The Road of the Dead

von Kevin Brooks 
3,8 Sterne bei51 Bewertungen
The Road of the Dead
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SunnyCassiopeias avatar

Spannend und brutal, etwas undurchsichtig...merkwürdige Stadt...erinnert an die 70er oder 80er Jahre....Übersinnliche Wahrnehmungen?!?!

N

Spannendes Buch habe es von der ersten Seite an gemocht ich konnte fast nicht mehr aufhören zu lesen. Ist ein echt gutes Buch...

Alle 51 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Road of the Dead"

»Der Tod Ihrer Schwester war ein Versehen«, sagte er nebenhin. »Sie war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. So was passiert eben leider manchmal.«
Spät eines Nachts erfahren die beiden Brüder Ruben und Cole, dass ihre Schwester Rachel tot ist - sie wurde erwürgt, in einer gottverlassenen Gegend viele Meilen weit weg von ihrem Zuhause in London. Ruben und Cole brechen auf in diese Einöde, um mehr über den Mord und die Ermittlungen herauszubekommen, denn erst wenn der Mörder gefunden ist, kann Rachel beerdigt werden. Insgeheim ahnt Ruben - der Jüngere und Sensiblere der beiden -, dass es für Cole um mehr geht: Cole will Rache. Ruben kennt Coles Impulsivität und weiß, wie rasch sein Bruder zuschlagen kann; er will Cole vor sich selbst schützen. Doch das Dorf in Dartmoor, wo Rachel ihre letzten Tage verbrachte, entpuppt sich als Hexenkessel und den beiden schlägt so viel Hass entgegen, dass auch Ruben machtlos ist gegen den Strudel der Gewalt, in den Cole sich bewusst hineinbegibt. Gewalt erscheint in dieser gesetzesfernen Welt als das einzige Mittel, um herauszufinden, was Rachel wirklich passiert ist, als der einzige Weg, diejenigen dingfest zu machen, die für ihren grausamen Tod verantwortlich sind. Kann dieser Zweck die Mittel heiligen? Was passiert mit denen, die letztlich ähnlich handeln wie ihre Feinde? Verändern gute Motive den Charakter der Tat? So oder so droht die einmal entfesselte Gewalt auch Ruben fürs Leben zu zeichnen.
Kevin Brooks erhielt 2009 für diesen Roman den Deutschen Jugendliteraturpreis - zum zweiten Mal nach 2006 (›Lucas‹).

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423712866
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.03.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 20.07.2009 bei Silberfisch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    SunnyCassiopeias avatar
    SunnyCassiopeiavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend und brutal, etwas undurchsichtig...merkwürdige Stadt...erinnert an die 70er oder 80er Jahre....Übersinnliche Wahrnehmungen?!?!
    * Zwei Brüder gehen auf Rachefeldzug und wollen den Mord ihrer Schwester aufklären*

    Inhalt

    Cole und Ruben wollen den Tod ihrer Schwester aufklären und ihren Mörder finden, um so schneller können sie ihren Leichnam nachhause bringen und sie beerdigen, damit sie endlich ihren Frieden findet.

    !!*Rachel war zur falschen Zeit am falschen Ort*!!

    Cole ist der ältere und impulsivere der beiden Brüder und neigt zur Gewalt. Er weiß wie man kämpft, ist ziemlich eigenbrötlerisch und in sich gekehrt. Mit Rachels Tod kommt er nicht gut zurecht, er kann das was passiert ist nicht akzeptieren und plant seinen ganz eigenen Rachefeldzug. Ruben sein jüngerer Bruder versucht Cole vor sich selbst zu schützen und begleitet ihn nach Dartmoor. Dort erwartet die beiden Brüder aber nicht nur der Tot ihrer Schwester, sondern ihren eigenen Kampf. Zigeuner sind dort nicht gern gesehen, die Jungs haben durch ihren Vater zu viele Feinde in dem verfluchten Dorf. Hass und Abneigung sind das kleinere Übel.

    Es wird sehr hässlich, brutal, grausam und schrecklich.....


    Meine Meinung

    I
    ch mag die Bücher von Kevin Brooks sehr..angefangen habe ich damals mit Lucas und Candy...ohne das ich wusste, wer N.B. ist :-))

    Nach Black Rabbit Summer bin ich auf diesen Titel gestoßen und wurde nicht enttäuscht...Das einzige was mir etwas to much war, ist die Übersinnliche Gabe von Ruben...er fühlt und sieht *Dinge*...Aber ich möchte das nicht vertiefen und den Lesern die Spannung nehmen...

    Die Gewalt in diesem Buch ist imenz...Aber auch wichtig in diesem Buch...Das Leben hat viele Gesichter und nicht jedes ist freundlich und nett...Es gibt Böses da draußen und Durchgeknallte Irre..in jeder Hinsicht...

    Spannung des Buches war gut, Coles Gewaltausbrüche fand ich nicht so shclimm, wie in manchen Rezis dargestellt..ich finde die Gewallt lauert an ganz anderer Stelle...


    Fazit

    Spannend, knallhart und schonungslos erzählt, gute Stimmenwidergabe (Hörbuch) verschiedene ausgeknobelte und gut durchdachte Charaktere....K.B. sehr gut und einfach etwas anders.....

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    N
    Nikmastervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannendes Buch habe es von der ersten Seite an gemocht ich konnte fast nicht mehr aufhören zu lesen. Ist ein echt gutes Buch...
    Super Buch


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ...BooKs...s avatar
    ...BooKs...vor 7 Jahren
    Rezension zu "The Road of the Dead" von Kevin Brooks

    Zwei Brüder machen sich auf die Suche nach dem Mörder ihrer Schwester.
    Rachel, die Schwester von Cole und Ruben, wird nackt, vergewaltigt und ermordet aufgefunden. Ihre Familie will nur eines - sie endlich begraben damit Rachel endlich ihre Ruhe findet. Doch Rachels Familie erfährt das der Leichnam erst übergeben wird, wenn der Mörder gefunden wird. So machen Cole und Ruben sich auf die Suche nach dem Mörder, doch es gibt viele die es nicht so gern sehen wenn die zwei Brüder herumschnüffeln. Und so beginnt eine Suche, die die beiden Brüder in große Gefahr bringt.

    Ein wirklich spannendes Buch das mir gut gefallen hat. Ich würde das Buch definitiv weiterempfehlen :)

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    turkishrocks avatar
    turkishrockvor 8 Jahren
    Rezension zu "The Road of the Dead" von Kevin Brooks

    Zwei Brüder die sich auf den Weg machen, um die Leiche der Schwester aufzufinden.
    Die Bewohner dieses Dorfes sind davon nicht begeistert. Irgendwann beginnt die Hetzjagd. Ein spannendes und schönes Buch zugleich.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    leslie123s avatar
    leslie123vor 8 Jahren
    Rezension zu "The Road of the Dead" von Kevin Brooks

    Ruben und Cole, die beiden Gipsy-Brüder, könnten unterschiedlicher nicht sein: Während der Ältere schnell mit den Fäusten dabei ist, kann der stille, sensible Jüngere Dinge sehen, die andere nicht sehen können. Die beiden machen sich auf, um die Leiche ihrer getöteten Schwester nach Hause zu holen. Und natürlich wollen sie erfahren, warum ihre Schwester sterben musste.
    Das Buch geht weit über eine übliche Who-done-It?-Story hinaus. Brooks benutzt das Genre um über weit größere Themen wie Fremdsein und Erwachsen werden zu schreiben. Wie Brooks das nun verbindet, ist m.E. eine der ganz großen Leistungen des Autors: Man bleibt bei diesem Buch, egal wie traurig es ist.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Eulchen96s avatar
    Eulchen96vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Super spannendes Buch. Ich liebe es! Ich konnte es kaum aus den Händen legen.
    Kommentieren0
    Feffamiezentees avatar
    Feffamiezentee
    J
    Juliaaavor 7 Monaten
    Felicitas_Sturms avatar
    Felicitas_Sturmvor einem Jahr
    Buchnerds avatar
    Buchnerdvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks