Kevin J. Anderson Akte X, Ruinen

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(12)
(10)
(8)
(0)

Inhaltsangabe zu „Akte X, Ruinen“ von Kevin J. Anderson

Im Dschungel der mexikanischen Halbinsel Yucatan verschwindet ein amerikanisches Archäologenteam, das an der Erforschung einer neuentdeckten Ruinenstadt der Maya arbeitet. Begleitet von dem berühmten Archäologen Vladimir Rubicon, dessen Tochter die Ausgrabung leitete, reisen die FBI-Agenten Mulder und Scully nach Mexiko, um die Spur der Vermißten aufzunehmen. Doch auch eine amerikanische Einsatztruppe dringt in verdeckter Operation in das Gebiet vor, um einen vermeintlichen geheimen Militärstützpunkt auszuschalten. Unterdessen beginnen Mulder und Scully zu ahnen, daß hinter den mysteriösen Vorfällen mehr steckt als die illegalen Geschäfte von Waffenhändlern und Drogenbossen...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Akte X, Ruinen

    Akte X, Ruinen
    natti_ Lesemaus

    natti_ Lesemaus

    29. August 2017 um 11:57

    Auf dem Cover ist sehr viel los. Es zeigt die Ermittler von Akte X, die wir aus der gleichnamigen Serie kennen und eine Art Höhle?Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich einmal einen der Fälle der beiden Ermittler lesen wollte, denn ein Buch ist eben anders wie eine Serie.Im Dschungel der mexikanischen Halbinsel Yucatán verschwindet ein amerikanisches Archäologenteam, Begleitet von einem berühmten Archäologen, reisen Mulder und Scully nach Mexiko, um die Spur der Vermissten aufzunehmen. Sie sind jedoch nicht die einzigen, die sich für die Ruinen interessieren…Die Geschichte ist zwar gut geschrieben, interessant und gruselig zum Teil, aber es gibt bessere. Es sind interessante Handlungen dabei, irgendwie kommt bei mir hier nicht die Spannung auf, schade.Für Einsteiger bestimmt ein schönes Werk, leider war es nicht unbedingt meins..  

    Mehr
  • Rezension zu "Akte X, Ruinen" von Kevin J. Anderson

    Akte X, Ruinen
    quasy

    quasy

    24. May 2010 um 21:31

    Dieses Buch war mein erstes Buch von Akte X. Ich bin ein großer Fan der Serie und besitze sämtliche Bücherund Dvds davon. Doch ich versuche jetzt mal unvoreinagenommen an die Sache heran zu gehen :-) Die Story von "Ruinen" ist kein Fall, der es ins Fernsehn oder ins Kino geschafft hat. Diese Folge wurde tatschliche leider nie verfilmt (wie so einige andere der Akte X Bücher auch). Die Geschichte ist gut aufgebaut und in der Akte X -typischen Weise erzählt. Allerdings sind manche Metaphern und Formulierungen etwas seltsam, was an der Übersetzung liegen könnte. Das fällt aber meist erst beim zweiten Lesen auf, wie ich finde. Auch der Humor zwischen den beiden Hauptprotagonisten Mulder und Scully kommt nicht zu kurz und wie wir es von Akte X gewohnt sind, nimmt auch dieser harmlos wirkende Fall bizarre Formen an. Ich mag das Buch wirklich gern und könnte noch viele Seiten dazu schreiben, aber ich will euch ja nicht langweilen...Wer darüber mit mir diskutieren will, kann mir gern schreiben.

    Mehr