Kevin Hearne

(831)

Lovelybooks Bewertung

  • 666 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 22 Leser
  • 220 Rezensionen
(452)
(272)
(89)
(16)
(2)
Kevin Hearne

Lebenslauf von Kevin Hearne

Über Nacht zum Fantasy-Star: Kevin Hearne ist 1970 in Arizona geboren und dort aufgewachsen. Er studierte an der Northern Arizona University und lebt auch heute noch in seiner Heimatgegend, gemeinsam mit seiner Frau und Tochter. Neben seiner Arbeit als Englischlehrer an einer örtlichen Highschool hat er mit seiner Fantasyreihe „Die Chroniken des Eisernen Druiden“ schlagartigen Ruhm in der Literaturwelt erlangt. Die Reihe wird wegen ihrer Art, das Genre mit einem Augenzwinkern zu sehen, häufig mit den Scheibenwelt-Büchern von Terry Pratchett verglichen. Seit 2013 erscheinen die Bücher auch in Deutschland und sichern dem Autor hierzulande eine große Schar begeisterter Fans. Neben der Reihe über den mehrere tausend Jahre alten Druiden ist Hearne beispielsweise auch für den Star Wars Roman „Der Erbe der Jedi-Ritter“ oder die Bücher über den Barden Fintan und die sieben magischen Kennings, die 2019 mit „Das Spiel des Barden“ startet, bekannt. In seiner Freizeit tut Hearne gerne so, als verstehe er etwas von Hockey. Zusätzlich ist er ein Fan von Comics, Hunden, Tacos und freundlichen Menschen. Auch seine Handschrift soll schön sein – hat man ihm zumindest gesagt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Kevin Hearne
  • Tierische Spürnase

    Oberons blutige Fälle

    PandaCat

    20. September 2018 um 11:20 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    Ich war auf das Buch ziemlich gespannt. Der Klappentext las sich gut und mir gefallen Bücher aus der Sicht von Tieren - allerdings werden diese dabei manchmal zu sehr vermenschlicht. Das Buch selbst besteht aus zwei Geschichten, die inhaltlich voneinander recht unabhängig sind.Schon schnell nach dem Beginn zeigt sich, dass der Hauptprotagonist Oberon ein Hund ist - und auch so handelt und denkt wie ein Hund - so verwechselt er gerne mal Minuten mit Jahren, der Gedanke an Essen ist allgegenwärtig und er hat Verhaltensweisen, die ...

    Mehr
  • Coole Wolfshunde lösen jeden Fall

    Oberons blutige Fälle

    biru72

    19. September 2018 um 11:37 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    In diesem Band gibt es zwei Fälle, in denen diesmal Oberon, der Wolfshund des eisernen Druiden, die Hauptarbeit übernimmt. Im ersten Fall geht es um verschwundene Hunde, und zwar nicht irgendwelche sondern ausschließlich um Grand Champions. Der Druide und Oberon sind unheimlich viel unterwegs und nutzen die Verbindng nach Tir na Nog und erregen damit das Missfallen der ermittelnden Beamtin. Und im zweiten Fall gehts um Eichhörnchen. Manchmal jedenfalls, sonst wird ein Mord an einem Nachkommen vom eisernen Druiden aufgeklärt. ...

    Mehr
  • Oberon als tierischer Ermittler

    Oberons blutige Fälle

    sun_flower

    18. September 2018 um 20:24 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    Oberon ist der irische Wolfshund des Druiden Atticus, mit dem er per Telephatie auch sprechen kann. Zusammen mit seinem Druiden schlittert er in zwei Kriminalfälle. Ich kannte bisher kein Buch aus der Reihe des Eisernen Druiden, hat beim Lesen aber überhaupt nichts ausgemacht meiner Meinung nach. Nach der Leseprobe hatte ich mich auf einen netten Krimi mit Fantasyelementen gefreut – und so empfand ich das Buch auch. Erzählt wird aus der Sicht von Oberon, was ich eine nette Abwechslung fand, mal so ein Krimi aus Hundesicht. Keine ...

    Mehr
  • Ein sehr unterhaltsames Buch!

    Oberons blutige Fälle

    Florian850

    17. September 2018 um 23:38 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    Heute durfte ich das Taschenbuch, Oberons blutige Fälle kostenlos rezensieren. InhaltOberon, der irische Wolfshund des Druiden Atticus, steht in diesem Band ganz im Mittelpunkt. Zwei Kriminalfälle fordern seinen Mut und seine Kombinationsgabe, die der eines Sherlock Holmes nicht nachsteht. Ein Muss für alle Hundeliebhaber und Fans der Reihe »Die Chronik des Eisernen Druiden.Meinung:Das Buch erscheint als Taschenbuch mit einem Cover, das sehr detailreich gestaltet und passend zum Thema des Buches gewählt wurde. Das Buch ist sehr ...

    Mehr
  • Durchwachsen

    Oberons blutige Fälle

    PMelittaM

    17. September 2018 um 11:42 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    Während eines Aufenthaltes in einem Hundepark erfahren der Druide Atticus und sein Wolfshund Oberon, dass mehrere Grand Champions, ausgezeichnete Hunde, entführt wurden. Für die beiden ist klar, sie müssen den Tieren helfen und sie wieder nach Hause bringen.Einige Zeit später wird ein Toter gefunden, der Atticus verblüffend ähnlich sieht. Wer ist er, warum musste er sterben und was haben Eichhörnchen damit zu tun?In gleich zwei Kriminalfällen müssen Atticus und Oberon ermitteln, und sich dabei gleichzeitig mit der Polizei, vor ...

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum ...

    Mehr
    • 1263

    PMelittaM

    16. September 2018 um 11:39
  • Oberon und Atticus ermitteln

    Oberons blutige Fälle

    bibra88

    14. September 2018 um 08:49 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    In diesem Buch ermitteln Oberon, ein irischer Wolfshund und sein Herrchen der Druide Atticus in zwei Mordfällen. Obwohl ich noch keine Bücher von Kevin Hearne gelesen habe, muss ich sagen, dass mir das dieses Buch gut gefallen hat. Toll finde ich, dass das gesamte Buch aus der Hunde-Sicht von Oberon geschrieben ist. Der Schreibstil des Autors ist schön, wobei ich sagen muss, dass ich ab und zu beim Lesen ins Stocken kam. Dadurch, dass der Autor sehr viele Eigennamen benutzt, die nicht alltäglich sind, muss man diese zum Teil ...

    Mehr
  • Chihuahuas beweisen die Existenz von Aliens und Eichhörnchen planen die Weltherrschaft

    Oberons blutige Fälle

    Buchgespenst

    13. September 2018 um 15:04 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    Ein Besuch im Hundepark führt den irischen Wolfshund Oberon und sein Herrchen, den Druiden Atticus, auf die Spur von Hundeentführungen. Daraus wird schon bald eine Mordermittlung, die Atticus in Erklärungsnot und Detective Gabriella zur Verzweiflung bringt. Oberon dagegen weiß ganz genau, dass in ihm ein Sherlock Holmes steckt und Hunde sind sowieso die besseren Detektive. Witzig, originell und immer wieder überraschend warten in diesem Band zwei großartige Fantasy-Krimierzählungen auf den Leser. Rein aus der Sicht des Hundes ...

    Mehr
  • Interessante Erzählweise

    Oberons blutige Fälle

    Picara

    12. September 2018 um 20:12 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

    Oberon ist der Wolfshund des Druiden Atticus, den man normalerweise aus den Abenteuern des eisernen Druiden kennt. Doch hier erzählt Oberon, wie er mit seiner Hundefreundin Orlaith und später auch mit dem Boston Terrier Starbuck 2 Kriminalfälle löst. Wobei Atticus und die Detective Ibarra eher Nebenrollen spielen. Dazu versucht er Atticus davon zu überzeugen, das Eichhörnchen sehr gefährlich Tiere sind und beobachtet gehören. Das Buch, das die ganze Zeit aus der Sicht von Oberon erzählt wird, hat mir gut gefallen, ich glaube, das ...

    Mehr
  • Nette Lektüre für Zwischendurch

    Oberons blutige Fälle

    Stephan_Michel

    12. September 2018 um 13:37 Rezension zu "Oberons blutige Fälle" von Kevin Hearne

              Das Buch über Oberon, den Hunden des Eisernen Druiden (eine eigenständige Fantasyserie, in welcher Oberon nur eine Nebenrolle zu spielen scheint) beginnt mit dem interessanten Ansatz, die Welt aus Hundesicht zu sehen. Oberon ist leicht abzulenken, lässt sich mit gutem Essen von allem überzeugen und hat ein grausam schlechtes Zeitgefühl. Diese Ideen funktionieren alle anfangs sehr gut, nutzen sich aber im Laufe der Geschichte etwas ab. Die Handlung dreht sich in zwei Kurzgeschichten sowohl um den Diebstahl eines Pudels ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.