Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Elke

vor 10 Monaten

Wir haben beschlossen in der Insider Voting Challenge

https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1508005900/ zusammen "Traumsammler" von Khaled Hosseini  zu lesen. 

Wir beginnen am  02.01.2018 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 3 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)

Autor: Khaled Hosseini
Buch: Traumsammler

Elke

vor 10 Monaten

Plauderecke

Es freut mich, dass schon einige hier her gefunden haben!

Ich habe gestern schon das erste Kapitel gelesen und das hat mir schon mal sehr gut gefallen.

Heute folgen Kapitel 2 und 3.

Ich freu mich schon auf den Austausch mit euch!

Nelebooks

vor 10 Monaten

Plauderecke
@Elke

Ich hoffe, ich bin nicht zu langsam und ihr seid alle schon durch wenn ich anfange, aber ich lese erst zwei andere Bücher und bin dann am Start :-)

Beiträge danach
13 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Elke

vor 10 Monaten

Kapitel 8 (bis Seite 377)
Beitrag einblenden
@Elke

Hab mir jetzt noch mal meine bisherigen Beiträge durchgelesen, und abgesehen von den immer wieder am Rande auftauchenden gleichen Personen einen weiteren "roten Faden" gefunden:
Selbstbestimmtes Sterben: Masooma die auf eigenen Wunsch in der Wüste zurück gelassen wird, Mr. Wahdati der von Nabi erlöst wird, Nila die Selbstmord begeht. Und nun scheint auch Markros Mutter mit diesem Gedanken zu spielen.

Elke

vor 10 Monaten

Kapitel 9 (bis Ende, Seite 441)
Beitrag einblenden

Im letzten Kapitel kommt es endlich zur lange erhofften Familienzusammenführung und dem Wiedersehen von Abdullah und Pari.
Doch leider ist Abdullah inzwischen an Demenz erkrankt und so begreift er leider nicht wer sich hinter dem Besuch verbirgt.

Erzählt wird dieses Kapitel aus der Sicht der jungen Pari, Abdullahs Tochter. Diese hat sich ob der Namensgleichheit immer besonders mit ihrer unbekannten Tante verbunden gefühlt, sich vorgestellt sie wären Zwillinge.
Für Abdullah kommt das Treffen leider zu spät, aber Pari und Pari finden in einander einen Teil ihrer Wurzeln.

Das Ende des Romans lässt sich zwar leider nicht als glücklich bezeichnen, aber es ist stimmig und versöhnlich.

Elke

vor 10 Monaten

Fazit, Rezi od. Kurzmeinung

Und hier der Link zu meiner Rezi:
https://www.lovelybooks.de/autor/Khaled-Hosseini/Traumsammler-1057237371-w/rezension/1525341327/

Elke

vor 10 Monaten

Plauderecke

Ich würd mich freuen, wenn sich hier noch ein paar von euch beteiligen.
Ich folge hier noch ein Weilchen, den ich finde das Buch hat auch nach beenden noch diskussionspotential!

Finesty22

vor 10 Monaten

Kapitel 1-3 (bis Seite 87)
Beitrag einblenden

So ich habe nun auch den ersten Abschnitt gelesen und muss das gelesene wohl auch erstmal verdauen.

Im ersten Kapitel erzählt Saboor seinen beiden Kindern eine "Guten-Nachtgeschichte"- wobei ich es doch schon für eine ziehmlich erschreckende Erzählung halte, wenn man bedenkt wie jung die Kinder noch sind.
Trotzdem ist es eine gute Einleitung für das zweite Kapitel.
In dem begibt sich Saboor mit der kleinen Pari auf die Reise nach Kabul, doch Abdullah will nicht von Pari´s Seite weichen. Ahnt er in anbetracht der Geschichte über Baba Ayub schon etwas von dem Zweck der Reise?
Auch musste ich in diesem Kapitel , grade als sie in der Wüste übernachten, unwilkürlich an "Hänsel und Gretel" denken.
In Kabul kommt es wie es kommen musste und Pari wird bei einer Wohlhabenden Familie gelassen.

Kapitel 3 widmet sich nun Parwana, die man in Kapitel 2 schon als Stiefmutter von Pari und Abdullah kennen gelernt habe. Wobei sie für mich da auch die Typische Rolle der "bösen" (nicht so netten)
Stiefmutter eingenommen hat.
Nun erfährt man hier etwas von ihrer Kindheit und Jugend, die sie im Schatten ihrer Zwillingsschwester verbracht hat und man versteht etwas besser warum sie so ist, wie sie ist.
Trotzdem auch hier wieder ziehmlich viel zum nachdenken, wie hätte man selbst in diesen Situationen gehandelt? Ich denke da grade an die Szene auf dem Baum, die zu Masoomas Behinderung geführt hat, oder auch das Ende des Kapitels in dem Parwana
Masooma in der Wüste zurück lässt.

Soweit zum Anfang des Buches, nun stellt sich mir natürlich die Frage was da noch alles auf mich zukommt. Und ob die beiden Geschwister wieder zueinander finden.

Finesty22

vor 9 Monaten

Kapitel 4-5 (bis Seite 195)
Beitrag einblenden

Ich habe es nun entlich (nicht mehr in der Zeit) geschafft diesen Abschnitt zu lesen.
ich muss sagen das ich mit den vielen Personen/Zeit wechseln nicht ganz so klar komme. Bis jetzt sind die Kapitel ja eher Kurzgeschichten die sich nach und nach (das Puzzel ;)) zu etwas ganzem zusammen setzen, allerdings zeiht es mich irgendwie nicht sorichtig weiter.

Einerseits finde ich es intressant das im folgenden Kapitel die Sichtweisen von meist den Personen beleuchtet werden, die man irgendwie im vorangegangenen nicht ganz so mochte, oder verstanden hat. Nun erfährt man ihre Sicht auf die Dinge und versteht sie besser (z.B Onkel Nabi) und es ist nix schwarz oder weiß.

Den letzten Absatz in dem Idris, sechs Jahre nach dem er Roshi im stich gelassen hat, (was ich ihm ehrlichgesagt nicht zugetraut hätte) sich ein "Autogramm" in ihr Werk geben lassen will, fand ich dann wieder sehr seltsam bzw. wirft dieser Zeitsprung wieder einiges an Fragen auf. Warum hat Timour Roshi geholfen, was ist inzwischenzeit passiert???

Aber das nächste Kapitel wird wahrscheinlich erstmal wieder eine andere Person näher beleuchten....

Elke

vor 9 Monaten

Kapitel 4-5 (bis Seite 195)
Beitrag einblenden
@Finesty22

Ja, ich hatte auch stellenweiße das Gefühl mehrere Kurzgeschichten zu lesen. Jede einzelne für sich interessant, aber den Zusammenhang muss man teilweise schon suchen.
Und auch mir hat etwas der Sog zum Weiterlesen gefehlt.
Aber man gewöhnt sich daran, und ich finde durchhalten lohnt sich.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.