Kevin Hearne

 4,3 Sterne bei 1.636 Bewertungen
Autor von Gehetzt, Tinte & Siegel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kevin Hearne (© Amy Ryland)

Lebenslauf von Kevin Hearne

Über Nacht zum Fantasy-Star: Kevin Hearne ist 1970 in Arizona geboren und dort aufgewachsen. Er studierte an der Northern Arizona University und lebt auch heute noch in seiner Heimatgegend, gemeinsam mit seiner Frau und Tochter. Neben seiner Arbeit als Englischlehrer an einer örtlichen Highschool hat er mit seiner Fantasyreihe „Die Chroniken des Eisernen Druiden“ schlagartigen Ruhm in der Literaturwelt erlangt. Die Reihe wird wegen ihrer Art, das Genre mit einem Augenzwinkern zu sehen, häufig mit den Scheibenwelt-Büchern von Terry Pratchett verglichen. Seit 2013 erscheinen die Bücher auch in Deutschland und sichern dem Autor hierzulande eine große Schar begeisterter Fans. Neben der Reihe über den mehrere tausend Jahre alten Druiden ist Hearne beispielsweise auch für den Star Wars Roman „Der Erbe der Jedi-Ritter“ oder die Bücher über den Barden Fintan und die sieben magischen Kennings, die 2019 mit „Das Spiel des Barden“ startet, bekannt. In seiner Freizeit tut Hearne gerne so, als verstehe er etwas von Hockey. Zusätzlich ist er ein Fan von Comics, Hunden, Tacos und freundlichen Menschen. Auch seine Handschrift soll schön sein – hat man ihm zumindest gesagt.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Chronik des Eisernen Druiden. Goldedition Bände 1-5 (ISBN: 9783608119756)

Die Chronik des Eisernen Druiden. Goldedition Bände 1-5

Neu erschienen am 15.08.2022 als eBook (Download) bei Klett-Cotta.
Cover des Buches Die Chronik des Eisernen Druiden. Goldedition Bände 6-9 (ISBN: 9783608119763)

Die Chronik des Eisernen Druiden. Goldedition Bände 6-9

Neu erschienen am 15.08.2022 als eBook (Download) bei Klett-Cotta.

Alle Bücher von Kevin Hearne

Cover des Buches Gehetzt (ISBN: 9783608982343)

Gehetzt

 (325)
Erschienen am 07.03.2020
Cover des Buches Verhext (ISBN: 9783608983654)

Verhext

 (161)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches Tinte & Siegel (ISBN: 9783608982039)

Tinte & Siegel

 (163)
Erschienen am 13.02.2021
Cover des Buches Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehämmert (ISBN: 9783608983883)

Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehämmert

 (113)
Erschienen am 24.04.2021
Cover des Buches Papier & Blut (ISBN: 9783608982046)

Papier & Blut

 (103)
Erschienen am 19.03.2022
Cover des Buches Getrickst (ISBN: 9783608961348)

Getrickst

 (83)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Erwischt (ISBN: 9783608961355)

Erwischt

 (67)
Erschienen am 21.10.2016
Cover des Buches Oberons blutige Fälle (ISBN: 9783608962956)

Oberons blutige Fälle

 (68)
Erschienen am 25.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kevin Hearne

Cover des Buches Gehetzt (ISBN: 9783608982343)DoraLupins avatar

Rezension zu "Gehetzt" von Kevin Hearne

Keltische Magie
DoraLupinvor 4 Tagen

Das alte Cover finde ich wunderschön, leider gab es dann eine Neuauflage bei der das Cover anders aussieht. Ich finde dieses alte Cover hebt sich im Buchregal sehr schön ab und passt wunderbar zur Geschichte.

Es geht in diesem Buch um Atticus und seinen Wolfshund Oberon die in Arizona einen okkulten Laden betreiben. Atticus ist in Wirklichkeit ein uralter Druide in Jungen Gestalt und versucht sich vor den alten Göttern zu verstecken. Eines Tages spüren sie ihn aber auf und das Abenteuer beginnt...

Ein echtes Highlight für mich! voller Spannung, Action, Energie! Fantastisch geschrieben, sehr kurzweilig, an vielen Stellen humorvoll. Und man lernt einiges über die keltischen Götter. Ein Buch von dem man in eine andere Welt eingesogen wird die einen so schnell nicht mehr los lässt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Do not eat! (ISBN: 9783426227398)Kagalis avatar

Rezension zu "Do not eat!" von Kevin Hearne

Wahnwitziger Alien Splatter
Kagalivor 18 Tagen

Dieses Buch sprach mich gleich an, als ich es in der Vorschau entdeckte, erinnerte mich der Klapptext doch an Douglas Adams mit seinem Per Anhalter durch die Galaxis, das ich sehr mochte. Daher wanderte es zugleich auf die Wunsch- und kurz darauf auf die Leseliste.

Do Not Eat!

Als jemand der beim Bestellen von Büchern nie auf Seitenzahlen achtet, war ich etwas überrascht, als das dünne Büchlein ankam, aber dazu gleich noch was. Motiviert durch die Aussicht die Geschichte an einem unterhaltsamen Nachmittag durch zu haben, begann ich gleich mit dem Lesen. Autor Kevin Hearne hält sich glücklicherweise auch nicht lange mit Vorreden auf, sondern startet gleich mit der Entführung seines Protagonisten durch die Aliens. Gleich zu Beginn des Buches fällt der lockere humoristische Stil auf, den schon der Titel der Geschichte erahnen ließ. Wer aufgrund von diesem einer skurriles aberwitziges Abenteuer erwartet, wird nicht enttäuscht werden. Alles jedoch unter der Voraussetzung, dass man sich im Klaren ist, dass wir hier eine Kurzgeschichte vorliegen haben. Als solche geht sie natürlich nicht allzu sehr in die Tiefe was Charakter Hintergründe oder Worldbuilding angeht, aber für das, was diese Geschichte erreichen will, nämlich kurzweilige Unterhaltung zu sein, ist dies auch gar nicht nötig.

Getragen wird die Handlung, über de ich euch ohne zu spoilern eigentlich nichts erraten kann, vor allem durch ihr hohes Tempo, den bereits erwähnten humorvollen Schreibstil und den aberwitzigen Ideen des Autors, die von aus Versehen herbeigeführten “Untersuchungen” bis hin zu einem wütenden nackten Mob führen. Völlig zwart besaitet darf man bei der Lektüre aber auch nichts ein, denn auch wenn das Büchlein bis zum Schluss eine Sci-Fi Komödie bleibt, geht es mitunter doch sehr blutig zur Sache, was zum Höhepunkt schon fast splatterartig wirkt, das muss man mögen, oder es darf einen zumindest nicht stören. Mich hat es jedenfalls nicht gestört und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen. Lediglich zum Ende hin fand ich die Geschichte, selbst für eine Kurzgeschichte, etwas vorschnell. Da hätte ich mir noch ein paar Seiten mehr zum Ausklingen gewünscht, wobei ich, wenn wir schon beim Wünschen sind, auch gerne ein ganzes 300-400 Seiten starkes Buch rund um Clint und die Aliens lesen würde.

Zum Schluss ein Punkt, der nicht in die Bewertung einfließt, den ich aber gerne ansprechen möchte: Die Preispolitik zu diesem Buch finde ich eine absolute Frechheit! Schon 16€ für 176 Seiten zu verlangen ist ganz schön happig, doch dann klappt man das Büchlein auf und stellt fest, dass mit der eigentlichen Geschichte bereits auf S. 130 Schluss ist und der Rest Leseprobe von einem anderen Buch von Kevin Hearne ist. 46 von 176 Seiten! Das bedeutet, dass einfach mal über 25% dieses Buches nur Werbung ist. Das ist gelinde gesagt dreist und Abzocke, Knaur und nicht das, was ich von einem sonst tollen Verlag wie euch erwarte.

Fazit:

What you see is what you get. Do not eat! erfüllt genau die Erwartungen, die Cover, Titel und Klapptext bereits schüren: ein skurriles, aberwitziges Abenteuer im All. Wer Lust genau darauf hat und sich im Klaren ist, dass wir hier eine Kurzgeschichte vorliegen haben, wird mit dem Büchlein, so wie ich, einen sehr vergnüglichen Nachmittag verbringen. Lediglich das Ende fällt selbst für eine Kurzgeschichte etwas zu knapp aus.


Folge mir ;)

Diese und andere Rezensionen (mit zusätzlichem Coververgleich Deutsch/Original) findet ihr auch auf meinem Blog Miss PageTurner (https://miss-pageturner.de)



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehämmert (ISBN: 9783608983883)Tanpopos avatar

Rezension zu "Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehämmert" von Kevin Hearne

Ein bisschen viel auf einmal?
Tanpopovor einem Monat

Kaum ist er mit den Hexen fertig geworden muss Atticus, um sein Versprechen gegenüber der indischen Hexe Laksha einzuhalten, nach Asgard um einen der goldenen Äpfel Iduns zu ergattern. Er weiß, dass er damit wahrscheinlich eine Grenze überschreitet und als er dann auch noch von anderen göttlichen und nicht so göttlichen Personen angesprochen wird, ob er ihnen nicht helfen kann den allseits unbeliebten, gedanken- und rücksichtslosen Gott Thor endgültig aus dem Leben scheiden zu lassen sagt er zu, obwohl er weiß, dass das wieder einmal Konsequenzen nach sich ziehen wird.

Was soll ich da sagen? Kevin Hearne hat hier doch ein wenig dick aufgetragen. In den ersten beiden Bänden lässt er Atticus immer wieder vorbeten, dass es Grenzen gibt, bei dem was man tut. Und Götter töten sollte man nicht, da eine derartige Tat früher oder später ganze Götterpantheons auf einen aufmerksam machen würde. Schließlich hatte er all die Jahrtausende nur überlebt, weil er im Hintergrund des Weltgeschehens blieb.
Doch jetzt stürzt er sich auf noch dazu auf eine ziemlich flapsige Art und Weise in einen Kampf, den er letztendlich zwar gewinnt, doch zu welchem Preis?

Die blutige, gefühlte Ausrottung von halb Asgard war für mich dann doch ein bisschen too much. Und leider betraf das nicht nur die Handlung. Auch die ansonsten immer cool wirkenden Sprüche wirkten etwas deplatziert und auch ein wenig platt. Irgendwie war es nicht stimmig.
Gut und auch interessant fand ich die ausführliche Darstellung der Hintergrundgeschichten aller an der Mission teilnehmenden Personen, die ein Hühnchen mit Thor zu rupfen hatten.

„Gehämmert“ bleibt leider ein ganzes Stück hinter den ersten beiden Bänden zurück. Doch ich hoffe, dass im nächsten Band alles wieder etwas stimmiger wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mit »Verhext« von Kevin Hearne, dem zweiten Teil der »Chronik des Eisernen Druiden« erwartet euch ein witziges und temporeiches Fantasy-Abenteuer.

Mehr zum Buch:
»Man braucht nur einen Gott zu erschlagen, schon wollen alle mit dir reden«

Der Druide Atticus will nur eines: seine Ruhe haben vor all den Göttern, Hexen und Feen. Aber dieser Wunsch bleibt ihm verwehrt – denn in Tempe, Arizona, wütet ein neuer Hexenclan, der den einst so friedlichen Landstrich mit schmutziger Magie überzieht.

Nachdem Atticus in Notwehr eine hohe Gottheit getötet hat, wollen plötzlich alle etwas von ihm. Am ärgsten macht ihm der ortsansässige Hexenorden zu schaffen. Kurz bevor er mit ihnen einen Friedenspakt schließen kann, taucht auch noch eine ganze Heerschar neuer Hexen in Arizona auf. Ihre dunkle Vergangenheit reicht bis zurück in den Zweiten Weltkrieg. Zum Glück hat Atticus ein magisches Schwert und einen Vampir-Anwalt …

Hier findet Ihr die Leseprobe

Kurzinfo zum Autor:
Kevin Hearne. geboren 1970, lebt in Arizona und unterrichtet Englisch an der High School. »Die Chronik des Eisernen Druiden« machte ihn unter Fantasylesern mit einem Schlag weit über die USA hinaus bekannt.

Seid ihr neugierig geworden? Dann bewerbt euch doch bei der Leserunde!

275 BeiträgeVerlosung beendet
catangeleyezs avatar
Letzter Beitrag von  catangeleyezvor 8 Jahren
So endlich auch die Rezension geschafft, zu finden ist sie: http://www.lovelybooks.de/autor/Kevin-Hearne/Die-Chronik-des-Eisernen-Druiden-Verhext-1098401427-w/rezension/1104233795/ http://www.amazon.de/Verhext-Die-Chronik-Eisernen-Druiden/dp/3608939326/ref=sr_1_3_bnp_1_per?ie=UTF8&qid=1406568913&sr=8-3&keywords=Kevin+Hearne (dauert aber immer etwas bis es sichtbar ist) https://www.goodreads.com/review/list/31054872?shelf=read und morgen dann auch auf meinem Buchblog www.Rezensionswelt.blogspot.de Ich danke nochmals dem @Klett-Cotta_Verlag, dass ich das Buch lesen durfte und hoffe auf weitere spannende Bücher in neuen Leserunden

Zusätzliche Informationen

Kevin Hearne wurde am 09. Dezember 1970 in Arizona (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Kevin Hearne im Netz:

Community-Statistik

in 1.251 Bibliotheken

von 699 Lesern aktuell gelesen

von 37 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks