Kevin Sands

 4.6 Sterne bei 243 Bewertungen

Lebenslauf von Kevin Sands

Von Wissenschaft zur Kinderliteratur: Der Kanadier Kevin Sands studiert Theoretische Physik und beendet seine Ausbildung gleich mit mehreren Universitätsabschlüssen. Anschließend arbeitet er als Wissenschaftler und Lehrer, aber auch als Unternehmensberater und professioneller Pokerspieler. All diese Berufe sowie seinen Kindheitstraum, Schauspieler zu werden, gibt er jedoch zugunsten einer neuen Berufung auf: 2016 erscheint in Deutschland der erste Band seiner „Blackthorn-Code“-Reihe, die bei Kritikern und Lesern schnell auf Begeisterung stößt und Sands zu einem Bestseller-Autor macht. In der Reihe geht es um Christopher Rowe, der bei dem Apotheker Benedict Blackthorn in die Lehre geht. Doch dann werden reihenweise Alchemisten ermordet, und Christopher weiß, dass auch sein Lehrmeister in Gefahr ist. Er löst Rätsel und überwindet Hindernisse, um den Mörder zu enttarnen. Die Reihe zieht nicht nur Kinder in ihren Bann, auch ältere Leser fiebern bei den spannenden Aufgaben, die Christopher bestehen muss, regelrecht mit. Der Autor liebt es, sich mit Lesern auszutauschen und beantwortet alle Anfragen selbst. Kevin Sands lebt heute in London, Kanada.

Alle Bücher von Kevin Sands

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr9783423718035

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

 (44)
Erschienen am 21.12.2018
Cover des Buches Mark of the Plague9781481446747

Mark of the Plague

 (1)
Erschienen am 06.09.2016
Cover des Buches Call of the Wraith (Blackthorn Key)9781534428478

Call of the Wraith (Blackthorn Key)

 (1)
Erschienen am 25.09.2018
Cover des Buches The Assassin's Curse9781534405233

The Assassin's Curse

 (1)
Erschienen am 05.09.2017

Neue Rezensionen zu Kevin Sands

Neu

Rezension zu "Der Blackthorn-Code – Teil 2: Die schwarze Gefahr" von Kevin Sands

Klare Empfehlung!
MsChilivor 22 Tagen

Band 2 der Reihe rund um Christopher im früheren London

 

Die Pest wütet in London und Christopher und sein Freund Tom versuchen sich durchzuschlagen, denn Christopher kann ohne Apothekermeister nichts lernen und darf nichts verkaufen. Da taucht ein Prophet auf, der vorhersagen kann, wo die Pest als nächstes zuschlägt. Und kurz darauf taucht ein Mann auf, der ein Heilmittel für die Pest gefunden hat. 

 

Trotz der langen Zeit zwischen Band eins und Band zwei bin ich wieder gut in die Geschichte gekommen. Ich mag die Welt die Kevin Sands hier erschaffen hat. Wie schon im ersten Teil ist Christopher der Mittelpunkt. Gemeinsam mit seinem besten Freund Tom hält er nach dem Tod seines Apothekermeisters die Apotheke am Laufen, auch wenn sie nichts verkaufen dürfen. Interessant fand ich auch, dass die Pest aktiv in der Geschichte vorkam, man einiges darüber erfahren kann und wie sich so etwas ausbreitet. Die Buchreihe ist eher ernst, manchmal grausam, doch die Kinder sind mir so sehr ans Herz gewachsen. Gerade die Freundschaft zwischen Christopher und Tom ist greifbar und der Zusammenhalt einmalig. Und auch die Spannung kommt nicht zu kurz, gerade zum Finale hin überschlagen sich die Ereignisse und man rutscht von einer Überraschung zur nächsten. Ein paar Dinge hatte ich mir schon fast gedacht, andere haben mich total überrascht. Der Sprecher macht seinen Job auch richtig gut und es macht Spaß ihm zu lauschen.

 

Wer eine abenteuerliche Geschichte gepaart mit wirklichen Vorkommnissen (Pest) sucht, wird hier definitiv fündig. Ich freue mich sehr auf den dritten Band und versuche nicht so lange zu warten, bis ich ihn in die Finger bekomme.

Kommentare: 1
3
Teilen

Rezension zu "Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands

Der Beschützer Seiner Majestät
Frank1vor einem Monat

Klappentext:

»Verrate es niemandem«

Bis zu dieser rätselhaften Warnung war Christopher Rowe eigentlich zufrieden mit seinem Leben als Lehrling des Apothekermeisters und Alchemisten Benedict Blackthorn. Er hatte ein Dach über dem Kopf, sein Meister lehrte ihn nicht nur, wie man Mittel gegen Warzen herstellt, sondern auch wie man verschlüsselte Botschaften knackt und Rätsel löst. Doch das alles ändert sich, als eine Serie mysteriöser Morde London heimsucht. Fast immer sind es Alchemisten, die getötet werden. Christopher spürt, dass sein Meister in Gefahr ist. Ihm bleibt nur wenig Zeit, die Mörder zu enttarnen und hinter ein Geheimnis zu kommen, das so mächtig ist, dass es die Welt zerstören kann …


Rezension:

Für einen Waisenjungen wie Christopher war es ein außergewöhnliches Glück, als Lehrjunge bei einem Apotheker anfangen zu können. Das ist jetzt schon 3 Jahre her und Christopher mittlerweile 14 Jahre alt. Meister Blackthorn ist ein guter Chef, der Christopher in diesen Jahren nie geschlagen hat. Das ist ungewöhnlich, denn wir schreiben das Jahr 1665 – und Christopher ist gelegentlichem Unsinn nicht gerade abgeneigt. Doch jetzt breitet sich Unruhe unter den Apothekern Londons aus. Mehrere von ihnen wurden ermordet. Langsam droht es auch in Blackthorns Apotheke, ungemütlich zu werden.

Kevin Sands führt die Leser seines Jugend-Abenteuers rund 350 Jahre in die Vergangenheit. Neben dem Adel sind es die mächtigen Gilden, die Macht und Einfluss in London ausüben. Einem Lehrjungen steht es zu dieser Zeit keinesfalls zu, einem Meister zu widersprechen. Einen Meister öffentlich eines Verbrechens zu beschuldigen, bringt dem Protagonisten also alles andere als Ruhm ein. So wird der Leser mit einer Kultur bekannt gemacht, die sich erheblich von der heutigen unterscheidet. Indem der Autor seinen Protagonisten in den Kampf der noch relativ neuen anglikanischen Kirche gegen die Anhänger der alten, Rom gegenüber treuen hineinstößt, kann der Leser auch einiges zur britischen Geschichte erfahren. Dass auch Intrigen eine Rolle spielen und nicht bei allen Mitwirkenden von Anfang an klar ist, auf welcher Seite sie stehen, ist bei dieser Art historischen Abenteuers schon fast selbstverständlich.

Der Autor lässt seinen jungen Protagonisten die Vorkommnisse selbst erzählen, vermeidet es dabei aber, eine bewusst jugendliche Sprache zu benutzen. Allerdings könnte das Geschehen stellenweise etwas mitreißender ausfallen.

Bisher liegen in der Reihe im Original 4, in deutscher Übersetzung 3 Bände vor. Für Nachschub für Christophers Fans ist also gesorgt.


Fazit:

Ein gut lesbares historisches Jugend-Abenteuer im London der 17. Jahrhunderts.


- Blick ins Buch -

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands

Mega spannend
Lesemietzevor 6 Monaten

Eine absolute geniale Geschichte.
Direkt von den ersten Seiten an war ich gebannt
Christopher Rowe ist Lehrling bei Meister Benedict Blacktron und wird als Apotheker ausgebildet. Er zeigt ihm nicht nur alles bei was ein Apotheker wissen muss, sondern bringt ihm das lösen von Rätseln und Codes bei. Da Christopher ein aufgeweckter Junge ist, macht ihm das Besonders Spaß. Doch von ein auf den anderen Tag ändert sich sein Leben als Meister Benedict ermordet wird. Und er ist nicht der Erste. Da Christopher selbst in die Reihen der Verdächtigen rückt, beschließt er selbst herauszufinden was da hinter steckt. Dabei erfährt er noch einen Teil von Meister Benedicts Leben, von dem er bis jetzt nichts wußte.
Gemeinsam mit seinen besten Freund Tom stürzt er in einen Abenteuer voller Gefahren und Geheimnissen.
Die Geschichte fesselt schon allein durch die ganzen Geheimnisse und das nichts ist wie es scheint und das bis zum Schluß. Man wird mehr als einmal in die Irre geführt.
Die Charaktere waren super ausgearbeitet und es gab natürlich auch welche die man nicht so sympathisch fandet, aber die gehören dazu.
Die Geschichte ist wirklich spannend gemacht und man hat viel Freude dran drin abzutauchen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Blackthorn-Code – Teil 2: Die schwarze Gefahrundefined
Neue Hör-Runde mit dem " Blackthorn-Code Teil 2: Die schwarze Gefahr“, als Hörbuch auf 5 CDs!

Folgt dem Apothekerlehrling Christopher Rowe erneut ins London des 17. Jahrhunderts!

Im ersten Teil der Reihe, »Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten«, bekämpfte er mit Hilfe seines Freundes Tom die drohende Gefahr des Erzengel-Kults – eine brandgefährliche Herausforderung.

Darum geht es im zweiten Teil:
London 1665 – die Stadt wird von der Pest heimgesucht und es herrscht das pure Chaos auf den Straßen, als plötzlich ein geheimnisvoller Prophet auftaucht, der die nächsten Opfer der Pest vorhersagen kann. Gleichzeitig bringt ein unbekannter Apotheker den Menschen neue Hoffnung: ein Heilmittel gegen die gnadenlose Krankheit, das tatsächlich zu wirken scheint! Doch plötzlich wird ebendieser Apotheker in der Blackthorn-Apotheke angegriffen und die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen. Mit viel Mut und abenteuerlichen Ideen stellen sich Christopher und seine Freunde dieser neuen Herausforderung, während die gefährliche Krankheit auch ihnen immer näher kommt.

Der Sprecher Oliver Rohrbeck nimmt die Hörerinnen und Hörer erneut mit auf eine ereignisreiche Suche nach der Wahrheit.

Hier geht´s zur Hörprobe:

###SOUNDCLOUD-ID:324263077###

Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher!

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Gewinnspielfrage:

Wenn Ihr das Handwerk der Alchemie beherrschen würdet, welche Mittel würdet ihr herstellen? Was bewirken sie und welche Zutaten werden benötigt?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 01.06.2017 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 02.06.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

165 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemistenundefined

Wir tauchen ein in die Welt der Alchemisten ... Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln und ab und an eine kleine Explosion, wenn man gefährliche Substanzen mischt – das alles gehört zum Alltag von Christopher Rowe, Lehrling des Meisterapothekers Benedict Blackthorn.

Doch Christophers Leben ändert sich mit einem Schlag, als eine Serie mysteriöser Morde London heimsucht. Fast immer sind es Alchemisten, die getötet werden. Christopher spürt, dass sein Meister in Gefahr ist. Ihm bleibt nur wenig Zeit, die Mörder zu enttarnen und hinter ein Geheimnis zu kommen, das so mächtig ist, dass es die Welt zerstören kann ...

»Magie, Abenteuer und jede Menge Explosionen - ich liebe dieses Buch.« Eoin Colfer

Neugierig geworden? Dann schreibe hier bis zum 2. November 2016, welches Geheimelixier du gerne zusammenbrauen würdest. Unter allen Beiträgen verlosen wir 20 Leseexemplare und 10 Hörbücher von ›Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten‹ von Kevin Sands (Lesealter: ab 11 Jahren).

322 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 284 Bibliotheken

auf 63 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks