Kevin Wilson Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(2)
(6)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung“ von Kevin Wilson

Eine ziemlich verrückte Familie – ein herrlich verrücktes Buch Ungewöhnliche Eltern zu haben kann ziemlich charmant sein. Aber auch ganz schön hart. Besonders wenn sich die Eltern mit Vorliebe verrückt und peinlich benehmen – und das zumal in aller Öffentlichkeit. Da kann man schon einen Schlag fürs Leben mitbekommen. Oder etwa nicht? Was muss bei dem Journalisten Buster eigentlich schon in der Kindheit alles schiefgelaufen sein, dass er sich ausgerechnet beim Männermagazin Potent verdingen muss, um dort Artikel über Fallschirmspringer, Schinkenfestivals und den größten 'Gangbang' der Welt zu verfassen? Und an welchen familiären Altlasten trägt seine Schwester Annie wohl, dass sie sich als mittelklassige Schauspielerin mit halbseidenen Fernsehserien über Wasser halten muss? Erfolg sieht anders aus. Und Glück auch. Aber wahrscheinlich musste es so kommen, sind Annie und Buster doch Kinder des Performancekünstler-Ehepaars Fang, die keine Gnade mit den beiden kannten, wenn es darum ging, einen abgefahrenen Auftritt hinzulegen. Und die Geschwister immer mittendrin, so peinlich ihnen die schrillen elterlichen Happenings auch jedes Mal waren. Irgendwann später haben sie dann den Absprung geschafft. Doch dann verschlägt sie das Schicksal zurück zu ihren Eltern. Und die sind nachgerade entzückt, denn endlich können sie wieder die ganze Familie in ihre berüchtigten Auftritte einbinden … In den USA als eines der aufregendsten Romandebüts des Jahres gefeiert, ist Kevin Wilsons Buch eine rasante und urkomische Familiengeschichte, deren Helden einem, bei aller Verrücktheit, bisweilen irritierend bekannt vorkommen.

Really enjoyed reading this book. The story differs from the usual parent/children conflicts.

— jrr510
jrr510

Stöbern in Humor

Gustaf Alter Schwede

Halbwegs skurril-originelle Geschichte

Soeren

Loving se Germans

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

seschat

Und ewig schläft das Pubertier

Sehr kurzweilige, lustige Kolumnen über das Wesen des Pubertiers.

sumsidie

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es gibt auch Dinge aus den USA, die ich nicht mag...

    Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
    Queenelyza

    Queenelyza

    Das hat ja längst mal wieder passieren müssen - nämlich, dass ich in die US-Literaturfalle tappe. Mit Literatur aus Nordamerika stehe ich nämlich öfter mal auf Kriegsfuß, bin ich doch äußerst allergisch gegen blasse Protagonisten, deren uninteressante und belanglose Schicksale von den Autoren gerne mal zu "ergreifenden", "unvergesslichen" und "bewegenden" Geschichten aufgeblasen werden. Bei derartig vollmundigen Werbestrategien sowie den dazugehörigen Büchern bewegt sich bei mir nur eines: und zwar der Magen. Richtung oben. Gepaart werden solch weltbewegende Schicksale, ohne die die Menschheit kaum leben kann, immer mal mit ein wenig psychischen Defekten und Freak-Show Elementen, sodass man das Gefühl hat, mitten in einer Folge von Twin Peaks oder American Horror Story zu stecken. Und hatte ich schon erwähnt, dass ich auch diesen Serien nichts abgewinnen kann? Leider, leider verketteten sich diese ungünstigen Umstände nun auch bei meiner letzten Lektüre. "Herrlich verrückt", "Überraschungserfolg" und "eines der aufregendsten Debuts des Jahres" sind nur einige Lorbeeren, die dieses Buch bekommen hat. Dafür bekommt der Leser Menschen knapp am Rande der Einweisung in die geschlossene Abteilung, destruktive Familienstrukturen, Freaks und nochmals Freaks, die nichts weiter können außer verdreht zu sein. Das finde ich weder charmant noch interessant noch sonst irgendwie stimulierend. Aber leider oftmals bezeichnend für US-amerikanische, hoch gefeierte Literatur. Allerdings muss ich dem Verlag ein Kompliment für den äußerst geschickt gewählten Titel machen - hätte das Buch schlicht und einfach wörtlich übersetzt "Familie Fang" geheißen, wäre ich nie und nimmer darauf aufmerksam geworden. Aber ich hätte mir auch die Enttäuschung erspart, auf einen originellen, witzigen und bewegenden Roman zu hoffen. Denn dieses Buch ist alles andere, sondern nur eine Aneinanderreihung von skurrilen Situationen ohne jede Struktur, die mich ratlos und peinlich berührt zurück ließen. Fans von John Irving und Siri Hustvedt könnten an diesem Buch vielleicht Gefallen finden. Und hatte ich schon erwähnt - ja, hatte ich. Ein wenig weiter oben. Gilt aber für dieses Buch genau so. Schnell weg damit!

    Mehr
    • 5
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Unusual parents/children conflict

    Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
    jrr510

    jrr510

    05. September 2014 um 12:52

    Really enjoyed reading this book. The story differs from the usual parent/children conflicts. The book depicts Camille and Caleb Fang, who consider that only crazy, embarrassing and spontaneous performances in public to be 'real' art. Really enjoyed reading this book. The story differs from the usual parent/children conflicts. The book depicts Camille and Caleb Fang, who consider that only crazy, embarrassing and spontaneous performances in public to be 'real' art. They include their children A (Annie) and B (Buster) unwillingly into these happenings for many years until Annie moves out first and Buster a few years later. When Annie and Buster encounter severe problems they have to return home to their parents not feeling too happy about the fact that they have no choice to live with their parents again. They fear that they will unwillingly be included in new performances again. Suddenly the parents disappear, maybe were murdered...or was it only another cruel/mad performance? In the end, will Camille and Caleb decide for the children or for moving the way of 'art' into an even more absurd level? Touching book whose chapters switch between the main plot and flashbacks that outline the happings.

    Mehr
  • Olek über "Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung"

    Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
    Olek

    Olek

    13. August 2014 um 17:38

    Die Geschichte und meine Meinung: Annie und Buster hatten es nie leicht. Ihre Eltern bevorzugen eine ganz besondere Art von Kunst: Die Happenings. Sie inszenieren von ahnungslosen Menschen Szenen, die diese dann schockieren oder wundern sollen. Doch so witzig sich das alles anhört, das war es für die Kinder damals nicht. Doch zum Glück konnten sie sich ihren Eltern entziehen. Annie ist eine berühmte Schauspielerin geworden und Buster ist Schriftsteller. Mit Angst und Argwohn erinnern sich die Beiden an ihre Zeit mit den Eltern. Und gerade läuft es auch nicht sehr gut für die Beiden. Buster hat schon lange kein Buch mehr rausgebracht, da sein letztes viel Kritik erfahren musste, und als freier Journalist macht er sich auch nicht gut. Annie hat es auch nicht leicht. Der Regisseur verlangt, dass sie sich vor der Kamera auszieht, doch das steht nicht im Vertrag und sie traut sich nicht wirklich dagegen anzugehen. Auch ihr Alkoholproblem macht ihr zu schaffen.  Als Buster bei einem Außenreport von deiner Kartoffelmaschine angeschossen und sehr stark verwundet wird, macht er sich zur Kur, aber auch weil er kein Geld mehr hat auf zu seinen Eltern. Doch dort wird ihm wieder unwohl und allein will er dort nicht lange bleiben. Annie will auf keinen Fall zu den Eltern, doch als ihr Exfreund auftaucht und sie wegen der Nacktszenen bedroht, flieht sie vor ihm. Und wo scheint sie sicherer zu sein, als bei den Eltern? Die Geschwister machen sich auf das schlimmste gefasst, doch ihre Eltern sind nicht mehr so erfolgreich wie früher. Ihre Happenings interessieren niemanden und das macht den ehemals sehr angesehenen Künstlern sehr zu schaffen.... Und plötzlich sind Camille und Caleb fort, sie scheinen entführt worden zu sein , wie die Polizei ihnen mitteilt..? Doch kann das wirklich stimmen? Eine interessante und einmalige Geschichte mit der ich so eigentlich garnicht gerechnet habe. Sie war durch den originellen und klaren Schreibstil umso lebhafter und spannender. Und das lag daran, dass es nicht um den typischen Kinder/ Eltern- Konflikt ging, sondern eher die Fragen "Wie weit darf Kunst gehen und darf sie auch den eigenen Kindern schaden?" behandelt wurden. Denn nicht nur dass ein physischen Schaden hätten den beiden Fang-Kindern zugefügt werden, nein, wie es aus ihrer Perspektive erzählt wird, wird ihnen sogar ein erheblicher psychischer Schaden "aufgezwungen". Doch auch durch dieses ernste, wirkungsvolle Thema kommt man nicht, ohne über die einzelnen Happenings zu Schmunzeln oder gar zu Lachen. Mir hat die Aufteilung der Sichtweisen gut gefallen. Einerseits aus Annies Sicht, dann wieder aus Busters. Und Zwischendurch eine künstlerische Rückblende zu den Happenings, die mit und ohne die Kinder durchgeführt worden waren. Die ganze Handlung war auch aufgrund der vielseitigen Charaktere so ansprechend. Man konnte ein gut durchdachtes Charakterprofil zu jedem Charakter erstellen, und da es insgesamt nicht viele Charaktere waren, auch nicht mit den Nebenrollen, konnte jeder sehr individuell gestaltet werden!  Buster und Annie konnte man die Ungehaglichkeit und das gestörte Verhältnis zu den Eltern förmlich durch das Lesen ansehen. Die Umschlaggestaltung ist nicht besonders aufregend und sogar etwas enttäuschend, da ich mir zu einer  Künstlerfamilie mehr gewünscht hätte! Fazit: ( 4 von 5 Punkten) Insgesamt ist "Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern" eine sehr unterhaltsame und fesselnde Lektüre, auch für Zwischendurch. Wer eine verrückte, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichte lesen möchte, ist mit diesem Roman mehr als bedient....

    Mehr
  • Rezension zu "Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung: Roman" von Kevin Wilson

    Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
    Textverliebt

    Textverliebt

    17. August 2012 um 11:34

    Camille und Caleb Fang übertreten Grenzen, provozieren und inszenieren das eigene Leben als Kunst. Bis zu diesem Punkt scheint nichts ungewöhnlich an dem Ehepaar. Doch die beiden machen auch vor dem Leben ihrer Kinder Annie und Buster nicht halt. Kind A und Kind B, wie sie von ihren Eltern und der Öffentlichkeit genannt werden, sind fester Bestandteil der Fang’schen Happenings. Stets in Sorge, dass die tatsächliche Identität der Künstlerfamilie aufgedeckt wird, werden die Inszenierungen immer extremer. Eines Tages beginnen Annie und Buster allerdings ihr Leben abseits der elterlichen Sebstdarstellung. Doch auch die einstigen Kinder A und B leben fernab des Durchschnitts. Buster schreibt als gescheiterter Romanautor seit einiger Zeit für die Zeitschrift Potent und auch Annies Karriere ist mittlerweile weit entfernt von der damaligen Oscarnominierung. Als Buster während der Recherche für einen Artikel einen außergewöhnlichen Unfall erleidet und Annie vor den Nacktbildern ihres neuen Films und ihrem Exfreund zu den Eltern flüchtet, ist die Künstlerfamilie Fang scheinbar wieder komplett. Während Annie und Buster versuchen, sich von ihren physischen und psychischen Wunden zu erholen, planen die in die Jahre gekommenen und künstlerisch angestaubten Eltern die Wiedervereinigung der Familie bei einem neuen Happening und träumen von neuen Skandalen, um die öffentliche Ruhe zu stören. Annie und Buster sind wenig begeistert. Doch schon bald warten ganz andere Probleme auf die beiden, denn plötzlich sind die Eltern verschwunden. Die nächsten Wochen und Monate verbringen die Kinder im Ungewissen, da niemand weiß, ob Camille und Caleb einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind. Vielleicht führen die beiden aber auch nur die größte Inszenierung ihres Lebens durch… Kevin Wilson liefert mit seinem Debütroman Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung einen skurrilen Roman, der in den absurdesten Momenten zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken angeregt. Mit jeder Seite wird die Frage lauter, wie weit ein Mensch für die Kunst gehen darf. Steht die eigene Kunst über dem persönlichen Glück anderer Menschen? Was sich auf den ersten Blick wie eine Komödie aus der Sicht der Kinder liest, weckt mit jeder Rückblende in die Vergangenheit mehr Bestürzung über das radikale Kunstverständnis der Eltern, die keinen Moment zögern, ihre Kinder für die Selbstverwirklichung zu opfern.

    Mehr