Neuer Beitrag

aylareadsbooks

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Herren der Grünen Insel erheben sich. Der Kampf um Irland beginnt ...

Schon seit geraumer Zeit herrscht auf der Grünen Insel Zwietracht und Feindseligkeit. Das mittelalterliche Irland ist ein gefährlicher Ort, an dem man geschickte Allianzen schmieden muss, um seine Ländereien zu sichern. Doch inmitten der anwährenden Streitigkeiten, Raubüberfälle und gegenseitigen Kriegserklärungen droht plötzlich ein weitaus mächtigerer Gegner die Insel unter seine Macht zu bringen ... 

Habt ihr Lust auf ein atemberaubendes Mittelalter-Epos? Auf abgründige Charaktere und spannende Handlungswendungen? Dann nehmt an unserer Leserunde zu "Die Herren der Grünen Insel" teil!

Mehr zum Inhalt
Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone. Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?

>> Erste Eindrücke gibts in der Leseprobe





Zusammen mit Blanvalet verlosen wir 25 Exemplare von "Die Herren der Grünen Insel" von Kiera Brennan. Wollt ihr herausfinden, wem es letztendlich gelingt, die Krone Irlands an sich zu reißen? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 21.02. auf diese Frage:

Welche Strategie würdet ihr euch überlegen, um euer Reich vor einem übermächtigen Gegner zu schützen?


Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!
Viel Glück!


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 6 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.


Autor: Kiera Brennan
Buch: Die Herren der Grünen Insel - Die Irland-Saga 1

aylareadsbooks

vor 2 Jahren

Ab jetzt könnt ihr euch zur Leserunde "Die Herren der Grünen Insel" bewerben!

Mara12345

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hört sich wirklich gut an. Ich bin ehrlich gesagt nicht so der Stratege, aber ich würde wohl versuchen durch Mauern und Soldatenmein Reich zu schützen.

Beiträge danach
451 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

irishlady

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2: Caitlín - Aoife (S. 157-318)

ich lese noch..:( meine Eindrücke kommen am WE...ist aber auch ein Schinken...:)

limobaum

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 6: Aoife - Róisín (S. 765-875)

Dieser Abschnitt war endlich etwas spannender als die anderen, trotzdem kann mich das Buch nicht überzeugen. Ich versuche es jetzt schnell fertigzulesen.

Tintenglut

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3: Caitlín - Pól (S. 321-450)
Beitrag einblenden

In dem 3 Abschnitt geht es darum das Caitlin zwischen Ascall und seinem Bruder Ailillan steht. Es wird von der Autorin sehr gut dargestellt, wie sie mit den Gefühlen im Zwiespalt steht. Sie fängt mit der Zeit sogar an, Ascall zu lieben und sie hingegen wird von seinem Bruder Ailillan geliebt. Riacan, der Bruder von Caitlin, ist aber auf dem Weg der Rache verloren, da er Ascall immer noch nicht verziehen hat, dass er seine Schwester entführt hat. Er lockt Ascall in einen Hinterhalt und tötet den in einem Zweikampf und Riacan stirbt an den Folgen des Zweikampfes genauso wie Ascall selbst. Das war richtig mies! Ich liebe ihn doch als Charakter.
Pol hingegen, ein gerissener Händler, versucht mit allen Mitteln König Diarmait von Leinster zum früheren Ruhm zu verhelfen und sein Gebiet, das er einst verloren hat, wieder zu erobern. Deshalb wird das Netz der Intrigen, das er mit der Tochter des Königs Diarmait Aoife auslegt noch größer und brutaler. Gleichzeitig hegt Pol widerwärtige Gefühle für seine Tochter Roisin, die ein Ebenbild seiner verstorbenen Frau Ros ist. Um sie nicht zu schänden schickt er sie in ein Kloster weit weg.

Mich hat dieser Abschnitt wirklich begeistert und ich werde weiterlesen, um das Schicksal einzelner Charaktere weiter zu verfolgen. Doch einerseits finde ich Pol als Person ziemlich ekelhaft und einfach nur widerlich, da er seine Gefühle auf die Tochter überträgt, aber immer noch
seine verstorbene Frau liebt und er nicht loslassen kann. Was Ascall angeht, bin ich von ihm begeistert, obwohl er als brutaler und kaltherziger Krieger dargestellt wird, ist er in seinem Herzen gerecht und im gewissen Sinne auf seine Art weich und versucht seinen Bruder zu beschützen.

Tintenglut

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 5: Ascall - Caitlín (S. 605-762)
Beitrag einblenden

Also im 5 Abschnitt lässt die Spannung ziemlich nach, die Hauptcharaktere wie Ascall,der erfahren hat, dass sein geliebter Bruder Ailillan tot ist, obwohl er noch lebt. Natürlich weiß Ascall davon nichts, will aber Rache üben und ist auf dem Weg nach Toora. Gleichzeitig ist Caitlin nicht mehr die Herrin von Dun Fionn, sondern flieht von den eigenen Leuten, weil die sie töten wollen. Aoife hat einen normannischen Adeligen geheiratet, den sie zum König machen will um selbst Königin zu werden und deshalb hat sie ihren früheren Geliebten dazu benutzt. Pol ist in diesem Abschnitt ist noch immer der Drahtzieher in allen Intrigen und der hat wirklich keine Ehre und Moral. König Diarmait hat erfahren, dass der erste Sohn geblendet und der zweite geköpft wurde, jetzt will erganz Irland dafür verwüsten und alle töten. Faolan der kleine Bruder von Riacan, ist einfach ein Schwächling der nichts auf die Reihe kriegt. Er schaut zu, während ein Krieger versucht seine Frau, die er liebt zu schänden. Wer kann das überhaupt ertragen und nichts unternehmen? Die Charaktere hier sind wirklich ziemlich mau und ich versteh kein bissche, wieso sie sich so lächerlich benehmen.

Ich finde, dass in diesem Abschnitt die banalsten Handlungen stattfinden, die vorher zu sehen waren. Ich war ein bisschen enttäuscht und habe mehr erwartet wie z.B. dass Ascall Toora erreicht und allen die Hölle heiß macht oder dass Pol endlich stirbt. Da er so viele Intrigen und Lügen flechtet, darum muss es doch auffliegen, oder hat der alte Mann einen viel zu guten Schutzengel?
Faolan ist einfach nur eine Nervensäge in diesem Abschnitt und er hat mich auch ziemlich genervt, da er zu nichts zu gebrauchen ist, außer Lieder zu spielen. Die Autorin, hin oder her, hat wohl noch was anderes vor und ich bleib weiter dran. :)

Tintenglut

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 6: Aoife - Róisín (S. 765-875)
Beitrag einblenden

Im 6 Abschnitt sind sowohl König Diarmait, als auch Pol gestorben, was mich nicht wirklich überrascht hat. Pols Tod wird durch eine Äbtissin, die Roisin vor ihrem Vater beschützt wollte, gebracht. Eigentlich eine ziemlich coole Idee, wo doch die 10 Gebote und damit "nicht töten" eigentlich so wichtig für eine Dienerin Gottes sein sollten.
Ascall hat der ganzen Welt verkündet, dass er am leben ist. Wuhuu...
Aoife ist immer noch dem Ziel nicht nahe gekommen, Königin zu werden, aber ihr Ehemann, den man Strongbow nennt, hat das Heer des Hochkönigs von Irland bezwungen. Wenigstens zeigt sie bei der Auswahl ihres Mannes etwas Grips...
Roisin wurde aus dem Kloster ausgeschlossen und war im Heer vom Hochkönig als Heilerin tätig, wo sie auf Ascall traf. Nach dem das Heer zerschlagen wurde ist sie mit Ascall geflohen. Wird sich da was zwischen den beiden entwickeln? :D Faolan, so wie ich es mir gedacht habe, verlässt seine Geliebte, den um nicht zu hungern, hat sie angefangen ihren Körper zu verkaufen. Was ihm eben nicht passt, aber er tut ja nichts dagegen, um ihr wirklich zu helfen. Der Mann ist einfach nur ein Idiot.

Also die Spannung in diesem Abschnitt ist ein wenig gestiegen, aber nur wegen Ascall, da ich ihn wieder sagen wir mal so im Sattel zu sitzen geglaubt habe. Was aber am Ende des Abschnittes zeig, dass er kein Bock mehr hat zu kämpfen und seinen Bruder will er auch nicht mehr rächen. Was ich ziemlich enttäuschend finde, schließlich hängt er doch so an ihm, wenn er alles über sich hat ergehen lassen als Kind.

Tintenglut

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 7: Aoife - Epilog (S. 876-946)
Beitrag einblenden

Jetzt habe ich den letzten Abschnitt gelesen und finde das Ende ziemlich gut, da es kein Happy End ist, wie in den meisten Bücher.
Ascall hat ganz zufällig Caitlin gefunden und mit ihr die Ehe beendet und Caitlin hingegen hat mit Ailillan geschlafen. Er hat aber herausgefunden, dass sein Bruder Ascall am leben ist und ist ihm gefolgt.
Ascall hingegen hat sich so zu sagen in Roisin verliebte, sie geschwängert und verlassen, um mit seinem Bruder gegen die Normannen zu kämpfen um Irland zu befreien.
Was mal wieder dieses typische Männer-Dasein beschreibt. Die Eine wird geheiratet, die andere Geschwängert und verlassen, um in den Krieg zu ziehen. Faolan dieser Schwächling (sorry) hat seine Schwester Caitlin gefunden und ist bei ihr geblieben.
Was Aoife angeht, nun sie ist keine Königin geworden und ist von König Henry gedemütigt worden. Davon bin ich eigentlich schon ausgegangen, weil sie die ganze Zeit einfach nur schwach war.
Letztendlich finde ich,dass die Autorin sehr gute Arbeit geleistet hat und ich, obwohl ich manche Charaktere nicht gemocht habe, finde dieses Buch lesenswert.
Alle, die historische Bücher ohne viel kitschige Gefühle gerne lesen, werden dieses Buch wohl auch wirklich mögen.
Mir persönlich waren es zu viele Intrigen und, obwohl ich das Ende schon durchaus passend fand, bin ich irgendwie in einem Zwiespalt, wie ich es in der Rezension bewerten soll ._.

Die Rezension folgt dann die Tage

Tintenglut

vor 1 Jahr

Rezensionen & Fazit

Hallo :)
Entschuldigung, dass ich so lange gebraucht habe ._. Es war etwas viel in den letzten Monaten und ich komme erst jetzt dazu ._.

Auf Amazon und hier ist die Rezension schon online. Morgen wird sie auf dem Blog online gehen. Deswegen mach ich nur den Link hier zu der hier auf Lovelybooks.

http://www.lovelybooks.de/autor/Kiera-Brennan/Die-Herren-der-Gr%C3%BCnen-Insel-1186956661-w/rezension/1252213636/

Ich muss sagen, so sehr ich die Charaktere auch geliebt habe, bin ich doch von meiner Meinung her gespalten, was ich vom Buch halten soll. Es ist top recherchiert und ich liebe den Schreibstil der Autorin, nur manchmal ließ es mich ziemlich deprimiert zurück...

Danke, dass ich mitlesen durfte und wirkliche mega große Entschuldigung, dass ich so lange gebraucht habe >_<

Neuer Beitrag