Kevin Sands

 4,6 Sterne bei 260 Bewertungen

Lebenslauf von Kevin Sands

Von Wissenschaft zur Kinderliteratur: Der Kanadier Kevin Sands studiert Theoretische Physik und beendet seine Ausbildung gleich mit mehreren Universitätsabschlüssen. Anschließend arbeitet er als Wissenschaftler und Lehrer, aber auch als Unternehmensberater und professioneller Pokerspieler. All diese Berufe sowie seinen Kindheitstraum, Schauspieler zu werden, gibt er jedoch zugunsten einer neuen Berufung auf: 2016 erscheint in Deutschland der erste Band seiner „Blackthorn-Code“-Reihe, die bei Kritikern und Lesern schnell auf Begeisterung stößt und Sands zu einem Bestseller-Autor macht. In der Reihe geht es um Christopher Rowe, der bei dem Apotheker Benedict Blackthorn in die Lehre geht. Doch dann werden reihenweise Alchemisten ermordet, und Christopher weiß, dass auch sein Lehrmeister in Gefahr ist. Er löst Rätsel und überwindet Hindernisse, um den Mörder zu enttarnen. Die Reihe zieht nicht nur Kinder in ihren Bann, auch ältere Leser fiebern bei den spannenden Aufgaben, die Christopher bestehen muss, regelrecht mit. Der Autor liebt es, sich mit Lesern auszutauschen und beantwortet alle Anfragen selbst. Kevin Sands lebt heute in London, Kanada.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Blackthorn-Code − Das Geheimnis des letzten Tempelritters (ISBN: 9783423718721)

Der Blackthorn-Code − Das Geheimnis des letzten Tempelritters

 (25)
Erscheint am 23.07.2021 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft. Es ist der 3. Band der Reihe "Der Blackthorn-Code".

Alle Bücher von Kevin Sands

Neue Rezensionen zu Kevin Sands

Cover des Buches The Traitor's Blade (Volume 5) (The Blackthorn Key, Band 5) (ISBN: 9781534484566)Aeryns avatar

Rezension zu "The Traitor's Blade (Volume 5) (The Blackthorn Key, Band 5)" von Kevin Sands

Im Auftrag des Königs
Aerynvor 8 Tagen

Nach drei Jahren Pause geht es endlich weiter mit den Abenteuern von Christopher, Tom und Sally. Sie haben ihren Spionageauftrag in Paris im Auftrag von Königs Charles II. erfolgreich erledigt, haben einen Schiffbruch überlebt und sind wohlbehalten wieder in London angekommen - minus einer königlichen Kutsche, die Christopher bei einem Experiment abgefackelt hat, natürlich ein Unfall ;) Alles ist gut, die drei werden wahrhaft königlich belohnt, aber … dann stolpert ein Freund aus Frankreich in Christophers Apotheke, mit einem Messer im Rücken und die drei Freunde stecken tief in einer Verschwörung, deren Ziel die Ermordung des Königs ist.

Mein Fazit ist klar: Das Warten hat sich gelohnt. Kevin Sands schließt nahtlos an die vorherigen Bände an. Die ganze Serie lebt zum einen vor allem von der herzerwärmenden Buddy-Geschichte zwischen Christopher und Tom. Es ist einfach schön, von so einer Freundschaft zu lesen, eine Freundschaft, bei der jeder für den anderen durch Dick und Dünn geht und das Ganze mit diesem herrlichen Humor versehen, der schlicht und einfach Spaß macht. Ich finde es auch erfreulich, wie es Kevins Sands gelungen ist, Sally als inzwischen deutliches Loveinterest von Christopher einzubauen, ohne die Chemie zwischen den beiden Freunden zu stören. Im Gegenteil, sie fügt sich problemlos ein, gibt der Geschichte einen neuen Blickwinkel. Der andere besondere Aspekt der Serie sind die eingebauten Rätsel. Codes, Templer, Verschwörungen, all das bietet ordentlich Spannung und gute Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite. Ich freue mich schon aufs nächste Abenteuer dieses Trio infernale, das aber wohl leider das letzte sein wird.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten (ISBN: 9783423717854)chipie2909s avatar

Rezension zu "Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands

Spannendes Abenteuer für junge Leser
chipie2909vor 2 Monaten

Ab und zu lese ich gerne Jugendbücher und alleine das Cover von „Der Blackthorn-Code“ zieht einen magisch an. Empfohlen wird das Werk aus der Feder von Kevin Sands ab 11 Jahren und ich kann bekräftigen, dass dies das perfekte Lesealter ist. Aber auch ältere Leser wie mich kann dieses Buch mit Sicherheit ebenso in den Bann ziehen. Doch um was genau geht es eigentlich in dieser Story?

Wir lernen Christopher Rowe kennen, der jugendliche Lehrling des Apothekermeisters und Alchemisten Benedict Blackthorn. Er fühlt sich endlich zum ersten Mal wirklich zuhause und heckt ständig mit seinem besten Freund Tom Streiche aus. Und auch Blackthorn fordert Christopher immer mal wieder mit Rätsel heraus. Doch plötzlich geschehen Morde in unmittelbarer Nähe und es sind fast immer Alchemisten, die zum Opfer werden. Als auch Christophers Meister in Gefahr gerät, ahnt er, dass die Rätsel seines Meisters nicht nur als Zeitvertreib zu verstehen waren, sondern sich hinter den Lösungen ein ganz großes Geheimnis verbergen könnte…

Mein Eindruck vom Buch:

Mit diesem Buch findet man ein herrliches Abenteuer! Die Sprache von dem Autor Kevin Sands ist wunderbar erfrischend und ich musste nicht nur einmal schmunzeln, als ich die Konversationen zwischen Christopher und Tom las. Aber nicht nur der witzige Unterton fesselt! Nein, die Geschichte an sich ist sehr spannend aufgebaut und ich konnte es immer kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht. Gut, für Erwachsene ist wahrscheinlich das eine oder andere absehbar, doch ich finde nicht, dass es das Lesevergnügen schmälert. Besonders gelungen finde ich Christophers Charakter. Er hat in seinem Leben soviel durchgemacht und seine Loyalität seinem Meister gegenüber trifft einen Mitten ins Herz. Aber nicht nur seine Figur ist liebenswert dargestellt, auch Tom überzeugt vollkommen und lehrt dem jugendlichen Leser, was wahre Freundschaft ist. Ebenso finde ich klasse, dass man mit der Geschichte auch gleich noch ein paar historische Hintergründe kombinierte, denn Christopher erlebt seine Abenteuer im 17. Jahrhundert.

Fazit:

Ich habe jede einzelne Seite genossen und kann es jungen Lesern einfach nur ans Herz legen. Ein Sternchen Abzug gibt es allerdings dafür, dass der Klappentext und die Aufmachung eine andere Erwartung wecken. Ich dachte zuerst, dass hier wirklich Zauberei und Alchemie am Werk sind, doch im Grunde geht es hauptsächlich um das Lösen von Rätseln. Übrigens gibt es mittlerweile drei Bände in der deutschen Version. Im Original kommt im Mai 2021 der fünfte Band raus. Viel Spaß beim Lesen!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten (ISBN: 9783862318452)Chronikskinds avatar

Rezension zu "Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands

Spannender Reihenauftakt
Chronikskindvor 2 Monaten

Den Klappentext habe ich vorab nicht mehr gelesen, was im Nachhinein vielleicht auch nicht schlecht war. Ich finde es gerade nämlich ein bisschen irretierend, dass hier schon von Alchemisten gesprochen wird. Bis im Buch diese Erkenntnis kommt, ist die Geschichte nämlich schon sehr weit fortgeschritten.

Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen. Es war spannend erzählt und ich hab selbst versucht, ein bisschen mitzurätseln, wer denn für die Morde verantwortlich ist. Es kommt zu einigen spannenden Wendungen, sodass ich immer mit Begeisterung gelauscht habe. Auch wenn es eine gekürzte Ausgabe war, hatte ich nicht den Eindruck, etwas verpasst zu haben.

Die Auflösung der Geschichte hat mich dann nicht ganz so überrascht, an der Stelle hat man schon gemerkt, dass es eher für jüngere Leser gedacht ist und manches doch erwartbar war. Aber schlussendlich hat mir die Geschichte trotzdem einfach Spaß gemacht. Prinzipiell wirkt sie an der Stelle auch schon relativ abgeschlossen, sodass ich gespannt bin, was mich dann in den Folgebänden erwarten wird.

Cristopher als Hauptprotagonist mochte ich sehr gerne, ebenso wie seinen besten Freund Tom. Auch wenn die beiden echt ein Händchen für Schwierigkeiten haben. Ein bisschen mehr hätte ich mir noch zu Meister Blackthorn gewünscht.

Oliver Rohrbeck kenne ich aus den "drei ???" schon und mag seine Stimme unglaublich gerne. Ihm kann ich einfach ewig zuhören und bekommt es immer gut hin, die verschiedenen Charaktere unterschiedlich zu vertonen. Da macht dieses Hörbuch auch keine Ausnahme. Außerdem hat es sich so flüssig weggehört, dass ich mich am Ende gefragt habe, wo die knapp 6.5 Stunden eigentlich geblieben sind. Von ihm kann ich absolut immer was hören.

Mein Fazit
 Der Auftaktband hat mir wirklich gut gefallen. Die Geschichte war fesselnd, hatte spannende Wendungen und tolle, wenn auch sich immer in Schwierigkeiten bringende Charaktere. Nur das Ende empfand ich ein bisschen erwartbar. Oliver Rohrbeck haucht der Geschichte leben ein, sodass es einfach nur Spaß gemacht hat, der Geschichte zu lauschen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neue Hör-Runde mit dem " Blackthorn-Code Teil 2: Die schwarze Gefahr“, als Hörbuch auf 5 CDs!

Folgt dem Apothekerlehrling Christopher Rowe erneut ins London des 17. Jahrhunderts!

Im ersten Teil der Reihe, »Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten«, bekämpfte er mit Hilfe seines Freundes Tom die drohende Gefahr des Erzengel-Kults – eine brandgefährliche Herausforderung.

Darum geht es im zweiten Teil:
London 1665 – die Stadt wird von der Pest heimgesucht und es herrscht das pure Chaos auf den Straßen, als plötzlich ein geheimnisvoller Prophet auftaucht, der die nächsten Opfer der Pest vorhersagen kann. Gleichzeitig bringt ein unbekannter Apotheker den Menschen neue Hoffnung: ein Heilmittel gegen die gnadenlose Krankheit, das tatsächlich zu wirken scheint! Doch plötzlich wird ebendieser Apotheker in der Blackthorn-Apotheke angegriffen und die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen. Mit viel Mut und abenteuerlichen Ideen stellen sich Christopher und seine Freunde dieser neuen Herausforderung, während die gefährliche Krankheit auch ihnen immer näher kommt.

Der Sprecher Oliver Rohrbeck nimmt die Hörerinnen und Hörer erneut mit auf eine ereignisreiche Suche nach der Wahrheit.

Hier geht´s zur Hörprobe:

###SOUNDCLOUD-ID:324263077###

Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher!

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Gewinnspielfrage:

Wenn Ihr das Handwerk der Alchemie beherrschen würdet, welche Mittel würdet ihr herstellen? Was bewirken sie und welche Zutaten werden benötigt?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 01.06.2017 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 02.06.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

163 BeiträgeVerlosung beendet

Wir tauchen ein in die Welt der Alchemisten ... Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln und ab und an eine kleine Explosion, wenn man gefährliche Substanzen mischt – das alles gehört zum Alltag von Christopher Rowe, Lehrling des Meisterapothekers Benedict Blackthorn.

Doch Christophers Leben ändert sich mit einem Schlag, als eine Serie mysteriöser Morde London heimsucht. Fast immer sind es Alchemisten, die getötet werden. Christopher spürt, dass sein Meister in Gefahr ist. Ihm bleibt nur wenig Zeit, die Mörder zu enttarnen und hinter ein Geheimnis zu kommen, das so mächtig ist, dass es die Welt zerstören kann ...

»Magie, Abenteuer und jede Menge Explosionen - ich liebe dieses Buch.« Eoin Colfer

Neugierig geworden? Dann schreibe hier bis zum 2. November 2016, welches Geheimelixier du gerne zusammenbrauen würdest. Unter allen Beiträgen verlosen wir 20 Leseexemplare und 10 Hörbücher von ›Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten‹ von Kevin Sands (Lesealter: ab 11 Jahren).

317 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks