Gejagt

von Kevin Hearne 
4,7 Sterne bei32 Bewertungen
Gejagt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sabine_Marxs avatar

Die Serie geht fantastisch weiter direkt an meinem Heimatort vorbei :-)

gutenchucks avatar

Fand ich jetzt nicht als besten Band, wie von der Kritik beschrieben.

Alle 32 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gejagt"

Für einen zweitausend Jahre alten Druiden kann Atticus O'Sullivan verdammt schnell rennen. Zum Glück – denn er wird von gleich zwei Jagdgöttinnen durch das heutige Europa gejagt.

Atticus, Granuaile und der Wolfshund Oberon lassen sich, während sie den Pfeilen und Schleudergeschossen der Jägerinnen ausweichen, auf einen aberwitzigen Wettlauf ein. Atticus' magischer Kunstgriff, Erdmassen zu verschieben, ist blockiert. Deshalb heißt der Plan statt »Versteckspiel« – »renn um dein Leben«. Und auf diese Marathonhetze stürzt sich kein anderer als der nordische Gott Loki herab. Atticus zu töten ist alles, was ihm noch fehlt, um Ragnarok – also die Apokalypse – zu entfesseln. Atticus und Granuaile müssen die olympischen Götter überlisten und gleichzeitig den Gott des Unheils in Schach halten, um weiterzuleben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783608961362
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:364 Seiten
Verlag:Klett-Cotta
Erscheinungsdatum:08.04.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 08.04.2017 bei TIDE exklusiv erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nespavanjes avatar
    Nespavanjevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Der sprücheklopfende und schwertkämpfende Atticus ist ein sehr toller und symphatischer Buchcharakter!
    Olympische und nordische Götter

    Wenn es nur die olympischen Götter wären, die Atticus arg zusetzen weil er Bacchus verschwinden lies, wäre es ja noch einfach. Allerdings sind da noch der irre gewordene Loki und seine Tochter Hel, die am besten Weg sind Ragnarök, also das Ende der Welt, auszulösen. Neben dem eigenen Leben, müssen Sie obendrein noch die ganze Welt retten.


    Mittlerweile geht es mit dem letzten Eisernen Druiden in die sechste Runde und wird, wie der Titel es bereits andeutet, quer durch die ganze Welt gejagt. Der geneigte Leser der Chronik schätzt und mag Kevin Hearnes spannungsgeladenen und witzigen Stil und wird dem sprücheklopfenden und schwertkämpfenden Atticus bereits sein Herz geschenkt haben. Zumindest geht es mir so. Die Mischung aus Mythologie und Schnitzeljagd war ausgewogen und das Ende wartet mit einer Überraschung auf. Erschüttert liegt schon auf meinen SuB.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    AnnMeys avatar
    AnnMeyvor einem Jahr
    Einfach klasse

    Auch diesen Teil der Eisendruidenreihe habe ich binnen weniger Stunden verschlungen. Wie immer liest sich das Buch sehr flüssig und spannend ist es auch. Man erhält weitere Einblicke in die Welt der olympischen und nordischen Götter. Auch die Feenwesen sind natürlich wieder mit von der Partie.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wer coole und witzige Charaktere mag, viel Action sowie Mythologie, ist bei dieser Reihe richtig.
    Gejagt

    Die Chronik des Eisernen Druiden geht in die sechste Runde. Und wie der Titel schon andeutet, hier geht es um eine Jagd. Ok, es ist ja nicht so, als hätte es Atticus O'Sullivan in den letzten 5 Bänden leicht gehabt. Aber hier bekommen er und Granuaile kaum eine ruhige Minute und natürlich ist auch Oberon wieder mit von der Partie. Diana und Artemis haben schwere Geschütze ausgefahren und die Drei zu jagen. Noch dazu trollt Loki sich weiß Gott wo rum und ist unberechenbar. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis er Ragnarok auslöst.

    Der letzte Band ist zwar schon wieder ein halbes Jahr her, trotzdem fand ich super in die Geschichte hinein. Wie gewohnt schreibt Kevin Hearne auf eine humorvolle und actiongeladene Art. Die Dialoge zwischen Atticus und Oberon und mittlerweile auch zwischen dem Wolfshund und Granuaile sind immer wieder meine Highlights. Ich hätte auch gerne einen Hund wie Oberon, der Würstchen und Pudeldamen liebt. Auch Loki, der eigentlich ziemlich furchteinflößend ist, hat mich zum Schmunzeln gebracht. Seine Version / Erscheinung in der Reihe ist köstlich.Genauso wie die bildliche Vorstellung von Zeus, wie er von Kevin Hearne beschrieben wird.

    Die Jagd sorgt natürlich für einige Spannung. Quer durch Europa geht es und es gab auch eine Szene, die mich ziemlich geschockt hat. Doch danach ging es so rasant weiter, dass ich das Geschehene gar nicht richtig realisieren konnte. Die Geschichte ist sehr dynamisch und Längen kamen beim Lesen keine auf. Immer mal wieder werden geschichtliche Dinge mit eingebracht, wofür ich sehr dankbar war. Ich mag Mythologie sehr gerne, sei es nordisch, griechisch oder römisch. Und in diesem Band trifft man auf alle drei, nicht zu vergessen noch die irische Mythologie. 
    Atticus ist mein Lieblingsdruide. Ok, er ist auch der Einzige den ich kenne. Aber trotzdem ist er ein cooler Charakter. Nicht auf den Kopf gefallen und mit so einiger Lebenserfahrung, trotzdem hat er etwas Jungenhaftes. Zu lesen, wie er es immer wieder schafft seinen Verfolgern zu entwischen und dabei sehr einfallsreich wird, hat großen Spaß gemacht.

    Fazit:
    Langsam zieht sich alles zusammen und lässt einen voluminösen Showdown erahnen,
    aber bis dahin ist es noch Zeit.
    Trotzdem merkt man in diesem Band deutlich, wie sich alles fügt und ich bin sehr gespannt,
    wie es weiter gehen wird.
    Zum Ende hin gab es zwei schöne Überraschungen und ich freue mich darauf zu lesen,
    wie sich diese in die Handlung von Band 7 einfügen.
    Wer coole und  witzige Charaktere mag, viel Action sowie Mythologie,  ist bei dieser Reihe richtig.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sandra1978s avatar
    Sandra1978vor einem Jahr
    Die Götter spielen verrückt

    Inhalt

    Granuaile hat ihre 12jährige Ausbildung zur Druidin mittlerweile abgeschlossen. Leider kommt sie nicht viel dazu, an sich zu arbeiten, denn Sie und Atticus müssen quer über den ganzen Erdball vor den olympischen Göttern fliehen, die Atticus ans Leder wollen, weil er Bacchus weggesperrt hat.

    Ein unkomplizierter Fluchtweg scheint verschlossen, da sämtliche Tore zur Feenwelt, wo sie vorläufig in Sicherheit wären, entweder zerstört sind oder von ihren Feinden bewacht werden.

    Und dann sind auch noch der irre gewordene Loki und seine Tochter Hel unterwegs und auf dem besten Weg, Ragnarök auszulösen.

    Und so fliehen Atticus und Granuaile zu Fuß durch Europa, begleitet von dem treuen Wolfshund Oberon, und versuchen, den Göttern ein Schnippchen zu schlagen, ihre Leben zu retten und nebenher auch noch die ganze Welt.

     

    Beurteilung

    Mittlerweile ist die Chronik des eisernen Druiden ein Kult für mich – und auch beim sechsten Band angelangt kein Stück langweilig.

    Mit der neuen Druidin Granuaile hat der Autor hier genau den richtigen Pepp reingebracht, und Götter gibt es ja zum Glück so viele, dass hier immer genug Stoff für Abwechslung vorhanden ist.

    Mit dem gewohnt trockenen Humor werden Gottheiten von A bis Z hier mit ihren Stärken und Schwächen sowie teilweise erstaunlichen Fähigkeiten dargestellt.

    Die Auflockerung kommt wie immer durch den lieben Oberon, dessen größte Sorge trotz der Hetzjagd um ihr Leben immer noch willige Pudeldamen und Würstchen sind.

    Insgesamt ist „Gejagt“ diesmal sehr actionreich und auch kampflastig geworden. Da gibt es einige ziemlich brutale Szenen, etliche zertrennte Körper, Blut und Leichen, aber da ja Götter und Druiden die  Eigenart haben, immer wieder doch wieder am Leben zu bleiben, ist das ganze harmloser als es klingt.

    Trotzdem müssen wir uns in diesem Band (vorerst?) auch von einer gefürchteten, aber dennoch liebgewonnenen Nebenprotagonistin verabschieden – aber wer weiß, für wie lange. Zu meiner Freude haben wir aber ziemlich viel Kommunikation mit Elementaren in diesem Band – ich finde das ja so herzig, diese telegrammartigen Unterhaltungen, und ich stelle mir die total niedlich vor, obwohl sie nirgendwo beschrieben werden.

    Einen Band 7 wird es wohl auf jeden Fall geben, denn der Autor lässt uns am Ende mit einem ziemlichen Cliffhanger und unglaublich neugierig zurück, da muss es einfach bald weitergehen.

    Fazit: So gut wie immer, kein Stück langweilig und hat deswegen mal wieder 5 von 5 Sternchen verdient.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    nickypaulas avatar
    nickypaulavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Bestes Buch der Reihe! Suchtfaktor!
    Bestes Buch der Reihe! Suchtfaktor!

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~

    Dieses Buch ist bereits der sechste Teil der Druiden-Reihe :)

    Für einen optimalen Lesegenuss empfehle ich definitiv mit Band 1 zu beginnen :)

     

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~

    Wir begleiten Atticus, seinen Wolfshund Oberon und Granuaile bei einer aufregenden Hetzjagd durch Europa. Dabei begegnen uns einige griechische Götter, die es leider auf die drei abgesehen haben.

     

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~

    Wieder ein traumhaft schönes Cover, was perfekt zur Reihe passt :)

     

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~

    Das bisher beste Band der Reihe!
    Und wie der Titel schon sagt, geht es diesmal um ein Buch, in dem die Jagd im Vordergrund steht. Leider sind es Atticus und seine Freunde, die quer durch Europa gehetzt werden, doch Atticus wäre nicht Atticus, wenn er nicht einige Tricks für seine Verfolger bereithalten würde. Mit Witz und Charme und natürlich einem cleverem Köpfchen führt uns der Protagonist durch Europa. Leider gibt es gleich zu Beginn des Buches eine Szene, die mich wirklich in einen Schockzustand versetzt hat. Da aber kaum Zeit zum Verweilen bleibt, geht es schnurstracks weiter und die Hetzjagd wird immer wieder.

    Und trotz das kaum Zeit zum Verschnaufen bleibt, schafft es unser Protagonist immer noch ein paar geschichtliche Dinge einfließen zu lassen und so das Ganze aufzupeppen. Die Story war wieder phänomenal und das beste, wenn auch emotionalste Buch der bisherigen Reihe. Langsam spitzt sich alles zu und auch, wenn ich Loki wohl nach dieser Reihe nie wieder ernst nehmen kann, bin ich schon gespannt, wie es bei ihm weitergeht XD Gott eh! Der Typ ist wirklich einige Lacher wert!

    Also abschließend ist zu sagen, dass dieses Werk wirklich grandios war und die Höhen und Tiefen der bisherigen Ereignisse bis hierher wunderbar miteinander verwoben hat. Der Epilog im Übrigen hat mich dann noch einmal zum Weinen gebracht - wenn es auch Freudentränchen waren :)

    Ich bin mega gespannt auf Band 7, der hoffentlich bald erscheint.

    Am liebsten hätte ich mich gleich auf Buch 7 gestürzt.

     

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~

    Bestes Buch der Reihe! Suchtfaktor!

     

    Nicky

    von Librellis ehemals

    Nickypaulas Bücherwelt

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sabine_Marxs avatar
    Sabine_Marxvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Die Serie geht fantastisch weiter direkt an meinem Heimatort vorbei :-)
    Kommentieren0
    gutenchucks avatar
    gutenchuckvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Fand ich jetzt nicht als besten Band, wie von der Kritik beschrieben.
    Kommentieren0
    Susanne_Doschs avatar
    Susanne_Doschvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lieblingsserie
    Kommentieren0
    daniel_bauerfelds avatar
    daniel_bauerfeldvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bislang bester Roman der Serie.
    Kommentieren0
    N
    namida86vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Habe lange darauf gewartet, und wurde wieder einmal dafür belohnt. Eine großartige Geschichte mit allem was dazu gehört.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    »Kevin Hearne [...] hat sich eine rasante Geschichte mit ganz eigenartigen Romanfiguren ausgedacht und gekonnt uralte Mythen mit modernen Elementen vertäut, wodurch er den Leser gleichermaßen in Lachen wie Staunen versetzt.«
    Tagblatt, 14.10.2017

    »Der sechste Band überzeugt. Er ist mit viel Sinn für Humor geschrieben und vermittelt viel Wissen über die olympischen Götter.«
    Passauer Neue Presse, 22.08.2017

    »Hearne gelingt dabei das Kunststück, das ursprünglich schon hohe Tempo weiter anzuziehen, eine Action-Szene an die andere zu packen und dabei seinen roten Faden nicht aus den Augen zu verlieren ... Das liest sich rasant und packend auf einen Rutsch durch und lässt einen ob des Cliffhangers einmal mehr zähnekauend zurück.«
    Carsten Kuhr, phantastiknews.de, 14.04.2017

    »Der bei weitem beste Band der Chronik des Eisernen Druiden.« My Bookish Ways

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks