Kevin Brooks

 3.9 Sterne bei 1.425 Bewertungen
Autor von Lucas, Bunker Diary und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kevin Brooks (© privat)

Lebenslauf von Kevin Brooks

Renommierter Schriftsteller aus England: Kevin Brooks wurde geboren 1959 in Pinhoe in der Nähe von Exeter. Er studierte in Birmingham und London Kulturwissenschaften, schlug sich danach mit Gelegenheitsjobs rum und spielte Gitarre in einer Punkrockband. Für seine Band schrieb er auch Songtexte. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans "Martyn Pig" lebt Brooks als freier Schriftsteller in Essex. Für seine Werke wurde Brooks mit vielen renommierten Preisen, wie den Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Carnegie Medal. Sein Jugendroman "iBoy" wurde 2017 verfilmt.

Alle Bücher von Kevin Brooks

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Lucas9783423410533

Lucas

 (231)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Bunker Diary9783423716734

Bunker Diary

 (213)
Erschienen am 18.03.2016
Cover des Buches Candy9783423410496

Candy

 (172)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches iBoy9783423715386

iBoy

 (160)
Erschienen am 01.09.2013
Cover des Buches Travis Delaney - Was geschah um 16:08?9783423717014

Travis Delaney - Was geschah um 16:08?

 (80)
Erschienen am 23.09.2016
Cover des Buches Black Rabbit Summer9783423247757

Black Rabbit Summer

 (68)
Erschienen am 01.11.2009
Cover des Buches Live Fast, Play Dirty, Get Naked9783423249577

Live Fast, Play Dirty, Get Naked

 (68)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches The Road of the Dead9783423410557

The Road of the Dead

 (56)
Erschienen am 01.09.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kevin Brooks

Neu

Rezension zu "Bunker Diary" von Kevin Brooks

Eines der schlimmsten Bücher die ich je gelesen habe
Gin-avor 19 Tagen

Rezension enthält Spoiler, Achtung.

Als ich das Buch in der Bücherrei gesehen habe, hätte ich nicht erwartet das das Buch das ist was es ist. Ich hab mich auf einen Thriller gefreut, aber bin echt enttäuscht.

Grob gesagt geht es in dem Buch um 6 Personen die nacheinander entführt und in einen Bunker gesperrt werden, das ganze ist aus der Sicht von Linus, ein sechzehn jähriger Junge der das erste Opfer im Bunker war.

Soweit so gut, aber der Schreibstil ist absolut nicht meins ich hatte wirklich keinen Spass beim lesen, aber irgendwie wollte ich auch nicht mittendrin aufhören, vorallem ohne zu wissen, wieso? Welcher Kranke sperrt Menschen in  einem Bunker? Wie? Was steckt dahinter? Also lies ich weiter, weil ich einfach auf eine Erklärung wartete. Aber nichts. Durch das Ende erfährt man NICHTS, wer der Entführer war, sein Grund für das was er getan hat nein NICHTS. 

Ich habe mich so geärgert das ich soviele Nerven und Zeit für so ein Buch verschwendet hat. Das Buch hatte auch unglaublich viele Details, auch über Linus Vater - wieso? Mich ärgert es so einfach nicht zu wissen was mit den Entführer ist? Lebt dieser jetzt einfach weiter? Wieso sind jetzt alle gestorben und nein was ist das für ein offenes Ende?

Ich war nach dem Lesen echt was verstört , das war mir alles zu physisch krank und nein, oft hat für mich vieles kein sinn ergeben. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Bunker Diary" von Kevin Brooks

Wenn der Überlebensinstinkt gefragt wird
biscoteria85vor 2 Monaten

Ein Buch, welches zeigt, wie Menschen an den Rand des Wahnsinns gebracht werden. Diese versuchen zu überleben und nicht einmal wissen, warum es so gekommen ist.

Wir erfahren die Geschichte aus der Sicht von Linus. Er ist 16 und lebt auf der Straße. Eines Tages wird er entführt und findet sich in einem Bunker wieder. Dieser ist ausgestattet mit sechs Zimmer, einer Küche und einem Bad. Aber keinen Ausweg für ihn. Mit einem Aufzug werden nach und nach fünf weitere Personen runtergebracht. Alle sind sie bewusstlos, verschiedenen Alters und Herkunft, und niemand weiß was es mit dem Bunker auf sich hat.

Zu Linus kommen noch ein junges Mädchen von grade mal neun Jahren, so wie Erwachsene mit unterschiedlichsten Merkmalen. Da trifft ein arroganter Anzugträger auf einen Bauarbeiter mit Drogenerfahrung auf einen homosexuellen, dunkelhäutigen Philosophen. Der Streit und der Stress ist somit vorprogrammiert und soll nicht lange auf sich warten lassen.

Entzug trifft auf Essensgier, auf null Kooperation. Die Fluchtversuche der Gruppe werden vom Entführer hart bestraft. Die Gruppe lebt wie die Ratten im Käfig und haben keine Chance diesem zu entkommen.

Doch er stellt einen Ausweg bereit: Wer bereit ist, einen anderen Menschen zu töten, der soll freikommen. Ob dies stimmt, weiß die Gruppe nicht. Aber man sieht nun wer den Schritt bereit wäre zu gehen und wer nicht.

Die Menschen werden in diesem Bunker auf den Urinstinkt des Überlebens reduziert und weg von der Menschlichkeit. Linus beschreibt alles in seinem Tagebuch. Die Angst, die Trauer, die Schmerzen und das Leid.

Das Buch ist mehr als ein klassischer Thriller. Die Gefühle der Gruppe werden aus der Sicht von Linus so gut rübergebracht, dass man das Gefühl hat, selbst im Bunker zu sein. Die Angst, die Ungewissheit. Die Hoffnung das sie rauskommen. Man möchte einfach wissen wer dahinter steckt und ob es noch ein gutes Ende für alle finden wird.

Dieses Buch geht auf eine emotional so tiefe Ebene, dass im Anschluss das Buch nicht einfach so weggelegt wird, sondern man schockiert ist, wie es endet.

Dem Autor geht es nicht darum einen actionreifen Thriller zu schreiben oder den Täter und seinen Grund zu präsentieren. Es geht um die menschlichen Abgründe, welche in einer solchen Situation entstehen und diese sind sehr tief. Ein Buch, welches man nie vergessen wird.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Candy" von Kevin Brooks

MEGA spannend!
Viiivianvor 5 Monaten

Achtung: 

Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher Mai vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch

Ich weiß nicht wieso ich das Buch gekauft habe. Vielleicht weil ich dachte, es geht um Candy und nicht um „Heroin“ Oder weil ich ahnte, das Kevin Brooks ein Bestsell Autor ist? Auf jeden Fall habe ich das Buch bei medimops gekauft. Das Thema Heroin hat mich angesprochen. Ich wollte wissen wie der Autor, dieses Thema in einem Buch „schrieb.“ Der Klappentext klang für mich sehr spannend und machte neugierig auf mehr. 

Ich bin in die Geschichte gut hin hineingekommen. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und die Geschichte war diesmal auch wieder spannend und flüssig geschrieben. Ich konnte das Buch nicht weglegen. Das Buchcover ist nicht auffallend gestaltet. Nett mehr aber nicht. 

Joe begegnet am Hauptbahnhof candy, die anders ist. Mit ihr freundet er sich an. Wobei Sie gefährlich ist. Und wobei sie Heroin süchtig ist. Joe versucht ihr zu helfen. Die Geschichte spielt in England, was nicht schlimm war. Joe ist ein lieber netter junger Mann, der sehr herzen gütig ist und Menschen hilft, die in einer Situation stecken, die nicht so toll ist. 

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Bunker DiaryundefinedD
Zusammen mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag möchten wir euch zu einer Leserunde zu einem ganz besonderen Buch einladen. "Bunker Diary" heißt der neue Roman von Kevin Brooks, in dem er uns wieder einmal mit einem spannenden Thema fesselt und nachdenklich macht!

Mehr zum Inhalt:
Auf offener Straße wird der sechzehnjährige Linus eines Morgens von einem Fremden überwältigt und in einen Bunker gesperrt. Fünf weitere Personen folgen. Der Willkür des unbekannten Täters ausgesetzt, suchen Linus und seine Mitgefangenen nach einem Weg, in dieser gnadenlosen Situation das zwangsweise Miteinander erträglich zu machen. Doch als der Entführer beginnt, sie gegeneinander aufzuhetzen, eskaliert die Lage …
--> Leseprobe

Aus Sicht eines 16-Jährigen nimmt uns der Autor in diesem Buch mit in eine düstere und angsteinflößende Vision. Ihr habt starke Nerven, ihr lest gerne zwischen den Zeilen und setzt euch mit existenziellen Fragen auseinander? Dann könnt ihr euch ab sofort als Testleser bewerben.* Wir vergeben 25 Leseexemplare von "Bunker Diary" unter allen, die uns bis zum 26. Februar 2014 die folgende Frage beantworten:

Was wäre für euch an der Vorstellung, ohne zeitliche Begrenzung in einem Bunker gefangen zu sein, wohl am schlimmsten?

###YOUTUBE-ID=oG3mIOSazaA###

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension.
386 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  fabaliavor 6 Jahren
Danke an den Verlag und an Lovelybooks, dass ich mitlesen durfte!! :) Hier findet ihr meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Kevin-Brooks/Bunker-Diary-1078795017-w/rezension/1089166757/ Ich möchte mich außerdem entschuldigen, dass ich so lange zum Kommentieren und Lesen gebraucht habe. Werde das nächste Mal darauf achten zeitnah mitzumachen. LG, fabalia
Cover des Buches iBoyundefinedD
Apple ist momentan in aller Munde - besonders das iPhone, das trotz seines kleinen Formats so viel kann, begeistert Menschen weltweit. Und genau dieses kleine, elektronische Wunderwerk spielt in Kevin Brooks neuem tiefgründigen Jugendthriller "iBoy" aus dem Deutschen Taschenbuch Verlag eine ganz besondere Rolle: "Was tust du, wenn du alle Macht der Welt hast? Wenn du alles weißt und alles kannst? Versuchst du, die Welt vor dem Bösen zu bewahren? Oder willst du einfach nur die retten, die du liebst? Eben war Tom noch ein ganz normaler Junge. Jetzt ist er iBoy - ein Superheld, allwissend und unbesiegbar. Ein iPhone hat seinen Schädel zertrümmert und ist mit seinem Gehirn eine Verbindung eingegangen, die es Tom erlaubt, jede Sekunde online zu sein und sich in alle Datenbanken der Welt zu hacken. Mit seiner iHaut als Schutzpanzer und den Elektroschocks, die er austeilt, ist er den Typen gewachsen, die sein Viertel terrorisieren und Lucy überfallen haben, in die er verliebt ist. Für Tom zählt nur eins: Er will den Überfall auf Lucy rächen und sie beschützen - mit allen Mitteln. Aber sein Rachefeldzug bringt Lucy in tödliche Gefahr. Um sie zu retten, braucht es mehr als seine iBoy-Kräfte …" Stellt euch mal vor - aus dem dreißigsten Stock fällt jemandem ein iPhone auf den Kopf und plötzlich hat er ganz spezielle Fähigkeiten - die Geschichte ist so außergewöhnlich, die muss einfach in einer Testleserunde besprochen werden. Und genau deshalb suchen wir 30 Testleser, die Lust auf den Austausch zum Buch hier in der Leserunde haben und hinterher eine Rezension schreiben. Da möchtet ihr auf jeden Fall dabei sein? Dann stellt euch bis Sonntag, 04. September, mal hier ganz öffentlich vor, wie es wohl wäre, wenn ihr plötzlich ein iPhone 'im Kopf hättet'. Welche Fähigkeit hättet ihr dann gern & wovor hättet ihr eher Angst? Mit etwas Glück haltet ihr schon bald eins von 30 Exemplaren von "iBoy" in den Händen. Die Leserunde selbst beginnt am 12. September. Damit ihr schon mal reinlesen könnt, gibt es hier eine Leseprobe: http://www.dtv.de/_pdf/blickinsbuch/24845.pdf?download=true ****************************************************************** Die 30 offiziellen Testleser sind: MeraDiaries, katrin_rieck, brigitta, Die_Buecherfresser, Dubhe, Clarissa_Lightwood, Rekymanto, Kathey, _Francis_, kateRose, Phantasai, LeseMaus000, KingLouie, bib_keks, Steffi88, nina_szymanski, dorli, CamCam, pudelmuetze, Anendien, Moosbeere, ForeverAngel, DarkRose, Bibliophile4149, Vroe88, RitaLeseviel, glitzerfee22, anika_henke, Lady_Sue, butterblume74
276 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Kevin Brooks wurde am 30. März 1959 in Pinhoe (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 1.550 Bibliotheken

auf 217 Wunschlisten

von 35 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks