Kevin Sands Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(10)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten“ von Kevin Sands

Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln, ab und an eine kleine Explosion – all das gehört zu Christopher Rowes Alltag als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn. Doch Blackthorn wird Opfer eines mysteriösen Kults, der es auf Londoner Gelehrte abgesehen hat. Nun wird es für Christopher brenzlig und er muss untertauchen. Die einzigen Anhaltspunkte auf seiner Suche nach dem Mörder sind eine letzte verschlüsselte Nachricht von Blackthorn und eine kryptische Warnung: Verrate es niemandem... Oliver Rohrbeck nimmt die Hörer mit auf eine atemlos spannende Jagd durch die geheimnisvolle Welt der Alchemisten. Lesung mit Oliver Rohrbeck 5 CDs | ca. 6 h 35 min

Wir lernen Christopher kennen und begleiten ihn auf der Suche nach dem Mörder seines Meisters Benedict Blackthorn.

— cybersyssy

Als Hörbuch wirklich toll - der Sprecher passt perfekt. Auch sonst schöne und abenteuerliche Geschichte!

— krissysch

Spannend von Anfang bis zum Schluß, mit tollen historischen Einblicken und einem Hoch auf die Freundschaft und die Loyalität.

— danielamariaursula

Packender Ausflug in die Alchemisten-Welt. Temporeich, kniffelig und unterhaltsam.

— Lunamonique

Gut erzählt, interessant, spannend!

— Nelebooks

Super! Spannende Geschichte und toll vorgelesen von Oliver Rohrbeck!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Erneut eine Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter Auftakt zu einer neuen Trilogie ... Serie ...

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    cybersyssy

    15. October 2017 um 19:30

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Beginnen wir mal damit, dass der Klappentext viel zu viel verrät. So wartete ich ein Drittel des Buches darauf, dass Benedict Blackthorn ermordet wird. Denn so lange dauert es, bis Sands dem Leser sein Setting präsentiert hat. Man lernt Christopher Rowe und seinen besten Freund kennen und kann sich in der Welt einleben. Das wäre interessant, wenn man nicht wüsste, dass der Meister ermordet wird. Als es dann soweit ist, nimmt die Spannung endlich zu und die Suche nach dem Mörder beginnt. Das ist wirklich spannend und ich lauschte Oliver Rohrbeck intensiv. Doch wird der Mörder für die Länge des Buches zu flott gefunden. Ja, ich lege Wert darauf, dass ein Buch „ausklingt“ und die losen Fäden fein säuberlich wieder aufgenommen werden. Doch dieses Nachplätschern war recht lang. Ja, es gab Dinge, die noch erwähnt werden mussten, doch das ging meiner Meinung zu Lasten des spannenden Hauptteils. An manchen Stellen merkte ich auch, dass das Buch für Kinder von 10 - 13 Jahren geschrieben wurde. Denn dort war der Schreibstil nicht leicht, sondern wirklich einfach. Die Rätsel waren klasse und ich hatte auch Spaß daran mitzuraten. Beim Hörbuch findet man im Booklet die Rätsel, um sie sich anzugucken und mitzuraten. Wenn ich es mir recht überlege, finde ich das Buch an einigen Stellen zu brutal für Kinder des vorher erwähnten Alters. Dies mag daran liegen, dass ich a) keine Kinder habe und b) Kinder dies eventuell anders empfinden. Aber ich will jetzt nicht in Märchen abschweifen. Alles in allem leichte Unterhaltung und so vergebe ich wegen meiner Meckerpunkte gute 3 Vermächtnis-Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln, ab und an eine kleine Explosion - all das gehört zu Christopher Rowes Alltag als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn. Doch Blackthorn wird Opfer eines mysteriösen Kults, der es auf Londoner Gelehrte abgesehen hat. Nun wird es für Christopher brenzlig und er muss untertauchen. Die einzigen Anhaltspunkte auf seiner Suche nach dem Mörder sind eine letzte verschlüsselte Nachricht von Blackthorn und eine kryptische Warnung: Verrate es niemandem...

    Mehr
  • für jedes Alter geeignet

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    Letanna

    29. June 2017 um 18:17

    Christopher Rowe arbeiten als Lehrling bei Meister Benedict Blackthron und hat jede Menge zu tun. Er liebt seine Arbeit über alles und hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinem Meister. Aber leider bedroht ein Geheimbund das Leben verschiedenen Apotheker und auch Benedict Blackthron gerät in die Schusslinie. Als er getötet wird, gerät ausgerechnet Christopher unter Verdacht, dabei war Blackthron wie ein Vater für ihn. Gemeinsam mit seinem besten Freund Tom macht er sich selbst auf die Suche nach dem Mörder und gerät dabei in große Gefahr.  Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer mehrteiligen Reihe. Gelesen wird das Hörbuch von Oliver Rohrbeck, der wirklich toll vorliest. Ich höre seine Stimme sehr gerne und auch hier hat er wieder den richtigen Ton getroffen.  Der Autor entführt uns in das Jahr 1665 nach London. Hier erleben wir die Abenteuer des 14-jährigen Christopers, die wirklich sehr spannend umgesetzt wurden.  Christopher ist ein wirklich cleverer Junge, der mir von Anfang an sympatisch war. Auch wenn es sich eigentlich um ein Hörbuch für Jugendliche handelt, kann man es auch als Erwachsenen sehr gut hören. Die Geschichte ist wirklich gut durchdacht und sehr abenteuerlich mit vielen interessanten Idee. Am Ende ist die Handlung in sich abgeschlossen. Den 2. Teil gibt es zum Glück auch als Hörbuch. Diesen werde ich auf jeden Fall auch noch hören. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

    Mehr
  • für jedes Alter geeignet

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    Letanna

    29. June 2017 um 18:17

    Christopher Rowe arbeiten als Lehrling bei Meister Benedict Blackthron und hat jede Menge zu tun. Er liebt seine Arbeit über alles und hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinem Meister. Aber leider bedroht ein Geheimbund das Leben verschiedenen Apotheker und auch Benedict Blackthron gerät in die Schusslinie. Als er getötet wird, gerät ausgerechnet Christopher unter Verdacht, dabei war Blackthron wie ein Vater für ihn. Gemeinsam mit seinem besten Freund Tom macht er sich selbst auf die Suche nach dem Mörder und gerät dabei in große Gefahr.  Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer mehrteiligen Reihe. Gelesen wird das Hörbuch von Oliver Rohrbeck, der wirklich toll vorliest. Ich höre seine Stimme sehr gerne und auch hier hat er wieder den richtigen Ton getroffen.  Der Autor entführt uns in das Jahr 1665 nach London. Hier erleben wir die Abenteuer des 14-jährigen Christopers, die wirklich sehr spannend umgesetzt wurden.  Christopher ist ein wirklich cleverer Junge, der mir von Anfang an sympatisch war. Auch wenn es sich eigentlich um ein Hörbuch für Jugendliche handelt, kann man es auch als Erwachsenen sehr gut hören. Die Geschichte ist wirklich gut durchdacht und sehr abenteuerlich mit vielen interessanten Idee. Am Ende ist die Handlung in sich abgeschlossen. Den 2. Teil gibt es zum Glück auch als Hörbuch. Diesen werde ich auf jeden Fall auch noch hören. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

    Mehr
  • „Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten“

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    BiggiBooks

    20. December 2016 um 15:58

    Der Debütroman von Kevin Sands erzählt von dem Waisenjungen Christopher Rowe, der 1665 in London als Lehrling des Apothekermeisters Benedict Blackthorn arbeitet. Als ein mysteriöser Kult in der Stadt sein Unwesen treibt, dem immer mehr Apotheker zum Opfer fallen, wird bald auch Christophers Leben auf den Kopf gestellt. Zusammen mit seinem Freund Tom versucht er daraufhin herauszufinden, wer hinter den Morden steckt und um was es dabei eigentlich genau geht. Dafür muss er immer wieder geheimnisvolle Rätsel lösen und knifflige Codes knacken. Kevin Sands schildert die Ermittlungen und Abenteuer von Christopher und Tom spannend und temporeich und ganz nebenbei erfährt der Leser/Hörer auch noch viel Interessantes über die geschichtlichen Hintergründe, das Leben in der damaligen Zeit und natürlich über die Arbeit in einer Apotheke. Bei der Beschreibung von Kampfszenen und Verletzungen ist der Autor nicht zimperlich. Mein Sohn, gerade 12 geworden, kam damit aber gut klar. Mit Oliver Rohrbeck hat das Hörbuch einen tollen Sprecher, der es meisterhaft versteht Spannung zu erzeugen und die verschiedenen Charaktere mit ihrer jeweiligen Persönlichkeit stimmlich darzustellen. Schon vor dem Hören besticht das Hörbuch durch sein geheimnisvolles und aufwendiges Cover. Fazit: Mein Sohn und ich können das Hörbuch „Der Blackthorn Code“ uneingeschränkt empfehlen, auch Hörern, die sich bisher noch nicht an historische Abenteuergeschichten herangewagt haben. Und natürlich freuen wir uns schon sehr auf Band 2 der Reihe, den mein Sohn gerne wieder als Hörbuch verschlingen würde.

    Mehr
  • Auf mysteriöser Mission - Glasklare Hörempfehlung!

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    Samy86

    03. December 2016 um 17:26

    Inhalt: Christopher Rowes Alltag ist mit Experimenten, Heiltränke brauen und Codes entschlüsseln, alles andere als langweilig. All dies erlernt er als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn. Doch seine heile Welt zerplatzt als sein Lehrmeister Opfer eines mysteriösen Kults wird, der es auf ausgewählte Londoner Gelehrten abgesehen hat. Schnell rückt Christopher selbst als Tatverdächtiger in den Mittelpunkt der Ermittlungen und muss untertauchen. Die Frage nach dem wahren Mörder bleibt und der einzige wichtige Anhaltspunkt um diesen aufzuspüren ist eine verschlüsselte Nachricht seines Meisters Blackthorn mit einer kryptischen Warnung: „Verrate es niemanden!“ Wer steckt hinter den mysteriösen Morden und was sind seine Beweggründe? Um dies herauszufinden begibt sich Christopher auf eine gefährliche Mission! Meine Meinung: Viel Gutes habe ich bisher über das Buch gelesen und es hat mich neugierig gestimmt. So freute ich mich sehr, dass dieses mysteriöse und geheimnisvolle Hörbuch bei mir einziehen durfte. Direkt fängt das Hörbuch sehr interessant an und offenbart dem Hörer mit welch sympathischen Charakteren, offenkundiger Spannung und mysteriösen Dingen er es zu tun bekommen wird. Am Anfang lernt man erst einmal Christopher Rowes kennen, der als Waisenjunge bei dem Meisterapotheker als Lehrling angestellt ist. Mir war er sofort sympathisch und durch seine Begeisterung wurde ich förmlich angesteckt. Schabernack steht bei ihm mit an erste Stelle und so war der Humor auf seiner Seite. Aber auch düstere Dinge ereignen sich und Christopher geht mit ihnen sehr offen, ehrgeizig und authentisch um. Dies Handlung spielt im Jahre 1665 und so hatte ich als erstes die Befürchtung, dass der Schreib- und Erzählstil auch in diese Richtung gehen wird. Doch also hochtrabend und übertrieben ist er gar nicht. An manchen Stellen scheint das Jahrhundert zwar durch, aber ansonsten ist der Schreibstil flippig, flüssig und leicht gehalten. Mehr merkt man die Zeitepoche in den Dialogen, doch mit etwas jungen Charme hat der Autor dem Ganzen eine frische und angenehme Note verpasst. Oliver Rohrbeck ist ein klasse Sprecher, der mich sofort mit auf eine Reise genommen hat, die ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Er weiß im richtigen Moment mit seiner Stimme die Spannung anzuheben, die Gänsehaut sprießen zu lassen und auch im nächsten Moment wieder etwas Ruhe einkehren zu lassen. Die Rätsel in Kombination mit den Ermittlungen empfand ich als eine gelungene und sehr interessante Abwechslung. Mir hat es sehr viel Spaß bereitet an der Seite von Christopher auf Spuren suche zu gehen und den wahren Täter zu entlarven. Das Cover ist genauso mysteriös wie der Inhalt dieses Hörbuches. Besonders gut ist, dass durch das Glossar einige wichtige Elemente des Rätsels erläutert und erklärt werden. So wird man als Hörer selbst animiert, sich zu integrieren und den Fall zu lösen. Fazit: Eine glasklare Hörempfehlung, denn es kommt absolut keine Langeweile auf, es bleibt konstant spannend und durch die Rätsel, Geschehnisse und Zusammenhänge bleibt der Hörer immer am Ball und wird zu einem Bestandteil des Hörbuches, auch wenn es nur auf gedanklicher Ebene geschieht!

    Mehr
  • Was ist Alchemie wirklich?

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    danielamariaursula

    28. November 2016 um 10:48

    London 1665. Der Waisenjunge Christopher Rowe konnte aufgrund seiner Kochkünste und dem Erbe seiner Eltern eine Ausbildung zum Apotheker bei Nathaniel Blackthorne beginnen und stellt sich dabei äußerst geschickt an. Die Rezepturen für erfolgreiche Mischungen sind so wertvoll, daß diese codiert werden und die Kunst der Codierung und Decodierung beherrscht Christopher fast noch besser, als die des sorgfältigen Mischens. Zum Leidwesen seines Meisters und seines besten Freundes Bäckerlehrlings Tom, hat er allerdings jeder Menge dummer Einfälle, die beide ihm aber gutmütig verzeihen. Im Gegensatz zu allen anderen Lehrjungen dieser Zeit erfährt Christopher keinerlei körperliche Züchtigung. Doch es geschehen unheimliche Dinge. Bestialische Morde geschehen, deren Opfer zumeist Apotheker sind und dem Kult des Erzengels zugeschrieben werden. Doch wer steckt dahinter und wozu das Ganze? Als die Gefahr immer  näher rückt und Christophers Existenz auf dem Spiel steht, tritt er die Flucht nach vorne an. Das Cover des Hörbuches ist schon sehr aufwendig und mysteriös gestaltet mit den Symbolen der Elemente des heutigen Periodensystems, aber auch der Himmelskörper, in mysteriösem Schwarz und scheinbar fluoreszierendem Grün gehalten. Diese Geschichte gilt als Fantasy, wobei ich es eher als historische Abenteuergeschichte betrachte. Fantastische finde ich eigentlich nur den relativ sorglosen Umgang mit Quecksilber ohne Vergiftungserscheinungen. Aber vielleicht wird es noch fantastischer in den Folgebänden. Obwohl die Geschichte in sich völlig abgeschlossen, gibt es bereits Fortsetzungen. Neben den geschichtlichen Aspekten wie dem Lordproktektor , Oliver Cromwell, Charles II als Merry Monarch, dem König der Ausschweifungen, den Religionskonflikten, die am Rande erwähnt werden, finde ich den Einblick in den damaligen Lebensalltag von Kindern und Jugendlichen sehr interessant. Die Beschreibungen von Christophers Arbeitsstätte und Arbeitsweise lassen sofort die Lust aufkommen den Chemiekasten auszupacken. Strom und Autos gibt es ebenso wenig, wie das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung oder bezahlte Ausbildungsgänge. Die meisten Kinder aus dem Waisenhaus waren im Anschluß zu einem Leben auf der Straße vorbestimmt. Christopher ist sich seines Glückes mit seinem Lehrmeisters Blackthorne durchaus bewußt, aber auch Tom ist für ihn ein Freund der stets hinter ihm steht und zu ihm hält, egal was sein Vater, der Bäckermeister gegen Christopher vorbringt. Das Abenteuer ist bisweilen etwas blutig und nicht gewaltfrei. Aber es waren damals raue Zeiten und zartbesaitete Kinder sollten es besser nicht vor 11 oder 12 Jahren hören. Oliver Rohrbeck beweist mal wieder, daß er ein Meister seines Fachs ist. Er liest so lebendig und weist den verschiedenen Personen so nachhaltig eine eigene Stimmlage zu, daß es selbst beim Einschlafen, Spülmaschine ausräumen, Auto fahren, kein Problem war der Geschichte zu folgen und die Personen zu zuordnen. Auch wenn ich ihn sehr gerne höre, habe ich stets in der ersten Hörminute die Assoziation: Justus Jonas, Richard Fish, Freddy von Bibi und Tina und meinte Tochter rief sofort: Kater Konrad! Seine Stimme ist halt sehr prägnant mit hohem Wiedererkennungswert und von nun an werden wir auch noch denken: Christopher Rowe! Ein rundum gelungenes Abenteuer, das die Werte der Freundschaft und der Loyalität ebenso preist wie es geheimnisvolle Intrigen aufbaut und mysteriöse Machenschaften Rätsel aufgeben läßt. Zu keinem Zeitpunkt hat uns dieses spannende Abenteuer gelangweilt, eine eindeutige Hörempfehlung mit 5 von 5 Sternen. Wer meint, daß ich ja fast nur 4 und 5 Sterne vergebe, wird in den folgenden Tagen feststellen, daß dem nicht so ist, diese Geschichte war einfach klasse!  

    Mehr
    • 3
  • Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    Lunamonique

    17. November 2016 um 08:59

    „Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten“ ist das Debüt von Autor Kevin Sands. Das Kinderbuch bietet einen spannenden Einblick in die Welt der Alchimisten. London 1665, der zwölfjährige Christopher arbeitet als Lehrling bei Apothekermeister und Alchemist Benedict Blackthorn. Eine rätselhafte Mordserie hält die Stadt in Atem. Die Opfer sind fast alle Alchemisten. Auch Meister Benedict und Christopher sind in Gefahr. Die Geschichte beginnt humorvoll mit einem Experiment von Christopher, das anders endet als gedacht. Christopher ist ein eifriger Lehrling, der seinen Meister immer wieder in Erstaunen versetzt, sich und seinen besten Freund Tom aber auch in gefährliche Situationen bringt. Der Dialog zwischen Meister Benedict und Christopher lässt viel Atmosphäre aufkommen. Sehr gut ist die Sprache für die Zeit getroffen. Sprecher Oliver Rohrbeck lässt Emotionen durchklingen. Schärfe, Achtung, Zuneigung, vieles lässt sich aus wenigen Worten oder Sätzen heraus hören. Oliver Rohrbeck ist es auch zu verdanken, dass die Charaktere eine Portion mehr Persönlichkeit erhalten. Benedict wächst einem genauso ans Herz wie Christopher und Tom. Wer steckt hinter den Morden? Das Undurchsichtige, Rätselhafte sorgt für Spannung. Autor Kevin Sands setzt auf Tempo, verschlüsselte Botschaften und kniffelige Herausforderungen. Er schöpft den Spielraum für außergewöhnliche Lösungen seiner intelligenten und wissbegierigen Hauptfiguren Benedict und Christopher voll aus. Bewundernswert ist die Recherche, die hinter den Alchemistenszenen stecken muss. Die Gegner kennen keine Skrupel. Oliver Rohrbeck beweist besonders bei den Bösen seine Wandelbarkeit. Er ist die ideale Besetzung für dieses Hörbuch. Es fällt leicht mit Christopher mitzufiebern. Wem kann er vertrauen? Als Waise und Lehrling steht er auf der untersten Stufe und hat wenige Möglichkeiten, sich Gehör zu verschaffen. Die Geschichte ist raffiniert gestrickt und hat dank vieler packender und scheinbar aussichtsloser Szenen einen hohen Unterhaltungswert.Das Cover trumpft mit viel Liebe zum Detail und besonderer Kreativität auf. Szene, Farben und Titel sind sehr gelungen und stimmen auf eine spannende Geschichte ein. „Der Blackthorn-Code – das Vermächtnis des Alchemisten“ ist für Kinder ab 10 Jahren gedacht und reißt auch Erwachsene mit. Sehr empfehlenswert!  

    Mehr
  • Christopher auf Mission

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    Nelebooks

    12. November 2016 um 20:48

    Teil 1 Inhalt: " Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln, ab und an eine kleine Explosion – all das gehört zu Christopher Rowes Alltag als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn. Doch Blackthorn wird Opfer eines mysteriösen Kults, der es auf Londoner Gelehrte abgesehen hat. Nun wird es für Christopher brenzlig und er muss untertauchen. Die einzigen Anhaltspunkte auf seiner Suche nach dem Mörder sind eine letzte verschlüsselte Nachricht von Blackthorn und eine kryptische Warnung: Verrate es niemandem... Oliver Rohrbeck nimmt die Hörer mit auf eine atemlos spannende Jagd durch die geheimnisvolle Welt der Alchemisten." Allgemein : Das Cover ist ansprechend, geheimnisvoll und stimmig. Der Erzählstil ist sympathisch, angenehm und gut zu verfolgen. Meinung: Ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden. Teilweise habe ich mich etwas schwer getan, die Charaktere vom Namen her zu zu ordnen. Es ist sehr interessant und spannend. Ich habe Christopher (und Tom) gerne in dieser Geschichte begleitet. Alles ist unerwartet und somit überraschend, interessant und kurzweilig. Fazit: Ein sehr schönes Hörbuch!! (c) Nelebooks

    Mehr
  • Leserunde zu "Supernatural" von Keith R. A. DeCandido

    Supernatural

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ SUPERNATURAL – Lesemarathon (11.11-13.11.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Dies ist die Gelegenheit die Dämonenjagd für ein Wochenende ruhen zu lassen und sich ganz aufs Lesen zu konzentrieren. Vor allem, da unsere erfahrensten Jäger momentan in einem Bunker festsitzen, macht das Sinn. Um genug Wissen für die Jagd nach den übernatürlichen Wesen zu haben, widmen wir jedem Tag ein Thema, damit wir unsere Jäger mit unserem Fachwissen bestens unterstützen können, sobald sie den Bunker wieder verlassen.  Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Alles kann uns bei der Jagd nach übernatürlichen Wesen helfen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Bei der Jagd ist es enorm wichtig strategisch vorzugehen, deswegen solltet ihr genau festlegen, was ihr dieses Wochenende schaffen möchtet.  ♦EURE BELOHNUNG:♦ Was ist wichtig um als Jäger zu überleben? Genau die richtigen Waffen. Deswegen gibt es an diesem Wochenende pro 100 gelesene Seiten eine Waffe, die ihr im Kampf für die Menschheit einsetzten könnt.  ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Wochenendes ein anderes Thema vorstellen und euer bis dahin gesammeltes Wissen testen. Es stehen folgende Gebiete auf dem Plan: Engel, Dämonen und alles andere Übernatürliche.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen haben natürlich soweit wie möglich einen direkten Bezug zu dem Thema Supernatural.  Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag den 11.11.2016 um 17Uhr und endet am 13.11.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. Hier mal der Link zu unserem letzten Event, der GoT-Leserunde. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: stebec Vucha oder SchCh121  ******************************************************* Teilnehmer: stebec Vucha  SchCh121 Nelebooks Mitchel06 Snorki Unzertrennlich katha_strophe kaytilein Traubenbaer AnnikaLeu BlueSunset Nika89 Knorke Tatsu Unzertrennlich

    Mehr
    • 537
  • Ein spannendes Hörvergnügen

    Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

    CorniHolmes

    11. November 2016 um 12:11

    Ich war auf dieses Buch bzw. Hörbuch aufgrund der vielen positiven Rezensionen aufmerksam geworden. Auch das Cover ist ja super, aber nur aufgrund eines tollen Buchcovers muss ja die Geschichte nicht unbedingt gut sein. Hier aber verspricht das Bild nicht zu viel und auch den vielen guten Kritiken kann ich nur zustimmen!Ich hatte ursprünglich vor, das Buch zu lesen, aber als ich dann gesehen habe, dass das Hörbuch von Oliver Rohrbeck gelesen wird, den ich ja wirklich sehr gerne höre, bin ich doch auf das Hörbuch umgezwitscht. Die Lesung ist zwar leider eine gekürzte Fassung, aber ich habe es dennoch super gefunden und werde vielleicht auch bald das Buch lesen, um zu schauen, ob nicht doch zu viel herausgeschnitten wurde.Oliver Rohrbeck liest diese spannende und düstere Geschichte wirklich toll und es macht großem Spaß, ihm zuzuhören. Aber nicht nur der Sprecher glänzt hier in seiner Rolle, auch die mitreißende Geschichte macht dieses Hörbuch zu einem richtig gutem Hörvergnügen. Und die Tracks haben eine perfekte Länge: nicht zu lang und nicht zu kurz, ein Track geht ca. 5 Minuten. Ich habe wirklich an keiner Stelle gedacht, hier könnte mehr Spannung sein oder da gefällt mir eine Stelle nicht. Dieses Hörbuch bzw. ja auch das Buch, ist einfach super gut gelungen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Reihe. Ich hoffe, dass auch dieser als Hörbuch produziert werden wird. Und wenn nicht, dann werde ich das Buch lesen, denn ich muss unbedingt wissen, wie die Abenteuer von Christopher Rowe weitergehen.Dieses Hörbuch verdient 5 Sterne! Eine ganz klare Hörempfehlung.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks