Kiera Cass Selection - Die Kronprinzessin

(1.467)

Lovelybooks Bewertung

  • 975 Bibliotheken
  • 118 Follower
  • 34 Leser
  • 224 Rezensionen
(618)
(560)
(223)
(55)
(11)

Inhaltsangabe zu „Selection - Die Kronprinzessin“ von Kiera Cass

Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders! Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! Fortsetzung der internationalen Bestseller-Serie ›Selection‹! Für Neueinsteiger und Fans

Das Buch ist top. Es geht um die älteste Tochter von Maxon und America, Eadlyn. Um das Volk zu begeistern, muss auch sie ein Casting machen.

— Annabelleee
Annabelleee

Tolle (aber auch ungewohnte) Idee aus der Sicht von Maxon's und America's Tochter zu erzählen. Hat mich nach erstem Zweifel trotzdem überzeu

— Buecherwelt888
Buecherwelt888

Für mich eher überflüssig ...

— xxIceKitten
xxIceKitten

Kommt an America´s Story einfach nicht ran!

— tinkerbellx
tinkerbellx

Ich bin ein großer Fan der ersten drei Bände, diese Fortsetzung war eine Enttäuschung. Als hätte die Autorin verzweifelt nach Ideen gesucht.

— lovely_reviewer
lovely_reviewer

Die komplette Selection Reihe ist wunderschön und meiner Meinung ein Must-Read für jeden!

— xsarah04
xsarah04

Klasse fortsetztung

— deli077
deli077

Mich hat die Hauptperson nicht so begeistert wie bei der Trilogie davor. Erst das letzte Drittel hat mich begeistert, deswegen nur 3Sterne.

— Skyhawksister
Skyhawksister

Nette Fortsetzung, kommt aber nicht an die ersten drei Teile heran.

— Kurousagi
Kurousagi

Einer toller 4. Band, der aber nicht an die ersten drei Teile rankommt. Trotzdem Lesenswert...

— Larili
Larili

Stöbern in Jugendbücher

Ich und die Heartbreakers

Sehr süße Story, die auch ihre Tiefen hat.

krissysch

Erwachen des Lichts

Mal wieder ein sehr spannendes und süchtig machenden Buch von Jennifer L. Armentrout!

LillianGirl

Niemand wird sie finden

Ein gelungener und spannender Jugendthriller, der mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt hat

malinsbookworld

Der Sommer, als du wiederkamst

Sehr emotional, ich musste mehrmal schlucken...

Little-Cat

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine wundervolle Buchreihe! Kann ich nur weiter empfehlen! Schöner Schreibstil der Autorin :)

LillianGirl

THE AMATEURS - Wer zuletzt stirbt

Ich liebe Shepard einfach

Tupy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1743
  • Eine Bachelorette- Geschichte mit Schwächen

    Selection - Die Kronprinzessin
    lea_liest

    lea_liest

    09. July 2017 um 11:25

    Eigentlich dachte ich, dass nach dem 3.Teil die Geschichte um Maxon und America und damit auch die Selection-Reihe abgeschlossen ist. Als ich dann jedoch den 4. Teil endeckte, war ich gespannt was mich jetzt noch erwarten würde. Die Idee, dass es wieder ein Casting geben wird, dieses Mal allerdings für Maxons und Americas Tochter Eadlyn, fand ich gut. Also gibt es dieses Mal eben eine Bachelorette…Eadlyn ist die Erstgeborene und somit die Kronprinzessin Ileas.  Sie wird also einmal das Land regieren und wird dementsprechend ausgebildet. Manchmal wünscht sie sich zwar, dass einer ihrer Brüder die Rolle übernehmen könnte, doch allem in allem hat sie sich mit ihrer Position und der Zukunft, die sie erwartet, abgefunden. Alles scheint also in Ordung zu sein, bis zahlreiche Unruhen im Land dazu führen, dass ihre Eltern sie um etwas bitten, womit Eadlyn nie im Leben gerechnet hätte: sie soll ein Casting veranstalten…Eadlyn ist erst 18 Jahre alt, trägt aber schon viel Verantwortung, denn schließlich ist sie es, die einmal das Land regieren wird. Sie nimmt ihre aufgaben ernst, auch wenn es für sie nicht immer so einfach ist. Zu ihren Brüdern , besonders zu Ahren, ihrem Zwillingsbruder, hat sie ein sehr enges und herzliches Verhältnis. Sie sind es, die ihr Halt geben. Um ehrlich zu sein, konnte ich mich mit Eadlyn bisher nicht wirklich anfreunden. Sie wirkt sehr unnahbar und kalt. Manchmal scheint es, als hielte sie sich aufgrund ihrer Position für etwas Besseres. Diese Überheblichkeit mag zwar nicht beabsichtigt sein, schließlich ist sie in dem Wissen aufgewachsen, einmal Königin zu werden, dennoch wirkt sie auch auf Außenstehende unsymphatisch. Und heiraten? Das kann sie sich absolut nicht vorstellen. Denn sie ist davon überzeugt: sie, als Kronprinzessin, braucht keinen Mann an ihrer Seite, um ein Land zu regieren. Eady redet sich immer wieder ein, dass sie aufgrund iher Position stark sein muss und niemanden zu nah an sich heran lassen darf. Sie darf keine Schwäche zeigen und will niemanden zu nah an sich heran lassen, der hinter ihre Mauern, die sie sich über die Jahre aufgebaut hat, blicken lassen. Einerseits verstehe ich , dass sie sich einfach nur schützen will, dass sie diese Mauern aufgebaut hat, um mit der ganzen Situation klar zu kommen. Anderseits lassen sie gerade diese Mauern immer wieder unsymphatisch wirken. Erst als sie die Kandidaten immer näher kennenlernt, fängt auch ihre Mauer an zu bröckeln. Obwohl sie gerade das vermeiden wollte, passiert es. Und erst da wird, deutlich, dass sie auch eine weiche und verletztlich Seite an sich hat und nicht nur die selbstbewusste und arrogante Thronfolgerin ist. Sie versucht zwar immer wieder gegen ihre aufkommenden Gefühle für die Kandidaten anzukämpfen, doch je mehr Zeit sie mit ihnen verbringt, desto schwerer fällt ihr es. Dabei wollte sie doch niemanden an sich heranlassen und sich erst recht nich verlieben…Die Kandidaten sind zwar alle sehr unterschiedlich, aber gerade das macht es spannend. Anders als beim ersten Casting, erfährt man viel mehr über viele der Kandidaten und es scheinen deutlich mehr überhaupt in Betracht zu kommen, als bei Maxon. Jeder der Kandidaten hat etwas, was Eady gefällt, auch wenn sie zunächst dagegen ankämpft. Viele sind sympathisch und daher ist schwer zu erkennen, wer es in Eadlyns Herz schaffen könnte. Allerdings ist auch es schwierig herauszufinden, welche Motive die Kandidaten haben: Wer will Ruhm? Wer will Geld? Aber vor allem wer mag Eadlyn, mit all ihren Ecken und Kanten wirklich? Wem gelingt es hinter ihre Mauern zu schauen?  Um ehrlich zu sein habe ich bereits einen klaren Favoriten: Kile. Ich mag es einfach, wenn die Protagonisten sich erst gar nicht mögen und sich necken, sich dann aber besser kennenlernen und immer mehr füreinander empfinden. Aber Kile ist auch so ein wunderbarer Typ: er ist schlau, einfühlsam und gnadenlos ehrlich. Er lässt sich nicht von Eadys Position beeinflussen, schließlich ist er mit ihr im Palast aufgewachsen. Er traut sich ihr Konter zu geben und das gefällt nicht nur Eady… FazitDas Buch kann leider nicht mit den ersten Teilen mithalten, was größten Teils daran liegt, dass Mir Eadlyn eher unsymphatisch ist. Ich hoffe allerdings, dass sich das im nächsten Teil noch ändert, schließlich kann man bereits erahnen, dass mehr hinter ihrer Fassade steckt. Dafür finde ich aber die Kandidaten wirklich interessant, gerade dass einige der Kandidaten in Betracht kommen, macht das Ganze noch spannender. Wer wird es ind Eadys Herz schaffen? Also ich bin da ganz klar für Kile und bin gespannt, ob sich meine Hoffnungen im nächsten Teil erfüllen. Da es etwas schwächer ist, als Maxon und Americas Geschichte gebe ich allerdings nur 3 Sterne. Trotzdem bin ich gespannt, wie es weiter geht.. :)

    Mehr
  • Keine Spannung, Protagonistin sehr unsympathisch

    Selection - Die Kronprinzessin
    xxIceKitten

    xxIceKitten

    07. July 2017 um 14:23

    Cover wie auch in den anderen selection Teilen sehr schön, aber das wird leider durch die unsympathische Hauptperson zunichte gemacht. Sie wirkt ungehobelt, arrogant und überheblich auf mich, und ich hatte absolut keine Spannung, die mich dazu trieb dieses Buch zu lesen. Durch manche Passagen musste ich mich geradezu zwingen. Der vierte und fünfte Teil der Selection Reihe ist für mich sowieso vollkommen überflüssig und meiner Meinung nach eine gezwungen wirkende Fortsetzung.

    Mehr
  • Kein Vergleich zu den Vorgängern

    Selection - Die Kronprinzessin
    tinkerbellx

    tinkerbellx

    04. July 2017 um 15:38

    "Selection - Die Kronprinzessin" ist kein schlechtes Buch und ich hatte auch Freude daran es zu lesen. Allerdings besteht einfach kein Vergleich zu America´s Story. Eadlyn war mir insbesondere anfänglich schrecklich unsympathisch und ihre Geschichte schien mir einfach nur ein Abklatsch derer von America und Maxon zu sein. Die Idee war also nicht besonders originell, wurde aber von Kiera Cass trotzdem gut umgesetzt und ließ sich auch flüssig lesen. Ein Highlight waren definitiv die altbekannten Lieblinge aus den anderen Selectionromanen und deren Entwicklungen im Vergleich zu den Vorgängerbänden. 

    Mehr
  • Selection Ende

    Selection - Die Kronprinzessin
    deli077

    deli077

    25. June 2017 um 13:06

    Das Buch ist Klasse geschrieben worden. Jedoch kam das Ende unerwartet und viel zu schnell rüber. Trotzdem brennt man darauf es zu Lesen

  • Selection - Die Kronprinzessin

    Selection - Die Kronprinzessin
    Sarah_Adams

    Sarah_Adams

    12. June 2017 um 18:01

    http://sasas-leseecke.blogspot.ch/ Inhalt Etwa 20 Jahre sind vergangen und nun sucht Americas und Maxons Tochter Eadlyn als erste Frau, die selbstständig den Thron besteigen wird, einen Mann an ihrer Seite. Dies mehr zur Freude des Volkes, als für sich selbst, denn sie ist eine starke selbstbewusste Frau, die niemanden neben sich duldet. Über die Jahre, die sie als zukünftige Königin erzogen wurde hat sie Schutzmauern um sich herum errichtet, die sie nicht bereit ist einzureißen, Liebe sieht sie als Schwäche für ihre Position an. Als das Casting seinen Lauf nimmt, merkt sie, dass es immer schwieriger wird, die Herren nicht an sich heranzulassen und ihr ursprünglicher Plan, das Casting unberührt an sich vorbeiziehen zu lassen gerät immer mehr ins Wanken.. Meine Meinung Ich habe mich sehr gefreut, dass die Geschichte um America und Maxon mit ihrer Hochzeit noch nicht fertig erzählt ist – denn damit fängt ihr gemeinsames Leben ja erst an! Das knallharte Überspringen von 20 Jahren allerdings hat mich direkt zu anfang sehr enttäuscht. Klar wusste ich anhand des Covers und der Beschreibung, dass es um ein ähnliches Prinzip, ein Casting, nur diesmal von ihrer gemeinsamen Tochter, geht. Allerdings hatte ich gehofft, dass man in der Überleitung  ein wenig über ihr gemeinsames Leben, die Geburt ihrer Kinder, deren Heranwachsen und auch das Wachsen ihrer Liebe aus Sicht Americas erfährt.. Um ehrlich zu sein hätte ich ein komplettes Buch über Americas und Maxons gemeinsames Leben einem Casting ihrer Tochter vorgezogen! Aber gut, ich muss mich mit dem zufrieden geben, was Cass geschrieben hat und dieses Bewerten und mich nicht in meinen Wunschträumen verlieren.. ;) Ich habe wirklich versucht, mich trotz meines anfänglichen Widerwillens auf die Geschichte einzulassen und sie genauso zu lieben, wie die ersten 3 Bände. Aber ich bin kläglich gescheitert. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Ihre Tochter Eadlyn war mir von Anfang an unsympathisch, und blieb es auch bis zuletzt. Auch wenn sie ihre Eltern und ihre Geschwister – besonders ihren Zwillingsbruder Ahren – über alles liebt und ihre Mauer den Erwählten gegenüber nach und nach zu bröckeln begann. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, ihre überhebliche Art und ihr gnädiges „Na gut, ich hab vielleicht den ein oder anderen doch ganz gern“ haben mich immer mehr von ihr abgestoßen und auch wenn sie „mal aufblühte“ und wahrscheinlich ihr gutes Inneres zum Vorschein gebracht werden sollte, hat mir das nicht mehr als ein müdes Lächeln entlockt. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie America und Maxon in den 20 Jahren so viel „falsch“ gemacht haben können, um solch eine Tochter hervorzubringen – besonders wenn ihre drei Söhne dem Gegenteil entsprechen. Auch der Druck, der auf Eadlyn – im Gegensatz zu ihren Brüdern – als Älteste und aufgrund ihrer Rolle als zukünftige erste Frau auf dem Thron, lastet, konnte dies meiner Meinung nach nicht hinreichend rechtfertigen. Es ist zwar schön zu sehen, wie Americas Leben sich weiterentwickelt hat und dass ihre Liebe zu Maxon noch immer anhält, sie die wichtigsten Menschen in ihrem Leben nach wie vor bei sich hat, aber sie wirkt viel zu blass für die Person, die sie eigentlich ist – oder zumindest 20 Jahre zuvor war. Abgesehen von Eadlyns Charakter bin ich außerdem enttäuscht davon, dass America und Maxon ihre Tochter überhaupt dazu nötigen, ein Casting abzuhalten und einen Mann zu finden, obwohl sie dies ursprünglich abgeschafft hatten und ihr versprochen hatten, dass sie in diesen Belangen frei über ihre Leben bestimmen kann. Nur weil in Illéa nicht alles perfekt läuft, fällt ihnen als politische Lösung nichts Anderes ein, als ihre Tochter zu benutzen und damit entgegen all ihrer eigenen Prinzipien zu handeln? Auch die meisten Kandidaten bleiben mir das ganze Buch über zu farblos, und ich kann mir gerade so ein paar Namen merken. Lediglich einer kann in Eadlyn überhaupt für mich glaubwürdige Emotionen wecken, was aber so vorhersehbar war und viel zu schnell ging, als dass es mich berühren könnte. Alles in allem habe ich das Buch nur deswegen zu Ende gelesen, weil ich die Bücher zuvor so sehr geliebt habe, dem Respekt zollen wollte und gehofft habe, noch mehr über mir liebe Charaktere aus den ersten drei Bänden zu erfahren. Auch die leise Hoffnung auf eventuelle Besserung hielt ich aufrecht, so gut es ging.. dieses Stimmchen allerdings war gegen Ende kaum mehr als ein Flüstern, welches dann endgültig vom Winde verweht wurde ..

    Mehr
  • Ein neues Casting beginnt!

    Selection - Die Kronprinzessin
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    09. June 2017 um 22:22

    Mir hat der vierte Teil der Selection Reihe gut gefallen. Das Buch hat 400 Seiten und ist im FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch Verlag erschienen. Altersempfehlung: Ab 14 Jahren! Autorin: Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. In ihrem Leben hat sie ca. 14 Jungs geküsst. Keiner davon war ein Prinz. Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft. Inhaltsangabe: Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders! Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! Fazit: Ich habe bereits die drei Vorgängerbände gelesen und sie waren alle ein absoluter Hit. Hier handelt es um den vierten Teil der Reihe. Diesmal dreht sich alles um America und Maxons Tochter Eadlyn. Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Es war zwar nicht so spannend wie seine Vorgänger aber dennoch sehr Unterhaltsam. Ich fand die Vorgänger ein bisschen aufregender, daher für dieses Buch zum Vergleich vier Sterne. Ich liebe Bücher wo es um Castings geht. Die Buchreihe erinnert mich an den Bachelor, jetzt in diesem Buch an die Bachelorette. Ich fand die Geschichte rund um Eadlyn spannend. In mir lief wieder ein Kinofilm ab. Ich drehte sozusagen meinen eigenen Film zu Selection. Alles wurde so lebendig und real beschrieben, ein Gefühl als wäre man dabei, als würde man alles live beobachten.  Von der ersten bis zur letzten Seite, hat mich das Buch in eine Welt verzaubert, in die Welt von America, Maxon und vorallem in die Welt der zukünftigen Königin Eadlyn. Sie ist ganz anders wie ihre Mutter America, aber auf ihre Art was besonderes. Schon alleine die Auswahl war spannend, wie sie die Kandidaten aussortiert hat, hart aber gerecht. Eadlyn macht das Casting ihrer Eltern zuliebe um die Unruhen im Land aufzuhalten. Sie glaubt nicht an die Große Liebe, vielleicht ist sie ganz in Ihrer Nähe, nur sie weis es nicht. Mir hat hier nur ein wenig mehr Gefühl gefehlt wie ich es bei den Vorgängern gespürt habe. Aber trotzdem konnte mich die Geschichte überzeugen.  Man merkt da stecken so tolle Ideen drinnen. Alles nicht so einfach, den richtigen zu finden, vorallem wenn man garnicht will. Einige Kandidaten wuchsen mir ans Herz. Ich habe einen ungefähren Verdacht für wenn ihr Herz schlägt. In diesem Teil erfährt man es noch nicht. Aber es werden immer weniger Kandidaten.  Was wird im Palast passieren? Welche Männer kämpfen noch um das Herz der Prinzessin? Wird es Intrigen geben oder vielmehr Machtkämpfe? Aufjedenfall! Es war spannend zu lesen, wie sich Eadlyn langsam öffnet. Es war spannend und aufregend. Wird sie die große Liebe finden oder steht sich sich da selber im Weg? Eadlyn ist sehr Starrköpfig, aber weis dennoch was sie will. Sie macht es sich selber nicht einfach. Aber nach und nach merkt man, sie entwickelt Gefühle. Kommt sie ihrer Liebe näher. Der Leser kann manchmal erahnen, für wen ihr Herz schlägt. Aber wer weis, vielleicht liegt man auch falsch.  Die Autorin hat hier eine tolle Geschichte geschrieben. Eine die mich verzaubert hat.  Der Schreibstil ist locker und leicht. Die Charaktere sind ihr besonders gut gelungen. Jeder auf seiner Art besonders! Das Cover find ich echt schön! Ein Mädchen in einem tollen Kleid. Was verbirgt sich hinter diesem Mädchen, welches Schicksal wird sie erfahren? Ich finde allgemein die Cover der Reihe toll. Ein echter Hingucker!

    Mehr
  • Nerviges "Ich kann das auch alleine!" - Mimimi.

    Selection - Die Kronprinzessin
    Yomi

    Yomi

    06. June 2017 um 13:39

    Band 4 einer Reihe! Der vierte Teil der Selection Reihe war ja in aller Munde. Es gab einige begeisterte Stimmen, aber der Großteil fand die Fortsetzung eher weniger gelungen. Da auch Lara dieser Meinung war, hatte ich dementsprechend weniger hohe Erwartungen. Meine Erwartungen wurden zwar nicht enttäuscht, aber ich wurde auch nicht positiv überrascht. Wie Band eins bis drei lässt sich auch der vierte Band wieder zügig lesen. Ich hatte das Gefühl das die Dialoge hier lockerer klingen als in den anderen Bänden. Für mich hat Maxon in Band eins nämlich viel zu hochgestochen gesprochen. In diesem Band, war davon nichts mehr zu merken. Wie man oben in der Inhaltsangabe schon gelesen hat, geht es in diesem Buch um die Tochter von Maxon und America. Eadlyn ist 18 Jahre alt und wurde ihr ganzes Leben darauf vorbereitet einmal den Thron zu besteigen. Sie ist unnahbar und hat Angst andere Menschen an sich ran zu lassen. Außnahme ist ihr Zwillingsbruder Ahren. Eadlyn ist grundsätzlich ein Charaktere den ich in Ordnung fand. Die Gründe, warum ihr Charakter so ist wie er ist, waren für mich sehr schlüssig beschrieben. Trotzdem fand ich einige ihrer Entscheidungen dämlich. Auch das sie ständig über das Casting meckert empfand ich eher als nervend. Ich war also oft hin- und hergerissen, ob ich Eadlyn nun mag oder ob ich sie absolut unsymphatisch finde. Neben Eadlyn lernen wir unterschiedliche Herren kennen. Am besten haben mir Henri, Erik und Ean gefallen. Henri, weil er absolut goldig ist in allem was er tut. Erik, weil er der Fels in der Brandung ist. Ein junger Mann auf den man sich verlassen kann. Ean, weil er Eadlyn eine total interessante Möglichkeit bietet. Leider haben wir aber auch ein ganz klassisches Love Interest dabei, in Form von Kile. Kile lebt schon immer im Palast und er und Eadlyn haben eigentlich nicht viel gemeinsam. Sie zicken sich oft an. Totaaaaal zufällig wird aber sein Name gezogen und plötzlich wird er für Eadlyn interessant. Jede Szene mit ihm schrie schon förmlich danach, das Eadlyn sich am Ende für ihn entscheiden wird. Was ich viel zu offensichtlich fand und mich absolut genervt hat, weil die ganze Situation so klischeehaft ist. Ob er es am Ende natürlich tatsächlich wird, wird erst im nächsten Band enthüllt, aber die Zeichen sind schon ziemlich eindeutig. Generell steht nur das Casting im Vordergrund. Es gibt keine Action und man liest die meiste Zeit darüber, das Eadlyn niemanden an sich ran lassen möchte. Ehrlich gesagt fand ich das storytechnisch ein bisschen mager. So gab es in den anderen Bänden zumindest ein bisschen Action in Form der Rebellen. In "Die Kronprinzessin" bleibt das leider komplett aus. Der Dystopie Faktor fällt auch komplett raus. Einzig das Drama bleibt. Gegen Ende war ich sogar leicht ergriffen, das muss ich dem Buch einfach zu Gute halten. Das Ende war ein wirklich gelungener Cliffhanger mit der Aufsicht auf eine interessante Charakterentwicklung. Abschließende Meinung: Leider kommt "Die Kronprinzessin" nicht an ihre Vorgänger ran. Trotzdem kann man das Buch sehr schnell lesen und es gibt auch einige Stellen an denen man schmunzeln kann. Die sich sträubende Eadlyn kann manchmal etwas nervtötend sein, aber die Nebencharaktere, in Form der Castingteilnehmer, machen das ganze wieder wett. Mir fehlte allerdings das gewisse Etwas um diesen Buch eine bessere Bewertung geben zu können, weswegen es nur 3 von 5 Sterne geworden sind.

    Mehr
  • Kiera Cass - Selection Die Kronprinzessin

    Selection - Die Kronprinzessin
    bookstolove_anotherworld

    bookstolove_anotherworld

    05. June 2017 um 14:22

    Allgemeines Titel: SelectionAutor/in: Kiera CassGenre: Jugendroman, FantasyISBN: 978-3-7373-5224-6Seitenzahl: 399 SeitenPreis: 16,99€ (Hardcover)Verlag: SauerländerVierter Band einer Reihe InhaltWie folgt man seinem Herzen, wenn der Verstand im Weg ist? Nach dem Prinz Maxon einst sein Herz verschenkt hat, ist es nun an seiner Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin von Illea, ein neues Casting abzuhalten. 35 junge Männer reisen aus dem ganzen Königreich an und liegen der Prinzessin zu Füßen. Das Volk fiebert ergriffen mit, wer Eadlyns Herz erobern wird. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein kleines Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an das große Glück glaubt sie sowie so nicht.Doch die Liebe hat ihre eigenen Pläne mit der jungen Prinzessin. Meine MeinungDer vierte Band der Selection Reihe, ist der erste Teil um Eadlyn. Maxon´s Tochter muss jetzt auch durch ein Casting, ihren Partner fürs Leben finden. Eine gelungene Idee um dem Leser einen weiteren Einblick in Maxons Geschichte und Ileas Entwicklung zu geben. Aber auch um wieder in eine Liebesgeschichte eintauchen zu können. Leider ist genau das etwas schwierig, weil Eadlyn mehr auf ihren Kopf hört als auf ihr Herz. Eadlyn näher kennen zu lernen ist nicht so amüsant, wie America in den ersten drei Bänden. Man merkt, dass sie durch und durch zur Königen erzogen wurde. Sie ist oft zu stolz, was sie mir unsympathisch gemacht hat. Ihre Gedanken zeigen dem Leser ihre größten Schwächen, sie handelt verzogen, verwöhnt und manchmal auch grausam. Ich habe mich oft gefragt wie America, die das komplette Gegenteil zu sein scheint, eine so eitle und hochmütige Tochter haben kann.Im Laufe des Buches bekommt man jedoch den Eindruck, dass Eadlyn sich positiv entwickeln wird. Sie wird wohl nie so selbstlos und bescheiden sein wie ihre Mutter, ihr Leben aber auf ihre Art meistern können. Ob sie zum jetzigen Zeitpunkt jemals einen geeigneten Mann unter den Bewerbern finden kann, weiß sie zurecht selbst nicht. Ein Mann der genau ihren Bedürfnissen entspricht müsste wohl eher ein Diener sein, der nur spricht wenn er gefragt wird, sich im Hintergrund hält und ansonsten auch völlig unsichtbar bleibt. Bei einer Entwicklung Eadlyn´s (auf die ich in Band fünf stark hoffe) besteht die Möglichkeit, dass sie ihr Leben und ihre Regentschaft professionell und trotzdem glücklich (mit einem Mann an ihrer Seite) leben wird. Trotz ihrer schroffen, arogganten Art, bewundere ich doch sehr ihre Stärke und Willenskraft. Außerdem sind ihr Selbstbewusstsein und ihre wählerisch-abwägende Vorsicht nicht nur schlechte Eigenschaften. Es macht sie zu einer guten Nachfolgerin für den Thron, auch wenn sie etwas herzlicher sein könnte.Der Schreibstil ist wieder flüssig und leicht zu lesen. Auch wenn diese Geschichte der Selection Reihe deutlich schwächer ausfällt, als um America, Aspen und Maxon, ist sie doch spannend. Bei mir ist es so, dass ich einfach gespannt bin auf das Leben das America und Maxon jetzt führen. Ihr Glück und das ihrer Kinder mit erleben zu können ist eine gelungene Fortsetzung. Wäre es allerdings keine Fortsetzung, wäre es kein besonders spannendes Buch für mich. Sich die Mühe zu machen, in diese Welt ganz neu einzutauschen, würde sich auf Grund des schwachen Haupcharakters meiner Meinung nach nicht lohnen. Man findet nur sehr schwer Zugang zu Eadlyn und einen wirklichen Spannungsbogen sehe ich nicht. FazitEine gelungene Fortsetzung, um die Neugier des Lesers zu befriedigen. Allerdings kann es definitiv nicht an die Spannung und Leichtigkeit der ersten drei Bände anknüpfen. BewertungIch vergebe dem vierten Teil der "Selection-Reihe" 3,5/5 Katzen und hoffe das der fünfte Band einen gelungen Abschluss der Reihe bietet!

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 14.07.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                 15                           22                      56,00€PollyMaundrell                     10                           60                     34,00€Kirschbluetensommer      181                         181                    24,00€ annlu                                        63                         100                   163,00€Nelebooks                            773                        703                   79,10€ulrikeu                                      80                          50                    13,00€Oanniki                                    28                          38                      22,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     67,00€ StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€Kurousagi                             298                        251                     -4,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 232
  • Ein großartiger vierter Band...

    Selection - Die Kronprinzessin
    clr_brg

    clr_brg

    20. April 2017 um 21:48

    Nach der Selection von Amerika und Maxon kommt nun ein paar Jahre später Eadlyn an die Reihe. Maxon und Amerika haben zwar die Nordrebellen durch die Abschaffung des Kastensystems besänftig, allerdings gibt es immer noch Unruhen in dem Land und deshalb beschließen Maxon und Amerika, dass es das Beste wäre, wenn Eadlyn eine Selection abhält um das Land auf neue Gedanken zu bringen. Nur Eadly ist davon überhaupt nicht begeistert, stimmt aber trotzdem der Auswahl zu, weil sie denkt, dass es ihre Pflicht ist. Doch während sie zustimmt überlegt sie sich schon Strategien um die jungen Männer wieder zu vergraulen. Doch ist es möglich, dass sie ihr Herz in der Selection verlieht? Das Cover sieht wirklich wunderschön aus. Es passt vor allem sehr gut zu den anderen Teilen. Dadurch, dass Amerika und Maxon Eadlyns Eltern sind erfährt auch wieder viel über die Charaktere, die Maxon und Amerika nahe standen. Auch wenn mich zum Beispiel noch interessiert hätte was aus ihrem einen Bruder geworden ist. Mit Eadlyn kommen wieder viele neue Charaktere ins Spiel. Allerdings konnte ich mich mit der Hauptperson am Anfang nicht wirklich anfreunden. Sie ist einfach  zickig und oberflächlich und hat das Verhalten einer Kronprinzessin. Allerdings wendet sich Eadlyns Verhalten nach einer gewissen Zeit und von da an finde ich Eadlyn wirklich sympathisch.  Die Männer finde ich allesamt mehr sympathisch, da sie die Selection wirklich ernst nehmen.  Der Schreibstil ist wirklich flüssig zu lesen und es macht einfach Spaß noch mehr über die Selection zu lesen. Fazit: Ein wirklich gutes Buch, allerdings fand ich die Geschichte von Maxon und Amerika besser.

    Mehr
  • Fesselt mich einfach nicht

    Selection - Die Kronprinzessin
    Miia

    Miia

    19. April 2017 um 12:40

    Achtung! 4. Teil einer Reihe! Inhalt:  Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! Meine Meinung:  Im vierten Teil der Geschichte geht es mit der zweiten Generation weiter, denn Band 3 endete mit der Hochzeit von Maxon und America. Nun ist einige Zeit vergangen und die Tochter der Beiden ist die Thronfolgerin. Das Land ist aufgebracht, obwohl die Abschaffung der Kasten Besserung gebracht hat. Eadlyn soll mit einem Casting das Volk ermuntern und für sich gewinnen. Leider ist Eadlyn aber nicht sonderlich beliebt, weil sie recht arrogant ist und nicht wirklich vom Volk gemocht wird. Sie ist zwar sehr eigen, stur und hat ihre eigene Meinung, aber gerade das gefällt mir persönlich an Eadlyn eigentlich ganz gut. Sie ist also wirklich eine Bereicherung für die Reihe, weil durch Eadlyn und die vielen anderen Kinder im Schloss einfach ein neuer Wind weht. Man muss sagen, dass die Geschichte wirklich nicht langweilig wird, weil immer wieder was Neues passiert. Es ist also schon so, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Doch trotzdem bin ich einfach nicht gefesselt, weil ich einfach zu oft das Bedürfnis habe, die Augen zu verdrehen. Nicht nur, dass meiner Meinung nach die Geschichte von Maxon und America noch nicht zu Ende erzählt ist, sondern das ganze Castingverfahren hängt mir einfach schon zum Halse raus. Erstmal muss ich bemängeln, dass aus der vorherigen Trilogie die Situation mit den Südrebellen nie geklärt wurde. In Band 3 wurde eine Lösung für die Nordrebellen geschaffen, was die Südrebellen eigentlich wollten, wurde nie geklärt. In diesem Band wird darüber hinweg gesehen und einfach nur gesagt, dass das Königspaar die Rebellion in den Griff bekommen hat. Mir ist das ehrlich gesagt zu einfach vom Tisch gefegt worden. Auch Eadlyn muss sich mit einem rebellierenden Volk auseinander setzen. Was genau das Volk aber will, welche Vorstellungen sie haben und was genau sie eigentlich stört, wird dem Leser und auch Eadlyn überhaupt nicht klar, weil man einfach keinerlei Bezug zum Volk hat. Es gibt keine Person, welche die Meinung des Volks vertritt und wir befinden uns eigentlich die ganze Zeit im Schloss um Eadlyns Liebe zu finden, obwohl das Ganze eigentlich nur eine Show ist, um das Volk zu unterhalten. Das ganze Castingverfahren ist extrem langweilig und die Teilnehmer nicht wirklich interessant. Mir ist jetzt schon klar, welche 2 männlichen Personen im letzten Band die Hauptrollen spielen werden. Mir ist das einfach zu vorhersehbar und nicht wirklich gelungen. Wenn ich ganz ehrlich bin, empfinde ich diese 2 Bände als pure Geldmacherei, weil einfach kein geschichtlicher Mehrwert entsteht und es auch kaum neue Ansätze gibt. Ich bin wirklich enttäuscht von der Reihe und werde Band 5 jetzt hoffentlich auch schnell zu Ende lesen.  Fazit:  Auch wenn die Geschichte abwechslungsreich ist, hätte ich keine Story mehr zur zweiten Generation gebraucht. Das ganze Castingverfahren fesselt mich einfach nicht, die Situation im Volk ist unklar und wird auch wenig thematisiert. Irgendwie sehe ich nicht genau, was die Autorin eigentlich für einen Mehrwert durch die zwei neuen Bände erreichen wollte. Ich bin nicht überzeugt und kann leider nur 2 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Selten war ich so skeptisch am Anfang eines Buches, doch am Ende hat es mich wieder gepackt!

    Selection - Die Kronprinzessin
    SarahDenise

    SarahDenise

    11. April 2017 um 16:31

    Im Buch geht es um Eadlyn, nachdem das Leben und die Schichten der Bevölkerung nach dem letzten Casting geändert wurden, ist sie nun die erste weibliche Thronerbin von Illéa. Ihr Zwillingsbruder ist 7 Minuten nach ihr zur Welt gekommen, sodass ihre Eltern auch dieses Gesetz abänderten um ihr die Möglichkeit zu geben den Thron zu besteigen. Was jedoch so toll klingt, ist es für Eadlyn nicht unbedingt. Sie wünscht sich oft, dass diese „Last“ auf einen ihrer Brüder fallen möge. Als ihre Eltern dann auch noch von ihr verlangen ein Casting abzuhalten, um Unruhen im Land zu besänftigen ist sie mehr als schockiert. Sie, die mächtigste Frau im Land, soll heiraten und das auf Grund eines Castings?? Sie stimmt zwar zu, aber nur mit dem Ziel letztendlich keinen Mann zu finden und die Kandidaten schnellstmöglich zu vergraulen! Ihre Eltern beteuern ihr zwar immer wieder, dass auf Grund dieses Castings auch wirklich Liebe entstehen kann, aber dies kann sie sich einfach nicht vorstellen.... Die immer nächsten Ereignisse in ihrem Leben zwingen sie jedoch dazu über gewisse Dinge nachzudenken und das eventuell doch ein Fünkchen Liebe dabei herauskommen kann, ist vielleicht doch nicht so abwegig wie Eadlyn dacht, oder?! Oh man, ich war wirklich, wirklich, wirklich skeptisch bei diesem Buch! Die ersten drei Teile habe ich förmlich verschlungen und mich in sie verliebt und dann sah ich die Bewertungen des vierten Teils im Internet und hörte Meinungen von Freunden und Bekannten und beinahe hätte ich mir dieses Buch nicht geholt! Ok es stimmt wirklich, das Eadlyn einfach nur arrogant und ein verzogenes Görr ist, aber ich glaube sie wird sich noch zu etwas ganz anderem entwickeln. Bereits ab der Mitte hatte ich das Gefühl, dass eine kleine Wende kommen könnte! Das Ende hat mich dann wirklich umgehauen, was ein Cliffhanger!! Ich muss mir dringend den nächsten Teil holen :-D Der Schreibstil von Kiera Cass ist unglaublich angenehm, man kann die Geschichte so flüssig und in einem Zug förmlich verschlingen! Nicht nur der fünfte Teil sondern auch die Novellen werden in mein Regal einziehen! Meine Bewertung: 4 von 5 möglichen Sternen (aufgrund der heftigen Arroganz!) ;-)

    Mehr
  • Selection- Die Kronpinzessin

    Selection - Die Kronprinzessin
    zwischenzweizeilen

    zwischenzweizeilen

    10. April 2017 um 17:49

    Als ich gesehen habe, dass die Selection Reihe weitergeht und es sich dabei um die Tochter von Mer und Maxon handelt, hatte ich große Zweifel. Ich mag eigentlich keine Reihen, die einfach so mit der zweiten Generation an Charakteren fortgesetzt werden. Das schließt meistens darin, dass die Story einfach unnötig erweitert wird, aber kein ganzes mehr bildet. Und so kam ich ziemlich schwer in die neue Geschichte hinein.Ich habe es echt vermisst bekannte Namen wie Maxon, Mer oder Aspen zu lesen, denn die Kronprinzessin Eadlyn bezeichnet eben diese als Mom, Dad oder mit ihren Nachnamen. Diese kleinen Erinnerungsanstöße wegzulassen, finde ich ziemlich schade.Die Story an sich ist natürlich ähnlich der ersten drei Bücher. Es gibt ein Casting mit diesmal 35 Männern. Die Charaktere der einzelnen Bewerber finde ich sehr gut dargestellt. Es ist schön mit anzusehen, wie sich Eadlyn nach und nach doch für einige Jungs begeistern kann. Dadurch, dass die Kronprinzessin so einen starken Charakter hat, wirkt die Story so gar nicht kitschig oder zu mädchenhaft, sondern stark und spannend. Eine ganz besondere Rolle scheint wohl ich „fast Bruder“ und Mitbewerber Kile zu spielen, der mit ihr im Palast aufgewachsen ist, für den sie sich zuvor aber nie interessiert hat. Ich bin schon echt gespannt für welchen jungen Mann sich Evalyn entscheiden wird. Mein Wunsch wäre ja Kile und die Frage ist ja immer noch offen, wer seine Bewerbung eingeschickt hat😉Etwas dürftig finde ich die Informationen zur Hintergrundgeschichte. Das Land ist immer noch in Aufruhe auf Grund der Abschaffung der Kasten. Als Leser weiß man aber gar nicht, was so richtig passiert. In den ersten drei Büchern hatte man eine gewisse Vorstellung von der Stimmung in der Bevölkerung, dadurch dass Mer dort aufgewachsen war. Dies ist nun nicht mehr der Fall und auch kein Bewerber scheint sich so richtig für das zu interessieren, was außerhalb des Palastes geschieht.

    Mehr
  • König Drosselbart?

    Selection - Die Kronprinzessin
    karolina1006

    karolina1006

    07. April 2017 um 17:38

    Achtung: Diese Rezension könnte Spoiler zu den vorherigen Bändern enthalten!Inhalt:Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!Meine Meinung:"Selection - Die Kronprinzessin" handelt von der achtzehnjährigen Prinzessin Eadlyn Schreave. Es liegt nur 20 Jahre zurück, dass America und Maxon endlich das Casting beendet, geheiratet und das Kastensystem abgeschafft haben. Eadlyn ist die erstgeborene von America und Maxon und damit auch die erste, zukünftige Königin. Weiblich versteht sich. Das Volk ist allerdings trotzdem angespannt und fängt an wieder zu rebellieren. Daher muss auch Eadlyn ein Casting abhalten, um das Volk zu beruhigen, wenn auch unfreiwillig.Das Cover natürlich wie seine Vorgänger wunderschön und zeigt auch wie immer die Protagonistin im schönsten Ballkleid und Hintergrund.Der Schreibstil ist wie immer richtig schön flüssig und bringt die Persönlichkeit von Eadlyn sehr gut hervor. Daher ist die Geschichte in Eadlyn´s Sicht verfasst. Dadurch, dass der Schreibstil sich so gut an Eadlyn anpasst kann man sich richtig in die Geschichte fühlen. Auch an die typisch königlichen Worte hat Kiera Cass wieder sehr viel Wert gelegt, was das Ganze nochmal abrundet und realistischer macht.Die Kapitel haben angemessene Längen. Mir persönlich sind keine einzelnen Themen oder spezielle Cliffhanger je Kapitel aufgefallen.Eadlyn Schreave ist vergleichbar mit Annabelle bzw. Anna aus "König Drosselbart". Ständig hat sie mich an sie erinnert, denn Eadlyn ist genauso eine verwöhnte Prinzessin mit hoher Nase wie Anna. Man merkt, dass Eadlyn nicht viel Wert auf untere Klassen legt und sich als etwas besseres betrachtet, aber wenn ich ganz ehrlich bin: Hätte es eine genauso fehlerfreie Protagonistin wie America erneut gegeben, dann könnte ich mir Band eins bis drei auch einfach nochmal durchlesen. Es ist aber nicht so als würde Eadlyn von Grund aus bösartig und hochnäsig sein, denn es gibt durchaus Gründe und das führt dann zum Großen und Ganzen der Geschichte. Eadlyn ist ein Charakter, den ich liebgewonnen habe, obwohl sie jede Menge Ecken und Kanten hat. Zu denKandidaten will ich nicht zu viel verraten, weil das an der Stelle ja ein riesiger Spoiler wäre. Nur so viel: Es gibt einige Überraschungen und Ungewohnheiten.Die Geschichte ist natürlich für alle Selection- Fans ein emotionaler Band, da man hier erfährt was im Laufe der Zeit auch mit America und Maxon und noch mehr passiert ist. Ich wurde an Figuren erinnert, die ich schon fast vergessen hatte und konnte dann kaum glauben, dass ich gerade wieder über diese Person lese. Von Anfang bis Ende ist das Buch spannend und trägt eine Menge Überraschungen mit sich. Allerdings sollte man sich wirklich noch gut an die Figuren des vorherigen Bandes erinnern und was mit ihr geschehen ist, damit man auch versteht, wer gerade gemeint ist, denn in diesem Band ist es so das alles was vorher passiert ist komplizierter gehalten wird. Man fühlt sich gut in altes Spiel ein. Das Casting macht zwar nicht so viel Spaß wie beim ersten Mal, aber das pendelt sich ganz gut ein und dadurch das der Handlungsstrang und die Geschichte so einzigartig sind muss man einfach weiterlesen. Es gibt kein "ich höre jetzt auf" und dann kommt man am Ende an und fängt fast an zu weinen.Fazit: Eadlyn ist eine hochnäsige, zickige Prinzessin mit weichem Kern und man versteht sie oder man versteht sie eben nicht. Der Handlungsstrang ist super und hat eine Menge Spannung zu bieten und der Schreibstil rundet das ganze nochmal ab. Ein Muss für alle Selection - Liebhaber. buechervertraeumt.blogspot. com

    Mehr
  • weitere