Ketil Bjoernstad Vindings Spiel

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(23)
(19)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Vindings Spiel“ von Ketil Bjoernstad

Norwegen in den Sechzigern: Das Leben des fünfzehnjährigen Aksel Vinding gerät aus den Fugen, als seine Mutter bei einem Badeausflug vor seinen Augen ertrinkt. In Erinnerung an sie, die ihm die Liebe zur Musik vermittelte, beschließt er, die Schule abzubrechen und sich ganz dem Klavierspiel zu verschreiben. Er taucht in ein ehrgeiziges Milieu junger Künstler ein und verliebt sich in die sensible und hochbegabte Anja Skoog.

Einfühlsam und mit wunderbar sinnlicher Sprache zeichnet Ketil Bjørnstad das Porträt eines jungen Pianisten, der einen Halt im Leben sucht, erzählt von seinen musikalischen und erotischen Obsessionen. Ein Roman über die Schwierigkeiten, erwachsen zu werden – und eine Liebeserklärung an die Musik.

Wunderbar!

— Sterrenhemel

Einfach ein briliante Leistung des Norwegers!

— luelue

großartige Charakterstudie über einen jungen Musiker. Der Autor ist übrigens auch ein toller Musiker, CD dazubestellen!

— KarinKoenicke

Ein wunderschönes Buch über die Musik und das Erwachsenwerden. Lediglich das Ende hat mich nicht komplett überzeugt.

— LikeALion

Stöbern in Romane

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zum Abtauchen

    Vindings Spiel

    KarinKoenicke

    12. October 2015 um 08:32

    Auch für Nicht-Pianisten ein wunderbares Buch. Björnstads Schreibstil ist großartig, man taucht richtig ein in die Welt des jungen Musikers. Auch die CDs des Autors sind sehr zu empfehlen. Der Mann kann schreiben und spielen, beides sogar ganz herrvorragend.

  • Ein gutes Werk mit kleinen Schwächen

    Vindings Spiel

    LikeALion

    31. August 2015 um 10:58

    Die Geschichte um den zu anfangs 15-jährigen Aksel hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Bjoernstadt schafft eine wunderbare melancholisch-düstere Atmosphäre, die das ganze Buch lang anhält. Alle Charaktere sind gut durchdacht, genauso wie die zwischenmenschlichen Beziehungen, die alle glaubhaft und doch ein wenig geheimnisvoll sind, besonders die zu der jungen Anja. Besonders gefallen haben mir die musikalischen Details, in denen Bjoernstad die Musik beschreibt - hier merkt man deutlich, dass der Autor etwas von Musik versteht. Ebenso beschreibt er sehr gelungen die Nervosität, aber auch die Gleichmütigkeit, die ein Musiker empfinden kann, wenn er auf die Bühne geht. Der Wille zu gefallen oder aber das tiefe Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Wer schon einmal selber ein Instrument in der Hand hatte und vor Publikum spielen musste, wird sich in diesem Buch sehr schnell wiederfinden. Über drei Jahre hinweg zieht sich die Handlung, sodass Aksel im Großteil des Buches 18 Jahre alt ist. Man kann deutlich seine Entwicklung, aber auch die der Gleichaltrigen mitverfolgen, genauso wie die Mühe und die viele harte Arbeit auf dem Weg zum erfolgreichen Konzertpianisten. Neben der Musik stehen noch andere Themen im Vordergrund: das Erwachsenwerden, die erste große Liebe und die ersten sexuellen Erfahrungen, aber auch das Thema Magersucht.  Alles in allem hat mich das Buch sehr angesprochen. Ich habe es gern und auch sehr schnell gelesen, da ich unbedingt wissen wollte wie sich die Charaktere weiterentwickeln. Jedoch hat mich das Ende nicht überzeugen können. Stand im Großteil des Buches noch die Musik im Vordergrund, so ist der Autor am Ende gar nicht mehr darauf zu sprechen gekommen. Ebenfalls war es mir einfach zu offen gehalten. Natürlich erwartet man von diesem Buch kein märchenhaftes Happy-End, dennoch hätte ich mir einen ausführlicheren Schluss gewünscht - zehn Seiten mehr hätte der Roman gut vertragen können. Dennoch kann ich es zum Lesen nur weiterempfehlen. Die Handlung ist spannend, der Schreibstil Bjoernstads zieht den Leser in den Bann und gerade Musikinteressierte und Musiker werden große Stellen der Romans genießen.

    Mehr
  • Rezension zu "Vindings Spiel" von Ketil Bjoernstad

    Vindings Spiel

    FrlZitrone

    03. July 2012 um 11:54

    Aksel hat es nicht leicht. Als seine Mutter bei einem Familienausflug ertrinkt ist er fünfzehn. Der Vater, der die Mutter nicht retten konnte, zieht sich daraufhin zurück und auch Aksels Schwester enfernt sich von ihm. Das einzige, das Aksel Halt gibt, ist sein Klavierspiel. So entschließt er sich, die Schule aufzugeben und sich ganz der Musik zu widmen. Dabei taucht er ein in das Milieu junger osloer Künstler, erfährt dort ehrgeizigen Wettkampf aber auch Verständnis für die große Liebe zur Musik, die alle verbindet. Und Aksel verliebt sich in ein sensibles und hochbegabtes Mädchen, das jedoch ein Geheimnis zu umgeben scheint. So entwickelt sich eine einfühlsame (und teilweise traurige) Geschichte über große Verluste, das Erwachsenwerden und Musik.

    Mehr
  • Frage zu "Der Klang der Zeit" von Richard Powers

    Der Klang der Zeit

    GraceKelly

    Der Klang der Zeit von R. Powers ist eine total schöne Liebeserklärung an die Musik. Welche wetieren Romane kennt ihr, bei denen Musik eine Rolle spielt? Mein Onkel ist Musiker und ich würde ihm gerne eines eurer Vorschläge schenken! Danke

    • 6
  • Rezension zu "Vindings Spiel" von Ketil Bjoernstad

    Vindings Spiel

    Gruenente

    25. May 2010 um 20:56

    Ein 16 jähriger Junge verliert seine Mutter und danach droht sein ganzes Leben zu zerbröseln. Er hört mit der Schule auf um sich ganz dem Klavierspiel zu widmen. Er verliebt sich in ein Mädchen aus reichem Haus und wird dadurch in ein schreckliches Drama verstrickt.
    Ein tolles Buch. Einfach wunderbar. Besonders für Liebhaber der klassischen Klaviermusik!

  • Rezension zu "Vindings Spiel" von Ketil Bjoernstad

    Vindings Spiel

    lila

    12. October 2008 um 15:26

    Einfach sehr schön!

  • Rezension zu "Vindings Spiel" von Ketil Bjoernstad

    Vindings Spiel

    yoko

    29. September 2007 um 23:33

    Nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, empfand ich eine große Traurigkeit, aber es war eine schöne Traurigkeit. Vindings Spiel ist ein Buch, das drei wichtige Ereignisse im Leben enthält: der Verlust eines geliebten Menschen, das Erwachsenwerden und die erste große Liebe.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks