Kevin Brooks Travis Delaney - Wem kannst du trauen?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Travis Delaney - Wem kannst du trauen?“ von Kevin Brooks

Spannend, temporeich und ehrlich Nach dem Tod seiner Eltern versucht Travis, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Die Polizei geht nach wie vor von einem Autounfall aus. Doch Travis weiß es besser. Seine Eltern sind bei ihren Ermittlungen auf etwas gestoßen, das so gefährlich ist, dass sie dafür mit ihrem Leben bezahlen mussten. Und dann wird plötzlich Courtney, Travis’ Ermittlungspartnerin in der Detektei Delaney & Co., angegriffen und schwer verletzt. Ob er will oder nicht, Travis wird hineingezogen in ein Netz aus Lügen, Geheimnissen, korrupten Polizisten und Geheimorganisationen. Und im Zentrum des Netzes gibt es einen Verräter. Jemand, der Travis nahe steht, jemand, dem er vertraut – aber Vertrauen ist gefährlich…

Nicht ganz so spannend wie sein Vorgänger.

— Mondprinzessin
Mondprinzessin

Stöbern in Jugendbücher

Morgen lieb ich dich für immer

Tiefgründig und eine echt tolle Story! ♥

JennyTr

Goldener Käfig

Für mich bisher der schwächste Teil. Es ist unnötig in die Länge gezogen. Richtig voran geht die Handlung erst im letzten Drittel. Schade.

22an08

Good Night Stories for Rebel Girls

Eine absolute Empfehlung für Kids und Teens ab 12. Das Buch ist bezaubernd aufgemacht, die Geschichten inspirierend. Macht Lust auf mehr!

naninka

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Phantastisch aber auch verwirrend

lisaA

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Märchenhaftes Buch. Ausführliche Rezi folgt

kati_liebt_lesen

Kieselsommer

Eine schöne Geschichte über die erste Liebe, Freundschaft und Eifersucht, die zeigt, wie wichtig das im Leben eines jungen Menschen ist.

Steffinitiv

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Travis Delaney ermittelt zum zweiten Mal

    Travis Delaney - Wem kannst du trauen?
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    27. November 2016 um 17:08

    Auch im zweiten Band geht es wieder zur Sache: Spannend und jugendfrei. Travis arbeitet weiterhin mit seinem Großvater zusammen, und sie sind ein tolles Team. Zwar schmerzt der Verlust seiner Eltern noch immer, aber Travis macht das Beste draus. Er wächst zusehends an den neuen Verhältnissen und seine Begabungen treten immer mehr zutage.Eine neue Mitarbeiterin kommt ins Büro, und Travis weiß nicht, ob er ihr trauen kann - zumal er sie bei etwas beobachtet, was bei ihm alle Alarmglocken läuten läßt. Aber sein Großvater kennt sie noch von früher und traut ihr absolut. Wer hat recht? Spielt hier jemand ein falsches Spiel?Auch Travis' eigene erste Ermittlung in der Schule bei einem Pokalwettbewerb im Fußball fordert seine ganze Rafinesse. Einer muß lügen - aber wer?Wie schon im letzten Band kann man das Buch kaum aus den Händen legen und fiebert mit den Beteiligten nach der Auflösung. Dazu kommt eine tolle Sprache: farbig, abwechslungsreich und völlig ungekünstelt. Wenn nur alle so schreiben könnten! Ein absolut lesenswertes Buch, wie schon der Vorgängerband "Travis Delaney - Was geschah um 16:08?"

    Mehr