meine einzige Kritik und der Grund warum das Buch 4 und nicht 5 Sterne bekommt, sind die teilweise recht langen Passagen von Dingen, die man schon weiter vorn im Buch gelesen hat. Einiges hätte man einkürzen können, aber gerade wenn man eine persönliche Geschichte erzählen möchte, fällt dies sicher besonders schwer. Auch einige Zeitsprünge rissen mich aus dem Lesefluss. Allerdings weiß ich hier gar nicht wie man es hätte groß ändern können.


Der Autor gibt auch einige Tips zu weiterführenden Literatur, von der ich mir einige notiert habe und mir zulegen werde.



*Fazit:*

4 von 5 Sternen

Ein großartiger, mutiger Seelenstriptease auf sympathische und positive Art und Weise geschrieben. Lediglich ein paar Längen hatte das Buch. Ich kann es jedem, der sich für das Thema Depression,  Zwänge, Therapie und ähnliches interessiert sehr empfehlen.



Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Geister-Gang : Jagd über das Teufelsmeer (ISBN: 9783473369553)Tanpopos avatar

Rezension zu "Geister-Gang : Jagd über das Teufelsmeer" von Kester Schlenz

Die Rache des Schlunds!
Tanpopovor einem Jahr

Der Schlund hatte die Schlacht verloren – aber noch lange nicht den Krieg. Und so zieht er Meck bei der erst besten Gelegenheit wieder in die „Andere Welt“ und beauftragt die Untoten Hosen (eine Zombiearmee) damit, seine Rache gegen die Geister-Gang zu vollziehen. Denn schließlich geben die Freunde Till und Bea gemeinsam mit dem Geister-Piraten Störtebeker und den Tieren Hort und Stribbi nicht so leicht klein bei und folgen Meck. In der anderen Welt lernen sie neue Freunde kennen, die ihnen dabei helfen Meck zu befreien und dem Schlund erneut ein Schnippchen zu schlagen.

Nahtlos geht es im zweiten Band der Geister-Gang skurril und humorvoll weiter. Die Sprache des Autors ist sehr geradlinig und humorvoll gehalten, so dass Grundschüler auch diesen Band bestimmt „gruselig-lustig“ finden werden.

Meine Empfehlung hat auch dieser Band. Und es ist sehr schade, dass der Autor die Reihe nicht weiter geschrieben hat.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Flucht aus der Unterwelt (ISBN: 9783473369430)Tanpopos avatar

Rezension zu "Flucht aus der Unterwelt" von Kester Schlenz

Von Gichtkrallen bis Vampierhörnchen
Tanpopovor einem Jahr

Eigentlich wollten die drei Kids auf dem Jahrmarkt die unheimliche Wahrsagerin Madame Malus nur ein wenig ärgern. Doch zur Strafe wurden sie von dieser gleich in eine andere Welt gehext, in denen all die Wesen leben, die wir aus Mythen, Legenden und Schauergeschichten kennen. Doch wie kommt man da wieder nach Hause?
Zum Glück für die Kids sind die Bewohner überwiegend freundlich und so bietet sich unter anderem der tote Pirat Klaus Störtebeker an, den Kindern auf ihrer Heimreise durch den SCHLUND zu helfen.

Kester Schlenz‘ Buch steckt voller Wortwitz und Anspielungen. Dadurch entsteht trotz des „gruseligen“ Untertons der Handlung ein amüsant, schauriges Abenteuer, das Jungs und Mädchen im Grundschulalter begeistern kann. Das Buch mit seinen nicht ganz 200 Seiten ist in übersichtliche, nicht zu lange Kapitel untergliedert und lässt sich gut vorlesen. Doch ältere Grundschüler müssten eigentlich schon in der Lage sein das Buch selbst zu lesen.

„Wer war das?“, stammelte ich.
„Das“, antwortete Störti und kam vorsichtig hinter dem Felsen hervor, „war der Flüchtige Bekannte. Niemand weiß, wer er ist. Aber er rast ohne Pause in gewaltigem Tempo durch die ANDERE WELT.“ (Seite 72f.)

Aus meiner Sicht ist Flucht aus der Unterwelt ein unterhaltsames Buch für alle – Groß und Klein!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Fack ju, Pflegeheim!

Kester Schlenz erzählt komisch und anrührend, was passiert, wenn Eltern alt werden


Den meisten von uns wird es einmal passieren, oder vielleicht steckt der eine oder andere von euch schon in dieser Situation: Die eigenen Eltern werden alt und plötzlich sind die Rollen vertauscht. Sich als Kind plötzlich um Mutter oder Vater kümmern zu müssen, ist eine Herausforderung, die viel abverlangt. Unser Autor Kester Schlenz hat das selbst erlebt, als sein Mutter Traute Schlenz – heute 88 – gesundheitlich stark abbaute. In seinem Buch "Mutti baut ab" nimmt er sich dem Thema auf humorvolle und gleichzeitig sehr einfühlsame Weise an. Es ist ein Mutmachbuch mit dem er jedem betroffenen Angehörigen aus der Seele spricht.

Über das Buch:
Manchmal genügt ein Anruf, um das Leben zu verändern: „Wie geht es Dir, Mutti?“ – „Beschissen. Ich bin zu Hause auf die Schnauze geflogen.“ Traute Schlenz, an ihrem 80. Geburtstag noch wohlauf und bester Stimmung, ist ein Häuflein Elend. Immer wieder hatte sich die resolute Dame nach kurzen Schwächephase schnell erholt, doch nun ließ es sich nicht mehr leugnen: Sie baute ab, brauchte medizinische Versorgung und Hilfe, um den Alltag zu bewältigen. Für ihren Sohn Kester Schlenz und seine Geschwister beginnt eine Odyssee durch Arztpraxen, Krankenhäuser, Pflegekassen und Altersheime.
In „Mutti baut ab“ beschreibt Kester Schlenz, was Kinder erleben, wenn Eltern alt werden. Während Kester Schlenz sich mit Pflegediensten auseinandersetzt, um einen Heimplatz für seine Mutter kämpft, medizinische Diagnosen zu begreifen versucht und seiner Mutter zum X-ten Mal den Gebrauch des Notfallknopfes erklärt, trotzt Mutti ihrer Hinfälligkeit mit Willensstärke, Eigensinn und unverblümten Kommentaren. „Die sehen alle aus, als ob sie gleich tot umfallen würden“, beschwert sie sich über ihre Herzsportgruppe.

„Mutti baut ab“ widmet sich humorvoll und zugleich schonungslos direkt dem Altwerden und all seinen Begleiterscheinungen. In komischen Szenen und anrührenden Rückblicken zeichnet Bestsellerautor Kester Schlenz ein liebevolles Porträt seiner Mutter und hält dabei die ideale Balance zwischen Heiterkeit und nachdenklichem Tiefgang.

Markus Lanz sagt: „Er beschreibt ganz unaufgeregt – und das macht‘s so gut – was uns blüht, wenn die eigenen Eltern alt werden. Großes Kompliment.“

Über den Autor:
Kester Schlenz, 58, ist Bestsellerautor und hat bereits zahlreiche Bücher verfasst, allen voran „Mensch, Papa! Vater werden - das letzte Abenteuer“ und „Alter Sack, was nun?“. Er studierte Sprachwissenschaften und Psychologie und arbeitet in der Redaktion des Magazins stern als Autor. Schlenz ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und will später nicht ins Altersheim. Außer, wenn alle mitkommen.

Wenn ihr bei der Leserunde dabei sein wollt, schreibt uns einfach warum das Buch für euch so interessant ist. Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf eure Leseeindrücke!

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für Leserunden

241 BeiträgeVerlosung beendet
srieglers avatar
Letzter Beitrag von  srieglervor 4 Jahren

Flucht aus der Unterwelt

Habt Ihr Lust auf eine neue, spannende Abenteuerreise?
Dann bewerbt Euch direkt zur Leserunde "Flucht aus der Unterwelt" von Kester Schlenz und begleitet Till, Meck und Bea in eine aufregende Zeit.

Lesealter ab 10 Jahren

Eigentlich hätte es ein lustiger Besuch auf dem Jahrmarkt werden sollen, doch für Till, Meck und Bea endet er in einer Katastrophe. Die jähzornige Wahrsagerin Madame Malus verbannt sie nämlich in die andere Welt! Dort wimmelt es nur so von maulenden Monstern und garstigen Gespenstern, aber zum Glück gibt es auch ein paar nette: so wie den schießwütigen Geist Störtebekers oder den weinseligen Weingeist Bacchus ...




Leseprobe über Blick ins Buch

Kester Schlenz, geboren 1958, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Er studierte Sprachwissenschaften und Psychologie und arbeitete schon neben seinem Studium als freier Journalist. Sechs Jahre leitete er das Ressort "Kultur & Unterhaltung" der Zeitschrift BRIGITTE. Neun Jahre war er dann in gleicher Funktion beim STERN tätig und arbeitet dort jetzt in der Redaktion als Autor. Bekannt wurde er durch seine Bücher über das Vater-Werden und -Sein. Schlenz schreibt aber auch Kinder- und Jugendbücher.

Ich suche für die Leserunde zu "Flucht aus der Unterwelt - Das erste Abenteuer der Geister-Gang" von Kester Schlenz Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch mit Kindern im entsprechendem Lesealter ab 10 Jahren

Hierfür werden 10 Bücher zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet Ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung Eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage:  Wie ist Euer Eindruck zur Leseprobe?


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
97 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks