Kevin Emerson The Dark Shore: Book Two of the Atlanteans

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Dark Shore: Book Two of the Atlanteans“ von Kevin Emerson

"The Dark Shore" bietet den wohl krassesten "Oh-mein-Gott-ich-pack-das-nicht *panisch nach Luft hol* - Moment EVER

— Wonder_
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Atemberaubende Wendungen

    The Dark Shore: Book Two of the Atlanteans

    Wonder_

    29. August 2015 um 17:35

    Hochmotiviert habe ich mir bei der Hälfte des ersten Bandes direkt "The Dark Shore" bestellt. Zwar war "The Lost Code" dann doch nicht ganz so überragend wie erhofft, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt weiterzulesen! Und warum? Weil "The Dark Shore" den wohl krassesten "Oh-mein-Gott-ich-pack-das-nicht *panisch nach Luft hol* - Moment" bietet, der mir seit Ewigkeiten untergekommen ist. (Wenn das nicht sogar DIE krasseste Wendung aller Zeiten ist.) Bis es so weit ist geht logischerweise so manches Kapitel vorüber und ehrlich gesagt war das erste Drittel nicht gerade berauschend. Owen, Lilly und Leech haben es geschafft zu entkommen, aber außer Gefahr sind sie noch lange nicht. Sie wissen weder genau, wo sie nun hinwollen, noch wo die Reise überhaupt enden soll. Sollen sie wirklich die Welt retten? Oder ist das Chaos sowieso unvermeidlich? Was allerdings wirklich super umgesetzt wurde, ist diese nagende Ungewissheit. Man steht wie die Figuren ständig unter Strom, vollkommen planlos, wie das ganze nur weitergehen kann. Nach einigen wirklich zähen Kapiteln, in denen das Dreiergespann nur mehr oder weniger ziellos durch die Wüste gondelt, wird es dann endlich spannend. Und nicht nur das, es geht auch einiges brutaler zu, als noch im Vorgänger. Vor Blut und Gewalt und krassen Psychospielchen sollte man also nicht zurückschrecken. Es ist allerdings auch kein wahlloses Zombiegemetzel. Das ganze ist super durchdacht, die ganzen Schockmomente erfüllen ihr Ziel zu 100% und es wirkt absolut nicht aufgesetzt. Es kommt wirklich selten vor, dass ich nicht die ein oder andere Wendung vorausahne, aber dieses Buch hat mir mehrfach den Atem geraubt. Das Ende ist soooo... es gibt gar keine Worte dafür. Ich bin einfach nur geflasht und warte nun sehnlichst auf mein Päckchen, das mir Band 3 und somit die Erlösung von meinen Qualen bringen wird. Storytechnisch somit zumindest nach dem ersten Drittel ein richtiges Highlight. Kleines Manko sind hingegen die Figuren. Owen ist nach wie vor eine ziemliche.. *zensiert* äh Memme, während Lilly definitiv dauerhaft ihre Tage hat. Ätzend. Auch die wohl unvermeidbare Dreiecks-Geschichte (die sich aber bald erledigt, keine Sorge), hat einige Nerven gekostet. Dennoch tut das dem Buch keinen großen Abbruch. I liked it =) (Auf Deutsch heißt die Reihe übrigens "Die Vertriebenen")

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks