Kiana Davenport Haifischfrauen

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 5 Rezensionen
(16)
(11)
(2)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Haifischfrauen“ von Kiana Davenport

Die Geschichte einer hawaiischen Familie. Sie beginnt im 19. Jahrhundert mit der schicksalhaften Begegnung zwischen einem gestrandeten, einäugigen Seemann aus Amerika und einer tahitischen Prinzessin, die ihr Elternhaus verlassen hat. Das Ende findet im Hawaii der Gegenwart statt, als vier Cousinen, die das Schicksal in alle Himmelsrichtungen verstreut hatte, auf die Insel ihrer Vorfahren zurückkehren. "Ein Frauenepos von gewaltiger erzählerischer Kraft." (Isabel Allende.) (Quelle:'Fester Einband/01.08.1998')

Haifischfreuen ist ein überaus lehrreiches Buch

— LiesaB

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Tiefsinniger, kluger und abgeklärter Roman, der mit der "Was geht mich das alles an-Haltung" hart ins Gericht geht...

Lyke

Britt-Marie war hier

Nervig - liebenswerte Prota in einer unterhaltsamen Geschichte über Fußball und das Leben.

ConnyKathsBooks

Der verbotene Liebesbrief

ein echt gutes und spannendes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen

SteffiFeffi

Wie der Wind und das Meer

Eine schöne Geschichte, ein spannender Roman über die Liebe und darüber, wie eine (Not-)Lüge das Leben entscheidend beeinflussen kann.

DanielaVaziri

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 6. 42. Punkte-Lesemarathon 26. bis 28. Juni - Lesen bis zur Bikinifigur ;)

    Knorke

    Hey, nach einer längeren Pause, da ich viel stress habe und irgendwie ständig irgnedwo anders ein Lesemarathon angeboten wurde, dachte ich mir, ist mal wieder Zeit für einen eigenen :) Lesemarathon, was ist das noch mal? Das erklärt sich quasi von selbst. Es ist ein Marathon, bei dem es darum geht möglichst viel zu lesen, meist im Austausch mit anderen Wann findet der Marathon statt? Er findet vom 26.06. 15 Uhr bis 28.06 24 Uhr statt, ein- und aussteigen darf man jeder Zeit ;) Gibt es noch etwas zu beachten? Wer nur Lesen möchte, darf dies gerne tun. Dabei besteht für die Nur-Leser die Möglichkeit sich selbst ein Ziel zu setzen, welches irgendwie mit 42 zu tun hat, also 420 Seiten, 840 Seiten... Dabei wäre es auch sehr schön, uns an eurem Fortschritt teilhaben zu lassen. Für diejenigen, die es gerne etwas spannender mögen, kommen nun wieder die speziellen Aufgaben: Wie immer geht es darum, 42 Punkte zu erreichen, in Anlehnung an einen echten Marathon. Pro gelesenen 50 Seiten gibt es einen Punkt. Außerdem kann man durch verschiedene Aufgaben weitere Punkte erlangen. Freitag - Urlaubslektüren Der Marathon beginnt, dieses Mal auf Hawaii mit unserem eigenen Ironman-Marathon. Da wir uns an einem wirklich schönen Ort befinden, haben wir natürlich auch unsere Urlaubslektüre eingepackt. Der Marathon startet mit Büchern die zum Thema Strandurlaub passen. Zusätzlich für jeweils 3 Punkte können Bücher vorgestellt werden, die ihr bei einem Urlaub in den Bergen, Urlaub in Amerka und Weltreise passen würden. Samstag - Traum- oder Albtraumreiseziel Heute merken wir nun zum ersten Mal, dass unser Ironman-Marathon sehr anstrengend ist und wir fragen uns, ob unsere Marathonreise sich weiterhin als Traum- oder Albtraumreise herausstellen wird Jedes neu angefangene Buch sollte eine Bücherwelt besitzen, die entweder als Traumreiseziel oder als Albtraumreiseziel beschrieben werden kann. Außerdem gibt es an unseren üblichen Pausenstationen (9, 12, 15, 18, 21, 0 Uhr) für euch die Gelegenheit, für 2 Punkte jeweils ein Buch aus eurem Bücherregal vorzustellen, dass auch zum Thema Traum- oder Albtraumreise passt Sonntag - Sommer, Sonne, Sonnenschein Der letzte Tag bricht an und wir sind stolz auf uns, dass wir nicht aufgegebe haben und heute Abend sicher die Ziellinie erreichen werden. Da wir wissen, dass es heute vorbei ist, fangen wir auch wieder an die Sonne und das schöne Wetter zu genießen. Jedes angefangene Buch sollte auf dem Cover oder im Titel irgendetwas zum Thema Sommer haben. Nach jeweils 50 Seiten solltet ihr uns einen Bericht zum Thema Wetter in eurem Buch geben. Dazu oder wenn ihr gerade wirklich nicht herausfinden könnt, was für ein Wetter ist, dürft ihr die Frage beantworten, wie die Stimmung ist - eitel Sonnenschein oder eher verhagelt? Wie immer habe ich die üblichen Verdächtigen eingeladen ;) Teilnehmer: Tatsu (440 Seiten von 504 Seiten) samea Hikari (603 Seiten, 43 von 42 Punkten) janaka buchliebhaberin (594 Seiten, 38 von 42 Punkten) sofie (432 Seiten, 31 von 42 Punkten) Harlequin (355 Seiten, 20 von 42 Punkten) Leseratz_8 (350 Seiten, 15 von 42 Punkten) Watskea (Ziel: 420 Seiten) Lara9 (Ziel: 420 seiten) MiniMixi (61 von 420 Seiten) Hannelore (259 Seiten, 16 von 42 Punkten) LadySamira (476 Seiten, 11 von 42 Punkten) Knorke (141 Seiten)

    Mehr
    • 177
  • Haifischfrauen

    Haifischfrauen

    LiesaB

    Haifischfrauen handelt von mehreren Generationen Frauen aus einer Familie, die auf der Insel Hawaii geboren worden sind. Im Mittelpunkt steht Pono, eine Ureinwohnerin. Erzählt wird anhand ihres Lebens, wie sich die Lebensumständer der Einwohner von Hawaii im Laufe der Zeit verändert haben, wie die Amerikaner kamen, wie sie die Insel anektiert haben, wie die Ureinwohner unterdrückt wurden und werden. Ebenfalls erwähnt wird die schreckliche Krankheit Lepra und wie die Erkrankten einfach ihrem Schicksal in der Lebtrakolonie Kalaupapa überlassen worden sind. Es ist eine ergreifende Geschichte, die nichts beschönigt. Das Buch zu lesen, erweitert das Wissen des Lesers und lässt diesen nachdenklich zurück. Haifischfrauen ist nicht immer leichte Kost, viele Missstände werden angesprochen, es lohnt sich dieses Buch zu lesen.

    Mehr
    • 6
  • Leserunde zu "Die toten Gassen von Barcelona" von Stefanie Kremser

    Die toten Gassen von Barcelona

    Angizia

    Was mag wohl hinter dem Namen "Die toten Gassen von Barcelona" stecken? "Was Donna Leon für Venedig ist, wird Stefanie Kremser für Barcelona werden" - so lautet das Zitat, das in Zusammenhang mit diesem Buch genannt wird und auf die Liebe zur Stadt Barcelona hinweisen soll, die in diesem Roman steckt. Es handelt sich dabei um den ersten Roman der bisher als Drehbuchschreiberin für den Tatort bekannten Autorin Stefanie Kremser. Die Autorin wird diese Leserunde aktiv begleiten und mit euch an der Diskussion teilnehmen - bei Fragen nutzt bitte die Kategorie "Fragen an die Autorin"! Auf jeden Fall erwartet uns ein Krimi, der neben seinem liebevoll gestalteten Hintergrund der wunderschönen Stadt Barcelona mitreißen und mitfiebern lassen soll. Hier erfahrt ihr mehr zur Geschichte: "Anna Silber reist nach Barcelona in die Geburtsstadt ihrer Mutter, um dort einen alternativen Reiseführer zu schreiben. Doch schon bei ihrer Ankunft liegt ein toter Mann auf der Straße, und ein kleiner Junge drückt ihr ein Bleistückchen in die Hand, das vielleicht dem Toten – oder dem Mörder? – gehörte. Der Tote ist nicht das einzige Opfer – ein Serientäter scheint umzugehen, doch wo ist das Muster, wo das Motiv? Durch einen Zufall kommt Anna dem Täter auf die Schliche – und gerät dabei selbst in große Gefahr. Stefanie Kremser, die in Barcelona lebt, hat einen Roman geschrieben, der warmherzig und spannend zugleich von Mord und Verbrechen, aber auch von Freundschaft, Loyalität und Liebe erzählt. Ein spannender Krimi, der den Leser über die Plätze und durch die Gassen Barcelonas führt und zugleich einen Blick hinter die Kulissen dieser faszinierenden Mittelmeermetropole wirft." So fließt die ganze Liebe zu dieser Stadt in die Geschichte ein. Trotz der toten Gassen, die der Titel beschreibt, können wir uns also auf eine lebendige Erzählung freuen. Eine Geschichte, die uns eine Stadt näherbringt, die wir so vielleicht noch nicht kannten. Wenn ihr nun heiß darauf seid, euch schon bald mitten in der Geschichte rund um Anna Silber wiederzufinden und eins von 25 Testleseexemplaren zu gewinnen, dann beantwortet einfach folgende Frage: Wenn ihr Urlaub an einem Schauplatz aus einem eurer Bücher machen könntet, an welchen würde es euch verschlagen? Vielleicht habt ihr ja selbst heimlich Lust, einem Krimischauplatz beizuwohnen ;-) Unter allen, die bis einschließlich 10.08.2011 ihre Antwort in das Feld Bewerbungen schreiben werden die 25 Exemplare verlost und ihr könnt euch auf eine spannende Diskussion mit der Autorin und ein paar spannende Lesestunden freuen! Wir wünschen viel Spaß und viel Glück allen, die teilnehmen werden!

    Mehr
    • 391
  • Rezension zu "Haifischfrauen" von Kiana Davenport

    Haifischfrauen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. October 2010 um 20:52

    Ein sehr schönes Buch über Hawaii, seine Geschichte und Gegenwart.

    Ein Roman über mehrere Genarationen hawaiianischer Frauen, alle sind einzigartig. Ein wunderbares Buch, das zum Nachdenken anregt. Ein Muss!

  • Rezension zu "Haifischfrauen" von Kiana Davenport

    Haifischfrauen

    Maggi

    25. July 2010 um 21:17

    Was für ein Familienroman! Selten hatte ich beim Lesen eines Buches so starke ambivalente Gefühle für die Protagonistin. Selten wurde so gekonnt über die Verbundenheit mehrerer Generationen Frauen einer Familie geschrieben! Ein Buch, dass sich eingräbt ins Gedächtnis, ins Herz, ins Empfinden. Und dabei ist es ein Buch reich an historischen Informationen und Wissen über die Inselwelt Hawaiis, ihre Annexion durch die Amerikaner und den raschen Wandel im Leben seiner Ureinwohner. Es entsteht ein vielfarbiges Kallaidoskop aus den persönlichen Gefühlen, Erfahrungen und Schicksalsschlägen der Personen und der Geschichte des Landes, des Meeres und der Sprache Hawaiis. und es ist ein Buch, dass einen viel darüber lehrt, welche Strukturen eine Familie zusammen halten, was sie trennt, schmerzt, eint. Ein großer und großartiger Roman, den ich jedem nur wärmstens ans Herz legen kann!

    Mehr
  • Rezension zu "Haifischfrauen" von Kiana Davenport

    Haifischfrauen

    Buecherhexe

    23. August 2009 um 09:55

    Das Buch von Kiana Davenport hat mir ausnehmend gut gefallen. Es erzählt die Geschichten von verschiedenen Frauen aus einer Famile (bis hin zur Ururururgroßmutter), die alle mehr oder weniger mit Hawaii verbunden sind. Man erfährt viel über die Kultur und die Geschichte der Hawaiianer, über ihre Verbundenheit mit der Insel. Auch wenn manches erkennbar dem Reich der Fantasie entstammt, kann man sich doch mehr als gut vorstellen, dass die Geschichte von "Pono und ihren Mädchen" tatsächlich so stattfand...

    Mehr
  • Rezension zu "Haifischfrauen" von Kiana Davenport

    Haifischfrauen

    daggi21

    15. June 2008 um 10:50

    Einfach wunderschön und interresant,das Leben und die Menschen auf Hawaii zu einer anderen Zeit.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks