Kiera Brennan

 3,9 Sterne bei 153 Bewertungen
Autorenbild von Kiera Brennan (©Susanne Kraus / Quelle: Random House)

Lebenslauf von Kiera Brennan

Fasziniert vom wildromantischen Irland:Kiera Brennan ist das Pseudonym der erfolgreichen Autorin Julia Kroehn. Die deutsche Autorin Kiera Brennan wusste bereits im Grundschulalter, dass sie mal Schriftstellerin werden will, wenn sie groß ist, denn Geschichten erzählen mochte sie schon damals.

 Gesagt getan! Mit ihrem Geschichtsstudium im Gepäck, reiste sie nach Irland und war sofort gefesselt von der wildromantischen Landschaft der Insel. Diese Irlandaufenthalte hat sie in ihrem Historienepos "Die Herren der Grünen Insel" festgehalten. Darin versetzt uns die Autorin in die geheimnisvolle und spannende Zeit des Hochmittelalters - eine Epoche die Kiera Brennan seit jeher fesselt.

Alle Bücher von Kiera Brennan

Cover des Buches Die Herren der Grünen Insel (ISBN: 9783734101403)

Die Herren der Grünen Insel

 (119)
Erschienen am 16.10.2017
Cover des Buches Der Thron der Wölfe (ISBN: 9783734106965)

Der Thron der Wölfe

 (15)
Erschienen am 17.12.2018
Cover des Buches Der Schwur des Raben (ISBN: 9783734109850)

Der Schwur des Raben

 (3)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Die Herren der Grünen Insel (ISBN: 9783837132885)

Die Herren der Grünen Insel

 (16)
Erschienen am 15.02.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kiera Brennan

Cover des Buches Die Herren der Grünen Insel (ISBN: 9783734101403)
GrueneRonjas avatar

Rezension zu "Die Herren der Grünen Insel" von Kiera Brennan

„[…] - Lieder von Helden und Siegern und listigen Frauen.“ (S. 905)
GrueneRonjavor einem Jahr

„[…] - Lieder von Helden und Siegern und listigen Frauen.“ (S. 905)

Irland in 1166 ist weder grün noch sonnig. Eher gleicht es einem grauen, tristen Inselchen mit ebenso grauen und tristen Menschen. Doch gerade einige von diesen Menschen spielen in Kiera Brennans Irland-Saga eine wichtige Rolle in den kommenden Jahren.


Alles beginnt mit Ascall von Toora, denn „[…] er war sechs Jahre alt, als er zum ersten Mal tötete.“ (S. 9) Er ist der Großkönig von Toora und der gefürchteste Krieger auf der gesamten Insel. Die Geschichten um ihn sind ebenso grausam wie blutig. Eine Demütigung vergisst er so schnell nicht, weswegen er Caitlín O`Bjolan ihrer Familie raubt. Doch der Hochkönig Ruari O`Connor, dem Ascall die Treue geschworen hat, möchte keinen weiteren Krieg riskieren und zwingt ihn dazu, Caitlín zu seiner Frau zu machen. 

Ruari regiert über alle Großkönigreiche der Insel, die erst kürzlich Frieden gefunden hat. Der Verlierer war Dairmait MacMurchada, der ehemalige König von Leinster, und seine Niederlage lastet schwer auf seiner Familie.

Pól, ein gerissener Händler aus Dublin, verscherzt es sich mit dem Hochkönig Ruari und erhält ein Verbot mit Waffen zu handeln. Weil er dies nicht hinnehmen möchte, verbündet er sich mit Dairmait und spinnt einen üblen Plan, der Irland mit Blut und Asche überziehen soll.


Um die oben genannten Personen entwickelt sich eine umfangreiche Geschichte um Familien, Krieg und Intrigen. Es geht um starke Männer, die ihre Familien schützen müssen, mächtige Männer, die ihr Land beherrschen wollen, um schwache Männer, die über sich hinaus wachsen oder dem Druck erliegen, und um Frauen, die alles Nötige tun, um zu überleben. 

Die Irland-Saga beginnt im Jahr 1166 und endet 1172, und verändern nicht nur Irland, sondern auch seine Menschen. Er lässt Verlierer zu Gewinnern, Krieger zu Bauern, Töchter zu Königinnen und Könige zu Menschen werden. 


Im Einband des Taschenbuches steht „Für Game of Thrones-Fans!“ von Closer. Die Herren der Grünen Insel ist eher ein Einsteigerbuch für alle, die Das Lied von Eis und Feuer einmal lesen wollen. Es bereitet auf einen langen Zeitraum des Geschehens vor und trainiert, Familiennamen auseinander zu halten.

Für die, die den Epos schon gelesen haben, wird es ein leichtes sein, mit den vielen verschiedenen Namen und Familien zurecht zu kommen. Für Anfänger auf diesem Gebiet gibt es im Anhang eine Namensliste inklusive der Lautschreibweise, wie man die Namen ausspricht. Andernfalls bleibt Aoife bis zum Ende ein Zungenbrecher.


Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil Der Thron der Wölfe und kann den ersten allen empfehlen, die umfangreiche historische Romane mögen.


„So viele Iren sind durch Normannenhand gefallen, aber das Tor zur Andernwelt ist nicht aus dickem Holz oder kaltem Stein. Es ist nur ein zarter Schleier, und ich werde alles dafür tun, dass er durchsichtig bleibt, dass die Menschen dahinter Irlands Größe sehen – die unbezwingbaren Helden, die mutigen Frauen, die weisen Druiden. Nein, niemals soll vergessen sein, wer sie waren, was sie taten, was sie glaubten. Und die Erinnerung an diese Menschen wird jene stark machen, die sich den Normannen nicht unterworfen haben, die das Joch der Fremden abzuschüttel gedenken, die in den nächsten Jahren um Érius Freiheit kämpfen und das alte Irland wiederauferstehen lassen werden.“ (S. 946)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Schwur des Raben (ISBN: 9783641232917)
LittleShamrockLibrarys avatar

Rezension zu "Der Schwur des Raben" von Kiera Brennan

Ein historischer Roman der Extraklasse
LittleShamrockLibraryvor 3 Jahren

Historischer Roman der Extraklasse


Vielen Dank an Blanvalet, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.


Es war mal wieder ein historischer Roman der Extraklasse. Kiera Brennan hat ein begnadetes Talent, Szenerien, Landschaften und vergangene Zeiten zu beschreiben, wie kaum ein anderer. Ihre historische Liebesgeschichte um Ríona und Fionn ist ein absoluter Pageturner. Abwechselnd springen wir zwischen Ríonas und Fionns Schicksal hin und her, trotz der wechselnden Protagonisten tut es dem Lesefluss keinen Abbruch. Eine weitere Schlüsselfigur bekommt ebenfalls ihren Rahmen durch einzelne Kapitel in diesem Buch, genauer möchte ich nicht darauf eingehen, da es zu sehr spoilern würde.


Besonders klasse an den Romanen von Kiera Brennan, sind ihre starken Charaktere. Sie erfindet Figuren die oft ein hartes Schicksal haben, aber meist gestärkt und weiser aus der Geschichte hervorgehen. In diesem Buch beeindruckte mich vor allem Ríona, ihr Schicksal hat mich sehr berührt und mir gezeigt, dass wir Frauen doch das stärkere Geschlecht sind. Der Leser kann also mitleiden, hoffen, bangen. Ganz nebenher vermittelt Kiera Brennan wie wichtig Werte sind, Moral, Freundschaft, Liebe alles lässt sich meiner Meinung nach zwischen den Zeilen herauslesen. Ganz nebenbei sind Kieras Bücher nicht nur reine Romane, die Korrektheit der historischen Details, katapultiert den Leser zurück in den Geschichtsunterricht und noch darüber hinaus. Wer Romane von Kiera Brennan liest hat nicht nur Unterhaltung vor sich, nein, er bildet sich gleichzeitig.


Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Schwur des Raben (ISBN: 9783764506872)
nirak03s avatar

Rezension zu "Der Schwur des Raben" von Kiera Brennan

Liebe findet immer einen Weg
nirak03vor 3 Jahren

Fionn und Riona sind ein Liebespaar, schon seit Kindertagen. Erst müssen sie um diese Liebe kämpfen, denn eigentlich soll die junge Frau einen anderen heiraten, dann fallen Nordmänner in das Land ein und die jungen Leute sehen sich plötzlich als Sklaven wieder. „Wir ertragen alles, solange wir zusammen sind“, ist ihr Motto, aber leider ist es ihnen nicht vergönnt über ihr eigenes Schicksal zu bestimmen. Sie werden getrennt. Fionn wird nach Andalusien verkauft und Riona in das eiskalte Island. Für beide beginnt ein Leben in Einsamkeit oder können sie es schaffen ihr Leben neu zu gestalten? Vielleicht sogar irgendwann zueinander zurückfinden?


Die Geschichte von Riona und Fionn liest sich, wie ein Märchen aus längst vergangener Zeit, was es ja auch irgendwie ist. Die Handlung startet im Jahre 992 in Irland. Kiera Brennan hat ihre ganz eigene Art diese Geschichte zu erzählen. Poetisch und atmosphärisch dicht erzählt sie von Irland, von dem Glauben der Götter und von der Liebe. Ich war von den ersten Seiten an gefangen und konnte mich nur schwer von der Handlung lösen. Obwohl diese auf zwei Handlungsstränge aufgeteilt ist und es manchmal nicht so leicht war, wenn man zum Beispiel von Fionn gelesen hat und es spannend war, zu Riona zu wechseln. Beim nächsten Wechsel war es dann wieder genauso. Allerdings wurde es durch diese Wechsel auch wirklich nie langweilig. Das Leben von Fionn in Andalusien war farbenprächtig und einsam zugleich. Sein Schicksal und alles, was er erlebt hat, war schon fast atemberaubend.


Dann Riona im kalten Norden. Auf den ersten Blick gesehen, habe ich gedacht, sie hätte das schwerere Los gezogen. Jeder Tag war für sie ein Kampf ums Überleben. Darum überhaupt gesehen und wahrgenommen zu werden. Vor allem auch ihr Kampf darum nicht aufzugeben und das eigene Schicksal anzunehmen. Ihr Leben war geprägt von Kälte und Eis und das nicht nur, weil sie auf Island leben musste. Auch Fionn hatte natürlich damit zu kämpfen, aber fast fühlte es sich so an, als wenn so ein Schicksal unter der Sonne Córdobas leichter zu ertragen ist, als unter Eis und Schnee, aber auch nur fast.


Mir hat gut gefallen, wie die Autorin aus dem Leben dieser Menschen erzählt hat. Über einen Zeitraum von fast 30 Jahren konnte ich Fionn und Riona begleiten. Ich habe mit ihnen gelitten und an ihre Zukunft geglaubt. Dabei zugesehen, wie sie ihr Leben gemeistert haben, Freundschaften knüpften und wieder verloren, ich habe geweint, um einen Raben und von einer alten Königin gelesen, die zweimal Königin war, aber die wahre Liebe wohl nie erlebt hat. Gleichzeitig hat Kiera Brennan ihre fiktive Liebesgeschichte gekonnt mit der historischen Geschichte Irlands verbunden. Der Kampf um die Krone, um Land und Macht war allgegenwärtig und gleichzeitig nur am Rande. Mir hat die Mischung aus Historie, fiktiver Handlung und Liebe gut gefallen.


Ein Nachwort klärt Fiktion und Wahrheit, eine Zeittafel gibt Aufschluss über die Ereignisse dieser Epoche in dem jeweiligen Handlungsorten und ein Personenregister sorgt für den nötigen Überblick über die zahlreichen Protagonisten. Allerdings sollte man gern vor dem Lesen ein Blick in diesen Anhang werfen und sich das Personenregister anschauen. Dort wird ein wenig erklärt, wie die jeweiligen nordischen Namen ausgesprochen werden. Kartenmaterial ist ebenso vorhanden und ein Lesebändchen rundet dieses schöne Buch perfekt ab.


Fazit:


„Der Schwur des Raben“ ist ein fantasievoller historischer Roman über das Schicksal nicht nur von zwei Menschen, sondern einer ganzen Insel. Er ist berührend, mitreisend, spannend und manchmal auch etwas düster und brutal. Ich hätte gern mehr von diesen Charakteren und ihren Leben gelesen, die 700 Seiten waren mir nicht genug, obwohl diese Geschichte zu Ende erzählt ist und mich etwas wehmütig zurückgelassen hat. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die Herren der Grünen Insel erheben sich. Der Kampf um Irland beginnt ...

Schon seit geraumer Zeit herrscht auf der Grünen Insel Zwietracht und Feindseligkeit. Das mittelalterliche Irland ist ein gefährlicher Ort, an dem man geschickte Allianzen schmieden muss, um seine Ländereien zu sichern. Doch inmitten der anwährenden Streitigkeiten, Raubüberfälle und gegenseitigen Kriegserklärungen droht plötzlich ein weitaus mächtigerer Gegner die Insel unter seine Macht zu bringen ... 

Habt ihr Lust auf ein atemberaubendes Mittelalter-Epos? Auf abgründige Charaktere und spannende Handlungswendungen? Dann nehmt an unserer Leserunde zu "Die Herren der Grünen Insel" teil!

Mehr zum Inhalt
Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone. Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?

>> Erste Eindrücke gibts in der Leseprobe



###YOUTUBE-ID=z42L1c3kuy0###

Zusammen mit Blanvalet verlosen wir 25 Exemplare von "Die Herren der Grünen Insel" von Kiera Brennan. Wollt ihr herausfinden, wem es letztendlich gelingt, die Krone Irlands an sich zu reißen? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 21.02. auf diese Frage:

Welche Strategie würdet ihr euch überlegen, um euer Reich vor einem übermächtigen Gegner zu schützen?


Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!
Viel Glück!


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 6 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.


460 BeiträgeVerlosung beendet
Tintengluts avatar
Letzter Beitrag von  Tintenglutvor 6 Jahren
Hallo :) Entschuldigung, dass ich so lange gebraucht habe ._. Es war etwas viel in den letzten Monaten und ich komme erst jetzt dazu ._. Auf Amazon und hier ist die Rezension schon online. Morgen wird sie auf dem Blog online gehen. Deswegen mach ich nur den Link hier zu der hier auf Lovelybooks. http://www.lovelybooks.de/autor/Kiera-Brennan/Die-Herren-der-Gr%C3%BCnen-Insel-1186956661-w/rezension/1252213636/ Ich muss sagen, so sehr ich die Charaktere auch geliebt habe, bin ich doch von meiner Meinung her gespalten, was ich vom Buch halten soll. Es ist top recherchiert und ich liebe den Schreibstil der Autorin, nur manchmal ließ es mich ziemlich deprimiert zurück... Danke, dass ich mitlesen durfte und wirkliche mega große Entschuldigung, dass ich so lange gebraucht habe >_<

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks